Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands größter & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziell geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt jeder gleich!
- nur einmal registrieren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in streßfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Wildwachsende Opuntien in Deutschland

+9
Cristatahunter
TobyasQ
Gymnocalycium
Die Dicke
Shamrock
biker4870
Mexikaner
abax
Nopal
13 verfasser

Seite 2 von 3 Zurück  1, 2, 3  Weiter

Nach unten

Wildwachsende Opuntien in Deutschland  - Seite 2 Empty Re: Wildwachsende Opuntien in Deutschland

Beitrag  Shamrock So 07 Jun 2020, 21:58

biker4870 schrieb: Nach der Regenpause muss ich ´glaub nochmals hin, da stehen die Pflanzen hoffentlich voll in Blüte!? Dann gibt´s noch ein weiteres Update...
Au fein, gerne! Gibt sicher klasse Fotos! *daumen*
Zwischenzeitlich hab ich den Thread mal zu "Kakteen" verschoben. Hier in der Bestimmungsecke ist er mittlerweile echt zu schade.

Wildwuchernde humifusa in fränkischen Garten Wink :
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 28210
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Wildwachsende Opuntien in Deutschland  - Seite 2 Empty Re: Wildwachsende Opuntien in Deutschland

Beitrag  biker4870 So 19 Jul 2020, 17:45

… der Regen ist zwar schon lang vorbei, aber lieber spät als nie - hier noch ein paar Fotos aus dem Weinberg, mit den letzten Blüten der Saison...

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Ein wahrer Kakteenwasserfall...
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
biker4870
biker4870
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 265
Lieblings-Gattungen : winterharte Kakteen, Yuccas, Agaven, ...

Nach oben Nach unten

Wildwachsende Opuntien in Deutschland  - Seite 2 Empty Re: Wildwachsende Opuntien in Deutschland

Beitrag  Die Dicke So 19 Jul 2020, 18:26

Darf man diesen Thread auch füttern mit Bildern (und Kleinigkeiten schreiben), wenn man die Arten nicht bestimmen kann? mfG
avatar
Die Dicke
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 195
Lieblings-Gattungen : Balsaminen - alle nicht sukkulenten

Nach oben Nach unten

Wildwachsende Opuntien in Deutschland  - Seite 2 Empty Re: Wildwachsende Opuntien in Deutschland

Beitrag  Gymnocalycium So 19 Jul 2020, 19:23

hallo
wenn Du noch einen "Standort" in Südtirol brauchst:
nördlich von Meran am Tappeiner Weg hat um die 1860 ein Arzt dort Opuntien ausgewildert, die seitdem dort gut gedeihen

dazu paßt auch: https://www.natura.museum/wp-content/uploads/2020/05/Willhalm_Opuntia.pdf


Zuletzt von Gymnocalycium am Mo 20 Jul 2020, 17:26 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Gymnocalycium
Gymnocalycium
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1710
Lieblings-Gattungen : Gymnocalycium

Nach oben Nach unten

Wildwachsende Opuntien in Deutschland  - Seite 2 Empty Re: Wildwachsende Opuntien in Deutschland

Beitrag  Shamrock So 19 Jul 2020, 22:23

Die Dicke schrieb:Darf man diesen Thread auch füttern mit Bildern (und Kleinigkeiten schreiben), wenn man die Arten nicht bestimmen kann? mfG
Selbstsverfreilich, sofern es sich um freilaufende Opuntien in Mitteleuropa handelt.


Thomas, besten Dank für das Update! *daumen*
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 28210
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Wildwachsende Opuntien in Deutschland  - Seite 2 Empty Re: Wildwachsende Opuntien in Deutschland

Beitrag  TobyasQ Mo 20 Jul 2020, 15:17

Vor 14 Tagen auf dem Rheinsteig bei Braubach Richtung Süden, ein Stück oberhalb der Fahne wächst dieses Exemplar in Brusthöhe. Es folgten jeweils mit Abstand noch 3 wesentlich kleinere Pflanzen.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

_________________
Viele Grüße
Thomas


Um Menschen und Diamanten wahrhaft zu bewerten, muss man sie aus der Fassung bringen.
TobyasQ
TobyasQ
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4025
Lieblings-Gattungen : Mammillaria, EC, Cleistocactus, Matucana, Epiphyten, Thelo-, Tephro-, Pterocactus

Nach oben Nach unten

Wildwachsende Opuntien in Deutschland  - Seite 2 Empty Opuntien am Kaiserstuhl

Beitrag  Tatzenkatz So 25 Jul 2021, 00:01

Hallo,

mein Name ist Erik und ich komme aus Freiburg.
Ich habe vor ein paar Wochen einen Beitrag über Opuntien am Kaiserstuhl verfasst.
Ich konnte 4 verschiedene Opuntienarten finden.

Da es hier speziell um Kakteen geht, habe ich mir gedacht, dass euch dieser Beitrag auch gefallen könnte.
Zudem habe ich eine Frage, die bisher noch unbeantwortet blieb. Ich suche den Namen einer Opuntienart im Beitrag.
Wenn ihr eine Idee habt, wäre ich über eine Antwort sehr dankbar : ) Die betreffende Opuntenart wird auf einem Bild im Beitrag gezeigt.

Also hier der Beitrag:
Auf warmen Trockenhängen und an den Mauern des westlichen Kaiserstuhls treten verscheidene Opuntienarten auf.
In diesem Beitrag zeige ich euch die farbenfohen Immigranten.

Opuntienblüte
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]





Seit über 100 Jahren soll es hier verwilderte Opuntien geben.
Von der südlichsten bis zur nördlichsten (mir bekannten) Kolonie sind es 8km Luftlinie.
Auch dazwischen verwildert die Opuntie bevorzugt an Südwesthängen.
Am Winklerberg, dem südwestlichsten Punkt des Kaiserstuhls gibt es einen ausgeschilderten, sehr steilen und schmalen Pfad,
der an einigen Opuntien vorbeiführt.

Hier wächst die bekannteste Opuntienart des Kaiserstuhls: Opuntia phaeacantha cv. "Kaiserstuhl"
Sie zeichnet sich durch rosarote Blüten aus. Im Gegensatz zu den gelb-orangefarbenen Blüten der Ursprungsform.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]





Sie bildet die größten Gruppen, die sich über viele Quadratmeter erstrecken können.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]





An anderen Stellen wächst sie als hängender Busch ...
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]





... der eine beeindruckende Größe erreichen kann.

(Bild aus dem Frühling)
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]





Blick über den Kaiserstuhl
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]





Neben einer großen Phaeacantha-Gruppe entdecke ich eine andere Art.
Sie hat cremefarbene Blüten und ein kompakteren Wuchs mit etwas kleineren Ohren.

Es ist eine neu entdeckte Opuntienart. Vielleicht hat jemand von Euch eine Idee, welche Art hier im Hang wächst.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]





Ich habe noch eine zweite Opuntienart entdeckt, die bisher nicht bekannt war.
Sie hat winzige Ohren und gelbe Blüten, die sich kurz vor dem Verblühen orange-rot verfärben. Ich vermute, dass es sich hierbei um Opuntia fragilis handelt.

(Die Opuntien wachsen in einem steilen Hang und werden von Vegetation verdeckt, weshalb das Bild stark gezoomt werden musste)
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]





In einer Gruppe aus rosarot blühenden Phaeacanthas hat eine Pflanze scheinbar spontan ihre Blühfarbe geändert  
und blüht im Phaeacantha-typischen gelb-orange.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]





Neben Opuntia phaeacantha ist Opuntia humifusa die häufigste Opuntienart. Sie ist nur schwach bedornt und wächst eher liegend und ausgestreckt.
Die Blüten von Opuntia humifusa sind zitronengelb.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]





Hier wächst sie in Gesellschaft des Edel-Gamander - Teucrium chamaedrys
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]





Der Edel-Gamander ist ein immergrüner Halbstrauch, der am Kaiserstuhl weit verbreitet ist.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]





Blick nach Nordwesten
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]





Opuntia humifusa unterhalb eines Aussichtspunkts

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]





Blick vom Aussichtspunkt
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]





Am nördlichsten mir bekannten Opuntienstandort hat Opuntia phaeacantha ausschließlich gelbe Blüten.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]





Ich hatte erwartet, dass sie auf 320m ein wenig später blüht, sodass ich die Blütezeit bei meinem zweiten Besuch knapp verpasst habe.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]





Eine der auffälligsten Blumen am Kaiserstuhl ist die große Mauretanische Malve - Malva mauritania. Sie blüht bis in den Dezember hinein. Hier wächst sie auf einem unbewirtschafteten Hang.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]





Eine Opuntia phaeacantha wächst an einer Stützmauer
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]





Vielleicht sind euch auf manchen Bildern "kletternde" Schnecken aufgefallen.
Am Kaiserstuhl gibt es eine ganze Reihe von Schneckenarten, die an Hitze und Trockenheit angepasst sind.
Da der Erdboden im Sommer sehr heiß wird, klettern sie auf Vegetation und verschließen ihre Schneckenhäuser.
So überstehen sie die Sommermonate und können sich im Herbst und Frühling fortpflanzen.

Heideschnecke (links) und Kaiserstuhlschnecke (rechts).
Am Kaiserstuhl sind sie extrem häufig, während man sie in Freiburg überhaupt nicht findet.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Dornige Grüße ; )
Erik


Zuletzt von Tatzenkatz am So 25 Jul 2021, 22:45 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Tatzenkatz
Tatzenkatz
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4
Lieblings-Gattungen : Opuntien

Nach oben Nach unten

Wildwachsende Opuntien in Deutschland  - Seite 2 Empty Re: Wildwachsende Opuntien in Deutschland

Beitrag  Cristatahunter So 25 Jul 2021, 06:11

Hochinteressant die schönen Aufnahmen. Wie sind denn die verschiedenen Arten da hingekommen. Seit 100 Jahren steht in deinem Beitrag. Gibt es da eine Historie?
Cristatahunter
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 22417
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Wildwachsende Opuntien in Deutschland  - Seite 2 Empty Re: Wildwachsende Opuntien in Deutschland

Beitrag  JürgenKS So 25 Jul 2021, 08:48

Hallo Erik,

*willko1* und toller Beitrag mit super Fotos. danke
JürgenKS
JürgenKS
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 361
Lieblings-Gattungen : alle Gattungen

Nach oben Nach unten

Wildwachsende Opuntien in Deutschland  - Seite 2 Empty Re: Wildwachsende Opuntien in Deutschland

Beitrag  Matches So 25 Jul 2021, 09:48

Hallo, leider sehe ich die Fotos von Erik nicht, obwohl sonst alle Fotos bei mir zu sehen sind.
Habe Firefox und Chrom als Browser probiert.
Liebe Grüße
Matthias
Matches
Matches
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4882
Lieblings-Gattungen : Ferocactus Eriosyce Escobaria Thelocactus Coryphantha

Nach oben Nach unten

Seite 2 von 3 Zurück  1, 2, 3  Weiter

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten