Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Welches ist vorzuziehen?

Seite 4 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Welches ist vorzuziehen?

Beitrag  OPUNTIO am Fr 17 Nov 2017, 15:34

Hallo Günther

Ja, ich habe schon einen Preis für das Fundament. Liegt ca. 2000€ unter dem ersten Angebot.
Vorfreude. Ja, die hab ich. Auch wenn es ein nicht gerade wenig Arbeit wird.
Im Kopf und auf dem Papier ist alles schon fertig Very Happy

Und wenn das GWH steht und die Kakteen eingezogen sind geht es außen weiter.
Meine Freibeete Nr.2 , 3 und 4 werden aufgelöst und entstehen an zwei Seiten des GWH neu. Teilweise mit Überdachung.
Die Fläche zwischen GWH und dem kleinen Garten/Gerätehaus will ich ebenfalls zum großen Teil überdachen. Dann kann man bei jedem Wetter dort hin und her gehen. Umtopfarbeiten werden dann ebenfalls in diesem Bereich erledigt.
Aber dazu hab ich den ganzen Sommer 2018 Zeit. Wichtig ist zuerst das GWH.
Ich hoffe das der Winter nicht sehr lange dauert, damit man beizeiten loslegen kann.

Gruß Stefan
avatar
OPUNTIO
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1793
Lieblings-Gattungen : Opuntienartige, Bonsai-artige Sukkulente, Lobivien Echinopsen

Nach oben Nach unten

Re: Welches ist vorzuziehen?

Beitrag  nordlicht am Fr 17 Nov 2017, 19:38

OPUNTIO schrieb:Hallo Günther

Im Kopf und auf dem Papier ist alles schon fertig Very Happy

Gruß Stefan

Hallo Stefan,

dann wünsche ich dir, dass der Winter nicht so lange dauert, und dein *Kopfkino* bald Realität wird.

_________________
Grüße vom nordlicht
"Wer die Dornen nicht ehrt, ist den Kaktus nicht wert"
avatar
nordlicht
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1193
Lieblings-Gattungen : Viele

Nach oben Nach unten

Re: Welches ist vorzuziehen?

Beitrag  amadeus am Mi 22 Nov 2017, 15:33

verstehe deine Vorfreude sehr gut. Bin selber gerade am Werkeln und in zwei Wochen wird das Gewächshaus dann aufgestellt. ich plane auch noch mit den Pflanzen einzuziehen.
avatar
amadeus
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 122
Lieblings-Gattungen : Tephrocatus, Astrophytum

Nach oben Nach unten

Re: Welches ist vorzuziehen?

Beitrag  OPUNTIO am Mo 04 Dez 2017, 14:53

Hallo

Ich habe mich hier durch alle Threads zum Thema Gewächshaus gelesen. Und wie ich schon geschrieben habe, ist das GWH im Kopf bereits fertig Very Happy
Es ist schon erfreulich, wie viele wertvolle Tip's man hier herauslesen kann.
Und da immer wieder ( zu Recht ) auf wirklich ausreichende Lüftungsmöglichkeiten hingewiesen wird, werde ich nicht nur zwei zusätzliche Seitenfenster, sondern auch noch ein Giebelfenster bestellen. Acht große Öffnungen sollten für das GWH nun reichen.

Trotz allem was ich gelesen habe, bleiben noch ein paar Punkte, die ich mit euch der Reihe nach abarbeiten möchte.

Punkt 1
Bodenisolierung.
Das Gewächshaus wird mit einem Basisrahmen ( NICHT Fundamentrahmen ) auf eine ebene Betonplatte geschraubt. Das ist Fakt und wird nicht mehr geändert.
Ich plane den Boden mit 30mm starken Styrodur Platten auszulegen. Auf das Styrodur kommen 15 bis 20mm starke OSB3 Feuchtraum Verlegeplatten.

Meine Frage lautet nun:
Gibt es bessere Alternativen zu Styrodur und OSB3 ?

Gruß Stefan
avatar
OPUNTIO
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1793
Lieblings-Gattungen : Opuntienartige, Bonsai-artige Sukkulente, Lobivien Echinopsen

Nach oben Nach unten

Re: Welches ist vorzuziehen?

Beitrag  RalfS am Mo 04 Dez 2017, 15:22

OPUNTIO schrieb:Gibt es bessere Alternativen zu Styrodur und OSB3 ?
Klar.
Lass einfach den Betonboden.
Ich habe 40/60-er Betonplatten ausgelegt.
Wenn ich mal etwas zu heftig mit der Gartenbrause arbeite,
kann das versickern.Wink
Meine Empfehlung wäre keine Isolierung des Bodens.
Das Zeug verrottet dir nur mit der Zeit.

Grüße

Ralf
avatar
RalfS
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1740

Nach oben Nach unten

Re: Welches ist vorzuziehen?

Beitrag  william-sii am Mo 04 Dez 2017, 18:19

Vergiss die Feuchtraumplatten, die schimmeln dir eher früher als später.
Ich würde den Betonboden einfach so lassen, dann kann im Winter auch etwas Erdwärme aufsteigen bzw. der Beton als Wärmespeicher fungieren.
Wenn das Fundament knapp bemessen ist und kaum außen übersteht, kannst du außen 30 cm tief Styrodur anbringen und z.B. so mit Alu abdecken, dass das Alu waagerecht bis unter den Basisrahmen reicht und senkrecht bis gerade unter Bodenniveau.
Wichtig: Unter die Betonplatte eine Folie, damit dir keine Feuchtigkeit ins Fundament zieht.
avatar
william-sii
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2904
Lieblings-Gattungen : Hybriden von Chamaecereus, Lobivia, Echinopsis, Trichocereus usw.

Nach oben Nach unten

Re: Welches ist vorzuziehen?

Beitrag  werepi am Mo 04 Dez 2017, 20:58

Hey Stefan!

OSB ist absolut ungeeignet (bin im echten Leben im Holzbau tätig)
auch andere Holzplatten (Siebdruck/LKW) Platten sind nur begrenzt tauglich!
Problem Feuchtigkeit von unten und zumindest im Sommer von Oben
Betonboden, (Folie unter Betonplatte) (oder auch Abdichtung auf Betonplatte) dann Styrodurplatten, duenne Splitt/Sandschicht und dann Gehwegplatten dann kann man gut durchfegen, zuviel Giesswasser kann versickern im Sommer wird Waerme gespeichert...alles gut.
oder nur Kies/Splitt auf Styrodur, aber das ist besch.... sauber zu halten
Wichtig ist das die Bodenplatte nicht zu gross im Vgl zum Rahmen ist (Kopfseiten mitisoliern, damit von hier nicht die Kaelte einzieht)
Und Abdichtung des Rahmens gegen die Bodenplatte absolut Regen&Spritzwasserdicht herstellen!
Zum Gew Haus kann ich noch Voss in die Runde werfen!!

Und ich kann auch nur den Anbau an eine Mauerwerkswand empfehlen am besten Nordseite! Das ist nen super Waermespeicher wenns mehr als nur Styropor ist!

Viel Spass beim Bauen! und send mal nen Post.
Ach so und auch fuer die Regaltische vergiss das OSB/MSB/Spanplatte!
Mindestens Sperrholz BFU100G oder halt die Siebdruckplatten.

Auch wenns Kakteen sind.... hin und wieder wollen die wasser... des toten Holzes Feind..
Sonst kauf dir fuers Geld ne schicke Kaktuslampe bei e bay!
Gruss Guido
avatar
werepi
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 56
Lieblings-Gattungen : Astros, Feros, Agaven,Yucca

Nach oben Nach unten

Re: Welches ist vorzuziehen?

Beitrag  william-sii am Mo 04 Dez 2017, 23:55

Die Beine von Tischen und Regalen üben Druck auf den Untergrund nur an bestimmten Stellen aus, dort aber gewaltig. Wenn der Untergrund fest ist, ist es egal wo die Tische bzw. Regale stehen. Ist etwas Weiches drunter, dann können sich die Tische bzw. Regale mit der Zeit schräg stellen, und beim Gießen steht dann das Wasser an manchen Stellen länger als an anderen Stellen => Fäulnisgefahr.
OSB-Platten kann man durchaus für Tische und Regale nehmen, wenn man sie mit Teichfolie belegt. Man muss nur die Teichfolie über den Rand ziehen.
avatar
william-sii
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2904
Lieblings-Gattungen : Hybriden von Chamaecereus, Lobivia, Echinopsis, Trichocereus usw.

Nach oben Nach unten

Re: Welches ist vorzuziehen?

Beitrag  OPUNTIO am Di 05 Dez 2017, 11:51

Danke für die Antworten.
Die Betonplatte ist ja noch nicht da, deshalb kann ich sie von der Größe her an den Rahmen anpassen.
Die OSB Platten werde ich sein lassen, da habt ihr mich überzeugt. Aber blanker Beton? Ob das isolationstechnisch das Wahre ist? Eher nicht.

Was haltet ihr davon?
https://www.purus-plastics.de/fileadmin/user_upload/02_Produkte/08_Bodenmatte/economy/bodenmatte_4cPPdeLR.pdf
Dauerhaft, isolierend und belastbar. Preis muss ich noch nachfragen.
Die Firma ist bei mir um die Ecke.

Mein nächster Punkt wurde bereits angesprochen.
Die Abdichtung des Rahmens mit dem Fundament.
Im Beckmann Basisrahmen ist unten eine umlaufende Nut. Dort gehört wahrscheinlich ein Dichtungsband rein. Könnt ihr mir da was empfehlen?

Gruß Stefan

EDIT: Preis pro Platte 1200x800 liegt bei 15 Euro
avatar
OPUNTIO
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1793
Lieblings-Gattungen : Opuntienartige, Bonsai-artige Sukkulente, Lobivien Echinopsen

Nach oben Nach unten

Re: Welches ist vorzuziehen?

Beitrag  william-sii am Di 05 Dez 2017, 12:37

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Bild 1: Wenn du das Fundament exakt so groß machst wie das Gewächshaus.
Bild 2: Wenn das Fundament größer ist als das Gewächshaus.
Blau = Winkel, rot = Styrodur, grün = Alublech.
avatar
william-sii
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2904
Lieblings-Gattungen : Hybriden von Chamaecereus, Lobivia, Echinopsis, Trichocereus usw.

Nach oben Nach unten

Seite 4 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten