Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Woran erkennt man einen Viren-Befall?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Woran erkennt man einen Viren-Befall?

Beitrag  Litho am Sa 08 Jul 2017, 20:07

Ich habe kürzlich von einem sehr großen Kräuterversand einige Pflanzen gekauft: Unter anderem Wasserblatt (Talinum triangulare), Heliotrop (Heliotropium arborescens) und Japanischer Papierbusch (Edgeworthia chrysantha).

Bei allen Pflanzen muss ich nun feststellen, dass sich die Blätter seltsam verfärben und dann teilweise absterben.

Beim Wasserblatt tauchen immer wieder braune Stellen auf. Ich habe sämtliche befallenen Blätter abgeschnitten, doch die Verfärbungen bilden sich stets neu an den neuen Blättern. Schädlinge kann ich nicht finden.

Beim Heliotrop werden die Blattränder vereinzelt dunkelbraun und verschrumpeln dann zu schwärzlichen Mumien.

Beim Japanischen Papierbusch tauchen an den meisten Blättern schwarze Striche an der Blattoberseite auf. Ich beobachte das noch weiterhin und hoffe, dass die neuen Blätter nicht betroffen sind. Okay, ich hatte vor einigen Tagen mit Parathion gespritzt, weil Blätter immer wieder über Nacht angefressen wurden.

Frage: Woran erkenne ich, ob es sich "nur" um Pilzbefall handelt oder um Viren?

Anbei ein Foto vom Wasserblatt:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Die drei gekauften Wasserblatt-Pflanzen habe ich heute entsorgt. Der Versandhändler hatte auf meine Anfrage leider nicht reagiert.

Auf Wunsch kann ich die "Striche" beim Papierbusch fotografieren und posten.
avatar
Litho
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4261
Lieblings-Gattungen : Adenium, Sulcorebutia

Nach oben Nach unten

Re: Woran erkennt man einen Viren-Befall?

Beitrag  Mexikaner am Sa 08 Jul 2017, 20:23

Hallo Litho,
Virenbefall kann ganz unterschiedlich aussehen.Wenn wir mal bei Stauden bleiben,dann google mal nach Hosta Virus X.Da sieht man spezifische Auswirkungen. Typisch ist das transparent werden der Blätter an manchen Stellen.Auf dem Bild könnte es wahrscheinlich wirklich etwas Sonnenbrand und eine Pilzinfektion sein.Aber vor allem das Blatt ganz links mit der braunen Spitze könnte ein Zeichen von Virenbefall sein.Stell alle unter Verdacht stehenden Pflanzen weit weg von den anderen,denn auch Schädlinge wie Spinnmilben können Vireninfektionen übertragen.Danach kürzt du am besten die Spitzen ein und wartest auf den Neuwuchs und schaust ob es da die selben Auffälligkeiten gibt.Ansonsten bitte alle Scheren,Schaufeln oder Spaten desinfizieren.Alkohol hilft nur bei langer Einwirkung.Am besten für 30Min in Chlorbleichlauge stellen.Danach ist auf jeden Fall alles tot.Unterschätz bitte nicht die Gefahr. Hostafreunde und Sammler wissen was ich meine,denn da ist es ein weitverbreitetes Problem.Eine wahre Unverschämtheit vom Händler sich nicht zu melden *Nudelholz* Evil or Very Mad
Stell bitte noch die anderen Bilder ein.Wichtig ist jetzt Hygiene und Abwarten und wenn es sich als wahr behaupten sollte nicht vor der Tonne zurückschrecken Sad

MfG,
Ines
avatar
Mexikaner
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 184
Lieblings-Gattungen : Escobaria,Turbinicarpus

Nach oben Nach unten

Re: Woran erkennt man einen Viren-Befall?

Beitrag  Litho am Sa 08 Jul 2017, 20:40

Danke, Ines. Sehr nett.
Ich war gerade im Garten und habe noch zwei weitere Fotos gemacht:

Heliotrop-Blatt - die ganz befallenen hatte ich schon abgeschnitte und entsorgt...
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Papierbaum
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
Litho
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4261
Lieblings-Gattungen : Adenium, Sulcorebutia

Nach oben Nach unten

Re: Woran erkennt man einen Viren-Befall?

Beitrag  KarMa am Sa 08 Jul 2017, 20:57

Wie schade, Litho! Das wünscht man niemandem. Tut mir echt leid um Deine schönen neuen Pflanzen.
Mach mal Druck bei Händler mit beigefügten Bildern. Viel Glück!
avatar
KarMa
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2666
Lieblings-Gattungen : Kakteen Querbeet / Sukkulente Rosetten / Epis

Nach oben Nach unten

Re: Woran erkennt man einen Viren-Befall?

Beitrag  Litho am Sa 08 Jul 2017, 21:06

Der Papierbusch / - baum hat 16,99 gekostet. Die Heliotrop 4,55 und die Wasserblätter jeweils 5,20. Ich werde aber noch warten, wie sich der Papierbusch und das Heliotrop entwickeln. Die drei Talinums / Wasserblätter sind ja schon im Müll.
Das Problem bei Reklamationen ist ja immer, dass ein Verkäufer sagen könnte, dass es sich um Pflegefehler handelt.
Ganz extrem bei Zierfisch-Käufen zu beobachten... Twisted Evil
avatar
Litho
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4261
Lieblings-Gattungen : Adenium, Sulcorebutia

Nach oben Nach unten

Re: Woran erkennt man einen Viren-Befall?

Beitrag  Mexikaner am Sa 08 Jul 2017, 21:13

Litho,
ich kann dir nicht wirklich sagen ob das ein Pilz- oder Virenbefall ist.Mit Breitbandfungizid behandeln ist in dem Fall immer gut.Was mir aber so auffällig erscheint ist,wie symmetrisch die schwarzen Verfärbungen beim Papierbusch sind...Immer entlang der Blattadern.Das sieht  für mich weniger nach einem Pilz aus,denn da bin ich so eine gezielte Ausbreitung nicht gewohnt.Echt schade um die Pflanzen. Mad .Das Ding mit Viren ist, sie haben sehr spezifische Schadbilder und ein Vergleich oder eine allgemeingültige Aussage fällt schwer.

MfG,
Ines
avatar
Mexikaner
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 184
Lieblings-Gattungen : Escobaria,Turbinicarpus

Nach oben Nach unten

Re: Woran erkennt man einen Viren-Befall?

Beitrag  Litho am Sa 08 Jul 2017, 21:56

Ines, Dein Hinweis auf das symmetrische Schadbild ist doch sehr bedenkenswert. Ich vermute auch einen Virus oder eine Schädigung durch das Roxion / Parathion.
Ein Pilz würde sich unregelmäßiger ausbreiten.

avatar
Litho
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4261
Lieblings-Gattungen : Adenium, Sulcorebutia

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten