Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Gerrardanthus

Seite 4 von 5 Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter

Nach unten

Gerradanthus

Beitrag  Bombax am Sa 29 Sep 2018, 08:56

Moin Marco,

Jetzt weiß man warum deine Pflanzen so schnell wachsen, bei der Topfgröße!!! Respekt
Existiert dein P. baroni noch? Avatar.

Ciao Axel
avatar
Bombax
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 374
Lieblings-Gattungen : Sukkulenten, Caudexpflanzen

Nach oben Nach unten

Re: Gerrardanthus

Beitrag  mj am Sa 29 Sep 2018, 13:16

Bombax schrieb:
Existiert dein P. baroni noch? Avatar.

Gut erkannt. Leider hat sich die Pflanze nach 15 Jahren erfolgreicher Pflege irgendwann in einem Winter verabschiedet.
Mir ist nicht klar warum, aber nicht zu ändern!
Müsste mal wieder aussäen, aber ganz generell komme ich mit den madagassischen Pachypodium im Winter eher schlecht zurecht (egal ob brevicaule, densiflorum, horombense oder rosulatum).
Ich habe nur das warme Wohnzimmer (Südfenster, aber kaum Platz) oder einen ca. 10-12°C kühlen Keller (auch Südfenster), alternativ noch einen gerade so frostfreien Kellerraum mit Südfenster.
P.baronii (doppeltes "i" am Ende ;-) )stand immer im Wohnzimmer und wurde gelegentlich gewässert, irgendwann ist es dann einfch umgefallen und war komplett verfault...

Gruß
Marco
avatar
mj
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 52
Lieblings-Gattungen : Cucurbitaceae, Adenia, Dorstenia

Nach oben Nach unten

Re:Gerrardanthus

Beitrag  Richard am Mo 08 Okt 2018, 10:51

Hallo

Ich habe mir vor 3 Monaten eine Gerrardanthus mit einem Kaudex-Durchmesser von 6,5cm zugelegt. Heute hat er erstaunliche 11cm Durchmesser.
Kann ich diese Pflanze im Wintergarten bei einer Mindesttemperatur von 5 Grad plus überwintern?
Marko schreibt: Überwinterung im Keller bei 10 Grad. Meine Frage: Mit oder ohne Ranken? mit oder ohne Licht?
Ich habe wegen der Minimaltemperatur im Internet widersprüchliches gelesen.
Gießkanne.at schreibt: Nicht unter 10 Grad
LLife.com schreibt: 0 Grad nicht unterschreiten
Botanic Wonders schreibt: Mitte 30.er Grade Farenheit, also knapp über 0 Grad.
Für einen Rat wäre ich dankbar.

Gruß
Richard


Zuletzt von Richard am Mo 08 Okt 2018, 14:46 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Richard
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 81
Lieblings-Gattungen : alles mögliche, z.B. : Fero, Echinocactus, Echinopsis, Fockea, Cyphostemma, Pachypodium, Adenium, Plumeria, Yucca,

Nach oben Nach unten

Re: Gerrardanthus

Beitrag  Shamrock am Mo 08 Okt 2018, 14:05

Mit persönlichen, langjährigen Kulturerfahrungen sind Marco und Axel definitiv die besseren Ansprechpartner - aber die urprüngliche Herkunft sagt meinem Bauchgefühl, dass auch zeitweilige 5 °C keine sonderlich große Herausforderung für die Knolle darstellen sollten. Zumindest wenn sie komplett trocken steht.

Wenn du den Caudex im Topf pflegst und kein Bedarf besteht das Grün abzuschneiden, dann würde ich es auch bleiben lassen. Wenn es dem Gerrardanthus zu kalt, zu trocken oder zu sonstwas wird, dann wird er das Laub schon von allein abwerfen und wenn er es behalten will, dann ist´s doch auch gut.

Man kann theorethisch nur den Caudex überwintern. Da ist Licht dann natürlich absolut nicht notwendig. Aber wenn er dann irgendwann im Winterquartier von alleine aufwachsen soll, dann sollte auch der nackte Caudex sehen können, dass draußen so langsam Frühling wird.

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 13126
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Re:Gerrardanthus

Beitrag  Richard am Mo 08 Okt 2018, 15:10

Danke Matthias

Ich überwintere in meinem Wintergarten schon langjährig verschiedene Kaudexpflanzen, wie Fockea edulis, Dioscorea elephantipes,
Adenia glauca und Cyphostemma laza. Letztere allerdings in einer Mauerwerkecke mit einem Heizkörper nebenan.
Bisher ohne Probleme, auch mit dem Grünzeug dran. Wenn ich nicht umtopfen muß bleibt es immer dran.
Ich werde es versuchen, den Gerrardanthus auch im Wintergarten zu überwintern, falls mir nicht noch Jemand davon abrät.

Gruß
Richard
avatar
Richard
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 81
Lieblings-Gattungen : alles mögliche, z.B. : Fero, Echinocactus, Echinopsis, Fockea, Cyphostemma, Pachypodium, Adenium, Plumeria, Yucca,

Nach oben Nach unten

Re: Gerrardanthus

Beitrag  Shamrock am Mo 08 Okt 2018, 23:15

Ich wüsste nichts was dagegen spricht - aber jetzt warte mal ab, was die erfahrenen Gerrardanthus-Pfleger dazu sagen.

Meine Aussaat von diesem Frühling steht übrigens immer noch draußen und hat schon die eine oder andere Frostnacht völlig beschwerdefrei über sich ergehen lassen müssen. Solange es aber tagsüber wieder so herrlich sonnig-warm wird, bleiben die noch draußen und werden gelegentlich auch noch gegossen.

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 13126
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Re: Gerrardanthus

Beitrag  Shamrock am Do 08 Nov 2018, 20:52

Yeah, sechs Monate nach der Aussaat:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Hab noch etwas hin und her überlegt und dann doch beschlossen, dieses Jahr noch mit drastisch reduzierten Wassergaben im Wohzimmer durchzukultivieren. Dann können sie im Frühling voll belaubt am Zaun durchstarten. Hoffentlich zerreißen sie bis dahin den Topf nicht, der steht mittlerweile eh schon recht wacklig.

Heute früh beim Rollo hochziehen hab ich dann recht zufällig die Blüte gesehen. Gut, dann weiß ich nun schonmal, dass die mittlere Knolle eine Dame ist (gleich mal ein Zettelchen an den Stiel geklebt). Bei den anderen sechs wird dann schon hoffentlich noch ein Herr für sie dabei sein.
Wenn man so etwas Google-Bildersuche betreibt, dann scheinen die Damen sowieso in der Mehrzahl zu sein.

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 13126
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Re:Gerrardanthus

Beitrag  Richard am Fr 09 Nov 2018, 09:47

Hallo Matthias

Vielen Dank für Deine Antwort. Wenn Deine Gerrardanthus im Freiland schon leichten Frost überstanden haben, dann wird die Temperatur
in meinem Wintergarten meinen Gerrardanthus wohl nicht umbringen. Er wird also dort bleiben-
Eine Antwort von den erfahrenen Gerrardanthus-Pflegern ist nicht mehr nötig, nach 4 Wochen ist damit auch nicht mehr zu rechnen.

Gruß Richard


avatar
Richard
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 81
Lieblings-Gattungen : alles mögliche, z.B. : Fero, Echinocactus, Echinopsis, Fockea, Cyphostemma, Pachypodium, Adenium, Plumeria, Yucca,

Nach oben Nach unten

Re: Gerrardanthus

Beitrag  Shamrock am Fr 09 Nov 2018, 17:01

Vorsicht Richard! Entscheident ist letztendlich der langfristige Temperaturdurchschnitt. Wer einzelne Frostnächte übersteht, wenn es am nächsten Tag wieder zweistellige Plusgrade werden, der muss nicht unbedingt auch 5 °C Dauerzustand überstehen...
Aber allgemein hat sich Gerradanthus bei mir bisher so unkompliziert präsentiert, dass der wohl sicher so einiges mitmacht. Auch wenn es in seinen Herkunftsgebieten sicher nicht sonderlich winterlich wird.

Die erfahreneren Pfleger haben deine Frage vielleicht auch überlesen. Eventuell kommt ja noch was nach. Ich freu mich zwischenzeitlich, dass meine Erstblüte bisher so lange durchhält. Wink

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 13126
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Re:Gerrardanthus

Beitrag  Richard am Fr 09 Nov 2018, 17:53

Matthias, da hast Du wohl recht mit dem langfristigen Temperaturdurchschnitt. Die 5 Grad Temperaturuntergrenze habe ich nur bei kalten und klaren Nächten.
Tagsüber ist es dann in der Regel auch Wolkenlos und selbst Ende Dezember kommt die Temperatur dann leicht auf 15 Grad.
In Extremfällen: Ende Januar - Mitte Februar, Nachts draußen = Minus 18 - 20 Grad. Die Wintergartentemperatur morgens früh bei 1 - 2 Grad und Nachmittags dann 25 - 30 Grad
wenn ich nicht aufpasse und rechtzeitig lüfte. Das kommt in der Eifel vor, ich habe es schon mehrfach erlebt.
Selbst diese extremen Temperaturunterschiede haben bisher noch nicht geschadet.

Gruß Richard
avatar
Richard
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 81
Lieblings-Gattungen : alles mögliche, z.B. : Fero, Echinocactus, Echinopsis, Fockea, Cyphostemma, Pachypodium, Adenium, Plumeria, Yucca,

Nach oben Nach unten

Seite 4 von 5 Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten