Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Was ist mit meinen Kakteen los?

Nach unten

Was ist mit meinen Kakteen los?

Beitrag  caketus am Di 30 Mai 2017, 22:31

Hallo zusammen,

ich habe diese Kakteen schon seit über einem Jahrzehnt und ich muss gestehen, ich habe mich nie wirklich drum gekümmert, außer sie hin und wieder zu gießen. Vor geraumer Zeit, vielleicht vor 2 Jahren, habe ich diese braunen Verfärbungen bei beiden gesehen. Ich dachte, ich hätte sie übergossen und sie würden anfangen zu faulen, aber die Verfärbungen sind immer noch da und den Kakteen scheint es gut zu gehen.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Außerdem: Wie heißt der erste Kaktus und ist es schon zu spät, die Mammillaria umzutopfen?
avatar
caketus
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 13
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Re: Was ist mit meinen Kakteen los?

Beitrag  Avicularia am Di 30 Mai 2017, 22:45

Hallo caketus,

zuerst einmal herzlich willkommen bei uns im Forum! *willko1* Schön, dass dich deine Frage zu uns geführt hat. Wenn du möchtest kannst du uns hier etwas mehr über dich erzählen.

Was deine Kakteen angeht: Solange die braunen Stellen fest sind, ist es für den Kaktus kein Problem. Diese Stellen treten oft bei älteren Pflanzen auf. Es kann sich um Verkorkungen handeln. Durch diese verschafft sich die Pflanze mehr Stabilität wenn sie größer wird.

Zu welcher Art deine Säule gehört ist mit diesem Bild wahrscheinlich nicht so einfach festzustellen. Du kannst sie ja mal an einen etwas helleren Ort stellen und sie dann nochmals fotographieren.

Viele Grüße
Sabine

_________________
Viele Grüße
Sabine


--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
- Welchen Tag haben wir denn?
- Es ist heute.
- Das ist mein Lieblingstag!

(Winnie Pooh)
avatar
Avicularia
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2912
Lieblings-Gattungen : Astrophytum, Ascleps, Euphorbien, Caudexpflanzen....

Nach oben Nach unten

Re: Was ist mit meinen Kakteen los?

Beitrag  caketus am Di 30 Mai 2017, 23:05

Danke Sabine.

Ja, die Braunen stellen sind fest. Heißt, bei Mammillaria ist das wahrscheinlich auch Verkorkung?

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Hier nochmal in heller. Hoffentlich ist es besser so.


avatar
caketus
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 13
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Re: Was ist mit meinen Kakteen los?

Beitrag  Shamrock am Di 30 Mai 2017, 23:28

caketus schrieb:ist es schon zu spät, die Mammillaria umzutopfen?
Zum Umtopfen ist es nie zu spät! Am besten gleich in ein deutlich mineralischeres Substrat.

Ansonsten sind diese basalen Verkorkungen, wie ja bereits geschrieben, völlig normal und erfüllen im Habitat sogar diverse Schutzfaktoren.

Für ein Jahrzehnt der Vernachlässigung sehen deine beiden Kakteen übrigens gar nicht mal so übel aus. Blüht die Mammillaria denn auch jedes Jahr?

Ach so ja, natürlich auch von mir ein herzlicher Willkommensgruß hier im Forum! *daumen*

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 13371
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Re: Was ist mit meinen Kakteen los?

Beitrag  caketus am Di 30 Mai 2017, 23:44

Shamrock schrieb:
Für ein Jahrzehnt der Vernachlässigung sehen deine beiden Kakteen übrigens gar nicht mal so übel aus. Blüht die Mammillaria denn auch jedes Jahr?

Ja, tut sie. Vor ein paar Wochen erst wieder. Nur nicht so stark, wie ich hier schon im Forum teilweise gesehen habe. Meine Kakteen wurden im Leben genau ein mal umgetopft (in irgendeine Erde) und nie gedüngt. Gegossen werden sie völlig nach Belieben. Mal mehrmals die Woche (weil ich nie weiß, wann ich sie das letzte mal gegossen habe), mal über Monate nicht, weil ich zu faul bin. Man kann sehen, dass die Säule ein bisschen vergeilt ist (habs in meiner Ahnungslosigkeit im Winter gegossen). Ich habe erst dieses Jahr gelernt, was "vergeilen" überhaupt bedeutet. Ich hab mir jetzt überlegt, ich könnte das mit der Pflege jetzt ein bisschen ernster nehmen und mich informieren.

Shamrock schrieb:
Ach so ja, natürlich auch von mir ein herzlicher Willkommensgruß hier im Forum! *daumen*

Danke Smile

Habe übrigens noch einen. Mit dem ist aber alles in Ordnung. Bis auf dass das Ding sich ungünstig zur Sonne hinbiegt und sich unten in die eine Richtung biegt und oben in die andere.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
caketus
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 13
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Re: Was ist mit meinen Kakteen los?

Beitrag  Shamrock am Mi 31 Mai 2017, 12:06

Ich sehe schon, du bist auf dem richtigen Weg. Im Winter kalt und absolut trocken und im Sommer maximal Sonne und immer dann gießen, wenn das Substrat komplett trocken ist.

Dein dritter im Bunde ist übrigens auch eine Mammillaria. Sieht aus wie eine solitär wachsende Mammillaria bombycina, welche unter Lichtmangel leidet. Die sollte dann auch alljährlich zuverlässig blühen.

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 13371
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Re: Was ist mit meinen Kakteen los?

Beitrag  caketus am Mi 31 Mai 2017, 13:31

Shamrock schrieb:Ich sehe schon, du bist auf dem richtigen Weg. Im Winter kalt und absolut trocken und im Sommer maximal Sonne und immer dann gießen, wenn das Substrat komplett trocken ist.

Dein dritter im Bunde ist übrigens auch eine Mammillaria. Sieht aus wie eine solitär wachsende Mammillaria bombycina, welche unter Lichtmangel leidet. Die sollte dann auch alljährlich zuverlässig blühen.

Also sie kriegt so viel Licht ab, wie die anderen auch. Alle stehen auf der Fensterbank. Vielleicht bring ich sie den Sommer über raus... Blüht aber regelmäßig. Woran erkennt man, dass sie zu wenig Sonne abkriegt? Vielleicht liegt es einfach an der schlechten Belichtung des Fotos.
avatar
caketus
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 13
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Re: Was ist mit meinen Kakteen los?

Beitrag  Shamrock am Mi 31 Mai 2017, 23:36

An der gestreckten Wuchsform, dem Areolenabstand, dem schimmernden hellgrün unter den weißen Haaren, etc... Wink
Frischluftaufenthalt ist übrigens nicht nur wegen Licht gut, sondern auch wegen Abhärtung, etc.

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 13371
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten