Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Neuer ahnungsloser Kakteenbesitzer

Nach unten

Neuer ahnungsloser Kakteenbesitzer

Beitrag  Kakteen_nie_gehabt am Mo 03 Jul 2017, 01:47

Hallo,
ich bin überraschend an eine Kakteensammlung bekommen. Kenne mich aber mit Kakteen überhaupt nicht aus.

Hoffe auf Eure Hilfe, dass die Teile keinen Schaden durch meine Unkenntnis erleiden.

Am Wochende standen Teile davon draußen im Regen, was wohl schonmal falsch war. Habe die Kakteen jetzt erst mal überdacht gestellt wo sie Nachmittagssonne abbekommen.

Für mich als Laie sehen die Kakteen sehr eng sitzend aus und sollten bestimmt umgetopft werden oder gar geteilt, oder?

Ich versuche die Bilder hochzuladen und bitte Euch um Eure fachlichen Tipps.

Vielen Dank schon mal.
Gruss
Uwe

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
Kakteen_nie_gehabt
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Re: Neuer ahnungsloser Kakteenbesitzer

Beitrag  Mc Alex am Mo 03 Jul 2017, 07:04

Moin Uwe

Für´s erste, die Kakteen schauen so mal nicht so schlecht aus. Wink
Umtopfen würde sicher nicht schaden, vom Platz her stehen ein paar etwas eng und da wo man Substrat sieht, schaut das für mich doch nach seht starken Humusanteil aus.
Als erstes würde ich mal die Untersetzer weg geben, auf alle Fälle dann wenn sie dem Regen ausgesetzt sind. Anssonten nach dem gießen immer ausleeren, daß nie Wasser in den Untersetzern steht.
Ich erkenne zumindest Mammillarien, Parodien und auf dem letzen Bild sehe ich  Parodia (notocactus) lenninghausii. (Nagel mich aber nicht darauf fest, gibt Leute die kennen sich mit den Arten weit besser aus als ich)
Ich würde mir ein paar Pflanzgefäße besorgen und gutes Substrat (Vulcatec, oder über diverse Kakteenhändler wie Kakteen Haage oder Uhlig...)

Wenn was unklar ist einfach nachfragen. Wink
avatar
Mc Alex
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1169
Lieblings-Gattungen : Gymnocalycium, Mammillaria

Nach oben Nach unten

Re: Neuer ahnungsloser Kakteenbesitzer

Beitrag  Shamrock am Mo 03 Jul 2017, 11:27

Hi Uwe,

da kann ich mich Alex nur anschließen.

Eng sitzend ist relativ. Das sind halt schöne, alte Säcke, welche sich gegenseitig auf den Pelz gewachsen sind.
Raus aus dem Humuszeugs und rein ins mineralische Substrat. Untersetzer auf alle Ewigkeiten verbannen und ein bissl Nachmittagssonne wird nicht ausreichen. Wenn du sie in mineralischen Substrat hast, dann ist ein bissl Regen im Sommer sicher nicht weiter tragisch.
- Gießen sobald das Substrat komplett trocken ist
- kalt (aber frostfrei) und komplett trocken überwintern - und dann wird du nächsten Sommer mit zahlreichen Blüten verwöhnt

Ansonsten bleib ich dabei: Leg dir erstmal ein simples Buch über Kakteen zu, damit du mit den Grundlagen vertraut wirst. Alles weitere gibt sich dann...

Viel Spaß und Freude mit deinen Prachtstücken!

Matthias

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 12743
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Hallo Uwe,

Beitrag  Kaktus 56 am Mo 03 Jul 2017, 18:27

da hast du eine schöne erbschaft bekommen,ansonsten schließe
ich mich den anderen an raus damit und umtopfen.
Mamilarien, und das letzte Bild Parodia (notocactus) lenninghausii.

Gruß Burkhard
avatar
Kaktus 56
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 22
Lieblings-Gattungen : Echinopsis

Nach oben Nach unten

Re: Neuer ahnungsloser Kakteenbesitzer

Beitrag  OPUNTIO am Mo 03 Jul 2017, 19:14

Hallo Uwe
In welcher Ecke Deutschlands bist du denn Zuhause?
Evtl. wohnt ja einer in der Umgebung und kann dir mit Rat und Tat beiseite stehen. Oder es ist eine Ortsgruppe der DKG in der Nähe.

Gruß Stefan
avatar
OPUNTIO
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2385
Lieblings-Gattungen : Opuntienartige, Bonsai-artige Sukkulenten,und vieles mehr

Nach oben Nach unten

Re: Neuer ahnungsloser Kakteenbesitzer

Beitrag  nordlicht am Mo 03 Jul 2017, 20:30

Kakteen_nie_gehabt schrieb:

Für mich als Laie sehen die Kakteen sehr eng sitzend aus und sollten bestimmt umgetopft werden oder gar geteilt, oder?



Hallo Uwe,
Deine Erbschaft sieht recht gut aus. Die sitzen nicht eng,.......einige Kakteen neigen mit zunehmendem Alter zur Gruppenbildung. Die Gruppen, die du hast, sehen gesund aus und sollten meiner Meinung nach so belassen werden, ich würde sie nicht teilen. Du könntest einige aber in größere Töpfe umpflanzen.
Zum geeigneten Substrat kannst du hier im Forum zahlreiche Empfehlungen finden. Gib doch mal in der Suchfunktion den Begriff Substrat ein, dann erhältst du 115 Einträge.
Viel Spaß an deinen tollen Kakteen.

_________________
Grüße vom nordlicht
"Wer die Dornen nicht ehrt, ist den Kaktus nicht wert"
avatar
nordlicht
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1737
Lieblings-Gattungen : Frostharte und alles, was klein bleibt, robust ist und mehrfach blüht

Nach oben Nach unten

Re: Neuer ahnungsloser Kakteenbesitzer

Beitrag  Tarias am Mo 03 Jul 2017, 21:54

Kakteen_nie_gehabt schrieb:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Hallo Uwe,

so schlecht sieht die Bande gar nicht aus.
Kakteen nehmen es i.d.R. nicht übel, wenn sie mal eine Zeitlang beengt stehen Wink

Auf dem Foto oben, der Blumenkasten in der Mitte, enthält von links nach rechts
Chamaecereus, vermutlich eine Hybride
eine Rebutia
eine Aylostera

Das sind alles sehr pflegeleichte Pflanzen die gerne Polster bilden. Sie halten alle drei auch leichte Frostgrade aus (bis -5 Grad werden unbeschadet überstanden). Bei komplett trockener und kalter Überwinterung blühen die im Frühsommer aus allen Knopflöchern.
Komplett trocken bedeutet: Ab Ende September nicht mehr gießen. Erst wieder im März-April anfangen.
Kalt bedeutet: in einem frostfreien Raum, 0 bis zu 10 Grad, je kälter, desto dunkler vertragen sie.
Wenn du sie umtopfst (was ihnen ganz gut tun würde) fallen vermutlich ein paar Sprosse ab. Die kannst du recht einfach in Kakteenerde bewurzeln.

Viel Freude und vorsicht vor dem Kakteenvirus!
avatar
Tarias
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 841

Nach oben Nach unten

Re: Neuer ahnungsloser Kakteenbesitzer

Beitrag  Kakteen_nie_gehabt am Di 04 Jul 2017, 03:30

Hallo,

vielen Dank für Eure zahlreichen und umfassenden Antworten!

Jetzt habe ich glücklicherweise ein paar Kakteennamen, um mich da etwas schlauer zu machen.

Auch für die Pflege und Behandlungstipps bin ich dankbar.

Ein tolles Forum hier mit freundlichen Hobbyisten.

Danke!

Gruss
Uwe
avatar
Kakteen_nie_gehabt
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten