Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Überwinterung

Seite 2 von 46 Zurück  1, 2, 3 ... 24 ... 46  Weiter

Nach unten

Überwinterung - Seite 2 Empty Re: Überwinterung

Beitrag  Travelbear am Mo 18 Okt 2010, 22:34

Hallo Heinrich,

lieber etwas wärmer und trocken, als dunkel, feucht und kalt. Das ist für jede Kaktee der Todesstoß. Und überschätze die Aufnahmefähigkeit von Silicagel nicht! Für die Menge an Feuchtigkeit die da aufgenommen werden sollte, müßtest Du Deinen Kühlschrank dann randvoll mit diesem Granulat befüllen. Eine schöne Sauererei, wenn Du dann den Kühlschrank aufmachst und Dir das Zeug entgegenquillt. Mit "etwas" Kieselgel in einer Tüte ist es da bei weitem nicht getan! Hinzu kommt die fehlende Luftzirkulation , die zusätzlich ein weiterer Begünstigungsfaktor für unerwünschtem Pilzbefall ist!
Lege die Idee als netten Vorkarnevalsgag zur Seite und überwintere Deine Säulen einfach im unbeheizten Gästezimmer. Vielleicht kannst Du ja hin und wieder mal lüften, dann sinkt die Temperatur im Winter eh ab. Außerdem sind 12° C nun wirklich nicht "warm". Eigentlich eine durchaus aktzeptable Überwinterungstemperatur. Die angegebenen Temperaturen sind oftmals eh nur Anhaltspunkte mit einer SEHR weiten Streuung, denn es kommt immer noch auf das Mikroklima und die mittlere Luftfeuchtigkeit über einen gewissen Zeitraum an.
An derartigen Werten also "festzukleben" wäre falsch und ev. auch tödlich für die Kakteen!

Gruß Peter
Travelbear
Travelbear
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1150
Lieblings-Gattungen : Astrophytum, Discocactus, Echinocactus, Ferocactus, Xanthorrhoeaceae, Cyatheales

Nach oben Nach unten

Überwinterung - Seite 2 Empty Re: Überwinterung

Beitrag  heinrich am Mo 18 Okt 2010, 22:42

Hallo zusammen,

danke für die Hinweise, insbesondere die ausführlichen Ausführungen von Peter.

OK, ich habe das ganze offenbar falsch eingeschätzt. Mein Kühlschrank bleibt den Nahrungsmitteln vorbehalten. Besuch mit hohem Wärmebedürfnis darf nur noch im Sommer kommen, da ich das Gästezimmer nicht heizen will (naja, ab und an soll es den kakteen auch egal sein, wenn es mal einen Tag auf 18 oder so geht...)

Bleibt halt die EInsicht, dass zwar alles geniale einfach ist, aber nicht alles einfache ist genial........


Schönen abend noch!

Gruß
Heinrich
heinrich
heinrich
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 188

Nach oben Nach unten

Überwinterung - Seite 2 Empty Re: Überwinterung

Beitrag  Gast am Di 19 Okt 2010, 20:31

Hallo heinrich.
Schade das ich erst jetzt darauf gestoßen bin. Sollte man nicht machen! So wie Peter stehe ich auch
denn Kakkis oder andere Sukkus haben im Winter nichts im Kühlschrank zu SUCHEN .
Es sollte doch einen kleinen Platz geben wo diese noch hell & trocken Überwintern können und das ohne
zu hohe Luftfeuchtigkeit..
Wenn nicht hast Du dich beim Einkauf dieser Pflanzen übernommen oder nicht vohrher an das Winterquartier
gedacht.
Gruß Achim Shocked Very Happy Very Happy Very Happy Mad
Anonymous
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Überwinterung - Seite 2 Empty Re: Überwinterung

Beitrag  heinrich am Di 19 Okt 2010, 20:58

Hallo Achim,

danke für deine Bestätigung! Habe wegen der niedrigen Nachttemperaturen nun mein ungeheiztes AnlehnGWH geräumt und die Kakteen (die größeren sind meistens Cereen.... also ca. 10-15Grad im Winter) nach drinnen geholt.

EIngekauft hatte ich eigentlich nicht zuviel, aber ausgesät.......da bin ich irgendwie maßlos gewesen. meine schon irgendwo hier beschriebene Eisdosen-Sammlung mit halbjährigen Sämlingen bevölkert ein ganzes (und auch noch mein breitestes) Fensterbrett. Aber ich werde trotzdem alle unterkriegen. SInd ja nur gut 20 aus dem GWH....


also eher ein wenig zu warm als zu feuchte Luft. Habe ich jetzt verstanden.

Bleibt die Frage nach der Weiterbehandlung meiner diesjährigen Sämlinge im Winter.... Habe definitiv nicht die Möglichkeit, die zu beheizen oder im großen Stile zu beleuchten. maW. die müssen auch trocken durch den Winter. Die meisten sind eh Wüstenkakteen, die sollten das abkönnen.....Hoffe, dass es doch einige je ARt schaffen. stehen auf der Fensterbank im Gäste bzw. Schlafzimmer, Da wird so gut wie gar nicht geheizt.

oder liege ich da auch falsch? insbesondere meine ACM möchte ich nicht verlieren. Bisher 100% Keimquote (10 von 10).....wenn gewünscht kann ich am Wochenende (vorher schaffe ich das nicht,,,) mal ein Bild vom aktuellen zustand derselben einstellen. Bisher sind alle Sämlinge vor 3 Wochen mit den anderen Kakteen (allerdings verdünnt) kaliumgedüngt worden und stehen seither trocken......

Jedenfalls habe ich mir vorgenommen, im nächsten Frühjahr "wohlüberlegt" Samen zu kaufen. Mal sehen, ob der gute Vorsatz bis Februar hält (samenverteilung der DKG).....

Viele Grüße
Heinrich
heinrich
heinrich
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 188

Nach oben Nach unten

Überwinterung - Seite 2 Empty Re: Überwinterung

Beitrag  Travelbear am Di 19 Okt 2010, 21:28

Hallo Heinrich,

bei Deinen Aussaaten kommt es nun darauf an, wie alt und groß sie sind. So über den Daumen gepeilt, sollten sie schon mind. ein halbes Jahr alt sein, um sie auch wirklich trocken zu überwintern. Wie Du selber sagst, es sind Kakteen, und wenn sogar von besonders trockenen Regionen, dann sollten sie in der Tat um so besser mit Trockenperioden zurechtkommen. Grundsätzlich ist aber bei kleinen Kakteen eine häufigerere Kontrolle des Istzustandes im Winter sehr vorteilhaft. Solltest Du dann dabei entdecken, daß ein paar Schalen doch allzusehr schrumpfen, dann kannst Du ihnen ja ein klein wenig Wasser geben. Aber bitte nur dann, wenn es auch etwas wärmer ist und auch nicht nur für ein paar wenige Stunden bleibt. Die Schalen sollten nach so einer Aktion spätestens in einer Woche wieder trocken sein und keine Feuchte am Grunde der Schalen aufweisen. Es ist ratsam, das Wasser eher durch Sprühen oberflächlich aufzutragen als durch anstauen! Hier mußt Du ein Gefühl entwickeln und dem sog. "gesunden Menschenverstand" eine Chance geben. Laughing
Und selbstverständlich sind Bilder Deiner Aussaaten sehr willkommen. Vielleicht kann man dann auch noch spezielle Tips geben, wie Du die Überlebenschance der Sämlinge in ihrer ersten großen Überlebensprüfung steigern kann!

Gruß Peter
Travelbear
Travelbear
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1150
Lieblings-Gattungen : Astrophytum, Discocactus, Echinocactus, Ferocactus, Xanthorrhoeaceae, Cyatheales

Nach oben Nach unten

Überwinterung - Seite 2 Empty Re: Überwinterung

Beitrag  Gast am Mi 20 Okt 2010, 19:47

Machen und tuen. Nach Deinen Gefühl & Wetterlage & Sustrat sind gefragt.
Viel Glück dazu.
Gruß
Achim
Anonymous
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Überwinterung - Seite 2 Empty wie überwintern?

Beitrag  tkoe am Mo 26 Sep 2011, 18:06

Hallo,
2. Versuch
wie muß,sollte ich die Kleinen(Aussaat März 20011) überwintern?
Es sind Rebutien und Echinopsis , Größe 0,5 bis 1 cm D.

Gruß tkoe
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
tkoe
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 14

Nach oben Nach unten

Überwinterung - Seite 2 Empty Re: Überwinterung

Beitrag  Nicki333 am Mo 26 Sep 2011, 19:03

Hallo,
ich glaub, die kannst du schon kühl und trocken überwintern. Vielleicht ab und zu mal einen Schluck Wasser.
LG, Nicki
Nicki333
Nicki333
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 146
Lieblings-Gattungen : Astros, Turbinis und Gymnos

Nach oben Nach unten

Überwinterung - Seite 2 Empty Re: Überwinterung

Beitrag  Wühlmaus am So 02 Okt 2011, 14:50

Hallo,

die Echinopsen kannst du auf jeden Fall kühl und trocken überwintern, etwa bei 8 - 12 °C. Wenn die im nächsten Frühjahr angegossen werden. (ich hab`s beim ersten Mal Anfang März gemacht) explodieren die richtig in der Größe.

Bei den anderen weiß ich ehrlich gesagt nicht, was ich raten soll. Eigentlich sollten die es auch schaffen. Kann aber vielleicht nichts schaden, ihnen alle drei Wochen mal etwas feinen Nebel aus einer Sprühflasche zu verabreichen. Ein bißchen Risiko ist immer dabei. Wichtig ist kühle Temperatur und immer beobachten.

LG Elke

_________________
Viele Grüße ELKE [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Meine Homepage: www.kaktus-fieber.de
Wühlmaus
Wühlmaus
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 5821
Lieblings-Gattungen : Notos, Thelos, Gymnocalycium u. a.

Nach oben Nach unten

Überwinterung - Seite 2 Empty Re: Überwinterung

Beitrag  Morbid am Sa 08 Okt 2011, 13:40

Ich wär mal für eine liste im forum auf der man nachgucken kann welche art wie überwintern muss ^^

Hab ja dieses jahr erst angefangen mit sammeln,aber hab jetzt etwa 150 verschiedene kakteen Very Happy

Hab mal bei Kaktussnake geguckt (Sehr schöne Seite..echt toll ) Nur steht da nicht für jede pflanze was zum thema =)
Morbid
Morbid
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 467
Lieblings-Gattungen : Echinopsis & Trichocereus

Nach oben Nach unten

Seite 2 von 46 Zurück  1, 2, 3 ... 24 ... 46  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten