Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Kranke Opuntia/Cylindropuntia

Nach unten

Kranke Opuntia/Cylindropuntia

Beitrag  Andreas_70 am Fr 07 Jul 2017, 12:19

Guten Tag zusammen

Ich habe diesen Frühling zwei frostharte Cylindropuntien eingebüsst, und zwar sind beide Pflanzen von der Stammbasis her fortschreitend gelblich und später bräunlich geworden und schliesslich wie vertrocknet. Inzwischen zeigen zwei Opuntia fragilis ähnliche Symptome, und ich bin mir überhaupt nicht schlüssig, was die Ursache dafür sein könnte. Alle Pflanzen stehen das ganze Jahr über im Freien, aber unter Glas, gut belüftet. Zu viel Nässe sollte also nicht die Ursache sein. Die betroffenen Pflanzenteile werden nicht matschig, und im Innern sehen sie im Anfangsstadium eigentlich in Ordnung aus. Ich habe das fotografiert, siehe unten. Weitere Pflanzen sind aktuell nicht betroffen, und ich habe die kranken Pflanzen mal separat gestellt. Kennt jemand dieses Problem, und gibt es Behandlungsmöglichkeiten dagegen? Für eure Meinung und euren Rat danke ich bestens!

Grüsse,
Andreas

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
Andreas_70
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 12
Lieblings-Gattungen : Winterharte Sukkulenten; Afrikanische Sukkulenten

Nach oben Nach unten

Re: Kranke Opuntia/Cylindropuntia

Beitrag  Shamrock am Fr 07 Jul 2017, 12:41

Hi Andreas,

wenn die betroffenen Triebstücke im Winter keinen Kälteschaden erlitten haben, dann könnte es eine Form der Trockenfäule sein. Gegenmaßnahmen? Keine Ahnung, im Zweifelsfall so, wie man andere Pilze auch bekämpft - oder hoffen, dass sie noch jemand mit einschlägigen Erfahrungen und mehr Kompetenz dazu äußert.

Viel Erfolg!

Shamrock (aka Matthias)

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 12698
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Re: Kranke Opuntia/Cylindropuntia

Beitrag  Hallunklan am Fr 07 Jul 2017, 20:37

Ich würde auf eine Stammgrundfäule tippen.
Solche Sympthome habe ich bereits bei einigen Opuntia fragilis, O. rhodantha-Hybriden, Cylindropuntia leptocaulis und Trichocereus pachanoi, aber auch bei Lavendel und Hibiskus erlebt.
Meistens, aber nicht immer, trat es auf wenn die Pflanzen bei großer Hitze in feuchtem Substrat standen. Das Gewebe wurde von außen her hellbraun und kollabierte.
Und es zog sich, wenn nicht durch einen beherzten Schnitt aufgehalten, einfach weiter nach oben, aber scheinbar ohne die Leitbündel zuerst zu infizieren und zu folgen. So zumindest bei den T. pachanoi.
Manchmal half Spezial Pilzfrei Aliette.
avatar
Hallunklan
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 61
Lieblings-Gattungen : Gymnocalycium, Astrophytum, Gattungshybriden, Opuntien,Haworthia, Gasteria, Euphorbia

Nach oben Nach unten

Re: Kranke Opuntia/Cylindropuntia

Beitrag  Andreas_70 am Sa 08 Jul 2017, 08:33

Vielen Dank für eure Antworten! Das hilft mir sehr weiter! Ich werde versuchen, gesunde Ableger zu retten und neu zu bewurzeln, in mineralischem Substrat. Die restliche Pflanze wird hygienisch entsorgt. Bei einer wenig befallenen Pflanze wage ich einen Versuch mit einem Fungizid.

Grüsse und nochmals Dank
Andreas
avatar
Andreas_70
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 12
Lieblings-Gattungen : Winterharte Sukkulenten; Afrikanische Sukkulenten

Nach oben Nach unten

Re: Kranke Opuntia/Cylindropuntia

Beitrag  Shamrock am Sa 08 Jul 2017, 09:28

Andreas, eine sehr empfehlenswerte Vorgehensweise. *daumen*

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 12698
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten