Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Bitte um Hilfe bei der Bestimmung meiner Opuntien

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Bitte um Hilfe bei der Bestimmung meiner Opuntien

Beitrag  Aysha1024 am So 16 Jul 2017, 15:53

Hallo Zusammen,

anbei Bilder eines Teils meiner Opuntien. Da die bei mir zum Teil nicht so gedeihen wie ich mir das vorgestellt habe, sollte ich wissen mit was ich es da wirklich zu tun habe.

Nummer 1: Name unbekannt
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Nummer 2: gekauft als Opuntia Brasiliensis, passt aber zu den Bildern im Netzt nicht
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Nummer 3: gekauft als Opuntia fragilis
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Nummer 4 links und 5 rechts, beide irgendwann geschenkt bekommen
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Nummer 4
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Nummer 5
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Vielen Dank im Voraus

MfG
Bernhard
avatar
Aysha1024
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 56
Lieblings-Gattungen : Epiphyllum

Nach oben Nach unten

Re: Bitte um Hilfe bei der Bestimmung meiner Opuntien

Beitrag  ClimberWÜ am So 16 Jul 2017, 16:42

Bild 1 Maihueniopsis ähnlich ovata, darwinia u.a.
Bild 3 Cylindropuntia whipplei o.ä.
Bild 5 und 2 Brasiliopunta brasilensis
Bild 4 monströse Form von Austrocylindropuntia subulata
avatar
ClimberWÜ
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 612
Lieblings-Gattungen : Opuntoidea und andere Frost-/Winterharte

Nach oben Nach unten

Re: Bitte um Hilfe bei der Bestimmung meiner Opuntien

Beitrag  OPUNTIO am So 16 Jul 2017, 17:00

Hallo

1. Maihueniopsis ovata
2. Brasilopuntia brasiliensis Der Stamm bildet sich erst in ein paar Jahren aus.
3. Schwierig. Geht in Richtung Cylindropuntia tunicata. Braucht Sonne satt.
4. Austrocylindropuntia subulata , monströse Form
5. Opuntia monacantha, monströse Form

Gruß Stefan
avatar
OPUNTIO
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1689
Lieblings-Gattungen : Opuntienartige, Bonsai-artige Sukkulente, Lobivien Echinopsen

Nach oben Nach unten

Re: Bitte um Hilfe bei der Bestimmung meiner Opuntien

Beitrag  ClimberWÜ am Mo 17 Jul 2017, 00:42

OPUNTIO schrieb:Hallo

3. Schwierig. Geht in Richtung Cylindropuntia tunicata. Braucht Sonne satt.

Gruß Stefan
Zu 3.
ich habe hier

  • bigelowii
  • bigelowii var. ciribe
  • davisii
  • imbricata
  • kleiniae
  • kelvinensis syn. X fulgida x spinosior
  • leptocaulis
  • lloydii ggf. histrix/molesta o.ä.
  • prolifera
  • stanlyi var. parishii
  • viridiflora
  • whipplei

und etwas aus dem Umfeld tunicata/acanthocarpa/echinocarpa.

Ich tippe für Bild 3 schon auf das whipplei Umfeld mit etwas ungesundem Wuchs.
avatar
ClimberWÜ
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 612
Lieblings-Gattungen : Opuntoidea und andere Frost-/Winterharte

Nach oben Nach unten

Re: Bitte um Hilfe bei der Bestimmung meiner Opuntien

Beitrag  Aysha1024 am Mo 17 Jul 2017, 12:34

Vielen Dank Peter und Stefan,
hat mir sehr geholfen.
Ich weis jetzt auf jeden Fall, ich habe die winterharten völlig falsch überwintert und kann mir die Pflegeanleitungen jetzt ergooglen.

Nochmals Danke.
MfG
Bernhard
avatar
Aysha1024
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 56
Lieblings-Gattungen : Epiphyllum

Nach oben Nach unten

bitte um hilfe bei der bestimmung meiner opuntien

Beitrag  dunsbachii am Mo 17 Jul 2017, 21:20

hallo, ich halte die nr. 3 ziemlich zweifelsfrei für eine Cylindropuntia imbricata. lebt diese pflanze ganzjährig im freien?
gruß
avatar
dunsbachii
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 9
Lieblings-Gattungen : pelecyphora, aztekium, gymno,

Nach oben Nach unten

Re: Bitte um Hilfe bei der Bestimmung meiner Opuntien

Beitrag  ClimberWÜ am Mo 17 Jul 2017, 21:32

dunsbachii schrieb:hallo, ich halte die nr. 3 ziemlich zweifelsfrei für eine Cylindropuntia imbricata. lebt diese pflanze ganzjährig im freien?
gruß  
Da möchte ich widersprechen! C. imbricata strebt senkrecht empor und verzweigt später zu buschigem aufrechtem Wuchs. C. whipplei bleibt kurztriebiger, verzweigt stärker und bleibt relativ bodennah. In der Tat sehen meine beiden Exemplare der Nummer 3 am ähnlichsten.
Etwas grüner und besser im Zustand siehe http://www.llifle.com/Encyclopedia/CACTI/Family/Cactaceae/16241/Cylindropuntia_whipplei
Ich finde man kann etliche Gemeinsamkeiten erkennen.
C. tunicata & Co. würde man an ausgeprägten Hüllscheiden um die Dornen zuordnen können, siehe z.B. http://www.llifle.com/Encyclopedia/CACTI/Family/Cactaceae/28226/Cylindropuntia_tunicata
Die C. stanlyi var. parishii https://www.kakteengarten.de/cylindropuntia-stanlyi-var-parishii-lz267/1800 wird wohl inzwischen bei whipplei eingegliedert.
Man achte aber darauf "erwachsene" blühfähige Pflanzen mit starker Verzweigung und vielen Fruchtansätzen von den nicht optimal gehaltenen Jungpflanze mit weniger Verzweigungen zu unterscheiden.

Siehe auch The Chollas - Cylindropuntia and Corynopuntia https://www.opuntiads.com/cyl/
https://www.opuntiads.com/cyl/cylindropuntia-imbricata-2/
https://www.opuntiads.com/cyl/cylindropuntia-tunicata/ https://www.opuntiads.com/cyl/cylindropuntia-acanthocarpa/ https://www.opuntiads.com/cyl/cylindropuntia-echinocarpa/
mit meinem Favoriten https://www.opuntiads.com/cyl/cylindropuntia-whipplei-2/

Die meisten meiner Opuntioideae stehen in der warmen Jahreszeit im Weinbauklima idR ungeschützt auf einer Terrase mit Südausrichtung auch Puna bonniae und Pterocactus, da kann es schon mal ziemlich nass werden... C. imbricata und whipplei wurden neben etlichen Opuntia im Steingarten ausgepflanzt.
avatar
ClimberWÜ
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 612
Lieblings-Gattungen : Opuntoidea und andere Frost-/Winterharte

Nach oben Nach unten

Re: Bitte um Hilfe bei der Bestimmung meiner Opuntien

Beitrag  OPUNTIO am Mo 17 Jul 2017, 23:41

Hallo Peter

Das gezoomte Bild ist miserabel, aber ich glaube hier schon Hüllscheiden zu erkennen.
Deshalb ja auch mein Gedanke in Richtung tunicata.

Gruß Stefan

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
OPUNTIO
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1689
Lieblings-Gattungen : Opuntienartige, Bonsai-artige Sukkulente, Lobivien Echinopsen

Nach oben Nach unten

Re: Bitte um Hilfe bei der Bestimmung meiner Opuntien

Beitrag  Aysha1024 am Di 18 Jul 2017, 12:22

Hallo Zusammen,

danke für die vielen Antworten. Bisher habe ich alle der gezeigten Pflanzen in einem Keller mit Fenster bei ca. 13°C überwintert, wobei mir nicht klar war dass auch die fasche Bezeichnung "Opuntia fragilis" winterhart ist. Nr 1 und Nr 3 (Cylinderopuntia ...) werden nächsten Winter auf der Terasse in einem geschützeren Bereich überwintern, die anderen drei werde ich wahrscheinlich wieder im Keller überwintern. Möglicherweise bekommt die Nr. 4 (Sustrocylindropuntia subulata) einen Platz im etwas wärmeren Flur, muss ich nochmal genauer googlen, oder kann mir da jemand aus seiner Erfahrung etwas raten?

MfG
Bernhard
avatar
Aysha1024
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 56
Lieblings-Gattungen : Epiphyllum

Nach oben Nach unten

Re: Bitte um Hilfe bei der Bestimmung meiner Opuntien

Beitrag  Shamrock am Di 18 Jul 2017, 12:41

Hallo Bernhard,

die Austrocylindropuntia subulata wächst in ihrer peruanischen Heimat in Höhenlagen von über 3.000 m - die kann schon auch einiges an Kälte wegstecken, solange es frostfrei bleibt.

Bei den potentiell Frostharten im Herbst auch etwas das Wetter im Auge behalten. Wenn die bisher immer bei rund 13 °C überwintert wurden, dann müssen die sich auch erst allmählich an richtige Kälte gewöhnen. Wenn es eine Übergangsphase mit anfänglichen Nachtfrösten gibt, dann wäre das ideal - aber häufig kommt der Winter ja von 0 auf 100 und das könnte auch für an sich kälteverträgliche Kakteen etwas zuviel des Guten sein. Ab übernächstem Jahr sind sie sicherlich etwas abgehärteter... Bis dahin haben sie dann hoffentlich wieder etwas gelernt, wie man Wasser auslagert, Zellsaft verdickt, etc. Wink

Viel Erfolg und liebe Grüße!

Shamrock (aka Matthias)

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 9241
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten