Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Keine Stacheln aber haarige Blüten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach unten

Keine Stacheln aber haarige Blüten Empty Keine Stacheln aber haarige Blüten

Beitrag  Yagan am Do 17 Aug 2017, 14:12

Hallo,
diese Pflanze habe ich bei Freunden entdeckt und gleich ein paar Samen mitgenommen. Leider konnte ich den Namen der Sukkulente noch nicht identifizieren. Vielleicht hat jemand eine Ahnung?
Vielen Dank, Yagan

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Yagan
Yagan
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 7
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Keine Stacheln aber haarige Blüten Empty Re: Keine Stacheln aber haarige Blüten

Beitrag  Thomas G. am Do 17 Aug 2017, 14:29

Hallo Yagan,

ganz eindeutig eine Stapelia. Eventuell eine S. garndiflora oder hirsuta, aber da können dir die Experten sicher noch Genaueres sagen Smile

Viele Grüße

Thomas
Thomas G.
Thomas G.
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1311
Lieblings-Gattungen : Astrophytum, Tricho/Echinopsis-Hybriden

Nach oben Nach unten

Keine Stacheln aber haarige Blüten Empty Re: Keine Stacheln aber haarige Blüten

Beitrag  Avicularia am Do 17 Aug 2017, 14:29

Hallo Yagan,

Bei der von dir gezeigten Pflanze handelt es sich um eine Stapelie, eine sogenannte Aasblume. Wenn du mal etwas näher an so eine Blüte hingehst, erfährst du auch warum. Diese Gattung imitiert durch Aussehen und Geruch vergammeltes Fleisch und lockt so Fliegen als Bestäuber an.

Viel Glück bei deinem Aussaatversuch. Stapelien lassen sich ganz gut über Samen vermehren. Aber auch Stecklinge bewurzenl sehr willig.

Wenn dir diese Art von Pflanzen gefällt, kannst du dir auch mal dieses Thema anschauen.

Viele Grüße
Sabine

edit: Da war der Thomas schneller. Very Happy  Ich würde auch auf eine Stapelia hirsuta tippen. Aber da gibt es einige, die sich sehr ähnlich sind.
Avicularia
Avicularia
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3438
Lieblings-Gattungen : Astrophytum, Ascleps, Euphorbien, Caudexpflanzen....

Nach oben Nach unten

Keine Stacheln aber haarige Blüten Empty Re: Keine Stacheln aber haarige Blüten

Beitrag  Yagan am Do 17 Aug 2017, 16:38

Hallo Thomas, hallo Sabine,

besten Dank für eure schnellen Antworten.
Ich hatte schon stundenlang ohne Erfolg im Netz und in meinen Kakteenbüchern nach einem Bild dieser  Pflanze gesucht. Mit dem Stichwort "Stapelia" habt ihr mir sehr geholfen.

Danke für den Hinweis mit den Fliegen, Sabine. Das erklärt meine Beobachtungen.  Einen auffälligen Geruch hatte ich nicht bemerkt, dazu hätte ich wahrscheinlich näher herangehen müssen. Aber als ich die Pflanze zum ersten Mal sah, ist mir aufgefallen, dass in den Blüten einige dicke Fliegen saßen.

Mein erster spontaner Gedanke war, dass es sich vielleicht um eine fliegenfangende Spezies handeln könnte. Da die Blüte aber nicht zuschnappte, war meine Idee mit der Fliegenfalle wohl falsch. Trotzdem habe ich einige Fotos gemacht, weil ich die Blüte sehr interessant fand. Die Fliegen sind allerdings so schnell geflüchtet, dass ich sie nicht mitfotografieren konnte.

Am nächsten Tag war an einer anderen Stelle der Pflanze eine Schote aufgeplatzt, aus der unzählige geflügelte Samen hervorquollen, die denen des Löwenzahns glichen. Vorsichtig habe ich die noch nicht weggeflogenen Samen eingesammelt und eingetütet.

Es freut mich, dass das Mitnehmen der Samen eine gute Idee war. Ich werde auf jeden Fall einen Aussaatversuch machen. Bevor ich die Samen gesehen hatte, dachte ich auch daran, einen Steckling mitzunehmen. Da ich aber noch eine längere Reise vor mir hatte, wusste ich nicht, ob der Steckling überleben würde.

Nochmal herzlichen Dank für eure Hilfe!

Yagan
Yagan
Yagan
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 7
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Keine Stacheln aber haarige Blüten Empty Re: Keine Stacheln aber haarige Blüten

Beitrag  Avicularia am Do 17 Aug 2017, 17:23

Hallo Yagan,

Bevor ich die Samen gesehen hatte, dachte ich auch daran, einen Steckling mitzunehmen. Da ich aber noch eine längere Reise vor mir hatte, wusste ich nicht, ob der Steckling überleben würde.

Da musst du dir eigentlich keine Gedanken machen. Bei Kakteen und auch bei Stapelien ist es sogar meistens so, dass frisch von der Mutterpflanze entfernte Stecklinge, einige Tage bis Wochen abtrocknen sollten um im neuen Substrat dann nicht gleich zu faulen. Beim nächsten Besuch kannst du also guten Gewissens das Messer schwingen. Very Happy

Viele Grüße
Sabine
Avicularia
Avicularia
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3438
Lieblings-Gattungen : Astrophytum, Ascleps, Euphorbien, Caudexpflanzen....

Nach oben Nach unten

Keine Stacheln aber haarige Blüten Empty Re: Keine Stacheln aber haarige Blüten

Beitrag  Thomas G. am Do 17 Aug 2017, 17:44

Hallo Yagan,

die Stapeliablüten sind wirklich super. Ich finde die auch immer wieder faszinierend. Das mit dem Geruch ist sehr unterschiedlich, manche Arten stinken aus der Nähe regelrecht nach Aas bei anderen riecht man kaum etwas. Fliegen fangen tun sie aber alle nicht, allerdings legen Fliegen gerne ihre Eier in den Blüten ab.

Die Ausaat ist recht simpel, allerdings würde ich das an deiner Stelle nur dann noch dieses Jahr machen, wenn du dann die Sämlinge mit Zusatzbeleuchtung durchkutivieren willst. Sonst würde ich damit bis auf das nächste Frühjar warten.

Wenn du magst zeig ich mal Bilder davon was aus meiner Stapeliaausaat 2017 geworden ist, die wachsen echt schnell. Allerdings habe ich schon im Februar ausgesät, ich habe dazu ein eigenes Aussaatregal mit Kunstlicht.

Viele Grüße

Thomas

Thomas G.
Thomas G.
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1311
Lieblings-Gattungen : Astrophytum, Tricho/Echinopsis-Hybriden

Nach oben Nach unten

Keine Stacheln aber haarige Blüten Empty Re: Keine Stacheln aber haarige Blüten

Beitrag  Yagan am Fr 18 Aug 2017, 19:03

Sabine, danke für den Hinweis, dass die Stecklinge erst abtrocknen müssen. Daran hatte ich garnicht gedacht. Bisher hatte ich ausschließlich abgefallene Kakteensegmente gesammelt.Die konnte ich gleich einpflanzen.

Falls es mit den Samen nicht klappen sollte, werde ich mich um einen Steckling bemühen.
Ist es sinnvoll, möglichst weit unten (an den Wurzeln?) abzuschneiden? Kann man einen solchen Steckling zum Transport einige Tage im Dunkeln aufbewahren?

Danke auch für den Link auf den Ascleps-Thread. Ich hätte nicht gedacht, dass solche eher unauffällig ausehenden Pflanzen derart spektakuläre Blüten hervorbringen können. Die hatte ich bisher noch nie gesehen.



Thomas, ich bin mir nicht sicher, ob ich dieses Jahr noch Stapelia säen soll. Wahrscheinlich werden sie nicht schnell genug keimen.
Welche Art Beleuchtung hast du für deine Sämlinge benutzt? Wie groß müssen sie denn sein, um ohne Zusatzlicht über den Winter zu kommen?
Es gibt hier zwar einen ziemlich hellen Fensterplatz, auf den ich mein Minitreibhaus stellen kann, aber so ab November wird es auch dort ziemlich dunkel werden.

Ich würde mir natürlich gerne Bilder von deiner Stapeliaaussaat ansehen.

Schöne Grüße,
Yagan
Yagan
Yagan
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 7
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Keine Stacheln aber haarige Blüten Empty Re: Keine Stacheln aber haarige Blüten

Beitrag  Dine am So 20 Aug 2017, 21:49

Hallo zusammen,
ich möchte mich Euch anschliessen, ich bin ziemlich sicher, dass diese Pflanze eine Stapelia hirsuta ist. Sie mag übrigens keine pralle Mittagssonne, dann verfärbt sie sich dunkelviolett. Ein heller Standort mit Mittagssonnenschutz bekommt ihr (zumindest bei mir) am besten. Meine Eltern haben eine im Wintergarten, durch das teils UV-filternde Glas hindurch ist die Mittagssonne weniger ein Problem, die Pflanze hat dieses Jahr überreich geblüht.
Liebe Grüsse,
Nadine


Zuletzt von Dine am So 20 Aug 2017, 22:04 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Dine
Dine
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 60
Lieblings-Gattungen : Echinopsis, Lobivia, Mammillaria, Rebutia, Sulcorebutia

Nach oben Nach unten

Keine Stacheln aber haarige Blüten Empty Re: Keine Stacheln aber haarige Blüten

Beitrag  Thomas G. am So 20 Aug 2017, 21:59

Hallo Yagan,

ich setze für die Durchkultivierung normale Leuchstoffröhren mit kaltem Licht ein. In meinem großem Anzuchtregal hab ich 3 x 30 W, im kleinen 2 x 18 W. Ich würde an deiner Stelle so im März-April aussäen, dann sind die Sämlinge bis zum Winter auf jeden Fall groß genug. Bilder von meinen kommen morgen.

Viele Grüße

Thomas
Thomas G.
Thomas G.
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1311
Lieblings-Gattungen : Astrophytum, Tricho/Echinopsis-Hybriden

Nach oben Nach unten

Keine Stacheln aber haarige Blüten Empty Re: Keine Stacheln aber haarige Blüten

Beitrag  Thomas G. am Mo 21 Aug 2017, 15:54

Hallo Yagan,

hier ein Bild meiner Ascleps-Sämlinge. Ich hab die Samen als "Stapelia-Mischung" bekommen. Ausgesät wurde Ende Februar unter Kunstlicht, sie stehen seit Ende Mai im Freien. Es müssten 5 Pflanzen sein, genau weiss ich es erst wenn ich sie demnächst pikiere. Die längsten Triebe sind um die 10 cm lang.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Viele Grüße

Thomas
Thomas G.
Thomas G.
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1311
Lieblings-Gattungen : Astrophytum, Tricho/Echinopsis-Hybriden

Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten