Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands größter & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Impressionen vom Schuppendach

Seite 4 von 5 Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter

Nach unten

Impressionen vom Schuppendach - Seite 4 Empty Re: Impressionen vom Schuppendach

Beitrag  Palmbach Fr 19 Jun 2020, 16:22

Danke für die vielen Informationen. Davon kann ich einiges umsetzen. War heute mal oben und festgestellt, dass ich da oben eine Wanne mit ca 13 cm Substrat befüllen kann. Zwei Abläufe sind vorhanden. Diagonal in den Ecken. Auf dem Beton liegen verschweißte Bitumenbahnen, darauf eine ca 13 cm dicke Schicht Kieselsteine. Ich denke, da lässt sich was machen.
Palmbach
Palmbach
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 405
Lieblings-Gattungen : Mexikaner; Echinopsis

Nach oben Nach unten

Impressionen vom Schuppendach - Seite 4 Empty Re: Impressionen vom Schuppendach

Beitrag  Henning Fr 19 Jun 2020, 17:19

Moin Uwe,
wenn Du solches Dachbegrünungssubstrat nimmst, ist dieses zumeist leichter als Deine 13 cm Kieselsteine.
Je leichter bzw. je dünner die Schicht dann ist, desto weniger Wasser kann sie speichern (hat Stefan ja auch schon geschrieben).
Sofern man sich innerlich davon verabschiedet, kein grünes Flachdach mit saftigen Gräsern und ähnlich anspruchsvollen Blümchen haben zu wollen, ist das auch alles kein Problem. Bei mir fühlen sich die Hauswürze, Sedum und auch ein paar Opuntien ohne jegliches Zutun seit Jahren sehr wohl.
Mit ein paar Steinen oder auch mit einer gewissen Modellierung der Oberfläche kann man neben den Pflanzen noch für eine "Gestaltung " der Fläche sorgen.
Wir haben quasi einen Wadi angelegt, weil das Regenwasser vom Haupthaus über das Schuppendach abläuft. Wenn dieses Regenwasser aber auf kürzestem Weg direkt in der Dachrinne landet und gleichzeitig ein Wolkenbruch einsetzt, dann lief die Dachrinne an der "falschen" Stelle über und der Keller stand unter Wasser. Durch das "Flussbett " wird das Regenwasser nun an einer anderen Stelle in die Dachrinne geleitet - sieht interessant aus und Überschwemmung im Keller gab es seither auch nicht mehr.
Viel Spaß und Erfolg bei Deinem "Schuppendachprojekt".
Gruß Henning
Henning
Henning
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3167
Lieblings-Gattungen : Conophytum, Lithops, Tillandsien, Orchideen, fleischfressende Pflanzen im Garten - von allem was

Nach oben Nach unten

Impressionen vom Schuppendach - Seite 4 Empty Re: Impressionen vom Schuppendach

Beitrag  sensei66 Mo 22 Jun 2020, 14:03

Nachdem es jetzt etwas länger nass war, fängt das Dach an zu leben. Da musste ich gleich wieder ein paar Fotos machen

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Zu Delosperma ist noch zu erwähnen, dass sie die Bedingungen im Sommer gut abkönnen, jedoch die dauernassen, wechselhaften rheinhessischen Winter so gar nicht vertragen. Ich muss mal veruchen, ob sie sich unter dem Dachvorsprung ansiedeln lassen und ein wenig dadurch geschützt die Winter besser überstehen.
sensei66
sensei66
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2540

Nach oben Nach unten

Impressionen vom Schuppendach - Seite 4 Empty Re: Impressionen vom Schuppendach

Beitrag  Shamrock Mo 22 Jun 2020, 23:02

Delosperma seh ich aber auf deinen heutigen Fotos gar keins. Was mir aber richtig gut gefällt, ist das Sedum dasyphyllum. *daumen*
In der Natur blühen dieses Jahr jede Menge Sedum-Arten nicht. Denen war wahrscheinlich der April und Mai viel zu trocken - und das will bei heimischen Sukkulenten wirklich was heißen. Shocked
Hübsches Dach!

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 24715
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Impressionen vom Schuppendach - Seite 4 Empty Re: Impressionen vom Schuppendach

Beitrag  Fero71 Di 23 Jun 2020, 08:46

Liebe Dachexperten!

Ich bin auch gerade bei der Planung einer neuen Garage und würde gerne das Flachdach mit Sukkulenten und vor allem Kakteen bepflanzen - ganz ohne Regenschutz versteht sich.

Errichten möchte ich die Garage im Sommer 2022, das heißt es verbleibt noch ein wenig Zeit für den passenden Kakteennachwuchs zu sorgen:

Welche Pflanzen können die Profis empfehlen, was hat sich bei Euch bewährt?

Beste Grüße

Fero
Fero71
Fero71
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 131
Lieblings-Gattungen : Ferocactus, Nordamerikaner

Nach oben Nach unten

Impressionen vom Schuppendach - Seite 4 Empty Re: Impressionen vom Schuppendach

Beitrag  Shamrock Di 23 Jun 2020, 09:29

Da gibt's Kakteengärtner, die sich auf frost-, bzw. winterharte Pflanzen spezialisiert haben. Wir können dir gerne Gattungen und Arten runterbeten - aber dort kannst du dich auch noch für das entscheiden, was dir gefällt. Wink

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 24715
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Impressionen vom Schuppendach - Seite 4 Empty Re: Impressionen vom Schuppendach

Beitrag  sensei66 Di 23 Jun 2020, 12:05

Shamrock schrieb:Delosperma seh ich aber auf deinen heutigen Fotos gar keins.
Dafür in der ersten Serie Cool
Das violett blühende ist das einzige Delosperma, das sich seit fünf Jahren wacker hält. Alle übrigen haben sich im Lauf der Zeit verabschiedet - meist im Winter.

Danke für die Blumen!
sensei66
sensei66
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2540

Nach oben Nach unten

Impressionen vom Schuppendach - Seite 4 Empty Re: Impressionen vom Schuppendach

Beitrag  Fero71 Di 23 Jun 2020, 12:42


Lieber Shamrock,

die Links habe ich natürlich und kenne ich auch - wenn du aber genau schaust, schreiben gerade bei den Echinocreeen oder Escobarien die meisten Anbieter, dass es nur mit Überdachung im Winter funktioniert.
Meine Frage daher nochmals - etwas präziser - welche Echinocereen und Escobarien et al. haben sich über mehrere Jahre im Freien am Dach ohne Regenschutz bewährt?
Was die Opuntien anbelangt, so gibt es jede Menge, da brauche ich tatsächlich keine Aufzählung.

Beste Grüße

Fero


Fero71
Fero71
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 131
Lieblings-Gattungen : Ferocactus, Nordamerikaner

Nach oben Nach unten

Impressionen vom Schuppendach - Seite 4 Empty Re: Impressionen vom Schuppendach

Beitrag  Shamrock Di 23 Jun 2020, 12:51

Stefan, ich hab's ja schon an anderer Stelle erwähnt: Hier machen die Delos seltsamerweise im Winter die Grätsche wenn sie trocken stehen. Sobald sie auch im Winter regelmäßig Wasser kriegen, geht's ihnen gut.

Entsprechend ist auch die Sache mit den Empfehlungen für so ein Dach oder einen Steingarten: Was bei einem gut geht, kann beim Nachbarn ein Reinfall werden. Was viele Jahre flutscht, kann in einem einzigen Winter vorbei sein... Die Frage nach entsprechenden Empfehlungen wurde ja hier schon zigfach gestellt und mit persönlichen Erfahrungen beantwortet - aber alles ohne Garantie. Maihuenia funktioniert immer, die muss man notfalls im Winter sogar gießen. Braucht aber auch entsprechend Tiefgang.
Bei manchen Echinocereen oder Escobarien ist es dann sogar vom jeweiligen Klon abhängig.

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 24715
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Impressionen vom Schuppendach - Seite 4 Empty Re: Impressionen vom Schuppendach

Beitrag  Fero71 Di 23 Jun 2020, 13:04

Ich verstehe, klar ein 100 prozentige Garantie gibt es für nichts.

Ich werde es einfach ausprobieren Very Happy und ein paar werden es schon schaffen.

Besten Dank.

Fero
Fero71
Fero71
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 131
Lieblings-Gattungen : Ferocactus, Nordamerikaner

Nach oben Nach unten

Seite 4 von 5 Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten