Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Kaktus hat braun/graue Flecken

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Kaktus hat braun/graue Flecken

Beitrag  Shamrock am Mo 09 Okt 2017, 23:24

Zu 1) Vollkommen richtig! *daumen*

zu 2) Die lange Trocknungszeit bringt einen verlässlichen Wundschutz und vermindert das Infektionsrisiko. Nach dem Bestreuen mit Zimt und vor der Trocknungphase nicht vergessen wieder um 180° zu drehen. Schließlich sollen die Wurzeln ja irgendwann UNTEN rauskommen. Wink

zu 3) Den Zimt brauchst du gar nicht abwaschen.
Von der "Einsetztiefe" her würde ich ihn so tief einsetzen, dass er sicher steht und nicht sofort umfällt. Wäre einer Wurzelbildung nicht wirklich förderlich.
Wässern ohne Wurzeln bringt wieder eine gewisse Fäulnisgefahr mit sich. Ich würde erst dann Wasser geben, wenn auch irgendwann Wurzeln vorhanden sind (Frühling...). Zwischenzeitlich kannst du ihn ja immer wieder mal mit Wasser einsprühen.

Mach einfach mal bis April oder Mai gar nichts und dann zupfe mal ganz vorsichtig - wenn du einen Widerstand spürst, dann ist das ein sehr gutes Zeichen! Alternativ kann sich natürlich auch irgendwann ein Neutrieb im Scheitel bemerkbar machen, ohne das es vorher Wasser gab. Dies wäre ein ebenso gutes Zeichen.
Ganz gut wäre, wenn du den Steckling dann schön kalt über den Winter bringst und dann so ab Anfang März wärmer stellst. Dies dürfte auch die Lebensgeister (inkl. der Wurzelbildung) wecken.

Zum Substrat sag ich sicher nix mehr.

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 9730
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Re: Kaktus hat braun/graue Flecken

Beitrag  JuliusCaesar am So 22 Okt 2017, 19:00

Hallo,
ich hätte nochmal eine Frage an euch.
Seit 2 Wochen nun steht mein Kaktus zerschnitten kopfüber auf einem Teller.

Leider scheint er jetzt in der Mitte der Schnittstelle an zu schimmeln. Es handelt sich hierbei um den "normalen" weißen Schimmel.

Was mache ich falsch? Überreste der Fäulnis würde ich ausschließen, da ich diese großzügig entfernt habe (und das Messer immer desinfiziert habe)
Der Kaktus steht direkt am Fenster in der Küche und hat kein Wasser gesehen. In den letzten Tagen hatten wir spät sommerliches Wetter mit ein wenig Sonnenschein. Ausnahme ist natürlich die Luftfeuchtigkeit, aber die kann ich ja nicht kontrollieren.


Muss ich den Schimmel jetzt nochmal abschneiden? Wenn ja wie kann ich verhindern, dass sich erneut Schimmel bildet? Die Schnittkante habe ich damals sofort mit Zimt eingepulvert. Man sieht auch, dass der Zimt größtenteils trocken ist, nur dort wo die Schimmel wächst entsprechend nicht. D.h. die Schimmelinfektion ist aktuell noch recht begrenzt. Was würdet ihr mir raten?

viele Grüße
Julian
avatar
JuliusCaesar
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 5
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Re: Kaktus hat braun/graue Flecken

Beitrag  Shamrock am So 22 Okt 2017, 21:59

Immer so aufstellen, dass Luft an die Schnittstelle kommt - dann gibt´s auch keinen Schimmel. Dort wo irgendwann die Wurzeln kommen sollen, muss auch bei der Trocknungsaufstellung unten sein. Sollte dort auch die Schnittstelle sein, so muss man sich halt was einfallen lassen, dass an die Schnittstelle Luft kommt - schließlich soll diese ja auch trocknen.
Sollte sie Schimmelbildung nicht mit der Aufstellung zusammenhängen, so könnte es an einer sehr hohen Luftfeuchtigkeit liegen.

Am sinnvollsten ist ein neuer Schnitt, da das Myzel ja trotzdem schon unsichtbar unterwegs ist.

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 9730
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten