Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Ferocactus Enttorfen

Seite 2 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter

Nach unten

Re: Ferocactus Enttorfen

Beitrag  CactusJordi am So 20 Aug 2017, 02:13

Hardy_whv schrieb:…. (Einwickeln in Noppenfolie) verwendet:...
Aber dann gehen doch so viele Noppen kaputt Brutal
avatar
CactusJordi
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1248
Lieblings-Gattungen : kaum Südamerikaner

Nach oben Nach unten

Re: Ferocactus Enttorfen

Beitrag  Hardy_whv am So 20 Aug 2017, 17:58

CactusJordi schrieb:
Hardy_whv schrieb:…. (Einwickeln in Noppenfolie) verwendet:...
Aber dann gehen doch so viele Noppen kaputt Brutal

Besser die Noppen, als meine Hände Wink Und man kann die Folie viele Male wiederverwenden.

Eine andere Möglichkeit ist die Verwendung von Holzwolle. Hat aber den Nachteil, dass man oft noch lange damit beschäftigt ist, einzelne Holzwollefasern aus dem Dornendickicht herauszufusseln.


Gruß,

Hardy Cool
avatar
Hardy_whv
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2268
Lieblings-Gattungen : "Aus jedem Dorf ein Köter"

Nach oben Nach unten

Re: Ferocactus Enttorfen

Beitrag  CactusJordi am So 20 Aug 2017, 20:01

Hardy_whv schrieb:….Besser die Noppen, als meine Hände Wink   ….
Na gut, wenn Du meinst Razz
avatar
CactusJordi
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1248
Lieblings-Gattungen : kaum Südamerikaner

Nach oben Nach unten

Re: Ferocactus Enttorfen

Beitrag  Cristatahunter am Mi 23 Aug 2017, 21:11


tks schrieb:
Cristatahunter schrieb:drei riesige grusonis erstanden einer davon hat Dm 100cm
1 Meter Durchmesser?  Der müsste ja eine halbe Tonne oder mehr wiegen...  Shocked

Gibt es Fotos von der Aktion?

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Leider habe ich kein Foto des Vorgangs. Ohne technische Hilfsmittel (Flaschenzug) keine Chance. Halbe Tonne kann ich nicht bejaen. Schliesslich ist es ja kein Sack voll Wasser.

Gruss Stefan
avatar
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 14047
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Re: Ferocactus Enttorfen

Beitrag  Antonia99 am Mi 23 Aug 2017, 21:24

Mei, sind die schön! Aber das ist echt nur etwas für Großgewächshausbesitzer, da wäre mein Frühbeet ja schon mit einem voll. Cool
avatar
Antonia99
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 768

Nach oben Nach unten

Re: Ferocactus Enttorfen

Beitrag  tks am Mi 23 Aug 2017, 21:34

Cristatahunter schrieb:Schliesslich ist es ja kein Sack voll Wasser.
In erster Näherung eigentlich schon, der Wasseranteil dürfte über 90% liegen. Auf jeden Fall beeindruckende Pflanzen, da hätte ich auch schwer nein sagen können.
avatar
tks
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 123

Nach oben Nach unten

Re: Ferocactus Enttorfen

Beitrag  Cristatahunter am Mi 23 Aug 2017, 22:40

90% Wasser ist unmöglich. Da wären wir wirklich bei einer halben Tonne. Absolut nicht transportbar.
avatar
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 14047
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Re: Ferocactus Enttorfen

Beitrag  CactusJordi am Mi 23 Aug 2017, 22:53

Das mit den ~90% Wassergehalt ist schon richtig, aber der Kaktus hat eben kein Volumen von einem halben Kubikmeter!
avatar
CactusJordi
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1248
Lieblings-Gattungen : kaum Südamerikaner

Nach oben Nach unten

Re: Ferocactus Enttorfen

Beitrag  Hardy_whv am Mi 23 Aug 2017, 23:07

Mit einer Angabe von Höhe und Durchmesser (ohne Dornen) könnte man das Gewicht sicher recht präzise abschätzen.

Mal ne grobe Abschätzung: Wenn der Kaktus eine Kugel mit 80 cm DM ist und man vereinfacht annimmt, dass das spezifische Gewicht ähnlich dem von Wasser ist, würde er etwa 268 kg wiegen, ein kugeliger Kaktus mit 70 cm Durchmesser wöge in etwa 180 kg. (V = 4/3 * Pi * r³)


Gruß,

Hardy   Cool
avatar
Hardy_whv
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2268
Lieblings-Gattungen : "Aus jedem Dorf ein Köter"

Nach oben Nach unten

Re: Ferocactus Enttorfen

Beitrag  Cristatahunter am Mi 23 Aug 2017, 23:53

Wer schon einmal einen Kaktus durchschnitten hat und dabei eine Wassermelone verspeist hat erkennt sofort den Unterschied. 
Wassermelone besteht zu 96% aus Wasser. Kann sein das ein Sämling zu 90% aus Wasser besteht gemäss Lehrbuch. eine Kugel von 100cm würde instabil werden und in sich zusammenfallen. Das Eigengewicht würde den Kaktus zerreissen.
Ab einer gewissen Grösse lässt sich ein Kaktus auch nicht mehr schneiden. Da muss zur Säge gegriffen werden. Die Dichte ist je grösser der Kaktus ist immer fester.
Da ich selber dieses Teil mit noch Zwei anderen grusonis 50 und 60 cm im Dm. im Auto 200km durch die Schweiz kutschiert habe, kann ich aus Erfahrung sprechen und muss nicht ein theoretisches Gewicht errechnen.
avatar
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 14047
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Seite 2 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten