Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Mammilliaria Elongata und ?

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Mammilliaria Elongata und ?

Beitrag  simooon am Do 27 Jul 2017, 15:51

Hallo liebe Kakteenliebhaber,

ich habe mal ein paar Fotos meines Bestandes gemacht und nun ein paar Fragen zur Bestimmung ^^

Ich denke die 1 bis 4 müssten Mammillaria Elongata sein.

Bei Nr. 5 habe ich keine Ahnung, ebenso wie bei den Sukkulenten auf den Bildern 6 sowie 7 und 8.

Über einen Hinweis würde ich mich freuen Smile

Grüße Simon
1
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
2
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
3
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
4
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
5
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
6
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
7
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
8
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
simooon
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 45
Lieblings-Gattungen : Sukkulenten

Nach oben Nach unten

Re: Mammilliaria Elongata und ?

Beitrag  Wüstenwolli am Do 27 Jul 2017, 21:57

Hallo Simon,

Mammillaria elongata var. rufida Bild 1-5,
danach Pilosocereus - sollte der azureus sein.

Die blättrigen sind sog. " Geldbäume"
Crassula ovata .

LG Wolli
avatar
Wüstenwolli
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4592
Lieblings-Gattungen : Noto´s, Echinopsen, Mesembs u.mehr

Nach oben Nach unten

Re: Mammilliaria Elongata und ?

Beitrag  Shamrock am Do 27 Jul 2017, 21:59

Ach, im Bestimmungsthread liest man sich auch... Wink
Die Mammillaria hast du richtig bestimmt, die Säule könnte ein Pilosocereus sein (aber ohne Gewähr, wüsste auch keinen Piloso, welcher in dieser überschaubaren Größe schon basale Ableger bildet) und zu guter letzt kommt der allseits beliebte Geldbaum (Crassula ovata).

EDIT: Tsss, jetzt hat sich der Wolli einfach vorgedrängelt.

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 9727
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Re: Mammilliaria Elongata und ?

Beitrag  Wüstenwolli am Do 27 Jul 2017, 22:09

So bin ich nun mal, Matthes -

besonders bei Aldi-
weniger beim Zahnarzt... Teufel

Vermute, dass der blaue Pilosocereus eine zwar verwandte,
aber andere Art mit im Topf hat,
die einen Sproß hat - oder einen etwas bescheidenen , kleineren Bruder -
hast du den 3er schon lange, Simon,
oder waren beim Erhalt weniger Säulen im Topf?

LG Wolli
avatar
Wüstenwolli
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4592
Lieblings-Gattungen : Noto´s, Echinopsen, Mesembs u.mehr

Nach oben Nach unten

Re: Mammilliaria Elongata und ?

Beitrag  simooon am Fr 28 Jul 2017, 08:59

Guten Morgen Smile,

danke für die zahlreichen Antworten.
Die Mammillaria habe ich ursprünglich mal aus drei Trieben gezogen, als die relativ groß waren (so 7-14) Triebe habe ich beim größten 4 Triebe entfernt und in Kakteenerde verpflanzt. Davon sind schon zwei verschenkt, die anderen zwei werde ich mich hüten herzugeben.

Ich meine mich zu erinnern, dass es schon immer drei waren. Die sehen auch nicht direkt identisch aus, das mag schon sein.

Die Mammillaria muss man kühl überwintern, bzw. alle abgebildeten Kakteen und Sukkulenten oder?

Grüße Simon
avatar
simooon
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 45
Lieblings-Gattungen : Sukkulenten

Nach oben Nach unten

Re: Mammilliaria Elongata und ?

Beitrag  Shamrock am Fr 28 Jul 2017, 09:24

Klassische Kakteenüberwinterung für die Mammillaria, Pilosocereus mag´s schon wärmer und der Geldbaum lässt sowieso so ziemlich alles außer Frost klaglos über sich ergehen. https://www.kakteenforum.com/t10286-geldbaum-crassula-ovata-in-blute?highlight=crassula+ovata

Wolli, dann warst das also doch du neulich beim Aldi... Suspect

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 9727
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Re: Mammilliaria Elongata und ?

Beitrag  simooon am Fr 28 Jul 2017, 10:54

Sehr interessant mit dem Blühen, ich habe allerdings keine Ahnung wie alt der größere Geldbaum schon ist.
Der kleinere Geldbaum sowie der Pilosocereus ist vom Aldi, als es mal in einem Dreierpack diese Plänzchen gab.

Für die Blütenbildung ist also eine Trockenzeit von mindestens zwei bis drei Monaten notwendig, entweder ab August bis Oktober oder Oktober bis Dezember und währenddessen keine Wassergaben. Sowie ein kühler Standort?

Ich habe noch zwei daheim, die aber nicht groß wachsen, da sie nur in die höhe schießen. Von der einen habe ich mal die Spitze abgetrennt, diese ist wieder angewachsen, die andere hab ich letztens gestutzt und die Triebe in Kokossubstrat gesteckt, teilweise wurzeln diese schon. Aber Kakteenerder bzw. Substrat ist hier bestimmt besser geeignet oder?

Grüße Simon
avatar
simooon
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 45
Lieblings-Gattungen : Sukkulenten

Nach oben Nach unten

Re: Mammilliaria Elongata und ?

Beitrag  Shamrock am Fr 28 Jul 2017, 12:11

Beim Geldbaum darf schon auch ein bissl Humus im Substrat sein. Rein mineralisch würde im Sommer etwas im Gieß- und Düngstress ausarten. Wink Ansonsten behandel ich mein Exemplar nicht anders als Kakteen - außer, dass ich mehr darauf achte, dass der Geldbaum keinen Frost abbekommt. Jeden zweiten Winter blüht er dann zum Jahreswechsel im kalten Treppenhaus (wo er aber auch seltene Minischlückchen Wasser bekommt).

In die Höhe schießen klingt aber fast nach etwas Lichtmangel. Volle Sonne ist da nicht verkehrt. Wenn die Blattränder schön rot sind, dann sollte der Lichtfaktor passen.

Beim Bewurzeln von Crassula ovata-Ablegern kann man eigentlich nichts verkehrt machen. Beim Ausräumen im Frühling sind wir wieder einige Mini-Ableger abgebrochen, welche nun seit geraumer Zeit im vollen Wachstum sind. Die findest du hier überall im Garten - zumindest bis irgendwann im Herbst der erste Nachtfrost grüßt.

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 9727
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Re: Mammilliaria Elongata und ?

Beitrag  simooon am Fr 28 Jul 2017, 12:38

Alles klar, danke für die Tipps. Geldbäume dürften das aber nicht sein, sie stehen aber immer auf der Fensterbank, daher schließe ich Lichtmangel eher aus.
Das kleinere Bäumchen kann ich dann bestimmt stutzen damit es mehr in die breite wächst oder?

Grüße Simon
avatar
simooon
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 45
Lieblings-Gattungen : Sukkulenten

Nach oben Nach unten

Re: Mammilliaria Elongata und ?

Beitrag  Shamrock am Fr 28 Jul 2017, 21:18

simooon schrieb:sie stehen aber immer auf der Fensterbank, daher schließe ich Lichtmangel eher aus.
Der Schwiegermutterstuhl steht auch auf der Fensterbank und zeigt dennoch unübersehbare Spuren von leichtem Lichtmangel:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


simooon schrieb:Geldbäume dürften das aber nicht sein
Also wenn du die Gewächse aus dem Eingangsbeitrag mit den Nummern 6, 7 und 8 meinst, dann sind es definitiv welche.


Mit Messer schwingen kannst du natürlich kompakteren Wuchs erzwingen. Wobei ich immer sag: Wer an seinen Pflanzen rumschnippeln will, der soll Buchs züchten und sich einen Schwan basteln. Wink

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 9727
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten