Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Mammillaria umtopfen/vermehren

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach unten

Mammillaria umtopfen/vermehren

Beitrag  caketus am Mo 26 Jun 2017, 22:13

Hallo zusammen,

folgende Situation:

Mein Mammillaria Kaktus ist zu groß für seinen Topf geworden und zudem auch noch weich, so dass bei der kleinsten Berührung die Nadeln an der Hand Hängen bleiben. Das erschien mir nicht so ganz gesund zu sein und ich entschloss mich, gleich mal umzutopfen und zusätzlich ein paar Kindel anzupflanzen, falls er fault. Ich hab Berta (gerade beschlossen, dass der Kaktus so heißt), aus dem Topf genommen, drei Kindel abgeschnitten und zum Trocknen gelegt. Berta sieht jetzt sehr zugerichtet aus. Als schön kann man das nicht bezeichnen. Scheint aber nicht zu faulen.

Nun hab ich eine Tüte alte Kakteenerde gefunden. Ist mehrere Jahre alt, offen (aber unbenutzt) und feucht, seit ich weiß nicht wie lange. Sie lag über Jahre im Garten. Ich habe mal dran gerochen und es riecht und sieht aus wie frische Erde.

Meine Fragen
1. Kann das gut gehen, wenn ich die alte Erde benutze?
2. Wie lange lasse ich die Kindel trocknen?
3. Wo lasse ich sie trocknen? Wenn draußen, morgen hat es bis zu 28°.
4. Lege ich sie dann in trockene oder feuchte Erde?
5. Sieht Berta nach einigen Jahren immer noch so verkrüppelt aus? An den Seiten wurden Kindel abgeschnitten und in der Mitte wuchern die Kindel und drängen sich ziemlich eng zusammen.
6. Weitere Tipps?

Grüße
Cake
avatar
caketus
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 13
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Re: Mammillaria umtopfen/vermehren

Beitrag  Mc Alex am Mo 26 Jun 2017, 22:41

Mir stellt sich erst mal die Frage welche Erde du da gefunden hast, so einen Sack von Compo?
Wenn ja dann versuch besser "richtiges" Substrat aufzutreiben, wäre besser für den Schützling. Wink
avatar
Mc Alex
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1169
Lieblings-Gattungen : Gymnocalycium, Mammillaria

Nach oben Nach unten

Re: Mammillaria umtopfen/vermehren

Beitrag  caketus am Mo 26 Jun 2017, 22:53

Mc Alex schrieb:Mir stellt sich erst mal die Frage welche Erde du da gefunden hast, so einen Sack von Compo?
Wenn ja dann versuch besser "richtiges" Substrat aufzutreiben, wäre besser für den Schützling. Wink

Kakteenerde vom Pflanzenkölle. Da steht was von "Für alle Sukkulenten". Ich hab noch im Keller Pflanzengranulat. Keine Ahnung, wie geeignet das für Kakteen ist. Im Übrigen könnte man mir alles mögliche als "richtiges Substrat" verkaufen. Hat man ja im Pflanzenkölle auch gemacht. Wenn da steht, dass es für Kakteen geeignet ist, erwarte ich das irgendwie auch.

Wenn du mir einen Link gibst, bestell ich das.
avatar
caketus
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 13
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Re: Mammillaria umtopfen/vermehren

Beitrag  Mc Alex am Mo 26 Jun 2017, 23:23

Ich kenne das Substrat vom Pflanzenkölle nicht, nehme aber einfach mal an das es ähnlich wie das Compo ist.
Ich schmeiß mal ein paar Möglichkeiten in den Raum:
1) Selber mischen, macht Sinn wenn man mehr braucht.
2) Vulcatec könntest mal schauen.
3) Einschlägige Fachgeschäfte wie Kakteen Haage oder Uhlig.

Schau dich dort mal um, da kriegst was sinnvolles.
avatar
Mc Alex
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1169
Lieblings-Gattungen : Gymnocalycium, Mammillaria

Nach oben Nach unten

Re: Mammillaria umtopfen/vermehren

Beitrag  Shamrock am Di 27 Jun 2017, 00:35

Moin Cake,

also wenn bei einer Mammillaria Dornen bei der kleinsten Berührung abfallen, dann ist das überhaupt kein gutes Zeichen. "Nur" einzelne Dornen oder die gesamten Dornenpolster? Hast du mal ein Foto? Oder ist es die hier (wobei die ja keine Kindel hat)? https://www.kakteenforum.com/t27241-was-ist-mit-meinen-kakteen-los#314418
Irgendwie kann ich mir ohne Foto kein Bild machen.

Da Kakteen nicht im Moor wachsen, ist Torf im Substrat nicht wirklich sinnvoll. Wie schon im anderen Thread mitgeteilt, sollte das Substrat überwiegend bis rein mineralisch sein. So wie eben im Habitat auch. Wink

Dann mal der Reihe nach:
1) das Alter schadet dem Substrat nicht, wenn es niemand ausgelaugt hat
2) rund 10 Tage. Hast du mal geguckt, ob nicht schon kleine Wurzeln dranhängen? Dann kann man das ganze Prozedere hervorragend abkürzen
3) Auf jeden Fall im Schatten
4) Trockenes Substrat, sonst besteht Fäulnisgefahr. Die foreninterne Suchfunktion spuckt unter Schlagwörtern wie "Bewurzeln" oder "Vogelsand" tolle Tipps aus.
5) Da meine Glaskugel verstaubt ist und ich auch keinen Kaffeesatz zur Hand habe, sag ich dazu ohne Fotos gar nix
6) Vielleicht, wenn man auf einem Foto mehr dazu sehen kann...

Viele Grüße!

Shamrock (aka Matthias)

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 13360
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Re: Mammillaria umtopfen/vermehren

Beitrag  caketus am Di 27 Jun 2017, 00:55

Das mit den Stacheln sieht aus wie auf dem Foto:

Es ist diese Pflanze

Und es sind alle Kindel gleichermaßen betroffen.

2) Leider tummeln sich alle Kindel aufeinander. Ich habe Angst, die Wurzeln zu verletzen, beim Versuch, Berta auseinanderzuwursteln, falls es überhaupt geht.
6) Morgen gibts Fotos

Danke euch


Zuletzt von caketus am Di 27 Jun 2017, 01:00 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
avatar
caketus
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 13
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Re: Mammillaria umtopfen/vermehren

Beitrag  caketus am Di 27 Jun 2017, 00:58

Mc Alex schrieb:Ich kenne das Substrat vom Pflanzenkölle nicht, nehme aber einfach mal an das es ähnlich wie das Compo ist.
Ich schmeiß mal ein paar Möglichkeiten in den Raum:
1) Selber mischen, macht Sinn wenn man mehr braucht.
2) Vulcatec könntest mal schauen.
3) Einschlägige Fachgeschäfte wie Kakteen Haage oder Uhlig.

Schau dich dort mal um, da kriegst was sinnvolles.

Ist das in Ordnung?
https://www.amazon.de/Vulkatec-Kakteenerde-Premium-1-5-ltr/dp/B01CSCGK6U/ref=sr_1_2?s=garden&ie=UTF8&qid=1498517832&sr=1-2&keywords=Vulkatec+Kakteenerde
avatar
caketus
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 13
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Re: Mammillaria umtopfen/vermehren

Beitrag  Shamrock am Di 27 Jun 2017, 01:00

Dann lass sie doch als schicke Gruppe zusammen, gönn ihr deutlich mehr Licht sowie MINERALISCHES Substrat - dann wird das hoffentlich auch halbwegs wieder. Wobei aber so abfallende Dornenpolster wirklich kein gutes Zeichen sind.
Umtopfen geht übrigens nie ohne jegliche Wurzelverletzungen. Wenn du sie nach dem Eintopfen ein bis zwei Wochen nicht gießt, dann ist das nicht so tragisch. Und wer weiß, vielleicht fallen ja beim Umtopfen irgendwelche Kindel von alleine ab?
Wäre doch gelacht, wenn wir die dicke Berta nicht wieder in Form bekommen! Wink

Vulkatec taugt, wie von Alex geschrieben. Auch hier hilft die foreninterne Suchfunktion wunderbar weiter. Wink

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 13360
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Die Leiden der nicht ganz so jungen Berta

Beitrag  caketus am Di 27 Jun 2017, 01:20

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

So sieht Madame gerade aus. Hab sie reingeholt, weils angefangen hat, zu regnen. Das erste Bild zeigt, wie die arme eine Halbglatze kriegt.
avatar
caketus
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 13
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Re: Mammillaria umtopfen/vermehren

Beitrag  Shamrock am Di 27 Jun 2017, 08:30

Mal abgesehen vom Lichtmangel sieht sie doch ganz normal aus.
Wie leicht lösen sich die Dornenpolster? Wenn man sich in den Dornen verhakt und sich ruckartig befreit, oder wirklich bereits bei leichter Berührung?

Ansonsten ist so eine Halbglatze im fortgeschrittenen Alter ja manchmal unvermeidbar - nur bei Damen und Kakteen natürlich etwas gewöhnungsbedürftig. Wink

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 13360
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten