Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Namen, ein leidiges Thema

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach unten

Namen, ein leidiges Thema

Beitrag  TobyasQ am Mi 01 Nov 2017, 16:42

Hallo Wissende,
ich bin z.Z. dabei meinen Schützlingen ihren "richtigen" Namen zuzuordnen, um ihre Ansprüche besser zu kennen und somit die Haltung zu optimieren. Im Kampf mit Internet und Lexika etcetera geht das erstaunlich gut. Jetzt habe ich aber einen Fall, da geht es völlig querbeet.
Echinocereus octacanthus wird einmal zu coccineus octacanthus, dann zu polyacanthus octacanthus, ausserdem noch triglochidiatus octacanthus und immer mit den Kürzeln fa., var., ssp. sehr variabel gespickt. In zwei Verzeichnissen machte man einfach ein sp. bzw. spec. dahinter als Name. Dabei habe ich hier noch nicht alle gefundenen aufgeführt.

Kann mir da mal bitte jemand helfen und dies entwirren.

Vielen Dank im Voraus
Thomas
avatar
TobyasQ
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1842
Lieblings-Gattungen : Mammillaria, EC, Cleistocactus, Matucana, Epiphyten, Thelo-, Tephro-, Pterocactus

Nach oben Nach unten

Re: Namen, ein leidiges Thema

Beitrag  william-sii am Mi 01 Nov 2017, 16:57

Nach Anderson ECC spec.
Nach Lodé ECC coccineus mir Fragezeichen.
Beiden ist also nicht 100% klar, wo der genau hingehört. Belasse es einfach bei octacanthus (vorerst ?).
avatar
william-sii
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3123
Lieblings-Gattungen : Hybriden von Chamaecereus, Lobivia, Echinopsis, Trichocereus usw.

Nach oben Nach unten

Re: Namen, ein leidiges Thema

Beitrag  plantsman am Mi 01 Nov 2017, 18:16

Moin,

sagen wir mal so, die taxonomische Einordnung ist noch unklar, die nomenklatorische überhaupt nicht. Da der Name Echinocereus octacanthus gültig beschrieben wurde, kannst Du diesen Namen ohne weiteres benutzen. Dann brauchst Du dich nur noch über die pflegerischen Bedingungen zu informieren, egal unter welchem Namen diese auch immer veröffentlicht wurden.

Auch die gültig beschriebenen untergeordneten Taxa darfst Du benutzen. Wenn Du z.B. sagst, für Dich gehört er eher zu Echinocereus coccineus als zu Echinocereus polyacanthus, dann nennst Du ihn halt E. coccineus var. octacanthus.

Viele Dinge kannst Du selbst entscheiden. Was Du suchst ist ein anerkannter Name und das kann bei so variablen Taxa mit so vielen unterschiedlichen Bearbeitern noch lange dauern. Hat ein bisschen was von "Zu viele Köche verderben den Brei".

Eigentlich einfach, aber irgendwie doch kompliziert.

_________________
Tschüssing
Stefan

Ein "geklautes" Zitat von einem Bekannten aus einem anderen Forum:
"Trotz aller Wissenschaftlichkeit und Systematik vergeßt mir niemals, daß die Pflanzen einfach schön sind."
Prof. Hans Pitschmann, 1984
avatar
plantsman
Fachmoderator - Bilderlexikon andere Sukkulenten

Anzahl der Beiträge : 1724
Lieblings-Gattungen : lateinamerikanische Crassulaceae, mediterrane und kanarische Flora, Zwiebel- und Knollenpflanzen

Nach oben Nach unten

Re: Namen, ein leidiges Thema

Beitrag  Cristatahunter am Mi 01 Nov 2017, 18:32

Echinocereus coccineus ist eigentlich ausreichend. Octaacathus bezieht sich auf die Anzahl der Rippen.
Hat auf die Pflege keinen einfluss.
Wichtiger wäre es herauszufinden aus welcher Gegend sie herkommen denn entweder Frosthart oder nicht.
Wenn ich aber nachlese wer solche Kakteen verkauft die so heissen, kannst du davon ausgehen dass es sich um eine frostharte Art handelt.
Sollche Namenskreationen entstehen oft bei Kakteenhändlern. Denn wer zwei Kakteen verkaufen möchte, muss denen auch verschiedene Namen geben.
avatar
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 15382
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Re: Namen, ein leidiges Thema

Beitrag  Lutek am Mi 01 Nov 2017, 18:59

Hallo Thomas,

in The Plant List 2012 wird Echinocereus octacanthus als Synonym zu Ecc. triglochidiatus aufgeführt.

_________________
liebe Grüße
Lutek (aka Lothar)
avatar
Lutek
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 5618
Lieblings-Gattungen : Haworthia, Lithops, Conophytum, Gymnocalycium

Nach oben Nach unten

Re: Namen, ein leidiges Thema

Beitrag  Hardy_whv am Mi 01 Nov 2017, 19:29

Hallo Thomas,

die Art wurde bereits 1848 als "Echinopsis actacantha" beschrieben, anhand eines Exemplars, vermutlich in Kultur. Eine Angabe zum Fundort fehlt. Bei solch vaguen Beschreibungen ist es oft schwer, heute mit Sicherheit zu sagen, um was es sich dabei wirklich handelt.

Britton & Rose überführten die Art 1922 in die Gattung Echinocereus und beziehen hier auch Cereus roemeri / Echinocereus roemeri mit ein.

Vermutlich kann heute keiner mich Sicherheit sagen, was sich konkret hinter dem Namen verbirgt. Das führt dann auch zum Verweis auf Ecc. spec.

Cristatahunter schrieb:Echinocereus coccineus ist eigentlich ausreichend. Octaacathus bezieht sich auf die Anzahl der Rippen.

Kleine Korrektur: Octacanthus heißt "achtdornig". Aus der Erstbeschreibung: "... mit 7 Radial- und einem Centralstachel ..."


Gruß,

Hardy Cool

avatar
Hardy_whv
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2270
Lieblings-Gattungen : "Aus jedem Dorf ein Köter"

Nach oben Nach unten

Re: Namen, ein leidiges Thema

Beitrag  TobyasQ am Do 02 Nov 2017, 10:33

Hallo,
vielen lieben Dank.
Dann werde ich mal Dornen zählen und den Kleinen neben Vertreter der anderen Arten stellen und vergleichen. Nebenbei frage ich noch bei der Quelle nach.

Grüssend
Thomas
avatar
TobyasQ
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1842
Lieblings-Gattungen : Mammillaria, EC, Cleistocactus, Matucana, Epiphyten, Thelo-, Tephro-, Pterocactus

Nach oben Nach unten

Re: Namen, ein leidiges Thema

Beitrag  Cristatahunter am Do 02 Nov 2017, 12:59

Ich habe schon lange aufgehört Dornen und Rippen zu zählen. Denn es ist alles andere als Zielführend. Es führt eher zu Verwirrung. Wie auch dass, fast jeder coccineus irgendwie und irgendwo von jemandem auch als triglochidiatus bezeichnet wird.
avatar
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 15382
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Re: Namen, ein leidiges Thema

Beitrag  frosthart am Do 02 Nov 2017, 14:07

plantsman schrieb:Moin,

sagen wir mal so, die taxonomische Einordnung ist noch unklar, die nomenklatorische überhaupt nicht. Da der Name Echinocereus octacanthus gültig beschrieben wurde, kannst Du diesen Namen ohne weiteres benutzen. Dann brauchst Du dich nur noch über die pflegerischen Bedingungen zu informieren, egal unter welchem Namen diese auch immer veröffentlicht wurden.

Auch die gültig beschriebenen untergeordneten Taxa darfst Du benutzen. Wenn Du z.B. sagst, für Dich gehört er eher zu Echinocereus coccineus als zu Echinocereus polyacanthus, dann nennst Du ihn halt E. coccineus var. octacanthus.

Viele Dinge kannst Du selbst entscheiden. Was Du suchst ist ein anerkannter Name und das kann bei so variablen Taxa mit so vielen unterschiedlichen Bearbeitern noch lange dauern. Hat ein bisschen was von "Zu viele Köche verderben den Brei".

Eigentlich einfach, aber irgendwie doch kompliziert.
Hallo Stefan,
ich orientiere mich immer bei IPNI (The International Plant Names Index ) da sind wohl sämtliche Namen aufgeführt, auch ältere, die dann auch noch gültig sind oder ist meine Feststellung falsch.
avatar
frosthart
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 827

Nach oben Nach unten

Re: Namen, ein leidiges Thema

Beitrag  Hardy_whv am Do 02 Nov 2017, 17:11

TobyasQ schrieb:Dann werde ich mal Dornen zählen und den Kleinen neben Vertreter der anderen Arten stellen und vergleichen. Nebenbei frage ich noch bei der Quelle nach.

Sorry, meine Anmerkung war nicht dahingehend zu verstehen, dass du die Dornen zählen solltst. Da ist nur aus der (uralten und vaguen) Erstbeschreibung und gab der Art den Namen. Die Beschreibung wurde wohl anhand einer Pflanze gemacht. Damit ist übliche Variationsbreite der Vegetation der Art nicht berücksichtigt. Aus der Anzahl der Dornen lässt sich eine Zuordnung nicht ableiten. Eher sehe ich das wie Anderson: Echinocereus octacanthus = Echinocereus sp.

Wenn du ein Foto der Pflanze einstellst (möglichst auch mit Blüte), dann können Echinocereus-Experten vermutlich eine Einschätzung abgeben.


Gruß,

Hardy   Cool
avatar
Hardy_whv
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2270
Lieblings-Gattungen : "Aus jedem Dorf ein Köter"

Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten