Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hilfe! Was ist das für ein Kaktus?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Hilfe! Was ist das für ein Kaktus?

Beitrag  Piae am Mi 06 Dez 2017, 20:28

Guten Abend!
Ich habe vor kurzem einen kleinen Kaktus geschenkt bekommen. Nach eifrigem googlen konnte ich leider nicht herausfinden was das für eine Art ist. Vielleicht könnt ihr mir weiterhelfen! Ich weiß leider nicht, wie man ein Foto hinzufügt darum versuche ich mein bestes und beschreibe ihn.
Es sind vier kleine zusammen und oben dicker als unten. Er hat eine dunkle zum Teil hell grüne Farbe und die Stacheln sind ziemlich dünn, weiß und sehr aneinander liegend. Es kommen viele Stacheln aus einem "Punkt". Ich hoffe ihr könnt euch in etwa vorstellen, was ich meine.

Liebe Grüße


Zuletzt von Piae am Mi 06 Dez 2017, 22:02 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Piae
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Re: Hilfe! Was ist das für ein Kaktus?

Beitrag  Dropselmops am Mi 06 Dez 2017, 21:01

Hallo Piae,

ohne Foto wird das leider nichts, da sich viele Kakteen so ähnlich sehen, daß man sie häufig selbst anhand von Bildern nur schwer auseinander halten kann.
Schau doch mal hier:
https://www.kakteenforum.com/t5429-bilderhochladen-im-forum
Vielleicht hilft Dir das weiter und Du kannst uns ein Bild zeigen, denn wir würden Dir wirklich gern helfen Smile
avatar
Dropselmops
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 239
Lieblings-Gattungen : Wüstenrosen, Echinopis-Hybriden, Gymnos, Feros, Astros ...

Nach oben Nach unten

Re: Hilfe! Was ist das für ein Kaktus?

Beitrag  Piae am Mi 06 Dez 2017, 22:48

avatar
Piae
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Re: Hilfe! Was ist das für ein Kaktus?

Beitrag  jupp999 am Mi 06 Dez 2017, 23:33

Hallo Piae,

das sieht mir nach einem (getriebenen) Notocactus lenninghausii aus. Bisweilen auch "Parodia leninghausii" genannt.
avatar
jupp999
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1474

Nach oben Nach unten

Re: Hilfe! Was ist das für ein Kaktus?

Beitrag  Dropselmops am Do 07 Dez 2017, 06:54

Auf jeden Fall passt das Substrat überhaupt nicht. Das sieht nach normaler Blumenerde aus. Nimm lieber ein durchlässiges mineralisches Substrat.
avatar
Dropselmops
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 239
Lieblings-Gattungen : Wüstenrosen, Echinopis-Hybriden, Gymnos, Feros, Astros ...

Nach oben Nach unten

Re: Hilfe! Was ist das für ein Kaktus?

Beitrag  tks am Do 07 Dez 2017, 17:17

Täusche ich mich, oder sind da Wollläuse dran?  scratch
avatar
tks
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 81

Nach oben Nach unten

Re: Hilfe! Was ist das für ein Kaktus?

Beitrag  Orchidsorchid am Do 07 Dez 2017, 17:26

tks schrieb:Täusche ich mich, oder sind da Wollläuse dran?  scratch
Hallo
Ich habe das Bild mal vergrössert und bin auch der Meinung das da Wollläuse zu sehen sind .

Grüsse Manfred
avatar
Orchidsorchid
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 784
Lieblings-Gattungen : Astrophytum, Aztekium,Ecc. horizonthalonius Turbinicarpus, Rebutia, Ariocarpus, Winterharte

Nach oben Nach unten

Re: Hilfe! Was ist das für ein Kaktus?

Beitrag  Kaktusfreund81 am Do 07 Dez 2017, 22:32

Die Pflanze stand zu dunkel. Die braucht unbedingt mehr Licht.
Aber nicht gleich in die Sonne stellen, da bekommt er
einen Sonnenbrand. Die Schattenfensterbank ist optimal.
Nach der Lichteingewöhnung verträgt er auch etwas Sonne.

Im Winter ist die Strahlung abgeschwächt, dürfte also kein
Problem sein. Im Winter bitte in ungeheizte Räume stellen
und nur schlückchenweise gießen. Unter ca. 15 Grad auf
das Gießen verzichten.

Jetzt im Winter kannst du ihn zwar
umtopfen, dann musst du mit dem nächsten Gießen aber
bis nächtes Frühjahr warten (nur wenn der Kaktus kühl steht).
Geheizte Räume und trockene Erde lässt den Kaktus alt aussehen.
Wenig Licht sorgt für "Vergeilung", d.h. hellgrüner Triebwuchs, wie
man unschwer bei deinem Exemplar erkennen kann.

Das Beste für den Kollegen ist jetzt ein kühles Zimmer,
wenig (bis fast gar kein Wasser) und viel Licht.
Umtopfen kannst du ihn auch nächtes Frühjahr
in mineralische Erde, z.B. Vulkatec Kakteenerde Premium.
Kann man online bestellen. Erst im Frühjahr ab März / April
wieder mit Gießen beginnen. Im Sommer dann gleichmäßig
im Abstand von einer Woche weitergießen, aber nicht zu
viel. Von April-August schadet ein bissel Kakteendünger
alle 4 Wochen nicht. Im Gegenteil - es hilft.
Aber das "Bissel" bitte ernst nehmen
und auf die angegebene Dosierung achten.

Die verdächtige Wollausstelle bitte genauer
anschauen. Achte darauf, ob es mehr werden.
Als schnelle Gegenmaßnahme hilft, (vorsichtiges!)
Entfernen mit einer Pinzette, ohne den Kaktus zu
verletzten. In der Regel hat man als Neuling noch
kein entsprechendes Gegenmittel, wie z.B.
Promanal AF neu Schild- und Wollausfrei.
Das ist meiner Meinung nach das wirksamste
Mittel was es gibt. Ich bin sehr zufrieden mit
den Erfolgsquoten. Bei kleinem Befall hilft aber
immer noch manuelles Entfernen, wie oben
beschrieben. Es kann sich bei der weißen Stelle
auch um ein Stück Perlite handeln. Auf jeden Fall
überprüfen.
avatar
Kaktusfreund81
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 97
Lieblings-Gattungen : Notocactus, Echinopsis, Gymnocalycium - der Rest Querbeet

Nach oben Nach unten

Re: Hilfe! Was ist das für ein Kaktus?

Beitrag  J-K am Fr 08 Dez 2017, 01:24

Das war ja wirklich alles Wesentliche zum Thema Kakteenpflege...   glück

Wollläuse kann man nach meinen Erfahrungen bei Kakteen (und auch Orchideen) bei geringem Befall und wenigen befallenen Pflanzen am Besten manuell mit einer Pinzette bekämpfen.
Geht natürlich nicht bei stark bedornten oder behaarten Arten, oder vielen unzugänglichen "Winkeln", sprich Kindel.
Ansonsten wirkt auch das zuvor angesprochenen Mittel auf Paraffinölbasis. Am besten im Freien anwenden, sonst gibt 's Ölflecke. Aber dafür ungiftig - denke ich zumindest.

Jens
avatar
J-K
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 22
Lieblings-Gattungen : Coryphantha, Thelocactus

Nach oben Nach unten

Re: Hilfe! Was ist das für ein Kaktus?

Beitrag  jupp999 am Fr 08 Dez 2017, 20:24

... und wenn Du sie gut pflegtst, können sie in ein paar Jahren etwa so aussehen:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
jupp999
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1474

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten