Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Extraflorale Nektarien

Seite 16 von 19 Zurück  1 ... 9 ... 15, 16, 17, 18, 19  Weiter

Nach unten

Extraflorale Nektarien - Seite 16 Empty Re: Extraflorale Nektarien

Beitrag  Vollsonnig am Mo 13 Mai 2019, 22:14

Cristatahunter schrieb:Eine trockene efN. Der Kaktus bildet die aus, speziel für Ameisen die keinen Hunger haben. Ich stelle auch immer eine leere Flasche Bier in den Kühlschrank falls mal ein Gast kommt, der keinen Durst hat. Wink

Wäre der Kaktus voll im Wachstum und hätte viel Wasser gespeichert, so würden die efN. sabbern und die Ameise könnte als die Quelle nutzen. Der Kaktus schützt sich mit der efN. gegen aufplatzen der Epidermis.

Das Korn macht ja die Ähren auch nicht, damit wir daraus Brot backen können.

Hallo Stefan, ist ja toll dass mich dieses Thema hier wieder einholt...wozu dann der Zucker im Nektar? Hab kurz drüber nachgedacht, mir ist aber kein
plausiebler Grund eingefallen, ausser dass der Kaktus die Nähe von Ameisen will.

Lieben Gruß
Alrik
Vollsonnig
Vollsonnig
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 455
Lieblings-Gattungen : Lophophora, Ariocarpus, Echino.horizont., Turbinicarpus

Nach oben Nach unten

Extraflorale Nektarien - Seite 16 Empty Re: Extraflorale Nektarien

Beitrag  Cristatahunter am Di 14 Mai 2019, 07:08

Ich weiss, so eine Tierfabel hört sich wirklich phantastisch an und mit unserer Bienemajalogik macht das ja auch Sinn.
Mann muss aber der Realität bewusst werden das wir unsere Kakteen füttern, mästen und überversorgen. Wir geben regelmässig Wasser und Dünger und topfen um und versorgen unsere Kakteen best möglichst.

Aber in der Natur ist das Leben viel härter. Entweder es gibt auf einmal extrem viel oder lange Zeit extrem wenig.
Wie wir wissen haben Kakteen einen Schutzmechanismus um so wenig wie möglich Feuchtigkeit zu verlieren. Kakteen können ihre Spaltöffnungen unter und oberirdisch verschliessen um 11 Monate im Jahr ohne einen Tropfen Wasser zu überleben.
Andererseits müssen Kakteen auch damit umgehen können, dass sie unter Umständen einen Monat lang jeden Tag regnet. Schwere Gewitter, wie wir sie hier in Europa nur selten sehen. 200 mm regen in einer Stunde habe ich selber gesehen. Innert Kürze stand die Wüste unter Wasser. Die efN ist das Gegenteil dar verschliessbaren Spaltöffnung. Das der austretende Saft Zucker enthält, ist ja logisch. Oder soll der Kaktus den Zucker und das Wasser trennen? Wenn wir Schwitzen kommen auch salze mit die die Schmetterlinge und andere Insekten lieben. Wir schwitzen aber trotzdem nicht für die Schmetterlinge sondern für unser Wohlbefinden.

Wer unter uns pflegt seine Kakteen so? 11 Monate trocken und einen Monat jeden Tag Wasser.

Immer wieder haben wir gespaltene Kakteen durch Überfütterung gesehen. Es sind Arten wie Lophophora, Astrophytum, Cintia, Echinopsis und andere Arten die keine efN besitzen. Die Arten die efN besitzen können dadurch den inneren Druck ablassen und regulieren. Sie werden nicht aufgerissen.

In meinen Reisen nach Mexiko habe ich nie Kakteen gesehen die aus den efN sabberten. Obwohl ich viele Kakteen gesehen habe die efN besitzen. Ich habe auch kein Ameisen auf den Kakteen gesehen. Ich habe allgemein wenig Ameisen gesehen. Wenn doch ein Land mit so vielen (Futterpflanzen) für Ameisen ausgerüstet ist, müsste es doch auch viel Ameisen haben.

Pflanzen wollen nicht und denken nicht. Einen romantischen Zusammenhang sehen nur wir Menschen.
Welcher Wissenschaftler würde einen Zusammenhang sehen wenn eine Kuh auf der Wiese weidet. Oder will das Gras dass die Kuh es frisst damit die Kuh anschliessend darüber scheisst, um das Gras zu düngen. Die Kuh frisst das Gras weil es da ist und die Kuh Hunger hat. Genau wie die Ameise eine Resource nutzt die ihr zur Verfügung steht.

Die Pflanzenphysik ist etwas so elementares, das wir es für gegeben ansehen. Wie der Stein der nach unten fällt. Wir Menschen suchen aber immer einen tiefen und philosophischen Sinn, in dem was wir sehen und zu verstehen versuchen.
Cristatahunter
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 16927
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Extraflorale Nektarien - Seite 16 Empty Re: Extraflorale Nektarien

Beitrag  Cristatahunter am Di 14 Mai 2019, 07:13

Vollsonnig schrieb:
Cristatahunter schrieb:Eine trockene efN. Der Kaktus bildet die aus, speziel für Ameisen die keinen Hunger haben. Ich stelle auch immer eine leere Flasche Bier in den Kühlschrank falls mal ein Gast kommt, der keinen Durst hat. Wink

Wäre der Kaktus voll im Wachstum und hätte viel Wasser gespeichert, so würden die efN. sabbern und die Ameise könnte als die Quelle nutzen. Der Kaktus schützt sich mit der efN. gegen aufplatzen der Epidermis.

Das Korn macht ja die Ähren auch nicht, damit wir daraus Brot backen können.

Hallo Stefan, ist ja toll dass mich dieses Thema hier wieder einholt...wozu dann der Zucker im Nektar? Hab kurz drüber nachgedacht, mir ist aber kein
plausiebler Grund eingefallen, ausser dass der Kaktus die Nähe von Ameisen will.

Lieben Gruß
Alrik

Wer sagt dann das es Nektar ist, so wie wir ihn von der Blüte kennen und warum gehen Ameisen nicht in die Blüten, wo doch der Nektargehalt viel höher ist.
Wie sollen die Kakteen den austretenden Pflanzensaft filtern?
Cristatahunter
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 16927
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Extraflorale Nektarien - Seite 16 Empty Re: Extraflorale Nektarien

Beitrag  Shamrock am Di 14 Mai 2019, 07:31

Vollsonnig schrieb:wozu dann der Zucker im Nektar?
Weil Pflanzen kein Bier für durstige Besucher produzieren können und weil es ohne Zucker auch kein Nektar wäre. Wink


Auf Stefans Ausschweifungen muss man ja nicht näher eingehen. Dies ist ja schon mehrfach hier im Thread geschehen und immer wieder im Kreis drehen macht keinen Spaß.
Es darf sich jeder selbst aussuchen: Glaube ich empirischen Feldstudien verschiedener Wissenschaftler und verschiedener Universitäten, die alle zu den gleichen Erkenntnissen kommen, oder glaub ich lieber den Beobachtungen und Theorien eines Hobbysammlers.


Cristatahunter schrieb:Wenn doch ein Land mit so vielen (Futterpflanzen) für Ameisen ausgerüstet ist, müsste es doch auch viel Ameisen haben.
Hat es ja auch. Falls es jemanden ernsthaft interessieren sollte: http://antmaps.org/? Schönes Spielzeug...! Very Happy Allein im mexikanischen Bundesstaat Veracruz gibt es über viermal soviele Ameisenarten wie in ganz Deutschland, sofern man dieser Karte halbwegs trauen kann.

Und die Elaiosome hängen ja auch nur zufällig an den Kakteensamen und nicht, damit sie Ameisen als Futter dienen und diese somit die Kakteensamen am Standort weiterverbreiten.

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 16376
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Extraflorale Nektarien - Seite 16 Empty Re: Extraflorale Nektarien

Beitrag  Cristatahunter am Di 14 Mai 2019, 07:40

Ich weiss das ich wegen meiner Auffassung von einigen leuten in der Kakteenszene auf den Scheiterhaufen gehöre.

Aber auch Galileo Galilei sagte noch zum Schluss: und sie dreht sich doch. Und hunderte Jahre später mussten seine Mörder ihm offiziell recht geben. Der gebildete Mensch war aber inzwischen schon lange auf dem Mond gelandet.

Cristatahunter
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 16927
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Extraflorale Nektarien - Seite 16 Empty Re: Extraflorale Nektarien

Beitrag  CO2 am Di 14 Mai 2019, 07:40

Ich werfe einmal das Stichwort "Multikausalität" ein. Das ist ja immer ganz gut, wenn man sich nicht so recht einigen kann. Wink

Aber mal eine ganz blöde Frage: Ich habe das austretende Sekret probiert, und es war süß und zäh. Wäre es ungefiltert, so müsste doch ein aufgeschnittener Kaktus ebenso eher süßlich schmecken. Ist das so?

Stefans Idee finde ich gar nicht so schlecht, denn ein ursprünglicher Verdunstungsmechanismus kann ja evolutiv derart verändert worden sein, dass diejenigen Individuen, deren austretende Flüssigkeit zuckerhaltiger war, warum auch immer eher begünstigt wurden. Ein efN hat ja irgendwelche Vorläufer.
CO2
CO2
Organisator des Fotowettbewerb

Anzahl der Beiträge : 368
Lieblings-Gattungen : Maihuenia, Maihueniopsis, Pediocactus, Escobaria

Nach oben Nach unten

Extraflorale Nektarien - Seite 16 Empty Re: Extraflorale Nektarien

Beitrag  Cristatahunter am Di 14 Mai 2019, 07:46

CO2 schrieb:Ich werfe einmal das Stichwort "Multikausalität" ein. Das ist ja immer ganz gut, wenn man sich nicht so recht einigen kann.  Wink

Aber mal eine ganz blöde Frage: Ich habe das austretende Sekret probiert, und es war süß und zäh. Wäre es ungefiltert, so müsste doch ein aufgeschnittener Kaktus ebenso eher süßlich schmecken. Ist das so?

Stefans Idee finde ich gar nicht so schlecht, denn ein ursprünglicher Verdunstungsmechanismus kann ja evolutiv derart verändert worden sein, dass diejenigen Individuen, deren austretende Flüssigkeit zuckerhaltiger war, warum auch immer eher begünstigt wurden. Ein efN hat ja irgendwelche Vorläufer.

Wenn man Nopales in Mexiko ist hat es einen Geschmack wie Gemüse. Auch leicht süsslich.
Was ist es denn für Saft an der efN wenn nicht Pflanzensaft. Oder ist der Saft pures Wasser und die EfN streut noch einen löffel Zucker darüber.
Cristatahunter
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 16927
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Extraflorale Nektarien - Seite 16 Empty Re: Extraflorale Nektarien

Beitrag  Shamrock am Di 14 Mai 2019, 07:50

CO2 schrieb:Ich habe das austretende Sekret probiert, und es war süß und zäh. Wäre es ungefiltert, so müsste doch ein aufgeschnittener Kaktus ebenso eher süßlich schmecken. Ist das so?
Nö, da wird ja das Zuckerwasser ausgeschieden, während die "normalen Pflanzensäfte" im Wasserspeicher eine ganz andere Zusammensetzung haben. Es wird ja nicht wie in Stefans Theorie das Wasser aus dem Speicher ausgeschieden, sondern Nektar. An allen Kakteen-Schnittflächen, an welchen ich bisher leckend getestet haben, gab es einen ziemlich bitteren Geschmack. Wobei man aber auch sagen muss, dass manche Ferokakteen zerschnippelt und als kandierte Früchte verkauft werden. Der frische Kaktus an sich ist aber nicht süß (höchstens in Ausnahmefällen).

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 16376
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Extraflorale Nektarien - Seite 16 Empty Re: Extraflorale Nektarien

Beitrag  Cristatahunter am Di 14 Mai 2019, 07:54

Ich weiss die Kausalität der efN und der Ameise steht in der Heiligen Schrift Dornenwesen. Und daran hat man sich gefälligst zu halten. Abweichler sind Ketzer und gehören gepfropft und pikiert bis zur Wurzelfäule.
Cristatahunter
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 16927
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Extraflorale Nektarien - Seite 16 Empty Re: Extraflorale Nektarien

Beitrag  Shamrock am Di 14 Mai 2019, 08:03

Cristatahunter schrieb:Ich weiss die Kausalität der efN und der Ameise steht in der Heiligen Schrift Dornenwesen. Und daran hat man sich gefälligst zu halten. Abweichler sind Ketzer und gehören gepfropft und pikiert bis zur Wurzelfäule.
Und eben nicht nur da...

Galileo Galilei geriet übrigens in die Unannehmlichkeiten, weil er nicht nur Theorien geäußert hat, sondern vor allem weil er seine Theorien auch beweisen konnte! Beweise sind halt doch immer die stärksten Argumente und die Beweise für die bereits geschilderten Zusammenhänge zwischen efN und Ameisen sind ja erbracht.

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 16376
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Seite 16 von 19 Zurück  1 ... 9 ... 15, 16, 17, 18, 19  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten