Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Huch, was ist das denn?

Seite 2 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Huch, was ist das denn?

Beitrag  Thomas G. am Mo 24 Jul 2017, 12:36

Jaja Matthias, die guten, alten Nabel-Lungen

Uns ist in alten mæren wunders vil geseit
von helden lobebæren, von grôzer arebeit,
von fröuden hôchgezîten, von weinen und von klagen,
von küener recken strîten muget ir nu wunder hœren sagen

Mich hat damals in der Schule echt gewundert, dass sie uns so etwas tolles zum Lesen gegeben haben.

Ok die Sprache ist etwas veraltet (deshalb heissen sie im Orginal auch Nibelungen, ein Name der eigentlich nicht viel Sinn ergibt) aber wenn man sich da durchbeisst, wird man mit heissestem Lesestoff belohnt. Moderne Horrorromane wirken im Vergleich dazu wie der unschuldige Aufsatz eines Schulmädchens über seinen Besuch auf einem Ponyhof !

Mord und Totschlag ohne Ende und in allen nur denkbaren Varianten, Raub, Abschlachten von extrem seltenen Tieren, SM Spielchen und Vergewaltigung. Man muss ehrlich zugeben, die Jungs und Mädels wussten wie man richtig Spaß hat Very Happy

Nur Kakteen kommen keine drin vor, aber ich glaube das ist auch besser so. Ich möchte gar nicht dran denken, was sie mit denen angestellt hätten ! Very Happy



avatar
Thomas G.
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 685
Lieblings-Gattungen : Astrophytum, Tricho/Echinopsis-Hybriden

Nach oben Nach unten

Re: Huch, was ist das denn?

Beitrag  Shamrock am Mo 24 Jul 2017, 12:46

Thomas G. schrieb:Abschlachten von extrem seltenen Tieren
Damals gab´s ja auch keine Artenschutzgesetze, welche mich aktuell davon abhalten, meinen Komposthaufen auch weiterhin als Komposthaufen zu nutzen. Deshalb sind auch Drachen ausgestorben und Nashornkäfer werden demnächst die Weltherrschaft an sich reißen!
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Aber soweit ich mich entsinnen kann, ging´s doch im Nabel-Lungen-Horror primär um Kakteen, oder? Ist nicht dem alten Siegfried ein Pereskia-Blatt auf den Rücken gefallen und danach war er so sauer, dass er den Drachen mit glochidenbewehrten Opuntienohren erschlagen hat? Allerdings ist meine Schulzeit auch schon ein paar Tage her, deshalb besteht schon die Gefahr, dass ich da ein bissl was durcheinanderbring.

Oh Gott, falls Yuna hier noch jemals nachlesen sollte, lässt sie uns wahrscheinlich einweisen...

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 9016
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Re: Huch, was ist das denn?

Beitrag  Thomas G. am Mo 24 Jul 2017, 15:19

Hallo Matthias,

das bringst du jetzt wirklich etwas durcheinander denke ich Very Happy Der Siegfried war so eine Art mittelalterlicher Psychopath (damals nannte man das "Recke") und der war auch ohne besonderen Anlass immer übel drauf und hatte dauernd Lust Ärger zu machen. Und ich bin sicher, dass ein Schwert die Mordwaffe war. Ich hab mal im Theater gesehen wie er es "geschmiedet" (in Wahrheit hat er bloß drauf rumgehauen und recht geplärrt) hat.

Dass Nashornkäfer die Weltherrschaft übernehmen wollen finde ich ok. Die sind sicher weniger verrückt als so manche Typen die sich derzeit "Präsident" nennen und hübscher sind sie auch Very Happy

Und ich denke Yuna wird sich sehr freuen, wenn sie liest was wir hier alles geschrieben haben. Das hat doch durchaus einen gewissen Unterhaltungswert Very Happy

Viele Grüße

Thomas
avatar
Thomas G.
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 685
Lieblings-Gattungen : Astrophytum, Tricho/Echinopsis-Hybriden

Nach oben Nach unten

Re: Huch, was ist das denn?

Beitrag  Shamrock am Di 25 Jul 2017, 00:45

Thomas G. schrieb:recht geplärrt
Weil er einen Kaktus im Hintern stecken hatte. Glaub mir, Kakteen kommen da auch vor. Bin mir ziemlich sicher!

Thomas G. schrieb:hübscher sind sie auch.
Zumindest solange sie kein Toupet aufhaben.

Thomas G. schrieb:Das hat doch durchaus einen gewissen Unterhaltungswert
Für uns beide sicherlich, sonst hätten wir diese Thematik ja auch nicht so ausgiebig vertieft. Die Frage ist nur, ob man damit auch noch Außenstehende unterhalten kann. Zumindest gab es ja keine Äußerungen von außen. Das kann jetzt natürlich ein gutes oder ein schlechtes Zeichen sein. Rolling Eyes

Drauf rumhauen und plärren - vielleicht war der alte Siggi nebenberuflich Tennisspieler? scratch

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 9016
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Re: Huch, was ist das denn?

Beitrag  Rouge am Di 25 Jul 2017, 15:28

lol! Bitte weitermachen!

Sorry, Yuna, daß Dein Thread so ausufert, aber das hat ja schon Comedy-Faktor hier Wink


Und der olle Siegfried war ja eh nur ein Schürzenjäger, Erbschleicher, Erpresser (und noch viel Schlimmeres ... die arme Brunhild! ... Kriemhild ist für mich eh nur 'ne doofe rachsüchtige Tusse) ... kurzum: er hatte was von 'nem Mafiosi ... könnten also gut Kakteen vorgekommen sein Wink

_________________
lg Kerstin  [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] 

Ich will in der Wüste wachsen lassen Zedern, Akazien, Myrten und Ölbäume; ich will in der Steppe pflanzen miteinander Zypressen, Buchsbaum und Kiefern.
(Jesaja 41,19 - Luther 1984)

Es gibt mehr Ding’ im Himmel und auf Erden, als Eure Schulweisheit sich träumt, Horatio.
(Hamlet, 1. Akt, 5. Szene, Hamlet, William Shakespeare)
avatar
Rouge
Fachmoderator - sonstige Grünpflanzen

Anzahl der Beiträge : 3263
Lieblings-Gattungen : andere Sukkulente

Nach oben Nach unten

Re: Huch, was ist das denn?

Beitrag  Thomas G. am Di 25 Jul 2017, 17:31

Uih toll, wir dürfen weiter schreiben, eine Fachmoderatorin hat es ausdrücklich erlaubt ! Very Happy

Also der Siegfried, der hat echt einen an der Waffel gehabt, ob in seinem Hintern ein Kaktus steckte, das bezweifle ich allerdings. Ich bin mir sicher, dass die damals noch gar keine Kakteen gekannt haben. Genauso wenig kannten die im Mittelalter Tennis, obwohl ich da zugebe, dass ein "moderner" Tennisspieler durchaus Ähnlichkeiten mit dem Siegfried aufweist. Der war/ist ähnlich tumb, hat auch immer wie wild rumgedroschen und auch übel gegrunzt. Oder war das bei dem gar kein Plärren oder Grunzen, sondern eher Stammeln ? Ist ja auch egal...

Und du hast echt recht, Kerstin. Die Brunhild ist bei der ganzen Geschichte nur zu bedauern. Klar war die ein ziemlich übler Finger (aber wohl auch ein echt flotter Käfer Very Happy ) , aber man muss sich ihren Hintergrund ansehen um gerecht zu urteilen.

Die hatte eine echt üble Kindheit mit einem super autoritären, gestörten Vater, der sich für einen Gott hielt und seine Töchter sogar dazu gezwungen hat Leichen von Schlachtfeldern aufzusammeln und die dann in eine Art germanischen Ballermann zu verfrachten. Angeblich sollen die dort dann als Zombies die ganze Zeit gesoffen und sich immer wieder gegenseitig abgeschlachtet haben, aber das kann auch nur eine Sage sein. Ist ja auch egal, weder eine besoffene Zombiehorde, noch ein Haufen vor sich hin modernder Leichen ist für die Entwicklung der Psyche jungen Menschens wirklich förderlich. Da hat man halt schnell mal einen Schlag fürs Leben weg !

Dass der Vater die Tochter dann für einen kleinen Ungehorsam in Tiefschlaf versetzte und sie für Jahre auf einem Berg in einem Feuerring einschloß macht die Sache nun auch nicht wirklich besser. da muss man doch froh sein, dass die Brunhilde nicht noch gestörter war. Sie hätte ja auch Amok laufen können, oder zum IS gehen, oder auf Pegida-Demos oder sonst etwas wirklich schlimmes. das hat sie aber alles nicht getan und ich finde, das spricht schon sehr für sie Smile

Bei der "holden" Kriemhild, diesem personifizierten, mittelalterlichem Blondinenwitz schauts schon anders aus. Die hatte eine wohlbehütete Kindheit, saß die ganze Zeit in ihrer Kemenate rum und tat nichts ausser sich zur echten Tussi zu entwickeln, die total abdreht als mal ein bisserl was so läuft, wie es ihr nicht passt. Ich mein, ok, dass der Mann vom Onkel abgemurkst wird ist unschön (auch wenn sie daran alles andere als unschuldig war) und dass der kleine Sohn bei einem Bankett enthauptet wird ist jetzt auch nichts, was einem den Tag rettet, aber das waren halt andere Zeiten und rauere Sitten und sicher kein Grund, gleich die ganze Verwandschaft ausrotten zu lassen, wobei dann auch noch massenhaft Gefolgsleute ihres zweiten Mannes drauf gingen. Von massiven Gebäudeschäden etwa an einer Trinkhalle durch Feuer will ich erst gar nicht reden.

So, das ist meine Meinung zu diesem wichtigen Thema et ceterum censeo... keine Kakteen im Nabel-Lungen Lied, nicht mal gaaaaaaanz winzig kleine Razz Very Happy

avatar
Thomas G.
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 685
Lieblings-Gattungen : Astrophytum, Tricho/Echinopsis-Hybriden

Nach oben Nach unten

Re: Huch, was ist das denn?

Beitrag  Shamrock am Di 25 Jul 2017, 21:37

Hey, cool - da liest ja tatsächlich noch jemand mit! Kerstin, sei gegrüßt in der heiteren Runde!


Thomas G. schrieb:zum IS gehen, oder auf Pegida-Demos
Ich bitte dich, die waren zwar damals wirklich krass unterwegs und haben jede Menge Mist verzapft - aber blöd in der Birne waren sie auch wieder nicht!


Thomas G. schrieb:Ich bin mir sicher, dass die damals noch gar keine Kakteen gekannt haben.
Du vergisst das Pereskia-Blatt auf Siggis Rücken. Ganz sicher haben die damals Kakteen gekannt! Die holde Kriemi saß sicher nicht faul und untätig in ihrer Kemenate rum, die hat sich da eine Sammlung aufgebaut, welche noch heute ihresgleichen sucht! Lediglich die Hybriden kannte man damals noch nicht, die kamen erst viel später.
Warum haben denn die Burgen so hohe Türme gehabt? Damit man doch da oben für die lichthungrigen Kakteen das Maximum an Sonneneinstrahlung rausholen kann! Zu jeder guten Ritterausbildung gehörte das Gießkannenschleppen bis hoch in den Turm. Die fleißigsten Schlepper haben ja deshalb danach auch ihre Schwerter mit bloßen Händen und ohne Werkzeug geschmiedet. Vom Burggraben bis in den Turm sind schon ein paar Meter inkl. Höhenunterschied.
Zudem war´s im Winter stets schön frisch in den Burgen, was natürlich perfekt für die Blüteninduktion war. Die hatten das damals schon raus. Und durch den unerträglichen Gestank gab´s auch nie Probleme mit Ungeziefer.

Ganz sicher hat auch der fusslige Nabel was mit der Nabel-Lungen-Sage zu tun. Die Lunge wegen den Lungenentzündungen im Winter, schon klar - aber hinter den Nabel bin ich noch nicht ganz gestiegen.


Zuletzt von Shamrock am Di 25 Jul 2017, 22:32 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : Rechtschreibfehler korrigiert)

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 9016
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Re: Huch, was ist das denn?

Beitrag  OPUNTIO am Di 25 Jul 2017, 23:15

Ich vermisse den Hagen von Tronje in eurer Geschichte. Ihr wisst schon, der mit dem O.microdasys Ohr vorm Auge
Welche neue Rolle habt ihr dem denn zugedacht?

Gruß Stefan
avatar
OPUNTIO
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1673
Lieblings-Gattungen : Opuntienartige, Bonsai-artige Sukkulente, Lobivien Echinopsen

Nach oben Nach unten

Re: Huch, was ist das denn?

Beitrag  Shamrock am Di 25 Jul 2017, 23:26

Der gute, alte Hagen - Erfinder der gefürchteten Hagendornen.
Unsere Geschichte hat aber keinen Hagen, da ist kein Hagen an der Sache - wobei das mit dem Opuntienohr natürlich ein weiterer, bestechender Beweis für den Einfluss der Kakteen auf die alten Germanen ist. Insofern besten Dank dafür!

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 9016
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Re: Huch, was ist das denn?

Beitrag  Dietz am Di 25 Jul 2017, 23:50

Einfach irre, was man aus- Huch was ist das denn, aus dem Stegreif machen kann. drehen llachen
avatar
Dietz
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1146
Lieblings-Gattungen : sehr viele

Nach oben Nach unten

Seite 2 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten