Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands größter & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Chronobiologie der Pflanzen

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach unten

Chronobiologie der Pflanzen Empty Chronobiologie der Pflanzen

Beitrag  Dropselmops So 19 Nov 2017, 08:53

Hallo Ihr Lieben,

Ich stelle mir gerade eine Frage, auf die ich keine Antwort gefunden habe. Kann man die innere Uhr einer Pflanze durch Licht beeinflussen? Als Beispiel: könnte ich einen Kaktus, der nachts aufblüht auch tagsüber aufblühen lassen? Indem ich zum Beispiel nachts Kunstlicht draufscheinen lasse und ihn tagsüber lichtdicht abschotte? Ich persönlich glaube nicht, daß das so einfach geht, da ich aber keine Botanikerin bin, hab ich auch keine Erklärung.

Zum Hintergrund meiner Frage: ich hab mir grad eine LED-Pflanzenlampe gekauft (Vollspektrum nennt sich das, besteht aus rot, blau, weiß, IR und UV). Nichts Großes, es soll lediglich meine Aussaat am absonnigen Süd-Ost-Fenster mit etwas mehr Licht unterstützen. Da ich aber noch nicht ausgesät habe, hab ich die Lampe kurzerhand über meinem Gymnocalycium horstii installiert. Der quält sich seit Wochen eine Blüte raus und ich wollte mal schauen, ob sue sich öffnet, wenn ich die Lampe draufhalte. Ich schalte also die Lampe ein und man konnte förmlich zuschauen, wie sich die Blüte öffnete. Dann bin ich aber noch ganz viel draußen unterwegs gewesenund erst lange nach Sonnenuntergang heimgekommen. Mein Lebensabschnittsverschönerer meinte, die Blüte wäre komplett auf gewesen, aber schon längere Zeit wieder geschlossen. Daraus schlußfolgerte er, daß die Lampe nutzlos sei, denn die Blüte müßte ja noch offen bleiben, solange die Lampe leuchtet. Ich glaube, er hat da auf keinen Fall recht, weil sich die Öffnung der Blüte nicht nur nach dem Licht richtet. Oder?

Im Übrigen glaube ich, daß die Blüte gestern auch ohne die Lampe aufgegangen wäre, das nur mal am Rande Laughing
Dropselmops
Dropselmops
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4660
Lieblings-Gattungen : außer Opuntien find ich eigentlich alles interessant .... :)

Nach oben Nach unten

Chronobiologie der Pflanzen Empty Re: Chronobiologie der Pflanzen

Beitrag  Gymnocalycium So 19 Nov 2017, 10:47

hallo
ich weiß nur, daß das beim Weihnachtsstern gemacht wird und auch bei den sog. Oster- oder Weihnachtskakteen, die immer termingerecht blühen, auch zum Muttertag gibt es diese Sorten blühend
VG
GYmnocalycium
Gymnocalycium
Gymnocalycium
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1465
Lieblings-Gattungen : Gymnocalycium

Nach oben Nach unten

Chronobiologie der Pflanzen Empty Re: Chronobiologie der Pflanzen

Beitrag  Cristatahunter So 19 Nov 2017, 11:15

Hallo Nicole

dieses Thema hat mich auch schon beschäftigt. Es gehört wohl mehr dazu als eine Lichtquelle mit dem richtigen Spektrum.
Der Vorgang des Öffnens wird von der Sonne / Licht unterstützt. Das sehen wir auch im Sommer wenn der Himmel bedeckt ist. Die Blüten öffnen sich nicht richtig und manchmal gehen sogar Nachtblüher am Tag auf.
Es geht ja auch um die richtige Reife, die richtige Pflege, die richtigen Gene und das Wissen des Pflegers.
Eine Blüte ist keine Muschel die im Kachtopf aufgeht. 
Es ist die Pflanze die blüht, nicht die Blüte. Der Impuls, die Blüten zu öffnen kommt von der Pflanze aus.
Mein blonder Ferocactus latispinus hat grosse dicke Knospen die sich trotz viel Sonne nicht öffnen wollen.
Vielleicht habe ich ihn zu früh ins Winterquartier im isolierten Gewächshaus umgezogen. Oder ich muss nochmal Wasser geben oder ich muss einen sonnigen Tag abwarten und den Fero trotz Kälte ins Freie stellen.

Gruss Stefan
Cristatahunter
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 20369
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Chronobiologie der Pflanzen Empty Re: Chronobiologie der Pflanzen

Beitrag  Cristatahunter So 19 Nov 2017, 11:18

Gymnocalycium schrieb:hallo
ich weiß nur, daß das beim Weihnachtsstern gemacht wird und auch bei den sog. Oster- oder Weihnachtskakteen, die immer termingerecht blühen, auch zum Muttertag gibt es diese Sorten blühend
VG
GYmnocalycium
Das ist dann eine andere Geschichte. Kutztagsblüher die durch weniger Licht zur Induktion der Blüten animiert werden.
Cristatahunter
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 20369
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Chronobiologie der Pflanzen Empty Re: Chronobiologie der Pflanzen

Beitrag  Orchidsorchid So 19 Nov 2017, 12:00

Gymnocalycium schrieb:hallo
ich weiß nur, daß das beim Weihnachtsstern gemacht wird und auch bei den sog. Oster- oder Weihnachtskakteen, die immer termingerecht blühen, auch zum Muttertag gibt es diese Sorten blühend
Auch Chrysanthemen sind Kurztagspflanzen um sie zu einen best.Zeitpunkt zum blühen zu bringen müssen sie Verdunkelt werden d.h.es wird ihnen Kurztag vorgespielt
mind.über 12 Std.dunkel.Der Weihnachtstern würde ohne Blühsteuerung nur kleine Brakteen(rote Hochblätter) ausbilden.

Grüsse Manfred
Orchidsorchid
Orchidsorchid
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2291
Lieblings-Gattungen : Astrophytum

Nach oben Nach unten

Chronobiologie der Pflanzen Empty Re: Chronobiologie der Pflanzen

Beitrag  william-sii So 19 Nov 2017, 12:56

Schau mal in die KUAS 3, 1968.
A. Herklotz : Über das Blühen von Mammillaria zeilmanniana, Seite 51
Bei Google "Kakteen Langtag" eingeben.
william-sii
william-sii
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3347
Lieblings-Gattungen : Hybriden von Chamaecereus, Lobivia, Echinopsis, Trichocereus usw.

Nach oben Nach unten

Chronobiologie der Pflanzen Empty Re: Chronobiologie der Pflanzen

Beitrag  plantsman So 19 Nov 2017, 13:29

Moin,

einen Nachtblüher auf den Tag umzustellen, dürfte eventuell klappen, erfordert aber, meiner Meinung nach, einen horrenden Aufwand. Es reicht ja nicht, die Blüte nur kurz vor dem Öffnen auf Tag zu konditionieren. Man müsste die Pflanze, denke ich, während der gesamten Blütenentwicklung schon durch Verdunkelung/Beleuchtung und Temperaturabsenkung am Tag und Erwärmung in der beleuchteten Nacht auf diesen Rhytmus einstellen. Meiner Meinung spielt nämlich auch die Temperaturabsenkung in der Nacht eine Rolle bei der Öffnung. Ich weiß jedoch nicht, ob das schon untersucht wurde und theoretisiere nur.
Wenn es nur so geht, wie ich es denke, dürften die Stromkosten der Beleuchtung und der Aufwand der Verdunkelung in keinem Verhältnis zum Blüherfolg stehen.
Aber....... "Versuch macht kluch".

Bei Kurztagpflanzen ist es deutlich einfacher. Man muss nur dafür sorgen, das die lange Nacht während der Reaktionszeit auch wirklich dunkel ist. Da bei uns in Mitteleuropa die "Lichtverschmutzung" in der Nacht für viel Störlicht sorgt, sind die Blüherfolge dieser Kurztagpflanzen normalerweise nicht so besonders.
Orchidsorchid schrieb:Der Weihnachtstern würde ohne Blühsteuerung nur kleine Brakteen (rote Hochblätter) ausbilden
.
Das ist auch der Grund, warum die Weihnachtssterne nur kleine Brakteen ausbilden. Wenn unsere Nacht auch wirklich Nacht wäre, dann würden die Brakteen auch ohne extra Verdunkelung große Brakteen ausbilden. Die Steuerung ist nur dafür da, den Stern genau dann zur Blüte zu bekommen, wann es der Gärtner will.

_________________
Tschüssing
Stefan

"Trotz aller Wissenschaftlichkeit und Systematik vergeßt mir niemals, daß die Pflanzen einfach schön sind."
Prof. Hans Pitschmann, 1984

- "Naturschutz ist kein Luxus, sondern eine Existenzfrage" - Anne Larigauderie, 2020
plantsman
plantsman
Fachmoderator - Bilderlexikon andere Sukkulenten

Anzahl der Beiträge : 2642
Lieblings-Gattungen : lateinamerikanische Crassulaceae, mediterrane und kanarische Flora, Zwiebel- und Knollenpflanzen

Nach oben Nach unten

Chronobiologie der Pflanzen Empty Re: Chronobiologie der Pflanzen

Beitrag  Shamrock So 19 Nov 2017, 21:45

Moin Nicole,

ein sehr komplexes Thema mit vielen Faktoren, welche hier etwas den Rahmen sprengen würden. Deshalb mal nur kurz zu deinem konkreten Beispiel und hier kann man schlicht mit "ja" antworten.
Die meisten Gymnocalycien blühen Nachmittags (zumindest bei mir in der Sammlung). Da ist es dann egal, ob es ein Sommertag im Juni ist, wo sie schon den ersten morgendlichen Sonnenstrahl abbekommen und der Sonne später noch beim untergehen zugucken können, oder ob es ein kurzer Herbsttag mit wenig Sonne ist - geblüht wird erst am Nachmittag.
Gesetz des Falles (was man natürlich nie macht!!!) du buddelst ein Gymnocalycium in Argentinien aus und integrierst es in deine Sammlung, dann kann die Umstellung zwar eine Weile dauern - aber die Zeitverschiebung wird sicher ignoriert und dieses Gymno wird hier in Europa nicht Nachts erblühen, sondern auch am Nachmittag.
Mit viel Aufwand kannst du dem Gymno natürlich dann auch einen Nachmittag mitten in der Nacht vorgaukeln und es wird dann auch mitten in der Nacht blühen, wenn ihm das Licht sagt, dass jetzt dem simulierten Tagesverlauf nach Nachmittag ist.

Umgekehrt kannst du mogeln: Willst du beispielsweise einen typischen Nachtblüher mal tagsüber in der Sonne fotografieren, so mache die Blüte ab und stell sie über Nacht in den Kühlschrank, bis zu Zeit und Sonne für ein Foto hast. Dann wird auch aus der Königin der Nacht ein Tagblüher: Wink
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Frage soweit beantwortet?

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 23553
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Chronobiologie der Pflanzen Empty Re: Chronobiologie der Pflanzen

Beitrag  chrisg So 19 Nov 2017, 22:52

Hier noch ein Beispiel eines Tagesrythmus: Die Osterkakteen schliessen nachts ihre Blüten und öffnen sich tagsüber wieder. Wenn mall wieder Schei------wetter ist dann bleiben sie fast geschlossen.

/CG
chrisg
chrisg
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 551
Lieblings-Gattungen : Schlumbergera, Lobivia, Echinopsis, Selenicereus, Sansevieria ( =Dracaena)

Nach oben Nach unten

Chronobiologie der Pflanzen Empty Re: Chronobiologie der Pflanzen

Beitrag  Shamrock So 19 Nov 2017, 22:57

Das ist bei den allermeisten tagblühenden, entomophilen Kakteenblüten so - lediglich die ornitophilen Blüten trotzen meist Wetter und Nacht und bleiben bis zum Verblühen immer offen.

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 23553
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten