Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Alter Kaktus stirbt?

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach unten

Alter Kaktus stirbt?

Beitrag  spiekakatutus am Do 02 Nov 2017, 19:56

Hallo,

was hat denn wohl mein Kaktus?

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Die braun gelbe Fläche wächst, ist hart, aber trocknet nicht durch den Kaktus durch.
Die hell gelbe harzige Paste quillt raus und trocknet gelb ein.

Der Kaktus wurde vor ca. 1,5 Jahren umgetöpfert, weil er extrem schief gewachsen war.
Ein gleicher Kaktus wird unter selben Bedingungen gehalten, zeigt aber keine Symptome.
Der Kaktus wird auch geringfügig gedüngt.
Er ist ca 1 Meter groß.

Bitte um Hilfe, da er schon sehr lange in meinem Besitzt ist.

Danke.
avatar
spiekakatutus
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 6
Lieblings-Gattungen : Alle

Nach oben Nach unten

Re: Alter Kaktus stirbt?

Beitrag  OPUNTIO am Fr 03 Nov 2017, 19:46

Dein Kaktus ist eine Opuntie und sie hat einen Pilz oder eine bakterielle Infektion. Da hilft nichts, du musst das Messer wetzen.
Um dir aber genauer helfen zu können wäre ein Foto der kompletten Pflanze hilfreich.
Am besten auch noch eins von der zweiten, gesunden Pflanze.

Gruß Stefan
avatar
OPUNTIO
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2005
Lieblings-Gattungen : Opuntienartige, Bonsai-artige Sukkulente, Lobivien Echinopsen

Nach oben Nach unten

Re: Alter Kaktus stirbt?

Beitrag  spiekakatutus am Sa 04 Nov 2017, 00:49

Hallo Stefan,

danke für dein Interesse an meiner Pflanze.
Hier die "kranke" und (hoffentlich) "gesunde" Pflanze von beiden Seiten.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
spiekakatutus
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 6
Lieblings-Gattungen : Alle

Nach oben Nach unten

Re: Alter Kaktus stirbt?

Beitrag  OPUNTIO am Sa 04 Nov 2017, 10:49

Hallo

Bei deiner Pflanze handelt es sich mit ziemlicher Sicherheit um eine Opuntia robusta. Aber das ist jetzt zweitrangig..
Versuchen wir zu retten was zu retten ist.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

An der weißen Linie schneidest du das Glied mit einem scharfen, sauberen Messer durch. Danach machst du ein Bild von der Schnittstelle und stellst es hier rein, damit man erkennen kann ob die Infektion in den Leiterbahnen schon hochgestiegen ist..
Den unteren Teil der Pflanze wirfst du samt Substrat weg. Auch die Bambusstützen NICHT wieder verwenden.
Ist das ein Kunststofftopf? Wenn ja, gut auswaschen.. Ist es ein innen nicht beschichteter Tontopf, mit kochendem bzw. sehr heissem Wasser auswaschen und nach dem Trocknen mit reichlich Spiritus auswischen.
Nach dem Foto der Schnittstelle reden wir weiter.

Gruß Stefan
avatar
OPUNTIO
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2005
Lieblings-Gattungen : Opuntienartige, Bonsai-artige Sukkulente, Lobivien Echinopsen

Nach oben Nach unten

Re: Alter Kaktus stirbt?

Beitrag  spiekakatutus am Sa 04 Nov 2017, 20:02

ok, habs geschafft.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
spiekakatutus
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 6
Lieblings-Gattungen : Alle

Nach oben Nach unten

Re: Alter Kaktus stirbt?

Beitrag  Shamrock am Sa 04 Nov 2017, 23:21

Stefan hatte heute die Frühschicht, dann versuch ich jetzt mal die Spätschicht zu übernehmen. Wink

Glückwunsch! Die Leitbündel sehen sauber aus und sind ohne sichtbare Infektion (keine Verfärbungen). Dann jetzt erstmal mit der Schnittstelle nach unten (aber so, dass Luft rankommt) rund zwei Wochen trocknen lassen und danach zum Bewurzeln ins Substrat. Die Hygieneregeln von Stefan bitte strikt einhalten. Über den Winter wird jetzt nicht viel passieren (wobei man bei solch Opuntien nie weiß...). Im Frühling dann einfach mal eine Ladung Wasser ran und fertig.

Viel Erfolg und liebe Grüße!

Shamrock (aka Matthias)

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 10775
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Re: Alter Kaktus stirbt?

Beitrag  OPUNTIO am So 05 Nov 2017, 10:14

Stehen die Pflanzen ganzjährig im warmen Zimmer?
So gut wie die gewachsen sind, kann ich mir das nicht vorstellen. Licht haben sie auf jeden Fall genug. Keinerlei Anzeichen einer Vergeilung.
Ich würde in der aktuellen Jahreszeit sogar weiter gehen und die Schnittstelle vier Wochen abtrocknen lassen.
Wenn die Pflanze dabei etwas schrumpelt und Glieder hängen lässt, dann macht das gar nichts. Falls sich an der Schnittstelle Schimmel bildet, stell bitte ein Foto davon hier rein.

Steht die Pflanze im Winter um die 10 bis 15 Grad würde es sogar reichen sie im Frühjahr erst einzutopfen. Steht sie bei Zimmertemperatur, dann eben in vier Wochen. Und zwar in TROCKENES Substrat.
Nach weiteren vier Wochen sehr sparsam von unten angiessen.
Sollte der Topf unten kein Loch haben ( was schlecht ist ) dann von oben am Rand noch sparsamer. Alle drei bis vier Wochen wiederholen. Wenn sich die Glieder wieder aufpumpen weiß man das die Pflanze Wurzel gebildet hat. Dann kann man das Gießen bis zum Frühling komplett einstellen. Auf keinen Fall darf die Pflanze im Winter zu treiben beginnen. Durch den Lichtmangel im Winter würden lange dünne ( vergeilte ) Triebe entstehen, die nicht nur unschön, sondern auch wenig widerstandsfähig sind.

Gruß Stefan

P.S. Mathias
Danke für das Übernehmen der Mittagschicht. Very Happy
avatar
OPUNTIO
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2005
Lieblings-Gattungen : Opuntienartige, Bonsai-artige Sukkulente, Lobivien Echinopsen

Nach oben Nach unten

Re: Alter Kaktus stirbt?

Beitrag  spiekakatutus am So 05 Nov 2017, 11:59

Stefan, Matthias,
vielen Dank für all euer tun hier im Forum und insbesondere für meinen Fall.
Ich mochte schon immer Kakteen und habe gut 20 Pflanzen und ca. 10 Arten.

Richtig gewachsen sind alle als ich noch in Augsburg wohnte.
Dort hatte meine Wohnung einen kleinen, verglasten Balkon im 3ten Stock, Ostseite.
Sprich die Kakteen standen mit Sonnenaufgang bis ca 14:00 in der Sonne.
Durch die Verglasung natürlich schön warm und bei offenen Fenstern der Verglasung auch gut durchlüftet.

Jetzt (seit 1 Jahr) bin ich zurück in meine Heimat nach Norddeutschland.
Hier stehen jetzt alle auf einem offenen Balkon, Südseite, mit Sonne von ca 10:00 -17:00.
Meine großen Exemplare 1.0-1.5 Meter stehen dabei mit dem unteren Teil vor der Balkonwand (geht leider nicht anders).

Bei Außentemperaturen von >5°< Wechsel ich zwischen Balkon und Fensterbank und
zwischen alle 4 Wochen 1 Glas Wasser und alle 2 Wochen mehr Wasser (2-3 mal auch mit Dünger).


avatar
spiekakatutus
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 6
Lieblings-Gattungen : Alle

Nach oben Nach unten

Re: Alter Kaktus stirbt?

Beitrag  spiekakatutus am So 05 Nov 2017, 12:06

Ach ja,

hier noch ein Bild von einem Schnitt durch den Pilz.
Hier sieht man die Verfärbungen:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Um die Sache hier auch für die Leser abzurunden:
Wie entsteht sowas?
Wie vermeidet man sowas?
Habt ihr Buchempfehlungen zum Thema?

Ich hab diese Buch, ist aber eher Basiswissen drin:
Kakteen und andere Sukkulenten - Kultur, Pflege, Vermehrung
avatar
spiekakatutus
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 6
Lieblings-Gattungen : Alle

Nach oben Nach unten

Re: Alter Kaktus stirbt?

Beitrag  OPUNTIO am So 05 Nov 2017, 13:46

Pilze und Bakterien sind, im Gegensatz zu tierischen Schädlingen, eigentlich immer vorhanden.
Um in die Pflanze eindringen und Schaden verursachen zu können, brauchen sie einen Helfer, der ihnen quasi die Tür öffnet.
Das können zu einen falsche Haltungsbedingungen sein, was falsches Substrat, zu häufiges Giessen und einen allgemein falschen Standort mit einschließt.
Aber auch mechanische Verletzungen der Epidermis oder der Wurzeln können die Ursache sein. Sei es durch saugende und beißende Insekten oder ganz simpel durch Dornen der Nachbarpflanze oder etwas das beim reinstecken in die Erde die Wurzeln verletzt.

Eine Buchempfehlung habe ich hier.

https://www.dkg.eu/cs/index.pl?navid=Pflanzenschutz_1166&sid=de#

Gruß Stefan
avatar
OPUNTIO
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2005
Lieblings-Gattungen : Opuntienartige, Bonsai-artige Sukkulente, Lobivien Echinopsen

Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten