Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Deuterocohnia brevifolia

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Deuterocohnia brevifolia

Beitrag  nikko am Mo 19 Jun 2017, 13:16

Moin,
vor ein paar Jahren bekam ich mal ein kleines Teilstück von dieser interessanten Art aus den Anden. Jetzt hat sie schon ein richtiges kleines Polster gebildet und ich habe sie vor 2 Wochen in einen größeren Topf gesetzt:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Heute morgen habe ich nun auch Blüten entdeckt:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Klein grün und unscheinbar, na die Bestäuber werden sie wohl trotzdem finden. Very Happy Die Pflanze ist absolut pflegeleicht, der Vorbesitzer meinte aber sie bräuche etwas mehr Wasser als ein Kaktus. Gut, habe ich ihr bisher auch gegeben und sie hat es soweit klaglos vertragen.  Very Happy  Auf dem Namensschild vom Vorbesitzer steht übrigens noch Abromeitiella brevifolia.

Eine kleine Rosette habe ich beim Teilen abgenommen, und separat getopft. Dann habe ich eben gerade den Thread hier im Forum gelesen:
https://www.kakteenforum.com/t17129-deuterocohnia-brevifolia-teilen
Ok, das hätte ich mir also sparen können. Embarassed Aber ihr wißt ja: die Hoffnung stirbt zuletzt!

LG,
Nils

_________________
"To the rational mind, nothing is unexplicable; only unexplained."
- The Doctor
avatar
nikko
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4239
Lieblings-Gattungen : Echinocereus, Astrophytum, Ferocactus, Puna, kleine mexikanische Arten

Nach oben Nach unten

Re: Deuterocohnia brevifolia

Beitrag  plantsman am Mo 19 Jun 2017, 17:52

Moin,

das werden wunderschöne Polster. Wir haben bei uns im Schauhaus der Gruson-Gewächshäuser zwei die mehr als 30 Jahre alt sind. Wegen dem Teilen machen die beiden uns auch große Sorgen, denn in nächster Zeit wird dieses Schauhaus grundsaniert und wir überlegen jetzt schon, wie wir die beiden "Monster" retten können.

Das ist ja mal wieder eine sehr hilfreiche Aussage: "braucht mehr Wasser als ein Kaktus" Rolling Eyes . Welcher Kaktus? Ein Rhipsalis teres, ein Gymnocalycium denudatum, Turbinicarpus alonsoi oder Cereus uruguayanus? Es gibt Kakteen, die deutlich mehr Wasser benötigen als Deine Deuterocohnia.
Wenn Du jedoch schon Erfahrungen mit Sulcorebutia oder Hochland-Echinopsen/Lobivia gemacht hast, dann solltest Du die Bromelie so pflegen, wie diese Kakteen, denn sie wachsen ebenfalls in den Anden in den gleichen Höhenlagen und auch teilweise dicht beieinander.

_________________
Tschüssing
Stefan

Ein "geklautes" Zitat von einem Bekannten aus einem anderen Forum:
"Trotz aller Wissenschaftlichkeit und Systematik vergeßt mir niemals, daß die Pflanzen einfach schön sind."
Prof. Hans Pitschmann, 1984
avatar
plantsman
Fachmoderator - Bilderlexikon

Anzahl der Beiträge : 1244
Lieblings-Gattungen : lateinamerikanische Crassulaceae, mediterrane und kanarische Flora, Zwiebel- und Knollenpflanzen

Nach oben Nach unten

Re: Deuterocohnia brevifolia

Beitrag  nikko am Di 20 Jun 2017, 06:57

Moin Stefan,
da bin ich mal gespannt, wie ihr die 'Monster' retten werdet, das mußt Du bitte unbedingt im Bild festhalten!

Ja, 'mehr Wasser als ein Kaktus' ist echt schwammig. Ich halte das so: Gepflanzt in mineralisches Substrat, bekommt die Planze im Sommer immer so viel Wasser, dass das Substrat nicht lange trocken bleibt, im Winter ganz trocken. Das kommt dann tatsächlich mit der Pflege von Sulcorebutien hin, vielen Dank nochmal für den Tipp!

Wenn bei Eurer Rettungsaktion ein kleiner Ableger abfallen sollte, würde meine Pflanze sich über Gesellschaft freuen! Very Happy

LG,
Nils

_________________
"To the rational mind, nothing is unexplicable; only unexplained."
- The Doctor
avatar
nikko
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4239
Lieblings-Gattungen : Echinocereus, Astrophytum, Ferocactus, Puna, kleine mexikanische Arten

Nach oben Nach unten

Re: Deuterocohnia brevifolia

Beitrag  alex am Di 20 Jun 2017, 12:11

Hallo!

Würde der thread nicht eher hier her gehören? Very Happy

https://www.kakteenforum.com/f197-bromeliaceae
avatar
alex
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 230
Lieblings-Gattungen : Ceropegia, Ceropegia und ... Ceropegia

Nach oben Nach unten

Re: Deuterocohnia brevifolia

Beitrag  nikko am Di 20 Jun 2017, 12:22

Moin Alex,
da hast Du Recht, ich habe ihn gleich mal verschoben.

LG,
Nils

_________________
"To the rational mind, nothing is unexplicable; only unexplained."
- The Doctor
avatar
nikko
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4239
Lieblings-Gattungen : Echinocereus, Astrophytum, Ferocactus, Puna, kleine mexikanische Arten

Nach oben Nach unten

Re: Deuterocohnia brevifolia

Beitrag  TobyasQ am Mi 19 Jul 2017, 11:29

Hallo,
ich hab eine auf dem FT geschenkt bekommen. Hab mich etwas begooglet, wikipediert, bebildert und belesen. Ihr habt die alle in Töpfen und Substrat. Die sollen doch auch lithophytisch wachsen und auf Bildern werden auch Steine, Pflanzgefässe u.a. überwachsen. Darum wollte ich meine auf einen grossen Lavabrocken setzen. Kann das was werden, doch in Substrat oder sollte es eher anderes Gestein sein, bspw. Granit, Basalt, Bims, Schiefer oder ...?

Gruss Thomas
avatar
TobyasQ
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 439
Lieblings-Gattungen : Glochidenträger, Monotypen, Säulen, Winterharte (Pterocactus, Tephrocactus, kleingliedrige Opuntien)

Nach oben Nach unten

Re: Deuterocohnia brevifolia

Beitrag  nikko am Mi 19 Jul 2017, 11:34

Moin Thomas,
ein Lavabrocken als Pflanzgefäß sollte toll aussehen! Ich würde ein entsprechendes Loch im Brocken verwenden bzw. schaffen und die Pflanze dann z.B. mit Vulkatec Substrat einsetzen.
Nicht zu sparsam mit dem Wasser sein!

LG,
Nils

P.S.: Das Polster dieser Art beim Januschkowetz war echt der Hit!

_________________
"To the rational mind, nothing is unexplicable; only unexplained."
- The Doctor
avatar
nikko
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4239
Lieblings-Gattungen : Echinocereus, Astrophytum, Ferocactus, Puna, kleine mexikanische Arten

Nach oben Nach unten

Re: Deuterocohnia brevifolia

Beitrag  TobyasQ am Mi 19 Jul 2017, 11:53

Hi Nils,
der Brocken kommt erstmal ins Wasser bis er nicht mehr blubbert. Dann wollte ich ihn mit Sphagnum aufbinden, so wie Tillandsien auf Korkeiche. Ich überlege trotzdem evtl. einen anderen Stein zu nehmen. Ich hab da im Garten eine Auswahl, weil mir meine Lavabrocken eigentlich zu klein sind. Wie schnell wachsen die eigentlich?
avatar
TobyasQ
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 439
Lieblings-Gattungen : Glochidenträger, Monotypen, Säulen, Winterharte (Pterocactus, Tephrocactus, kleingliedrige Opuntien)

Nach oben Nach unten

Re: Deuterocohnia brevifolia

Beitrag  nikko am Mi 19 Jul 2017, 12:10

Hmmm...
Nur Aufbinden halte ich für riskant. Oder Du mußt halt oft gießen oder sprühen = pflegeintensiv. Die wachsen vergleichsweise schnell, mein handtellergroßes Exemplar hat ca. 4 Jahre gebraucht um sich aus einem kleinen Ableger zu entwickeln. Bis Du eine RICHTIG große Matte hast, dauert es wohl Jahrzehnte. Very Happy

LG,
Nils

_________________
"To the rational mind, nothing is unexplicable; only unexplained."
- The Doctor
avatar
nikko
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4239
Lieblings-Gattungen : Echinocereus, Astrophytum, Ferocactus, Puna, kleine mexikanische Arten

Nach oben Nach unten

Re: Deuterocohnia brevifolia

Beitrag  TobyasQ am Mi 19 Jul 2017, 15:45

Nils, was meinst du zu einem anderen Stein? Wahrscheinlich noch höherer Giessaufwand wegen der geringeren Wasserspeicherfähigkeit gegenüber Lava.

Das Polster vom Michael ist mir erst eingefallen, als ich mich belesen habe und die Bilder sah. Ich erinnere mich aber auch das es eine Lücke hatte und an der Stelle schwächelte.

Dankend Thomas
avatar
TobyasQ
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 439
Lieblings-Gattungen : Glochidenträger, Monotypen, Säulen, Winterharte (Pterocactus, Tephrocactus, kleingliedrige Opuntien)

Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten