Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Zu dumm für Kakteen

Seite 6 von 7 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter

Nach unten

Re: Zu dumm für Kakteen

Beitrag  Kaktusfreund81 am Sa 21 Okt 2017, 12:08

Ein herzliches Hallo meinerseits,

ich würde die Kalanchoe-Stecklinge jetzt nicht mehr da rausholen und sie in der Wohnung am hellen Fenster
stehen lassen. Wenn sie jetzt noch einmal umgetopft werden, können die sich erst recht nicht bewurzeln...

Die Erde ist für das Flammende Kähtchen geeignet, es benötigen in der Regel nur Kakteen und hochsukkulente
das mineralische Substrat. Für pflegeleichte Sukkulenten (die blühen sollen!!) ist Compo Cactea okay, auch wenn
diese Erde nicht unbedingt die Beste ist.  Rolling Eyes

Meine Kakteen stehen zwar alle mit mineralischem Boden an der frischen Luft,
aber meine Mutter hat einige in der Wohnung stehen, die auch Compo Cactea haben und es seit vielen
Jahren gut vertragen, obwohl man es nicht glaubt!  Wink

Die Kalanchoes brauchen einen höheren Humusanteil,
da sie doch eine solide Nährstoffbasis für die Blüte brauchen. Wichtig ist: nur teilweise humose Bestandteile
nutzen. Aus diesem Grund ist die Compo gut für deine Kalanchoes geeignet.

Schau dir mal alle
Flammenden Käthchen an, die in den Märkten oder Blumenläden stehen: die stehen oft nur in Blumenerde!
Da ist ein kleiner Quarzsandanteil nicht verkehrt! Ich verstehe die anderen nicht, die meinen, jetzt nochmal
umtopfen zu müssen. confused

In den dunklen Keller würde ich den Topf nicht stellen, aber Treppenhaus ist super,
wenn es ausreichend hell ist. Vor der bald kommenden Winterruhe bitte kein
Wasser mehr geben und kühl stellen, da sie nach dem Bewurzeln ja
nicht noch einmal vergeilen sollen.  Rolling Eyes

Für die Kakteen solltest du dir
nächtes Jahr mineralisches Substrat kaufen, beispiels vom Chiemgau-Kaktus das Haussubstrat.
hier klicken
avatar
Kaktusfreund81
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 820
Lieblings-Gattungen : Notocactus, Echinopsis, Gymnocalycium - der Rest Querbeet

Nach oben Nach unten

Re: Zu dumm für Kakteen

Beitrag  Jack Torrence am Sa 21 Okt 2017, 14:31

Hey hey!

Also doch nicht umtopfen. Danke dir!

Sollte ich die Stecklinge gleich in den Flur stellen und gar nicht mehr gießen, oder kann ich sie auch im warmen behalten? Ich hatte gelesen, dass diese Art nicht unbedingt eine Winterruhe benötigt...

Ist das von dir verlinkte Haussubstrat für alle Kakteen in Ordnung? Ansonsten hätte ich nächstes Jahr versucht, mir für all meine Kakteen selber was zu mixen.

Edit: Ich lese gerade, dass die nur Selbstabholung anbieten, von daher hat sich das bei mir schon (zumindest was das verlinkte Substrat angeht) geklärt.
avatar
Jack Torrence
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 37
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Re: Zu dumm für Kakteen

Beitrag  Rouge am Sa 21 Okt 2017, 16:51

Nochmal Kalanchoe Rolling Eyes :

NEIN, die werden NICHT in Winterruhe geschickt! Ganz normal im Wohnzimmer weiterpflegen! Und die Stecklinge nur ab und an besprühen!


_________________
lg Kerstin  [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] 

Ich will in der Wüste wachsen lassen Zedern, Akazien, Myrten und Ölbäume; ich will in der Steppe pflanzen miteinander Zypressen, Buchsbaum und Kiefern.
(Jesaja 41,19 - Luther 1984)

Es gibt mehr Ding’ im Himmel und auf Erden, als Eure Schulweisheit sich träumt, Horatio.
(Hamlet, 1. Akt, 5. Szene, Hamlet, William Shakespeare)
avatar
Rouge
Fachmoderator - sonstige Grünpflanzen

Anzahl der Beiträge : 4063
Lieblings-Gattungen : andere Sukkulente

Nach oben Nach unten

Re: Zu dumm für Kakteen

Beitrag  Kaktusfreund81 am Sa 21 Okt 2017, 22:07

Rouge schrieb:Nochmal Kalanchoe Rolling Eyes :

NEIN, die werden NICHT in Winterruhe geschickt! Ganz normal im Wohnzimmer weiterpflegen! Und die Stecklinge nur ab und an besprühen!

Ok, dann nehme ich meine Aussage mit der Winterruhe zurück. Im der Erde können sie aber stehen bleiben.

Jack Torrence schrieb:Edit: Ich lese gerade, dass die nur Selbstabholung anbieten, von daher hat sich das bei mir schon (zumindest was das verlinkte Substrat angeht) geklärt.

Die Erde von Vulkatec soll wohl auch gut sein und bei denen ist es möglich, zu versenden. Sie besteht aus
Bims und Lava (den Hauptbestandteilen) und ist durchlässig. Damit sollten deine Kakteen gut
zurechtkommen. Beim Mischen kann man als Einsteiger so manchen Fehler machen, was die Anteile angeht.
Die beste Mischung erreicht man meistens erst beim 3. oder 4. Versuch.
So war es zumindest bei mir... Die von dir gemischte Erde bei den Kalanchoes ist für Kakteen z.B. völlig unpassend.
Probier am Besten zuerst fertige Substrate, bevor du selbst Hand anlegst, ist mein Ratschlag.
Hier zu der anderen Erde
avatar
Kaktusfreund81
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 820
Lieblings-Gattungen : Notocactus, Echinopsis, Gymnocalycium - der Rest Querbeet

Nach oben Nach unten

Re: Zu dumm für Kakteen

Beitrag  Gymnocalycium am So 22 Okt 2017, 17:06

also mit der Vulkatecerde gehst Du nicht fehl und sie kommt direkt ins Haus
avatar
Gymnocalycium
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 940
Lieblings-Gattungen : Gymnocalycium

Nach oben Nach unten

Re: Zu dumm für Kakteen

Beitrag  TobyasQ am Mo 23 Okt 2017, 12:59

Vulkatec Kakteenerde besteht nur aus Bims und Lava, Vulkatec Kakteenerde Premium enthält zusätzlich noch Zeolith und ist 100 % frei von Organik. Versand 2,99€ pro Sack. Verkauf erfolgt über Daub GmbH, geliefert wird mit DPD.
avatar
TobyasQ
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1189
Lieblings-Gattungen : EC, Cleistocactus, Matucana, Epi, Thelo-, Tephro-, Ptero-, Mammillaria

Nach oben Nach unten

Re: Zu dumm für Kakteen

Beitrag  Jack Torrence am Mo 09 Apr 2018, 17:24

Halli hallo!

Vor zwei Tagen bin ich aus einem 4 wöchigen Neuseeland Trip wieder gekommen und dachte mir, dass es langsam mal Zeit wird, sich wieder um meine Kakteen zu kümmern.

Ein paar Statusupdates:

- Die hier beschriebene Vulkatec Erde hatte ich bestellt und ist heute gekommen.
- Alle Kakteen habe ich wie beschrieben an einem hellen Standort überwintern lassen und bis jetzt nicht gegossen
- Eigentlich hatte ich geplant, alle Kakteen raus auf meinen Balkon zu stellen, da ich in der Wohnung keinen Platz dafür habe - dummerweise hat mein Vermieter den im Dezember abreißen lassen und eigentlich sollte schon im Januar ein neuer ran kommen. Der fehlt allerdings bis heute noch, soll aber angeblich noch im April kommen
- Mein Osterkaktus wirft neuerdings andauernd Blätter ab und ich weiß nicht warum (Topf zu klein?). Auch sehen mittig die Blätter irgendwie komisch aus (siehe Bild)
https://i.servimg.com/u/f62/19/78/74/38/k1024_22.jpg

- Mein Ferokaktus färbt sich irgendwie gelb und ich weiß nicht warum (siehe Bild)
https://i.servimg.com/u/f62/19/78/74/38/k1024_23.jpg

- Mein flammendes Kätchen scheint sich ganz gut zu entwickeln und hat jetzt zum ersten Mal Blüten!!!!
https://i.servimg.com/u/f62/19/78/74/38/k1024_24.jpg

Die restlichen Kakteen sehen eigentlich alle unverändert aus. Jetzt meine Frage(n). Zum einen würde mich interessieren, was mit den beiden Problemkindern (siehe oben) los ist und zum anderen würde ich morgen gerne alle meine Kakteen (bis auf das flammende Kätchen, da sich das eigentlich ganz gut macht) in die Vulkatec Erde umtopfen. Dabei hatte ich gedacht, dass ich eventuell alle in einen Bottich topfen kann? Vom Platz her sollten alle rein passen - so viele habe ich ja nicht.

Ist das eine gute Idee? Doch lieber einzeln lassen? Und zu guter letzt: Soll ich nach dem Umtopfen gleich angießen, oder erst noch warten? Ich habe die Kakteen nun seit über einem halben Jahr nicht gegossen...

Hier wäre das Behältnis dafür:
https://i.servimg.com/u/f62/19/78/74/38/k1024_25.jpg

Einen guten Start in die Woche euch noch!
avatar
Jack Torrence
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 37
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Re: Zu dumm für Kakteen

Beitrag  Tarias am Mo 09 Apr 2018, 19:43

Hallo,

auf den ersten Blick auf die Fotos würde ich sagen, dass du dir wegen der Hatiora und dem Ferocactus keine akuten Sorgen machen musst.
Die älteren Stammsegmente der Hatiora werden mit der Zeit etwas unansehnlich, solange sie fest sind ist das kein Grund zur Sorge. Was den Blattwurf angelangt, könnte auch Wassermangel der Grund sein. Ich gieße meine Hatiora (die im dunklen Keller mit den anderen Kakteen überwintert) auch über den Winter immer mal wieder.
Der Ferocactus hat vielleicht einen Sonnenbrand?

Nach dem Umtopfen sollstest du mehrere Tage nicht gießen, aber ich würde jetzt nicht wochenlang warten bis zum Angießen. Erfahrungsgemäß reicht 5-6 Tage aus, sofern das Substrat trocken war.

Gruppenpflanzung von Kakteen sind etwas heikel. Die einen wachsen schneller und überwuchern die anderen. Außerdem fasst so ein großes Pflanzgefäß viel mehr Wasser, und du hast das Problem, dass das Substrat viel zu lange zum abtrockenen braucht - in der Zeit können die Wurzeln wegfaulen.
avatar
Tarias
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 780

Nach oben Nach unten

Re: Zu dumm für Kakteen

Beitrag  Kaktusfreund81 am Mo 09 Apr 2018, 20:02

Jack Torrence schrieb:zum anderen würde ich morgen gerne alle meine Kakteen (bis auf das flammende Kätchen, da sich das eigentlich ganz gut macht) in die Vulkatec Erde umtopfen
Dir ist schon klar, dass du den Torf unter dem Wasserhahn von den Wurzeln abspülen musst, insbesondere trockener Torf bröckelt
ziemlich und bleibt an den Wurzeln hängen. Wenn du Torfteile mit einpflanzt, beginnen die irgendwann zu faulen. Deshalb macht sich
an dieser Stelle ein kräftiger Wasserstrahl gut. Heißt selbstverständlich auch, dass sie danach eine Woche liegen müssen, um abzutrocknen.
Fazit: Torfklumpen in Vulkatec: Wurzeln faulen. Nasse Wurzeln in Vulkatec: Wurzeln faulen auch. Die Lösung: Ab unter den Wasserstrahl
mit dem Geflecht, 1 Woche trocknen lassen, dann einpotten und der Kaktus startet gesund und munter in die Saison.

Tarias schrieb:Gruppenpflanzung von Kakteen sind etwas heikel. Die einen wachsen schneller und überwuchern die anderen. Außerdem fasst so ein großes Pflanzgefäß viel mehr Wasser, und du hast das Problem, dass das Substrat viel zu lange zum abtrockenen braucht - in der Zeit können die Wurzeln wegfaulen.
Biancas Meinung teile ich, weil sich oftmals in der Mittelregion in größen Töpfen Wasser staut und vieeel langsamer abtrocknet als die
kleinen Töpfe. Bei meinen Gießarbeiten lasse ich große Töpfe immer 1x aus, bevor nochmal gegossen wird, kleinere bekommen dagegen
etwas mehr Wasser. Außerdem kannst du Pflanzen besser isolieren, wenn du mit Läusen & Co zu kämpfen hast - in einer Gruppenschale
können Wurzelläuse schnell mal zum unterirdischen Problem werden, der wichtigste Punkt ist aber die langsame Drainage, die in der großen
Schale vorhanden ist und für die Faserwurzeln definitiv nicht gesund ist. Hat der Kasten denn wenigstens Löcher am Boden? Bei diesen
Holzgefäßen sind in der Regel keine da, weil ansonsten das Holz schimmelt.
avatar
Kaktusfreund81
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 820
Lieblings-Gattungen : Notocactus, Echinopsis, Gymnocalycium - der Rest Querbeet

Nach oben Nach unten

Re: Zu dumm für Kakteen

Beitrag  Jack Torrence am Mo 09 Apr 2018, 21:12

Hey hey,

also der Kasten hat keine Löcher. Der hat auch noch eine Folie drin. Hatte ich mir bald schon gedacht, dass das keine so gute Idee ist... Schade.

Das mit dem Sonnebrand auf dem Ferockaktus kann schon sein. Hatten ja jetzt 3-4 Tage volle Sonne gehabt und meine Kakteen stehen alle am Südfenster...

Meinen Osterkaktus gieße ich eigentlich 1 mal die Woche. Manchmal auch öfter, da er ganz schön Wasser schluckt. Vielleicht liegt das mit den Blättern einfach nur an der Erde. Die ist schon mind. 2 Jahre alt.

Sollte ich, wenn ich die Kakteen umgetopft habe, diese auch düngen, oder langt ganz normales bewässern?

Und eins noch: Wie handhabt ihr das mit Kakteen wie dem Ferokaktus? Ich wollte den ja eigentlich letztes Jahr schon umtopfen, als ich ihn gekauft hatte, hatte das aber aufgegeben, weil ich ihn einfach nicht aus dem alten Topf raus bekommen habe, da die Stacheln ja wie Nägel sind. Ich will ihn aber auch nur ungern auf die Stacheln legen, um den Topf kaputt zu machen, weil ich nicht will, dass das was abbricht. Einfach nur 20 Lagen Handschuhe anziehen, oder gibt es da bestimmte Tricks?
avatar
Jack Torrence
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 37
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Seite 6 von 7 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten