Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Schnecken

Seite 13 von 14 Zurück  1 ... 8 ... 12, 13, 14  Weiter

Nach unten

Re: Schnecken

Beitrag  romily am Mo 11 Jul 2016, 11:19

Das mit dem Eier legen ist für die fetten Spanier (die nach neuesten Erkenntnissen dort gar nicht vorkommen sollen) eine (schneckentypisch?) recht umständliche Prozedur, die einige Zeit dauert und 2 Schnecken erfordert. Die sind dann stundenlang damit beschäftigt, ziemlich eigenartige Dinge zu praktizieren, die mit viel Schleim und anstrengend aussehenden Verrenkungen einhergehen. Dabei sind sie leicht zu entsorgen.
avatar
romily
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1589
Lieblings-Gattungen : Gymnocalycium, Mammillaria, Echinopsis

Nach oben Nach unten

Re: Schnecken

Beitrag  benni am Mo 11 Jul 2016, 20:55

Als Spanienbewohner würde ich dazu gerne mal was loswerden : also hier in Nordspanien (Katalonien) habe ich
noch nie diese riesigen roten "spanischen Wegschnecken" gesehen. Meine im Freiland ausgepflanzten Kakteen
wie Aylostera, Rebutien und auch Sulcos bringen manchmal keine grosse Knospe oder Blüten heil durch; besonders
die Frühblüher, weil es dann frühmorgens taut und feucht ist. Hier gibt es die graubraunen kleineren Schnegel, die
aber angeblich keine Pflanzen beknabbern und ich habe unendlich viele von den hübschen kleinen bunten Schnirkel-
schnecken, die als Futter für die Larven der Glühwürmchen dienen. Wer letztendlich die Schleimspuren auf
meinen Kakteen hinterlässt, kann ich nicht sagen.
Liebe Grüsse
benni
avatar
benni
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 800
Lieblings-Gattungen : rebutia,sulcos,kleine kakteen, auch Lithops u.a. Sukk.

Nach oben Nach unten

Re: Schnecken

Beitrag  darwi am Di 12 Jul 2016, 14:00

Der Hamato ist dort über die Mitte hinaus von einer Schnecke ausgehöhlt worden,sprich: Das Leitbündel dürfte weg sein.Er wächst und blüht aber immer noch.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Gruss
Hardy
avatar
darwi
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 237

Nach oben Nach unten

Schnecken

Beitrag  Konni am Sa 05 Aug 2017, 13:58

Hallo,

bis vor vier Jahren hatten wir im Garten meiner Frau eine Plage an roten Nacktschnecken.

Im Internet hatten wir dann gelesen das neben den Tigerschnecken auch Weinbergschnecken
gut gegen die Roten sind, da sie deren Gelege fressen. Gesagt getan. Auf einer Terrarienbörse
hatte jemand die kleineren Türkischen Gefleckte Weinbergschnecke (Cornu aspersum)
abzugeben und wir hatten 10 Stück mitgenommen. Sie sind nicht zu verwechseln mit der
heimischen Weinbergschnecke (Helix pomatia).

Die Roten tauchen inzwischen nur noch ganz vereinzelt auf. Es hat gewirkt.

Nur.................

Weil uns aber in diesem Jahr jemand immer die Böhnchen und die Zuccinis ab- und die Tomaten
anfraß sind wir gestern Nacht mal auf die Suchen nach den Übeltätern gegangen. Natürlich hatten
wir zuerst wieder die roten in Verdacht. Aber weit gefehlt.

Wir fanden nach dem Regen weit über 150 Weinbergschnecken in allen Größen. Inclusive der
heute Morgen im Regen gesammelten konnten wir 203 Weinbergschnecken in alle Größen
absammeln. In der nächsten Nacht gehen wir noch einmal sammeln.

Damit sollte dann der Bestand soweit reduziert sein das wir doch noch etwas ernten können.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

_________________
Gruß

Konrad

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Was der Bauer nicht kennt, das frisst er nicht.
Würde der Städter kennen, was er frisst, er würde umgehend Bauer werden.

Oliver Hassencamp
(Dt. Kabarettist und Schauspieler, 1921 - 1988)
avatar
Konni
Fachmoderator - Mammillaria

Anzahl der Beiträge : 514
Lieblings-Gattungen : mexikanische Kakteen, Eriosyce, Maihueniopsis, Pterocactus, Tephrocactus u.a. kleine Opuntia artige

Nach oben Nach unten

Re: Schnecken

Beitrag  TobyasQ am Sa 05 Aug 2017, 14:11

Ja Konrad, die Pest mit Cholera bekämpft.
Leg Bretter ums Beet möglichst im Schatten und schlag dir nicht die Nacht um die Ohren. Tagsüber kontrollieren und einsammeln schont die Augen.

Sind die essbar, Guten Appetit wünscht

Thomas
avatar
TobyasQ
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1501
Lieblings-Gattungen : EC, Cleistocactus, Mammillaria, Matucana, Epiphyten, Thelo-, Tephro-, Pterocactus

Nach oben Nach unten

Re: Schnecken

Beitrag  Konni am Sa 05 Aug 2017, 15:38

Hallo Thomas,

früher habe ich sie gerne gegessen. Aber die Geschmäcker ändern sich.

Die Weinis sind bei meiner Frau im Garten ihrer Zweitwohnung (Arbeit).

Bei mir habe ich im letzten Jahr konsequent unter vier Brettern die Roten abgesammelt. In
dem verwilderten Garten, als wir das Haus in 2013 gekauft haben, hatten sie ein Paradies.
Und dann jubelten sie, denn der blöde Zweibeiner fing auch noch an ihnen den Tisch zu
decken (einen Gemüsegarten anzulegen).

So konnte ich im letzten Jahr den Sommer über mehr als 900 Stück Erwachsene Rote
unter 4 Brettern absammeln und vernichten. In diesem Jahr lässt sich der Erfolg sehen,
denn ich habe bisher unter den Brettern nur 22 Stück gefunden. Der Aufwand hat sich
richtig gelohnt.

_________________
Gruß

Konrad

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Was der Bauer nicht kennt, das frisst er nicht.
Würde der Städter kennen, was er frisst, er würde umgehend Bauer werden.

Oliver Hassencamp
(Dt. Kabarettist und Schauspieler, 1921 - 1988)
avatar
Konni
Fachmoderator - Mammillaria

Anzahl der Beiträge : 514
Lieblings-Gattungen : mexikanische Kakteen, Eriosyce, Maihueniopsis, Pterocactus, Tephrocactus u.a. kleine Opuntia artige

Nach oben Nach unten

Re: Schnecken

Beitrag  Didi am Sa 05 Aug 2017, 17:11

Schneckenplage? Hier ist die Antwort:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Nacktschnecken oder mit Häuschen, egal, indische Laufenten fressen alle Schleimer. Die finden sogar die Gelege der Schnecken. Very Happy
Allerdings Salat mögen sie auch.

LG Didi
avatar
Didi
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 153
Lieblings-Gattungen : Arios, Gymnos uva.

Nach oben Nach unten

Tigerschnecken

Beitrag  Litho am Sa 05 Aug 2017, 17:47

Konni schrieb:...Im Internet hatten wir dann gelesen das neben den Tigerschnecken auch Weinbergschnecken
gut gegen die Roten sind, da sie deren Gelege fressen...

Oh Mann... Ich habe im Garten neben roten Schnecken und Häuschen-Schnecken auch ganz wenige Tigerschnecken. Ich dachte bis zu Deinem Post, Konni, dass die Tigerschnecken ebenso Pflanzen fressend sind wie die fiesen roten Schleimer. Nun weiß ich, dass ich die Tiger schonen sollte.
Blöd nur, dass sie alle das Schneckenkorn fressen...
Auf frühmorgenliches Absuchen hab ich keinen Bock, und mein Rücken macht Probleme beim Bücken.
scratch
avatar
Litho
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 6529
Lieblings-Gattungen : Adenium, Sulcorebutia, Echinocereus

Nach oben Nach unten

Re: Schnecken

Beitrag  Beetlebaby am Sa 05 Aug 2017, 17:52

Didi schrieb:Schneckenplage?
Allerdings Salat mögen sie auch.

Echt? Unsere Laufenten mögen nichts grünes. Wahrscheinlich hast du einfach zu wenige Schnecken... lol!
avatar
Beetlebaby
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 613
Lieblings-Gattungen : Sempies u. Winterharte u alles, was leicht zu pflegen ist.

Nach oben Nach unten

Re: Schnecken

Beitrag  TobyasQ am Sa 05 Aug 2017, 18:09

Die Orangeroten (Spanische Wegschnecke) ist auch Kannibale und frisst tote Artgenossen.
Ich hab die voriges Jahr aufgespiesst und 50m vom Grundstück in der Botanik platziert. Dies Jahr habe ich bis jetzt nur zwei3 gefunden und über die Biotonne entsorgt.

Die Laufenten sind aber Gewöhnungstiere. Bevor die loslegen und auch nur eine Schnecke fressen, brauchen die mindestens eine Woche Eingewöhnung an Mensch und Umgebung.
avatar
TobyasQ
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1501
Lieblings-Gattungen : EC, Cleistocactus, Mammillaria, Matucana, Epiphyten, Thelo-, Tephro-, Pterocactus

Nach oben Nach unten

Seite 13 von 14 Zurück  1 ... 8 ... 12, 13, 14  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten