Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Wieder bewurzeln

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach unten

Wieder bewurzeln

Beitrag  Mc Alex am Mo 24 Jul 2017, 22:44

Servus

Habe hier ein Sorgenkind, ein Gymno den ich vor ca 2 Monaten aus einem Altbestand übernommen habe und schon frisch getopft gekriegt habe.
Das Substrat war wohl nicht so tolle und alle Wurzeln quasi nicht vorhanden, oder waren sie vorher schon nicht mehr da.....

Steht jetzt sicher schon 5 Wochen bei mir im Vogelsand aber irgendwie hat der Kollege keine Lust Wurzeln zu schlagen und langsam klingt der Pflanzkörper etwas hohl, wenn sich nicht bald was tut ist er vertrocknet.

Kann bzw soll ich etwas tut/ändern um ihm zu helfen?

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
Mc Alex
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1002
Lieblings-Gattungen : Gymnocalycium, Mammillaria

Nach oben Nach unten

Re: Wieder bewurzeln

Beitrag  ClimberWÜ am Mo 24 Jul 2017, 22:46

wie feucht ist der Vogelsand? eine gewisse moderate gleichmäßige Feuchte sollte mMn sein.

  • Besprühen
  • Totes Gewebe wegschneiden
avatar
ClimberWÜ
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 667
Lieblings-Gattungen : Opuntoidea und andere Frost-/Winterharte

Nach oben Nach unten

Re: Wieder bewurzeln

Beitrag  Gymnocalycium am Di 25 Jul 2017, 08:18

hallo
wie Climber Wü schon sagte:

•Besprühen

•Totes Gewebe wegschneiden
ich würde mal das tote Gewebe vorsichtig entfernen und schauen, ob darunter noch helles Material des Wurzelstuhl ist, dann evtl mit Vitanal feucht machen und wieder auf leicht feuchten Vogelsand setzen, müßte eigentlich noch genug Substanz da sein
VG
Gymnofan
avatar
Gymnocalycium
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 794
Lieblings-Gattungen : Gymnocalycium

Nach oben Nach unten

Re: Wieder bewurzeln

Beitrag  Mc Alex am Di 25 Jul 2017, 20:02

Danke

Hab mal ein wenig an dem Totmaterial geschabt und bin ziemlich schnell auf was frisches gestoßen. Vitanal hab ich leider keines, muss ich erst besorgen, jetzt hab ich das ganze wieder auf feuchten Vogelsand gesetzt.
Mal schauen vielleicht wirds ja doch noch was, wäre mir leid um das ältere Pflänzchen. Rolling Eyes
avatar
Mc Alex
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1002
Lieblings-Gattungen : Gymnocalycium, Mammillaria

Nach oben Nach unten

Re: Wieder bewurzeln

Beitrag  Palmbach am Mi 26 Jul 2017, 15:32

Habe das gleiche Problem mit meinem Gymno saglione vor zwei Jahren gehabt. Alles abgeschabt und auf Substrat gesetzt. Bei warmen Wetter in den Abendstunden besprüht und bis heute warte ich auf die Bewurzelung. Letztes Jahr und auch in diesem Jahr hat er einige Blüten gehabt aber sonst kein Wachstum gezeigt. Wenn man ihn so anschaut glaubt keiner, das er schon so lange ohne Wurzeln überlebt.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Gruß Uwe


Zuletzt von Palmbach am Mi 26 Jul 2017, 15:39 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : Überarbeitet)
avatar
Palmbach
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 56
Lieblings-Gattungen : Querbeet

Nach oben Nach unten

Re: Wieder bewurzeln

Beitrag  Mc Alex am Mi 26 Jul 2017, 20:30

Schon das zweite Jahr?!?! Hammer Shocked Shocked

Naja solange hält meiner wohl nicht durch, schaut jetzt schon etwas traurig aus und klingt schon hohl, irgendwie wie wenn schon Luft unter der "Haut" wäre.
avatar
Mc Alex
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1002
Lieblings-Gattungen : Gymnocalycium, Mammillaria

Nach oben Nach unten

Re: Wieder bewurzeln

Beitrag  Palmbach am Do 27 Jul 2017, 11:50

Ja, er steht auf dem Substrat, wird nur benebelt und das gute ist, ich kann ihn zur Kontrolle abheben und schauen ob er fault. Nur Wurzeln bildet er nicht aus. Vielleicht gibt es da von anderer Seite noch ein paar Tips für die weitere Behandlung.
Gruß Uwe
avatar
Palmbach
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 56
Lieblings-Gattungen : Querbeet

Nach oben Nach unten

Re: Wieder bewurzeln

Beitrag  Shamrock am Do 27 Jul 2017, 12:15

Hi Uwe,

ich weiß nicht, ob ein regelmäßiges Anheben in dieser heiklen Phase nicht eher kontraproduktiv ist...

Ein weitere Bewurzelungsmethode, mit welcher ich schon gute Erfahrungen gemacht habe, aber welche ziemlich aus der Mode geraten ist, ist Bewurzeln mit gespannter Luft: Ein mit Wasser befülltes Gefäß (Glas o.ä.), wo du den Kaktus so aufstellst, dass er knapp über der Wasseroberfläche fixiert ist. Wurzeln "wittern" das Wasser und wollen immer zum Wasser wachsen... Allerdings hab ich sowas bisher immer nur mit eher frischen Stecklingen gemacht.

Viel Erfolg! - Shamrock (aka Matthias)

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 10223
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Re: Wieder bewurzeln

Beitrag  Palmbach am Do 27 Jul 2017, 12:34

Natürlich hebe ich ihn nicht regelmäßig an. Ich werde ihn aber jetzt mal in Ruhe lassen und im nächsten Frühjahr die von Dr geschilderte Methode ausprobieren. Werde dann darüber berichten. Danke für den Tip.
Gruß Uwe
avatar
Palmbach
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 56
Lieblings-Gattungen : Querbeet

Nach oben Nach unten

Re: Wieder bewurzeln

Beitrag  nordlicht am Do 27 Jul 2017, 13:02

Schau Mal hier

https://www.kakteenforum.com/t6165-anwurzeln-mit-seramis-basierend-auf-der-vogelsandmethode

Das ist eine gute Methode für Ungeduldige.

Statt mit einer Spritze das Seramis anzufeuchten, kann man in den Boden des Bechers drei kleine Löcher stechen und den Becher mit Seramis füllen und danach kurz zwei bis drei Zentimeter tief kurz in eine Schüssel oder einen Topf mit Wasser eintauchen.

_________________
Grüße vom nordlicht (aka Günter)
"Wer die Dornen nicht ehrt, ist den Kaktus nicht wert"
avatar
nordlicht
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1335
Lieblings-Gattungen : Viele

Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten