Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Ortegocactus macdougallii

Seite 1 von 4 1, 2, 3, 4  Weiter

Nach unten

Ortegocactus macdougallii

Beitrag  Bimskiesel am Mo 05 Jun 2017, 17:10

Ich kultiviere seit einigen Jahren zwei Ortegocactus macdougallii-Sämlinge. Ich weiß, dass die Art langsam wächst. Dennoch finde ich, dass sie in den letzten fünf Jahren kaum Fortschritte gemacht haben.  Neutral

Sie sind jetzt ca. 2 cm hoch - ohne Wurzeln. Neulichst habe sich sie ausgetopft, um unterirdisch nach dem Rechten zu sehen. Das Wurzelsystem ist völlig intakt.

Welches Substrat und welcher Standort ist bei der Pflege von Ortegocactus an besten zu wählen Question

Danke für Eure Empfehlungen
Antje
avatar
Bimskiesel
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1549
Lieblings-Gattungen : Astros, Coryphanthas, ECCs, Gymnos, Mammis, Turbinis, nur um einige zu nennen...

Nach oben Nach unten

Re: Ortegocactus macdougallii

Beitrag  Odessit am Di 06 Jun 2017, 09:18

Hallo, ich kann leider nichts zum Thema beitragen, aber ich habe selbst im Frühjahr einen wurzelechten Sämling (ca. 1 cm Durchmesser) erworben. Er steht westseitig hell und halbschattiert, rein mineralisch versteht sich ... und es tut sich nichts. Gegossen habe ich schon – doch er zeigt noch kein Wachstum. Insofern würde mich auch Erfahrungen zur Pflege interessieren.
avatar
Odessit
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 192
Lieblings-Gattungen : Alles was nicht zu groß wächst – kein Platz da!

Nach oben Nach unten

Re: Ortegocactus macdougallii

Beitrag  Cristatahunter am Di 06 Jun 2017, 13:05

Mir wurden auch schon Ortegocactus macdougallii angeboten. Ich habe keinen gekauft, weil sie mir zu heikel scheinen. Sogar in Gewächshauskultur habe ich Angst diesen Pflanzen nicht gerecht zu werden. Auf dem Fensterbrett wird es dann noch schwieriger. Oft wird O.m. von einem rostroten Pilz befallen, der nicht tötet aber nicht schön aussieht.
Gruss Stefan
avatar
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 14054
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Re: Ortegocactus macdougallii

Beitrag  ClimberWÜ am Di 06 Jun 2017, 14:17

Ich pflege drei Exemplare gut von daumendick bis zum 1 1/2-fachen mit beginnenden Seitentrieben. Der erste Ortegocactus mußte unbeabsichtigt bzw. konnte bereits -2.8° Celsius schadlos überstehen.
Sie stehen halbsonnig im GWH an der Westseite des Hauses. Alle treiben bei gutem Turgor momentan ihre Dornen aus. Sie stehen nicht sonderlich trocken in mineralischem Substrat.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Schaut auchmal auf Xerophilia Volume 2, No. 4 (7) – December 2013
"Myths and truths about Ortegocactus macdougalii" von Tóth Norbert, Debrecen, Hungary
auf http://xerophilia.ro/

Demzufolge kann er vollsonnig stehen, muss nicht gepfropft werden, erträgt im Winter auch 5°C, KEIN kalkhaltiges Substrat sondern mineralisch eher sauer (Anm.: ergo kein kalkhaltiges Gießwasser), möglicherweise entstehen die rotbraunen Flecken zum Schutz vor Sonneneinstrahlung...


Zuletzt von ClimberWÜ am Di 06 Jun 2017, 15:37 bearbeitet; insgesamt 3-mal bearbeitet
avatar
ClimberWÜ
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 717
Lieblings-Gattungen : Opuntoidea und andere Frost-/Winterharte

Nach oben Nach unten

Re: Ortegocactus macdougallii

Beitrag  Bimskiesel am Di 06 Jun 2017, 14:57

Idea Danke Peter, das hilft doch schon weiter. Smile

Meine kleinen Knubbel sollte ich wohl wieder in den Topf stecken, denn sie beginnen sich in der Liegeposition bereits zum Licht zu orientieren und werden krumme Haken. Suspect (Also, genug Leben ist drin. Smile )

Viele Grüße, Antje
avatar
Bimskiesel
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1549
Lieblings-Gattungen : Astros, Coryphanthas, ECCs, Gymnos, Mammis, Turbinis, nur um einige zu nennen...

Nach oben Nach unten

Re: Ortegocactus macdougallii

Beitrag  Echinopsis am Di 06 Jun 2017, 17:02

Hallo zusammen, hallo Antje,

wenn Ortegocactus einen schönen hellen und sonnigen Standort im Gewächshaus hat ist er völlig unkompliziert.
Idealerweiße mehrere Pflanzen, dann blüht er auch sicher.
Ich hatte früher nur eine Pflanze gehabt, die nie geblüht hat. Seit ein paar Jahren pflege ich mehrere Ortegocacteen und sie blühen jedes Jahr sehr üppig.
Gerne reiche ich später noch ein Bild nach.

Am Standort habe ich Ortegocactus in großen Mengen gefunden. Sie wachsen auch hier in sehr sonniger Lage.

Habitat
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


_________________
lG,
Daniel

Bilderhochladen im Forum leicht gemacht
avatar
Echinopsis
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 14918
Lieblings-Gattungen : diverse mexikanische Gattungen und Copiapoen

Nach oben Nach unten

Re: Ortegocactus macdougallii

Beitrag  Bimskiesel am Di 06 Jun 2017, 22:00

Danke für Eure Infos und die tollen Bilder.

So viel scheine ich gar nicht falsch gemacht zu haben. Meine erhielten volle Sonne, hatten mineralisches Substrat, das allerdings sehr durchlässig, weil relativ grob, war. Ich werde es jetzt mit etwas mehr Feinanteilen probieren.

danke
für Eure Hilfe
Antje

Leider habe ich kein Bild von den Zwergen zur Hand. Sollte ich mal nachholen.
avatar
Bimskiesel
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1549
Lieblings-Gattungen : Astros, Coryphanthas, ECCs, Gymnos, Mammis, Turbinis, nur um einige zu nennen...

Nach oben Nach unten

Re: Ortegocactus macdougallii

Beitrag  Echinopsis am Mi 07 Jun 2017, 19:35

Nachtrag: habe gerade im Gewächshaus noch ein paar Bilder gemacht.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


_________________
lG,
Daniel

Bilderhochladen im Forum leicht gemacht
avatar
Echinopsis
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 14918
Lieblings-Gattungen : diverse mexikanische Gattungen und Copiapoen

Nach oben Nach unten

Re: Ortegocactus macdougallii

Beitrag  Bimskiesel am Mi 07 Jun 2017, 21:20

Ja, wie schön!

Davon sind meine noch weit entfernt. Crying or Very sad

Hier mal kurz ein paar schlecht belichtete, rohe Schnappschüsse von eben:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Aber der oben erwähnte Artikel ist Gold wert. king  Vorhin habe ich die Beiden in neues Substrat gesteckt. Es lebe das saure Milieu - oder zumindest das kalkfreie. Und ab sofort bin ich wieder gespannt. bounce

Grüße von Antje
avatar
Bimskiesel
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1549
Lieblings-Gattungen : Astros, Coryphanthas, ECCs, Gymnos, Mammis, Turbinis, nur um einige zu nennen...

Nach oben Nach unten

Re: Ortegocactus macdougallii

Beitrag  Kotschoubey am Do 08 Jun 2017, 18:30

Ich habe mit der Art auch keine großen Probleme, obwohl ich sie im Frühbeet kultiviere und sie durchaus auch mal ein paar Minusgrade abbekommen hat. Ich muss gesten, dass ich eine in etwas kalkhaltigen Substrat kultiviere und auch schon mit Düngegips gegossen habe scratch  Es scheint keine Auswirkungen negativer Art gehabt zu haben. Es hat sehr lange gedauert, bis die Pflanzen geblüht haben. Im vergangenen Jahr bei einer Pflanze nur eine Blüte (die war vor Jahren mal tiefgepropft, hat aber schon länger eine eine große eigene Wurzel ausgebildet). In diesem Jahr hat nur die zweite, wurzelechte Pflanze geblüht, jetzt schon der zweite Blütenschub  Very Happy Beide stehen genau nebeneinander.

Ganz pralle Pflanze mit vielen Blüten in leicht kalkhaltigen Substrat (Bims mit etwas zerstoßenem Gips und Kalkstein)
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Die einzige Blüte vom letzten Jahr. Die linke, schrumpelige Pflanze war ursprünglich mal tiefgepfropft, dann ist Ortegocactus durchgewachsen, hat den Rest seiner Unterlage gekillt und eine eigene dicke Wurzel gebildet. So richtig reicht sie zur Versorgung aber nicht aus. Pflanze steht in Bims ohne Kalk.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
Kotschoubey
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 665
Lieblings-Gattungen : Thelocactus, Coryphantha, Zwergkakteen, mex. Kleingattungen, polsterbildende und Caudex-Kakteen, Mesembs

Nach oben Nach unten

Seite 1 von 4 1, 2, 3, 4  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten