Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Fragen zum Gewächshausbau

Seite 3 von 7 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Fragen zum Gewaechsbau

Beitrag  kaktuskater am Mi 11 Okt 2017, 20:43

Hallo Andreas
Das Gewächshaus funktioniert ohne Probleme es hat den großen Hagelsturm und den letzten Orkan ohne Probleme
Überstanden.Die Heizkosten sind für 18qm in Ordnung Ca.250€ da läuft aber noch ein Entfeuchters mit
Gruß Roland
avatar
kaktuskater
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 43
Lieblings-Gattungen : Astrophytum

Nach oben Nach unten

Re: Fragen zum Gewächshausbau

Beitrag  william-sii am Mi 11 Okt 2017, 20:50

Hallo Frank, Styropor kann Wasser aufnehmen und auch lange halten. Styrodur dagegen ist geschlossenporig und nimmz kein Wasser auf. Wie man die Spanplatten vor Wasser schützen kann habe ich weiter oben schon beschrieben.
Dass das Styropor gegen Auskühlung von unten schützt halte ich für ein Gerücht. Das könnte höchstens dann zutreffen, wenn der Boden gefrieren würde. Ich nehme mal an, dass du ein ausreichend tiefes und isoliertes Fundament hast. Wenn du frostfrei heizst, und wenn du Luftumwälzung im Gewächshaus hast, dann kommt unten von außen keine Kälte rein. Im Gegenteil, die Bodenwärme kann aus tieferen Schichten aufsteigen und so (wenn auch nur minimal) zur Heizung beitragen.
avatar
william-sii
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2906
Lieblings-Gattungen : Hybriden von Chamaecereus, Lobivia, Echinopsis, Trichocereus usw.

Nach oben Nach unten

Re: Fragen zum Gewächshausbau

Beitrag  OPUNTIO am Do 12 Okt 2017, 19:07

@ Ernst und Andreas

Bei der Wahl der Gewächshausbreite auch Tisch und Gangbreite sowie die Armlänge zu berücksichtigen hatte ich nicht bedacht. Das sind aber schlagkräftige Argumente.
Ich werde also bei gleicher Länge entweder 2,7m bei Beckmann oder 2,55m bei Wama nehmen. Entscheiden kann ich mich immer noch nicht.
Hat ja auch noch Zeit bis Anfang 2018.

Gruß Stefan
avatar
OPUNTIO
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1796
Lieblings-Gattungen : Opuntienartige, Bonsai-artige Sukkulente, Lobivien Echinopsen

Nach oben Nach unten

Re: Fragen zum Gewächshausbau

Beitrag  jupp999 am Do 12 Okt 2017, 20:03

Hallo Stefan,

denk' dran: Gewächshäuser werden schneller zu klein als man denkt ... .  Wink
avatar
jupp999
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1476

Nach oben Nach unten

Re: Fragen zum Gewächshausbau

Beitrag  Dietz am Do 12 Okt 2017, 20:13

Und man muss bedenken: Egal welches Fabrikat ---- Hat man Erfolg damit, schrumpfen ALLE bei steigender Wärme! Gestört Teufel grinsen
avatar
Dietz
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1255
Lieblings-Gattungen : sehr viele

Nach oben Nach unten

Re: Fragen zum Gewächshausbau

Beitrag  william-sii am Do 12 Okt 2017, 20:18

Hallo Stefan, zum Winter hin und im Winter werden weniger Gewächshäuser verkauft, im Frühjahr dagegen die meisten. Es kann passieren, dass im Frühjahr die Preise steigen.
Ich empfehle dir, jetzt oder noch besser in Winter ein Gewächshaus zu kaufen, da kann man oft noch handeln, und sei es auch nur, dass man einen Tisch oder sowas umsonst dazubekommt. Vorausgesetzt, dass du eine Lagermöglichkeit hast.
avatar
william-sii
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2906
Lieblings-Gattungen : Hybriden von Chamaecereus, Lobivia, Echinopsis, Trichocereus usw.

Nach oben Nach unten

Re: Fragen zum Gewächshausbau

Beitrag  werepi am Do 12 Okt 2017, 20:40

Hallo Andreas!

Ich habe mich damals für Voss, als Anlehngewächshaus 2,5m breite entschieden. das ganze jedoch nicht Bodentief sondern mit 50cm hoher Mauer drum /Tür natürlich bis runter/ Fenster im Dach am First und Unten dann direkt auf der Mauer welche. so ist es immer schön luftig....
Der Platz darunter ist für Substrat und son Kram... dann guckt da nicht jeder drauf und Spritzwasser gibt's auch nicht mehr.
Innen habe ich den Boden noch 10cm abgesenkt, so stehen meine Regale dann auf 60cm, die nächsten als Winkelregal mit der Unterkante auf Oberkante Längswandfenster, unter Dach dann noch Hängeregale ...
Unten die Regale nach außen sind auch 65cm , dann der Gang, das Regal zur Wand ist 90 cm und der Hintere Teil davon noch einmal etwas höher (40cm ) für Längsschalen.
Das klappt meist mit dem Po.... solange die Figur noch so bleibt.....
Der Anlehneffekt ist super im Winter für Wärmespeicherung, die Sonne scheint drauf, Mauer speichert Wärme (ist Südwand)
Am hinteren Ende hatte ich ein L als "Grundbeet" mit 50cm Mauerhöhe für Säulen und sin Zeugs...
Da stehen aber nur noch 2 große Schwiegermütter, eine rankende Königin und ein Azureocereus drin....ausgepflanzt.
Den Rest nutze ich mittlerweile als Winterstellplatz für meine Agaven und die Großen Feros, die den Hängeregalen entwachsen sind.

Ich hatte zu Anfang ein Stromverbrauchszähler dran für die beiden Elektroheizlüfter.
(meine Überwinterungstemperatur ist leicht über Null im Mittel!, das Gew. steht aber völlig exponiert auf 3 Seiten frei der Witterung und Sturm ausgesetzt im Münsterland)
Nach 5 Jahren Stromzählen war der max. Verbrauch bei 130 Euro ca. mit 16mm Doppelsteg, ohne Folie, lediglich vor die Unteren Längswandfenster stelle ich im Winter bis Mai ca Stegplatten (Milchig) Reste zur zsätzlichen Winddichtung und Verbrennungsschutz, da dort die Kleineren stehen!

Klappt gut bei mir...
Habe Meist Feros, Astros, Echinoc. weiße Mammis und Agaven
Vielleicht hilfts ja..Einkaufen
avatar
werepi
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 56
Lieblings-Gattungen : Astros, Feros, Agaven,Yucca

Nach oben Nach unten

Re: Fragen zum Gewächshausbau

Beitrag  amadeus am Do 12 Okt 2017, 20:57

bezüglich Pflanztische, hat jemand da schon mal ausprobiert oder gesehen? gibt's da irgendwo eine Stückliste... hab leider nichts gefunden
http://www.alusteck.de/pflanztisch-bauen/
avatar
amadeus
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 122
Lieblings-Gattungen : Tephrocatus, Astrophytum

Nach oben Nach unten

Re: Fragen zum Gewächshausbau

Beitrag  amadeus am Fr 13 Okt 2017, 08:34

Welche Heizlüfter verwendet Ihr? was ist notwendig?
avatar
amadeus
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 122
Lieblings-Gattungen : Tephrocatus, Astrophytum

Nach oben Nach unten

Re: Fragen zum Gewächshausbau

Beitrag  Coni am Fr 13 Okt 2017, 23:01

Hallo Amadeus

Bei mir läuft ein Phoenix Heizlüfter und beheizt bei normalen Wintertemperaturen mein 4 B x 6 L x 3.2 H GwH problemlos bei 8 bis 10 C. Wenn es länger unter 15 C und mehr geht (erfahrungsgemäss ist das wenn überhaupt bei mir 2 Wochen pro Winter) habe ich noch einen zweiten Lüfter den ich anmachen kann. Der ist sonst einfach nur der Reservelüfter falls mein Hauptlüfter einmal einen Defekt haben sollte.

Grüsse Coni

http://www.wamadirekt.de/shop/heizluefter-phoenix.html
avatar
Coni
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 341
Lieblings-Gattungen : Astrophytum, Echinofossulocactus, Gymnocalycium, Echinocactus, Mammilaria

Nach oben Nach unten

Seite 3 von 7 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten