Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Unbekannte Fliegen an Sämlingen

Seite 1 von 3 1, 2, 3  Weiter

Nach unten

Unbekannte Fliegen an Sämlingen

Beitrag  J-K am Mo 04 Dez 2017, 00:10

Hallo zusammen!

Ich entdecke seit ein paar Wochen an meinen Sämlingen mir bisher unbekannte Fliegen.

Diese sind größer / "kräftiger" als Trauerfliegen, und interessieren sich im Gegensatz zu diesen (leider) auch nicht für Gelbtafeln. Sie sind wohl auch kleiner als Drosophila (Essig- oder Fruchtfliegen), welche ich auch noch nie an Kakteen gesehen habe. Von der Farbe her würde ich sie am ehesten als "sandfarben" oder hellbraun bezeichnen.
Die Fliegen sind eher flugfaul, und versuchen meist "zu Fuß" zu flüchten. Und das auch nicht besonders schnell... Man kann sie ganz gut, mit etwas Geschick, mit einer Pinzette erwischen!    Twisted Evil

Ich kann nicht sagen ob / dass sie irgendwelche Schäden verursachen, was vielleicht auch daran liegt, dass sie in eher geringer Anzahl auftreten. Aber von irgendetwas werden sie sich schon an den Pflänzchen ernähren...     confused

Hat jemand eine Idee um was es sich handelt?

Jens
avatar
J-K
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 49
Lieblings-Gattungen : Coryphantha, Thelocactus

Nach oben Nach unten

Re: Unbekannte Fliegen an Sämlingen

Beitrag  Cristatahunter am Mo 04 Dez 2017, 07:38

Vermutlich sind es trotzdem Trauermücken denn die laufen auch über das Substrat um Eier abzulegen.

Ich würde dir empfehlen das Substrat für eine Zeit trocken zu legen und den Raum gut lüften. Wenn Gelbtafeln nichts nützen dann die Mücken mit dem Staubsauger im Flug wegsaugen oder mit einem einfachen Insektizid umbringen. 
Ist es eine frische Aussaat oder sind die Sämlinge schon so weit das du Areolen sehen kannst? 

Wenn die Sämlinge nicht mehr im Anfangsstadium sind, kannst du ohne weiteres das Substrat austrocknen lassen. Das mögen die Mücken nicht und auch die Larven trocknen aus.
avatar
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 15368
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Re: Unbekannte Fliegen an Sämlingen

Beitrag  william-sii am Mo 04 Dez 2017, 09:12

Hallo Jens, sandfarben deutet eher auf Fruchtfliegen hin. Davon gibt es verschiedene Arten von unterschiedlicher Größe.
Schau dir mal den Hinterleib an. Bei Trauermücken ist er konisch zugespitzt, bei Fruchtfliegen eher gerundet.
avatar
william-sii
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3123
Lieblings-Gattungen : Hybriden von Chamaecereus, Lobivia, Echinopsis, Trichocereus usw.

Nach oben Nach unten

Re: Unbekannte Fliegen an Sämlingen

Beitrag  Shamrock am Mo 04 Dez 2017, 09:13

Hallo Jens,

wie definierst du "die" Trauermücke? Allein in Europa gibt es mehr als 600 verschiedene Arten Trauermücken. Wenn man sich dann auch noch anderen Fliegen zuwendet, kommt man auf eine schier unglaubliche Artenvielfalt. Ohne aussagekräftige Fotos bleibt deine Frage ein ewiges Rätsel und auch mit Foto ist es wahrscheinlich immer noch ein Fall für einen spezialisierten Entomologen...

Gehe mal davon aus, dass die Besucher deinen Sämlingen nicht wohlgesonnen sind und versuch sie sicherheitshalber möglichst schnell loszuwerden. Bei Trauermücken ist ein temporär komplett trockenes Substrat immer noch eines der besten Bekämpfungsmittel.

Viel Erfolg und herzliche Grüße - Shamrock (aka Matthias)

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 13349
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Re: Unbekannte Fliegen an Sämlingen

Beitrag  J-K am Mo 04 Dez 2017, 19:07

Hallo zusammen,

also Trauermücken sind es sicher nicht, dann ähneln sie (schon von der Größe her) eher noch Fruchtfliegen - diese müssen auch nicht immer rote Augen haben.

Sicherlich werfen die meisten Laien gerne mal verschiedene ähnliche Arten in einen Topf, aber ich denke Trauermücken heißen vor allem so, weil sie schwarz sind…    Wink
An den Gelbtafeln daneben kleben auch „echte“ Trauermücken, so dass man den Unterschied gut erkennen kann. Aber diese (unbekannten) Fliegen interessiert das absolut nicht.

Ich kenne auch verschiedene Arten (und Zuchtformen von) Fruchtfliegen – die züchten Aquarianer wie ich (in flugunfähigen Formen) gerne mal als hervorragendes Fischfutter. Aber irgendwie sehen diese doch anders aus. Und diese „fliegen“ vorrangig auf Obst und nicht auf Kakteen, denke ich.

Meine Sämlinge sind so ca. 4 Monate alt. Ich halte sie eigentlich inzwischen recht trocken bei so ungefähr 17° C. Alle 3 Wochen mal anstauen ist sicher nicht zu viel….

Leider bin ich nicht so das Fotogenie bei sehr kleinen, beweglichen Objekten. Heute entdecke ich auch keine mehr, nachdem ich gestern alle „erlegt“ habe. Aber ca. 10 erwischte Fliegen auf gut 40 Aussaaten sind auch nicht sooo das Problem.
Diese Fliegen sehe ich seit ungefähr 3 Wochen, und ich denke auch dass sie nicht unbedingt zu den Nützlingen zählen. Aber die Schäden dürften schon aufgrund der geringen Anzahl eher marginal sein.

Leider sehe ich nicht was so im Substrat herum kriecht…?

Danke für Eure Hinweise!
Jens
avatar
J-K
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 49
Lieblings-Gattungen : Coryphantha, Thelocactus

Nach oben Nach unten

Re: Unbekannte Fliegen an Sämlingen

Beitrag  airabocse am Mo 04 Dez 2017, 20:20

Hallo Jens,

Dein letzter Gedanke ist genau richtig. Du siehst leider nicht was im Substrat herumkriecht. Wenige Trauermücken können durch ihre Larven in der Erde großen Schaden anrichten. Bei mir haben sie mal eine junge Aussaat ziemlich geschädigt. Als ich gemerkt habe was da abgeht war es für einige Töpfe schon zu spät. Die Würmchen haben die Wurzeln und Sämline geschädigt. Da ich nicht gleich auf Trauermücke gekommen bin, an den Geltafel war nichts zu sehen, habe ich die befallenen Töpfe "eingesperrt". Nach einiger Zeit haben sie sich dann gezeigt. Kleine schwarze Mücken. Ich kann mir bis heute noch nicht erklären woher die gekommen waren. Das Aussaatsubstrat war seit Monaten trocken, die Töpfe abgedeckt ...
Ich wünsche Dir, dass es nur einige versprengte Fruchtfliegen waren und dass sie keinen Schaden an den Sämlingen anrichten konnten.

Beste Grüße
Wolfgang
avatar
airabocse
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 223
Lieblings-Gattungen : Mammillaria, Escobaria

Nach oben Nach unten

Re: Unbekannte Fliegen an Sämlingen

Beitrag  J-K am Di 05 Dez 2017, 00:45

Danke für Deine Wünsche Wolfgang!

Ich denke ja auch dass es nicht wirklich Trauerfliegen sind.

Bis ich zum ersten mal Kaktusseen aussäte dachte ich ja, diese kleinen unauffälligen Fliegen sind völlig harmlose Zeitgenossen. Ich konnte mir kaum vorstellen, dass diese irgendwie schädlich sein könnten.
Naja....

Jens
avatar
J-K
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 49
Lieblings-Gattungen : Coryphantha, Thelocactus

Nach oben Nach unten

Re: Unbekannte Fliegen an Sämlingen

Beitrag  J-K am Di 26 Dez 2017, 01:11

Jetzt ist es mir mal gelungen die Tierchen zu fotografieren. Was im Übrigen nicht besonders schwierig ist, da sich diese Fliegen sehr gut „treiben“ lassen. Sie laufen dann ziemlich flink ein paar cm, um dann minutenlang an einer Stelle zu bleiben.
So gesehen sehr fotogen, wenn ich auch zugeben muss das meine Fotokünste und –ausrüstung im Makrobereich eher rudimentär sind…
Vielleicht kann jemand trotz der bescheidenen Bildqualität etwas zu den Fliegen sagen? Zumindest kann der Quarkbecher auf dem Foto als Größenvergleich dienen.


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Mir fällt gerade auf, dass ich die Fliegen wohl noch niemals fliegen gesehen habe. Sie verhalten sich eben anders als „normale“ Trauermücken oder Fruchtfliegen.
Die Trauermücke die zufällig gerade um meinen beleuchteten Monitor herumfliegt ist auch etwas anderes.

Allen noch einen schönen 2. Weihnachtsfeiertag wünscht

Jens
avatar
J-K
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 49
Lieblings-Gattungen : Coryphantha, Thelocactus

Nach oben Nach unten

Re: Unbekannte Fliegen an Sämlingen

Beitrag  Cristatahunter am Di 26 Dez 2017, 01:26

Du hast Recht, Trauermücken sind das nicht. Leider sind nicht gerade viele Details zu erkennen. Vielleicht sind es geflügelte Ameisen oder Termiten.
avatar
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 15368
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Re: Unbekannte Fliegen an Sämlingen

Beitrag  J-K am Di 26 Dez 2017, 01:34

Ich habe die Fliegen ja schon seit 1 - 2 Monaten, und noch niemals "Ungeflügelte" gesehen. Und geflügelte Ameisen sehen ja aus wie, naja, Ameisen mit Flügeln. Very Happy  
Also tailliert wie eine Ameise eben.

Jens
avatar
J-K
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 49
Lieblings-Gattungen : Coryphantha, Thelocactus

Nach oben Nach unten

Seite 1 von 3 1, 2, 3  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten