Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Warum pfropfen?

Seite 3 von 7 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter

Nach unten

Warum pfropfen? - Seite 3 Empty Re: Warum pfropfen?

Beitrag  RalfS am Fr 07 Jul 2017, 09:24

Naja, er bekommt dann zwar mehrere Pflanzen vom gleichen Klon,
aber generativ vermehren kann er die nicht.
Köhres bietet gerade Saatgut an.

Grüße

Ralf
RalfS
RalfS
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2615

Nach oben Nach unten

Warum pfropfen? - Seite 3 Empty Re: Warum pfropfen?

Beitrag  Epi-Anzucht-Fan am Fr 07 Jul 2017, 17:12

Hallo Thomas,
das gute Stück gehört zu den ersten Kakteen, die ich einmal kaufte, damals war ich gerade mit dem Studium fertig, heute bin ich seit 10 Jahren Rentner.
Ich befürchte, dass seine Lebenskraft -  (so wie meine) - zwar noch ausreicht, um jedes Jahr wieder Blüten zu schieben, eine stärkere Verletzung aber mit dem Exitus beantwortet.

@ Ralf
Nach Samen habe ich Ausschau gehalten, wurde aber nicht fündig, da ich im Ausland nichts bestellen wollte, hoffe auf die nächste Saison

MfG
Epi-Anzucht-Fan
Epi-Anzucht-Fan
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 929
Lieblings-Gattungen : Turbinicarpen; seit wenigen Jahren Epi-Hybriden

Nach oben Nach unten

Warum pfropfen? - Seite 3 Empty Re: Warum pfropfen?

Beitrag  RalfS am Fr 07 Jul 2017, 18:22

Hallo Dieter

Köhres ist ein Deutscher Betrieb. Wink

Grüße

Ralf
RalfS
RalfS
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2615

Nach oben Nach unten

Warum pfropfen? - Seite 3 Empty Re: Warum pfropfen?

Beitrag  Epi-Anzucht-Fan am Fr 07 Jul 2017, 19:52

@ Ralf
danke für den Tip, werde gleich bestellen
MfG
Epi-Anzucht-Fan
Epi-Anzucht-Fan
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 929
Lieblings-Gattungen : Turbinicarpen; seit wenigen Jahren Epi-Hybriden

Nach oben Nach unten

Warum pfropfen? - Seite 3 Empty Re: Warum pfropfen?

Beitrag  Thomas G. am Fr 07 Jul 2017, 20:33

Hallo Dieter,

bei so einem altehrwürdigem Gesellen würde ich auch nicht unnötig das Messer ansetzen. Das wäre ja schon direkt respektlos und das Risiko, dass er es wirklich krumm nimmt viel zu groß. Ausserdem scheint der sich, so wie er ist, bei dir sehr wohlzufühlen, sonst wäre er sicher nicht so alt geworden. Tolle Leistung, gratuliere !

Viele Grüße

Thomas
Thomas G.
Thomas G.
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1311
Lieblings-Gattungen : Astrophytum, Tricho/Echinopsis-Hybriden

Nach oben Nach unten

Warum pfropfen? - Seite 3 Empty Warum Pfropfen?

Beitrag  ossiilch am Mi 16 Mai 2018, 22:03

Hallo Freunde des Pfropfens,

in den Baumärkten habe ich schon oft solche gepfropften Exemplare gesehen und mich gefragt, was für einen Sinn das eigentlich hat. Ist das nur eine Modeerscheinung und bezweckt man damit etwas besonderes? Da ich mich mit diesen Dingen überhaupt nicht auskenne, würde ich mich über eure Antworten freuen.

ossiilch
ossiilch
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 69
Lieblings-Gattungen : Echinopsis, Lobevien

Nach oben Nach unten

Warum pfropfen? - Seite 3 Empty Re: Warum pfropfen?

Beitrag  Orchidsorchid am Mi 16 Mai 2018, 22:12

Hallo Ossiilch
Warum?
1. um schneller blühfähige Pflanzen zu haben bzw.schneller groß z.b.Aztekium die wachsen ja Arschlangsam
2.um Pflanzen ohne Chlorophyll oder mit wenig die sonst nicht lange Leben am Leben zu erhalten
3.Pflanzen ohne Wurzeln z.b durch falsches giessen zu retten

Mehr fällt mir auf die schnelle nicht ein

Grüsse Manfred
Orchidsorchid
Orchidsorchid
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1497
Lieblings-Gattungen : Astrophytum

Nach oben Nach unten

Warum pfropfen? - Seite 3 Empty Re: Warum pfropfen?

Beitrag  Kaktusfreund81 am Mi 16 Mai 2018, 22:56

Hallo Andrea,

du hast bestimmt farbige Gymnocalycium mihanovichii im Baumarkt gesehen.
Meistens handelt es sich um diese Art wenn man im Baumarkt nach Pfropfungen sucht.
Durch ihre gelbe, orange, rote oder pinke Färbung fallen sie recht schnell auf.
Allerdings fehlt ihnen das Grün und somit Chlorophyll im Pflanzenkörper.
Sie können keine Fotosynthese betreiben, deshalb werden sie gepfropft,
damit die Unterlage, welcher i.d.R. ein Hylocereus ist, die lebensnotwendige
Fotosynthese betreiben kann und den Pfröfling versorgt.

Manfreds Aussagen sind absolut richtig, ich fasse sie für dich mal zusammen:  Wink
Orchidsorchid schrieb:1. um schneller blühfähige Pflanzen zu haben bzw.schneller groß z.b.Aztekium die wachsen ja Arschlangsam
Beschleunigung des Wachstums (die Pflanze muss somit keine eigenen Wurzeln ausbilden).

Orchidsorchid schrieb:2.um Pflanzen ohne Chlorophyll oder mit wenig die sonst nicht lange Leben am Leben zu erhalten
Die Unterlage muss Chlorophyll besitzen und übernimmt für den Pfröpfling die Fotosynthese.

Orchidsorchid schrieb:3.Pflanzen ohne Wurzeln z.b durch falsches giessen zu retten
Das nennt man auch Notpfropfung. Bei Pflanzen, die von der Basis her wegfaulen, wird der gesunde obere Teil gepfropft.
Kaktusfreund81
Kaktusfreund81
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1334
Lieblings-Gattungen : Notos, EH's / LH's / HW's, Gymnos, Chams, Sulcos, Astros, Arios, Thelos, Pedios, Epis, Coryphantha, Escobaria, Rebutia, ECC, Winterharte

Nach oben Nach unten

Warum pfropfen? - Seite 3 Empty Re: Warum pfropfen?

Beitrag  Cristatahunter am Do 17 Mai 2018, 00:51

Es gibt ein paar schwierige Arten die nicht so einfach auf eigenen Wurzeln wachsen. Blossfeldia, Navajoa, Scleros, Pedios, Aztekium, Discocactus, Arojadoa uvm.
Diese lassen sich gepfropft besser vermehren und die gepfropften halten dann auch länger und sind einfacher zu pflegen.
Cristatahunter
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 17865
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Warum pfropfen? - Seite 3 Empty Re: Warum pfropfen?

Beitrag  Cristatahunter am Sa 19 Mai 2018, 08:19

Diese Tage bin ich am Pfropfen. Es sind meistens Vermehrungen von Pflanzen die ich lieber mehrfach habe. Falls mir einmal etwas stirbt so habe ich noch ein zweites Exemplar. Das sind fast immer Pflanzen die bereits gepfropft in meiner Sammlung herumstehen. Z.B. Cristaten, Cultivare oder ich verwende verhaltensauffällige Sämlinge.
Als Unterlagen verwende ich: Eriocereus jusberti, Ferocactus glaucescens, Myrtillocactus oder Zylinderopuntia subulata.
Pfropfen ist etwas Zeitintensiv und die beste Jahreszeit ist jetzt. Die Tage sind nicht heiss, die Nächte kühl aber nicht kalt, die Luftfeuchte hoch, das Wachstum stark. Ich habe so an die 60-70 Pfropfungen gemacht und es sollten so ca. 100 werden. Wenn ich dann die Pfropfungen ausgepackt habe, mache ich ein paar Fotos.
Cristatahunter
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 17865
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Seite 3 von 7 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten