Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Fäule an Echinopsis pachanoi f. cristata ?

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach unten

Fäule an Echinopsis pachanoi f. cristata ?

Beitrag  danny80 am Fr 15 Dez 2017, 15:19

Hallo zusammen,

ich brauche eure Hilfe. Ich habe heute meine ruhenden Kakteen begutachtet und festgestellt, das mein Echinopsis pachanoi f. cristata für den jetzigen Zeitpunkt bereits übermäßig stark geschrumpelt ist (siehe vorher/nachher Bilder). So extrem sieht es bei meinen anderen erst im März nach langer Trockenzeit aus. Ich habe am unteren Stamm dann gedrückt und festgestellt, das es etwas weich ist. Das "Weich anfühlen" geht bis fast nach oben zum cristaten "Fächer". Der vordere, überstehende Teil ist hart. Die braunen verfärbungen halte ich für Verholzungen.
Wasser gab es das letzte mal am 3.11. Seit 3-4 Wochen steht er am Südfenster recht warm, bekommt allerdings beim Lüften kurzzeitig einen kalten Hintern. (Mein Wintergewächshaus ist noch in Bau, dort können dann bald alle kühl, frostfrei, hell und trocken überwintern)

Ich habe nun einige Fotots gemacht, die ersten Beiden sind von Ende Juli, der Rest von heute (mal mit, mal ohne Blitz). Wie man sieht hat der Kaktus am überstehenden Teil schon vor längerer Zeit Wurzen geschoben, möglicherweise habe ich damit schon ein Warnzeichen nicht ernst genug genommen?
Ich habe die Pflanze übrigens in diesem Jahr erst bekommen (Kakteenhändler) und umgetopft, ich habe dabei nur den Wurzelballen, wie er war in den größerren Topf gestellt. Allerdings scheinen sich die Wurzeln nicht weiter ausgebreitet zu haben. Anscheinen ist die Planze selbst auch nicht/kaum gewachsen.

Nun bin ich mir unsicher, ob ich noch etwas abwarten soll, oder ob ich besser früh als spät beginnen soll zu schnippeln. Ich würde dann unten anfangen und mich weiter vortasten, falls ich beim Schnitt definitiv Fäulnis/Pilz sehen kann. Ich habe die Befürchtung , daß ich nur den überstehenden Teil retten kann.
Was meint ihr?

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Hier habe ich am Stamm nochmal etwas gebuddelt, aber Aufschlussreich war das für mich nicht, vielleicht sieht jemand mehr.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

avatar
danny80
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 44
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Re: Fäule an Echinopsis pachanoi f. cristata ?

Beitrag  Dietz am Fr 15 Dez 2017, 21:32

[quote="danny80"]Hallo zusammen,




[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach meinem dafürhalten ist die Unterlage hinüber! Ich würde ihn oberhalb schneiden, mit Holzkohlenpulver einpinseln (Schnittfläche) und gut abtrocknen lassen. Die Cristate hat ja schon Wurzeln gemacht die im Frühjahr dann zu weiterem Wachstum genutzt werden können. Abtrocknen heißt erstmal die Devise. glück


avatar
Dietz
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1681
Lieblings-Gattungen : sehr viele

Nach oben Nach unten

Re: Fäule an Echinopsis pachanoi f. cristata ?

Beitrag  Cristatahunter am Sa 16 Dez 2017, 08:40

Fäulnis ist nicht zu sehen. Ich sehe nur einen Kaktus der ausgehungert ist in einem Vierecktopf im Kies steht aber einen runden Wurzelballen mit humushaltigem Substrat. Hast du so umgetopft?
avatar
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 15364
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Re: Fäule an Echinopsis pachanoi f. cristata ?

Beitrag  danny80 am Sa 16 Dez 2017, 11:04

Vielen Dank für eure Meinungen.

Zum Substrat. Ich mische mir ein Standard-Substrat bestehend aus:
35% Bims
20% Kieselgur
15% Acadama
15% Aquarienkies
15% Lavalit

Meine Kakteen stehen größtenteils mineralisch in diesem Stubstart. Je nach Gattung mische ich dann etwas Humus oder Lehm/Löss/Akadama darunter. Ich richte mich da meistens nach den Angaben auf www.kakteensammlung-holzheu.de. Laut deren Angaben solte er leicht humos stehen, darum habe ich mir keine Sorgen wegen des Humusanteils gemacht. Ich habe auch kein weiteren zugefügt. Zumal ich den Kaktus nicht im Baumarkt, sondern bei erfahrenen Züchtern (www.kakteen-plapp.de/) gekauft habe. Der Kaktus kam ohne Topf.

Beim Umtopfen lockere die Wurzeln normalerweise etwas auf. Bei diesem war das aber kaum möglich, weil die Wurzeln ein stark verwachsenen Ballen gebildet hatten. Das Unkrautfließ konnte ich leider auch nicht eintfernen, da wäre größere Gewalt nötig Gewesen, und das wollte ich den Wurzeln nicht antun.

EDIT: Standort ist im Sommer auf dem Südbalkon bei reichlich Sonne.

VIele Grüße,
Danny
avatar
danny80
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 44
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Re: Fäule an Echinopsis pachanoi f. cristata ?

Beitrag  Cristatahunter am Sa 16 Dez 2017, 15:08

danny80 schrieb:Vielen Dank für eure Meinungen.

Zum Substrat. Ich mische mir ein Standard-Substrat bestehend aus:
35% Bims
20% Kieselgur
15% Acadama
15% Aquarienkies
15% Lavalit

Meine Kakteen stehen größtenteils mineralisch in diesem Stubstart. Je nach Gattung mische ich dann etwas Humus oder Lehm/Löss/Akadama darunter. Ich richte mich da meistens nach den Angaben auf www.kakteensammlung-holzheu.de. Laut deren Angaben solte er leicht humos stehen, darum habe ich mir keine Sorgen wegen des Humusanteils gemacht. Ich habe auch kein weiteren zugefügt. Zumal ich den Kaktus nicht im Baumarkt, sondern bei erfahrenen Züchtern (www.kakteen-plapp.de/) gekauft habe. Der Kaktus kam ohne Topf.

Beim Umtopfen lockere die Wurzeln normalerweise etwas auf. Bei diesem war das aber kaum möglich, weil die Wurzeln ein stark verwachsenen Ballen gebildet hatten. Das Unkrautfließ konnte ich leider auch nicht eintfernen, da wäre größere Gewalt nötig Gewesen, und das wollte ich den Wurzeln nicht antun.

EDIT: Standort ist im Sommer auf dem Südbalkon bei reichlich Sonne.

VIele Grüße,
Danny
Ich vermute das Problem liegt darin das der Kaktus in seinem Korsett aus altem Substrat keinen Weg in das darum gestreute mineralische Substrat gefunden hat. Vermutlich ist das Wasser und der Flüssigdünger einfach an dem Wurzelballen vorbei geflossen ohne dem gepfropften Kaktus als Nahrung zu nutzen.
Ist ein Wurzelballen so kompakt zusammengebacken nutze ich einen Wasserstrahl aus dem Gartenschlauch um das Korsett zu lockern. So entstehen wieder Hohlräume im alten Wurzelballen und Raum für die neuen Wurzeln. So kann das neue Substrat auch zu den alten Wurzeln gelangen.
Du hast den Wurzeln nichts antun wollen. Gut gemeint. Mit dem Wasserstrahl beschädigst du keine Wurzeln so lange diese gesund sind.
avatar
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 15364
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Re: Fäule an Echinopsis pachanoi f. cristata ?

Beitrag  Echinopsis am Sa 16 Dez 2017, 18:04

Ich kann inhaltlich Stefan absolut zustimmen aus eigener Erfahrung.
Der alte Ballen sollte immer zumindest gelockert werden, bei fremd kultivierten Pflanzen entfernen ich alles alte Substrat, auch wenn ich dabei ettliche Wurzeln mit abreise, Wichtig ist nur nicht direkt wieder eintopfen!

_________________
lG,
Daniel

Bilderhochladen im Forum leicht gemacht
avatar
Echinopsis
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 15139
Lieblings-Gattungen : diverse mexikanische Gattungen und Copiapoen

Nach oben Nach unten

Re: Fäule an Echinopsis pachanoi f. cristata ?

Beitrag  danny80 am Sa 16 Dez 2017, 21:18

Das hört sich überzeugend an. Ich danke euch für eure Meinungen.

Ich habe nun den Ballen erstmal mit Hilfe eines Zahnstochers entwirrt, das Fließ abgerissen und das meiste Substrat abgestreift. Werde ihn nun erstmal ein paar wochen liegen lassen und beobachten.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Gruß
Danny
avatar
danny80
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 44
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Re: Fäule an Echinopsis pachanoi f. cristata ?

Beitrag  jupp999 am Sa 16 Dez 2017, 22:31

Hallo Danny,

wenn möglich, dann lagere ihn aber senkrecht.
Vielleicht in einen höheren Topf hängen (nicht stellen) ... .
avatar
jupp999
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1858

Nach oben Nach unten

Re: Fäule an Echinopsis pachanoi f. cristata ?

Beitrag  danny80 am Sa 16 Dez 2017, 22:58

Hallo Manfred,

danke für den Tip. Werde ich so machen.

Gruß
Danny
avatar
danny80
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 44
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Re: Fäule an Echinopsis pachanoi f. cristata ?

Beitrag  danny80 am Do 21 Jun 2018, 20:01

Hallo zusammen,

ich möchte euch mal über den Fortgang informieren.
Nachdem sich auch noch Schmierläuse eingefunden hatten,
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

hat er sich super erholt und ist nun schön aufgepumpt. Anscheinen haben sich die Wurzeln ausgebreitet (hab ich jetzt nicht geprüft).

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Danke nochmal.

Grüße
Danny
avatar
danny80
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 44
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten