Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Simoons Aussaatfragen

Seite 1 von 6 1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter

Nach unten

Erkennung verschiedener Arten einer Mischung

Beitrag  simooon am Mi 26 Jul 2017, 15:32

Moin Smile,

ich habe mir vor ein paar Wochen eine Kakteen-Mischung an Samen bestellt, so zum Einstieg. Viele sind fleißig am keimen, bisher so ca. 30 bis 35 Stück.
Nun hat mich beschäftigt ab wann man wohl erkennt welche Sorten aufgegangen sind. Ich habe die Samen zwar nach Größe getrennt und verschieden ausgesät, aber ich denke nicht, dass alle gleichen Samen die gleichen Kakteen sind.

Freundliche Grüße
Simon
avatar
simooon
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 46
Lieblings-Gattungen : Sukkulenten

Nach oben Nach unten

Re: Simoons Aussaatfragen

Beitrag  matucana am Mi 26 Jul 2017, 15:38

Hi,

das kann man nicht pauschal sagen. Manche sind schon als recht kleine Sämlinge charakteristrisch, bei anderen braucht es einen halben Meter Größe, bei wieder anderen kann man noch nicht mal nach der Blüte sicher sein (z.B. bei Hybriden). Samen, die einen halben Zentimeter groß sind, sollten in erster Näherung zu Opuntien gehören.
avatar
matucana
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 170
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Re: Simoons Aussaatfragen

Beitrag  simooon am Mi 26 Jul 2017, 17:51

Hey,

vielen Dank für die schnelle Antwort! Dann werde ich mal abwarten und vielleicht ein paar Bilder einstellen wenn die kleinen ein bisschen älter sind.

Grüße Simon
avatar
simooon
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 46
Lieblings-Gattungen : Sukkulenten

Nach oben Nach unten

Re: Simoons Aussaatfragen

Beitrag  simooon am Do 03 Aug 2017, 07:50

Moin,

Also von den nächstgrößeren Samen keimen auch einige. Sieht eher nach einem Stiel mit zwei Blättern oben aus.
Bilder folgen im Lauf des Tages.

Grüße Simon
avatar
simooon
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 46
Lieblings-Gattungen : Sukkulenten

Nach oben Nach unten

Belag am Aussaattöpchen aus Ton

Beitrag  simooon am Do 03 Aug 2017, 07:55

Moin,

meine erste Samenmischung habe ich in ein paar Tontöpchen kleineren Durchmessers gesät. Insgesamt 5 Töpfchen. Die kleineren Samen in drei der Töpfchen keimten ziemlich schnell. Bei den anderen zwei Töpfchen keimt nun im einen etwas. Ich habe bemerkt dass sich vor allem bei diesen beiden ein weißlicher Belag außen herum gebildet hat, aber nicht Fest oder trocken. Ich habe natürlich von Ablagerungen von Kalk oder ähnlichem gehört. Lässt sich auch wegwischen. Hat jemand eine Ahnung was das sein könnte?

Zu den Gießgewohnheiten: Habe ein paar mal Wasser angestaut von unten und sprühe regelmäßig von oben, 1-2 mal am Tag, bzw. je nachdem wenn es nass ist auch weniger.

Oben sieht das Substrat in Ordnung aus, keinerlei Schimmel erkennbar. Bild habe ich gerade nicht zur Hand, folgt aber die Tage.

Grüße und Danke vorab
Simon
avatar
simooon
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 46
Lieblings-Gattungen : Sukkulenten

Nach oben Nach unten

Re: Simoons Aussaatfragen

Beitrag  Avicularia am Do 03 Aug 2017, 09:04

Hallo Simon,

mir ist es in der Vergangenheit des öfteren passiert, dass sich rund um einen Tontopf ein Schimmelbelag gebildet hat. Der Ton saugt sich ja regelrecht mit deinem Gießwasser voll und hält die Feuchtigkeit einige Zeit. Seither scheiden bei mir Tontöpfe eigentlich aus. Ich fühle mich mit Kunststoffpflanztöpfen sehr viel sicherer, da ich bei ihnen weiß, dass das Wasser, welches ich meinen Kakteen zukommen lassen möchte, auch bei denen ankommt und nicht im Ton des Topfes verschwindet. Ich kann mir vorstellen, dass gerade beim regelmäßigen Anstauen das zu einer Dauerfeuchtigkeit in der Topfwand führt. Und das wiederum führt dann zu Schimmel. Eine andere Möglichkeit wäre, dass der weiße Belag durch Düngergaben verursacht wird, was ich aber bei Aussaaten, die ja noch nicht oft und stark gedüngt worden sind, ausschließen würde.
Aber das Beste ist wirklich du stellst mal ein Foto ein wenn es wieder auftritt.

Viele Grüße
Sabine

_________________
Viele Grüße
Sabine


--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
- Welchen Tag haben wir denn?
- Es ist heute.
- Das ist mein Lieblingstag!

(Winnie Pooh)
avatar
Avicularia
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2077
Lieblings-Gattungen : Astrophytum, Ascleps, Euphorbien, Caudexpflanzen....

Nach oben Nach unten

Re: Simoons Aussaatfragen

Beitrag  Konni am Do 03 Aug 2017, 09:26

Hallo Simon und Sabine,

Schimmel kann man da eigendlich ausschließen. Es handelt sich wohl um den gleichen Effekt wie
beim ausblühen von Wänden (immer wieder an schlecht nach außen hin isolierten Kellerwänden
gesehen).

Das heiß die Wände (hier der Tontopf) saugen sich voll Wasser. Das verdampft dann und zurück
bleiben die Inhaltstoffe wie Kalk, Mineralien und Salze die sich dann als Belag auf der Wand
absetzen.

Bei stärker kalkhaltigem Wasser als harter Belag, ansonsten bei Salzen und Mineralien als feine
Kristalle die an Pulverschnee erinnern.

Schimmel habe ich in 60 Lebensjahren noch nie auf Tontopf-Aussenseiten gesehen.

_________________
Gruß

Konrad

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Was der Bauer nicht kennt, das frisst er nicht.
Würde der Städter kennen, was er frisst, er würde umgehend Bauer werden.

Oliver Hassencamp
(Dt. Kabarettist und Schauspieler, 1921 - 1988)
avatar
Konni
Fachmoderator - Mammillaria

Anzahl der Beiträge : 389
Lieblings-Gattungen : mexikanische Kakteen, Tephorocactus, Pterocactus, Maihuenia, Maihueniopsis und Eriosyce

Nach oben Nach unten

Re: Simoons Aussaatfragen

Beitrag  Avicularia am Do 03 Aug 2017, 09:42

Hallo Konrad,

oh, vielen Dank für die Info! Da bin ich wohl jahrelang einem Trugschluss unterlegen. Danke für die Aufklärung! danke 

LG
Sabine

_________________
Viele Grüße
Sabine


--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
- Welchen Tag haben wir denn?
- Es ist heute.
- Das ist mein Lieblingstag!

(Winnie Pooh)
avatar
Avicularia
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2077
Lieblings-Gattungen : Astrophytum, Ascleps, Euphorbien, Caudexpflanzen....

Nach oben Nach unten

Re: Simoons Aussaatfragen

Beitrag  nordlicht am Do 03 Aug 2017, 09:59

Konni schrieb:Hallo Simon und Sabine,

Schimmel kann man da eigendlich ausschließen.

Das heiß die Wände (hier der Tontopf) saugen sich voll Wasser. Das verdampft dann und zurück
bleiben die Inhaltstoffe wie Kalk, Mineralien und Salze die sich dann als Belag auf der Wand
absetzen.

Bei stärker kalkhaltigem Wasser als harter Belag, ansonsten bei Salzen und Mineralien als feine
Kristalle die an Pulverschnee erinnern.

Das heißt, dass der Tontopf den Keimlingen alles entzieht, was sie benötigen, Feuchtigkeit, Nährstoffe.
Mein Tipp, wenn es den Kleinen im Topf zu eng wird oder sie groß genug sind, in Plastikschalen oder  Plastiktöpfe pikieren, die maximal 5cm hoch sind. Bis dahin viel Glück mit der Aussaat.

_________________
Grüße vom nordlicht (aka Günter)
"Wer die Dornen nicht ehrt, ist den Kaktus nicht wert"
avatar
nordlicht
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1411
Lieblings-Gattungen : Viele

Nach oben Nach unten

Re: Simoons Aussaatfragen

Beitrag  simooon am Do 03 Aug 2017, 10:15

Danke für die zahlreichen Antworten.
Ich kenne die Beläge schon von anderen Pflanzen, u.a. von meiner selbstgezogenen Avocado. Hier sind die Ablagerungen aber eher hart als weich.

Bild folgt wenn ich wieder daheim bin. Grüße Simon
avatar
simooon
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 46
Lieblings-Gattungen : Sukkulenten

Nach oben Nach unten

Seite 1 von 6 1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten