Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Aztekium ritteri - optimaler Zeitpunkt für die Aussaat frisch geernteter Samen?

Nach unten

Aztekium ritteri - optimaler Zeitpunkt für die Aussaat frisch geernteter Samen?

Beitrag  COAS am Di 01 Aug 2017, 15:56

Moinsen,

gibt es einen optimalen Zeitpunkt für die Aussaat frisch geernteter Samen von Aztekium ritteri?

Für manche Arten ist ja bekannt, dass das Keimoptimum erst nach einigen Monaten erreicht wird, daher die Frage, ob es Erfahrungen dazu gibt. Also Direktaussaat oder Abwarten bis zum nächsten Jahr?

Danke im Voraus für Eure Erleuchtung! :-)
avatar
COAS
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 39
Lieblings-Gattungen : Astrophytum, Turbinicarpus, Aztekium

Nach oben Nach unten

Re: Aztekium ritteri - optimaler Zeitpunkt für die Aussaat frisch geernteter Samen?

Beitrag  abax am Di 01 Aug 2017, 19:49

Hallo Coas,
zu frisch geerntetem und gleich ausgesähtem Samen kann ich nichts sagen, habe ich noch nicht ausprobiert. Aber der Samen behält seine Keimfähigkeit über Jahre, habe schon Samen von abgestorbenen Pflanzen ausgesäht, der sicher 5-10 jahre alt war und noch gut keimte. Zumindest ist es nicht nötig, sich da zu beeilen- machen die Sämlinge ja sowieso nicht Wink
avatar
abax
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 806
Lieblings-Gattungen : Querbeet

Nach oben Nach unten

Re: Aztekium ritteri - optimaler Zeitpunkt für die Aussaat frisch geernteter Samen?

Beitrag  COAS am Mi 02 Aug 2017, 20:46

Moin Stefan,

vielen Dank für Deine Antwort und das Teilen Deiner sehr interessanten Beobachtung.

Mal sehen, wenn ich noch ein paar mehr Samen von Aztekium ritteri ernten kann, werde ich gleich große Portionen aus derselben "Charge" ab dem Spätsommer in Abständen unter vergleichbaren Bedingungen (Pflanzbeleuchtung, Heizung etc.) aussäen. Vielleicht kann man ja daraus etwas ableiten, aber Dein Hinweis auf bestehende Keimfähigkeit auch nach Jahren stimmt mich optimistisch.

Und klar, für die Azteken-Aussaat braucht man viel Geduld. Ich bin aber so hoffertig, dass ich denke, dass meine Lebenserwartung noch ausreicht, um blühfähige Pflanzen dieser Art heranzuziehen ... Very Happy .


Zuletzt von COAS am Mi 02 Aug 2017, 21:53 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
COAS
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 39
Lieblings-Gattungen : Astrophytum, Turbinicarpus, Aztekium

Nach oben Nach unten

Re: Aztekium ritteri - optimaler Zeitpunkt für die Aussaat frisch geernteter Samen?

Beitrag  abax am Mi 02 Aug 2017, 21:48

Hallo Coas,
bei älteren Pflanzen versteckt sich oft quasi zwischen Rippen und Dornen auf der Scheitel zugewandten Seite reichlich Samen, da mal
'rumzupulen bringt vielleicht auch was, um die Portion zu vergrößern. Jedenfalls wünsche ich dir viel Erfolg bei deiner Aussaat.
avatar
abax
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 806
Lieblings-Gattungen : Querbeet

Nach oben Nach unten

Re: Aztekium ritteri - optimaler Zeitpunkt für die Aussaat frisch geernteter Samen?

Beitrag  COAS am Do 03 Aug 2017, 22:07

Moin Stefan und vielen Dank für Deine Antwort und Deine netten Wünsche zum Erfolg der kleinen geplanten Versuchsreihe.

Heute konnte ich noch weitere Samen ernten und hoffe noch auf ein paar weitere Körnchen.

Das ist echt ein Gefriemel und Gefummel ... ich bete, dass mich während dieser Arbeit kein Niesreiz  ereilen möge ...
avatar
COAS
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 39
Lieblings-Gattungen : Astrophytum, Turbinicarpus, Aztekium

Nach oben Nach unten

Re: Aztekium ritteri - optimaler Zeitpunkt für die Aussaat frisch geernteter Samen?

Beitrag  abax am Fr 04 Aug 2017, 09:38

Hallo ,
ich stelle meine Aztekien immer im Winter (da finden sich meist auch frische Früchte), zur Samenernte unter das Stereomikroskop, da sind wenigstens die Hände frei zum Pulen/ für den Samensauger.
avatar
abax
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 806
Lieblings-Gattungen : Querbeet

Nach oben Nach unten

Re: Aztekium ritteri - optimaler Zeitpunkt für die Aussaat frisch geernteter Samen?

Beitrag  COAS am Fr 04 Aug 2017, 21:23

abax schrieb:
ich stelle meine Aztekien immer im Winter (da finden sich meist auch frische Früchte), zur Samenernte unter das Stereomikroskop, da sind wenigstens die Hände frei zum Pulen/ für den Samensauger.

Moinsen abax,

klasse Idee mit dem Stereomikroskop, das werde ich probieren. Wobei - irgendwie entwickelt sich das Unterfangen in Richtung mikrochirurgischer Eingriff ...

Kannst Du ein paar Details zu dem angesprochenen Samensauger posten bzw. ein Bild einstellen?

Gerade für's Absammeln  der staubfeinen Azteken-Embryos wäre das eine prima Sache; so hatte ich auch schon überlegt, am Konus einer 10ml-Einwegspritze ein kurzes Schlauchstück aufzustecken um damit die Körner abzusaugen. Aber wahrscheinlich gibt's schon sinnvollere und erprobte Lösungen hierzu.
avatar
COAS
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 39
Lieblings-Gattungen : Astrophytum, Turbinicarpus, Aztekium

Nach oben Nach unten

Re: Aztekium ritteri - optimaler Zeitpunkt für die Aussaat frisch geernteter Samen?

Beitrag  abax am Di 08 Aug 2017, 20:28

hallo Coas,
so sieht man wenigstens, was man tut Shocked

Als Samensauger ich benutze da eine alte Filmdose mit zwei Stücken dünnem Aquarienschlauch im Deckel: Am kurzen saugen- das längere zum Aufsaugen. Damit
man den ganzen Kram nicht inhaliert, habe ich etwas sehr grobe Stahlwolle innen in den kurzen Schlauch gesteckt.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
abax
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 806
Lieblings-Gattungen : Querbeet

Nach oben Nach unten

Sauger für staubfeine Kakteensamen

Beitrag  COAS am Do 17 Mai 2018, 13:22

Moinsen Stefan,

diesen Thread möchte ich noch einmal hervorkramen, um mich mit reichlicher Verspätung bei Dir für den guten Tipp zu bedanken! Aufbauend auf Deiner Empfehlung habe ich auch ein bisschen gebastelt, experimentiert und recherchiert.

Das Prinzip deines "Filmdosen-Saugers" wird auch bei Ansaug-Sammlern für Kleinstinsekten, so genannten Exhaustoren, angewendet. Im spezialisierten Entomologie-Bedarf habe ich diesen Glaskolben-Exhaustor nach Meiser gefunden. Das Gerät ist sehr gut gemacht, der Ansaugschlauch ist mit feiner Gaze verschlossen und das Ansaugrohr endet im rechten Winkel in dem Glaskolben. So werden angesaugte Samenkörner (oder eben Insekten) nicht direkt vom Luftstrom zum Ende des Ansaugschlauches geführt. Am oberen Ende des Glaskolbens ist noch eine Glasöse angebracht, die daran befestigte Schnur kann man sich um den Hals hängen, so sind die Hände frei für die Arbeit. Leider nicht billig, dafür aber ein aus meiner Sicht sehr gutes, handwerklich hergestelltes Gerät.

Ich habe noch über eine kleine Gummimanschette eine Glastülle von einer Pipettenflasche ergänzt. Damit kann man wirklich gezielt und schonend die staubfeinen Samenkörnchen ansaugen. Die "Beute" kann dann leicht nach Abschrauben des Verschlusses ausgeschüttet und weiterverwendet werden.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
COAS
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 39
Lieblings-Gattungen : Astrophytum, Turbinicarpus, Aztekium

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten