Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Dropsels Debüt - oder Aussaat Herbst 2017

Seite 6 von 7 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter

Nach unten

Re: Dropsels Debüt - oder Aussaat Herbst 2017

Beitrag  Kaktusfreund81 am So 18 Feb 2018, 16:30

Dropselmops schrieb:Mir ging es ja um die Samen, die grad erst aufgehen und noch zu klein und schwach zum ausgiebigen Belüften sind.

Meine Samen bei mir gehen auch gerade erst auf, ich habe sie am 08.02.17 gesät und habe schon 3 Tage danach begonnen
jede Nacht die Abdeckung abzunehmen und die Beheizung auszuschalten. Den keimenden Samen macht das nichts
aus, im Gegenteil, es fördert sogar das Wachstum der Keimlinge. Es sprießt und grünt sage ich dir!

Man sollte sich nicht scheuen den Deckel mal abzunehmen, das wirkt erstens Pilzen entgegen und fördert zweitens die Abhärtung der Keimlinge.
Ich mache das mit (ein paar Tage alten!) Keimlingen und allen geht es bestens. Nachts Abkühlung, tagsüber Wärme und Feuchte.

Meistens ist es so, das nach der Tagphase, wo der Deckel drauf war und ich ihn abends abnehme, ein paar kleine Pilzgeflechte
vorhanden sind. Dann nehme ich kurzerhand Saprol und sprühe vorsichtig drüber, sodass die Keimlinge nicht umfallen, sondern nur
befeuchtet werden. Dann geht der Pilz wieder zurück...
Je länger die Abdeckung drauf bleibt nach der Keimung, desto empfindlicher werden die Kleinen gegenüber der
Außenwelt. Besser fängt man früh an, sie abzuhärten, um gesunde und robuste Pflanzen zu bekommen!!
avatar
Kaktusfreund81
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1100
Lieblings-Gattungen : Notos, EH's / LH's / HW's, Gymnos, Chams, Sulcos, Astros, Arios, Thelos, Pedios, Epis, Coryphantha, Escobaria, Rebutia, ECC, Winterharte

Nach oben Nach unten

Re: Dropsels Debüt - oder Aussaat Herbst 2017

Beitrag  dorfbm am So 18 Feb 2018, 18:22

hallo
@ sami wie wendest du diesesSaprol an.möchte bevor ich zum aussäen anfange
besorgen .lg mariA
avatar
dorfbm
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 532
Lieblings-Gattungen : eigentlich alles

Nach oben Nach unten

Re: Dropsels Debüt - oder Aussaat Herbst 2017

Beitrag  Kaktusfreund81 am So 18 Feb 2018, 21:03

@ Maria:
Ich verwende Saprol Pilzfrei gebrachsfertig in Sprühflaschenform. Einfach den Sicherheitsverschluss
aufdrehen (oben den kleinen Nippel herunterdrücken und den gelben Kopf drehen), dann
kannst du lossprühen. Der Inhalt reicht für viele Anwendungen. Gekauft habe ich
das Mittel bei Haage.
avatar
Kaktusfreund81
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1100
Lieblings-Gattungen : Notos, EH's / LH's / HW's, Gymnos, Chams, Sulcos, Astros, Arios, Thelos, Pedios, Epis, Coryphantha, Escobaria, Rebutia, ECC, Winterharte

Nach oben Nach unten

Re: Dropsels Debüt - oder Aussaat Herbst 2017

Beitrag  Dropselmops am Sa 24 Feb 2018, 14:12

Hier mal eine Auswahl der bereits gekeimten Saaten:

Ferocactus fordii (Santo Domingo) links und Ferocactus gracilis var. coloratus rechts:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Akersia roseiflora mit passender Hautfarbe zur späteren Blütenfarbe  Very Happy :
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Titanopsis calcarea:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Und meine Larryleachia:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Bei der Larryleachia hab ich irgendwie das Gefühl, daß die Wurzeln nicht so richtig in den Boden eindringen können. Möglicherweise ist der Bims zu fest? Was soll ich tun?
avatar
Dropselmops
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2136
Lieblings-Gattungen : außer Opuntien find ich eigentlich alles interessant .... :)

Nach oben Nach unten

Re: Dropsels Debüt - oder Aussaat Herbst 2017

Beitrag  Thomas G. am Sa 24 Feb 2018, 15:41

Hallo Nicole,

ich hab zwar null Erfahrung mit Larryleachia und müsste auch erst googlen was das genau ist, aber in so einem Fall nehme ich immer einen Zahnstocher, grabe damit neben den Wurzeln ein kleines Loch und schubse die dann vorsichtig rein.

Dein Bims scheint wirklich recht kompakt zu sein, ich seh da auch bei den Feros freiliegende Wurzeln. Kann gut sein, dass die sich noch ins Substrat reinziehen, aber wenn das nicht so optimal läuft kannst du auch da nachhelfen.

Viele Grüße

Thomas
avatar
Thomas G.
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1335
Lieblings-Gattungen : Astrophytum, Tricho/Echinopsis-Hybriden

Nach oben Nach unten

Re: Dropsels Debüt - oder Aussaat Herbst 2017

Beitrag  Dropselmops am Sa 10 März 2018, 15:36

Weil die Wurzeln wirklich nicht von alleine ins Substrat wollten, hab ich bei Larryleachia und Ferocactus fordii mit der Zahnstocher-Methode nachgeholfen. Hat gut geklappt, ist allerdings nur was für Feinmotoriker (zum Glück gehöre ich dazu) ... Very Happy
avatar
Dropselmops
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2136
Lieblings-Gattungen : außer Opuntien find ich eigentlich alles interessant .... :)

Nach oben Nach unten

Re: Dropsels Debüt - oder Aussaat Herbst 2017

Beitrag  Dropselmops am Di 17 Apr 2018, 15:42

Meine Sämlinge freuen sich über die viele Sonne:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Titanopsis calcarea schaut schon recht charakteristisch aus.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
von oben links nach unten rechts: Lobivia tiegeliana, Thelocactus bicolor var. commodus, Thelocactus bicolor var. schwarzii, Ferocactus fordii (Santo Domingo), Larryleachia felina, Ferocactus gracilis var. coloratus

Die restlichen Sämlinge sehen noch nicht ganz so spektakulär aus, weil sie noch echt klein sind, aber auch die scheinen sich gut zu entwíckeln.
avatar
Dropselmops
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2136
Lieblings-Gattungen : außer Opuntien find ich eigentlich alles interessant .... :)

Nach oben Nach unten

Re: Dropsels Debüt - oder Aussaat Herbst 2017

Beitrag  Thomas G. am Di 17 Apr 2018, 15:59

Sehr schön, Nicole !

Ich stelle jetzt bei schönem Wetter auch immer die Sämlinge ins Freie, das mögen die sehr gerne. Man muss sie nur noch etwas vor praller Sonne schützen und aufpassen, dass es nicht drauf regnet. Und abends hol ich sie zur Sicherheit meistens wieder rein oder decke sie zumindest ab.
avatar
Thomas G.
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1335
Lieblings-Gattungen : Astrophytum, Tricho/Echinopsis-Hybriden

Nach oben Nach unten

Re: Dropsels Debüt - oder Aussaat Herbst 2017

Beitrag  Dropselmops am Do 01 Nov 2018, 12:51

Hier mal ein Update und eine kleine Fotoauswahl:

Ein paar Echinocereen:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Lobivia tiegeliana links, Akersia roseiflora rechts:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Lobivia links, Echinocereus links:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Echinocereus papillosus links, triglochidiatus inermis rechts:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Und hier ganz viele (Ferocactus gracilis, Ferocactus fordii, zwei verschiedene Thelo bicolor, Larryleachia)
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Die Pflanzchen stehen alle noch im original 4er-Aussattöpfchen im Bims, und zwar draußen auf dem Balkon.
Was mach ich nun mit denen? Wie stark darf ich die noch gießen? Gerade der Ecer. Papillosus scheint grad zu schrumpfen. Hab keine Lust, daß die mir vertrocknen ...
Die Winterharten kann ich draußen lassen? Oder würdet Ihr sie im ersten Winter noch schützen?
Hier im Münchner Stadtgebiet sind wir noch weit von Frost entfernt, in den nächsten 2 Wochen geht die Nachttemperatur angeblich nicht tiefer als 5°C, solange bleibt alles draußen. Aber wie stark darf ich die noch wässern?
avatar
Dropselmops
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2136
Lieblings-Gattungen : außer Opuntien find ich eigentlich alles interessant .... :)

Nach oben Nach unten

Re: Dropsels Debüt - oder Aussaat Herbst 2017

Beitrag  Nopal am Do 01 Nov 2018, 15:09

Ich lese immer wieder oft die Frage wie man die Sämlinge am besten überwintert.
Deine Sämlinge sind groß und gut gewachsen, daher würde ich sie so überwintern als wären sie bereits ausgewachsen.
Was denkst du wie diese Pflanzen im Habitat wachsen, da sind die Sämlinge den gleichen Bedingungen ausgesetzt wie die Erwachsenen Pflanzen.
Wichtig ist hierfür in Kultur nur dass die Sämlinge gut wachsen und das funktioniert am besten mit der Aussaat im Herbst oder Winter, somit können sie ein Jahr wachsen und danach gestärkt und kräftig den ersten Winter, den sie meistens auch überleben.

Allerdings ist es hier wie bei fast allem anderen was das Hobby Kakteen betrifft auch, der eine sagt es so der andere so...
Viele Wege führen nach Rom, geh du deinen Weg und ich bin mir sicher mit dem meisten davon wirst du Erfolg haben und notfalls kann man den Weg auch wieder wechseln...

Übrigens tolle Sämlinge, dazu muss ich dir noch ein Pm schicken. Very Happy

Viel Erfolg und beste Grüße
Nopal
avatar
Nopal
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1722
Lieblings-Gattungen : Frosttolerante Kakteen

Nach oben Nach unten

Seite 6 von 7 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten