Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands größter & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Frage zu Epiphyllum

+32
Henning
Rainerg
Dropselmops
nikko
DonPatrice
TobyasQ
Epi-Anzucht-Fan
Phyllo
coolwini
M.Ramone
Aysha1024
amoebius
Shamrock
moerziWV
kaktusfreundin01
Cristatahunter
Fred Zimt
carina67
davissi
Altorferikus
wikado
Torro
Blackdeadlyangel
annewenk
RAIGON
Farina
xDiamondGirlx
devilbuddy
karlchen
dev
Echinopsis
Franziska
36 posters

Seite 11 von 11 Zurück  1, 2, 3 ... 9, 10, 11

Nach unten

Frage zu Epiphyllum - Seite 11 Empty Re: Frage zu Epiphyllum

Beitrag  TobyasQ So 06 Jun 2021, 22:12

markus.keller94@freenet.d schrieb:Aber ich hätte noch eine Frage : Ist Ihre deine Empfehlung die Orchideenerde oder das Substrat von Kakteen-Haage?

Da ich von dem einen Epiphyllum ausgegeangen bin, habe ich wegen des einfacheren Bezuges im Bau-/Gartenmarkt das Orchideensubstrat vorgeschlagen. Ich nehme wie geschrieben die Epiphytenerde von Haage, die aber auch nicht jeder Epiphyt mag oder nicht verträgt. Vor knapp 2 Jahren hab ich meine Sammlung hier im Einzelnen gezeigt. Inzwischen sind natürlich wieder welche dazugekommen.

Und was ist der Unterschied zwischen den Begriffen 'botanische Art" und Hybriden? Ist die botanische Art die natürliche vorkommende Art?

Richtig: botanische Arten sind in der Natur vorkommend und sind mit Gattungs- und Artnamen benannt, z. B. Epiphyllum anguliger, E. oxypetalum usw.,
Hybriden sind Züchtungen/Kreuzungen die einen kreativen Eigennamen bekommen z. B. "Brunswick Orange", "König Midas", "Climax" etc.

_________________
Viele Grüße
Thomas


Den wahren Wert eines Menschen und eines Edelsteines erkennt man erst, wenn man ihn aus der Fassung bringt.
TobyasQ
TobyasQ
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3878
Lieblings-Gattungen : Mammillaria, EC, Cleistocactus, Matucana, Epiphyten, Thelo-, Tephro-, Pterocactus

Nach oben Nach unten

Frage zu Epiphyllum - Seite 11 Empty Epi-Hybride 'George French' Wurzeln verfault ...

Beitrag  Stachellos Mi 23 Jun 2021, 22:28

Hallochen allerseits, meine George French bekam nach der Blüte leider sehr welke und schlaffe Blätter obwohl ich sie während der Blüte gut gegossen hatte.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

So blieb nix weiter übrig als sie aus dem Topf zu nehmen und das Wurzelwerk zu prüfen – und siehe da: ich hatte wohl doch etwas zu viel gegossen und die Haarwurzeln waren verfault.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Ich habe sie nun in einen flachen Topf mit einer Mischung aus:
• 60% Blumenerde
• 20%Rindenmulch
• 10%Torf
• 5% Lava
• 5% Bimsstein
gesetzt. Der Literatur nach sollte das so auch passen. Jetzt muss ich nur noch warten bis sich die Wurzel wieder richtig entwickeln.

Ist das o.k. so? Oder wäre es besser gewesen die Pflanze vorm neu eintopfen richtig abtrocknen zu lassen? Wie lange wird es dauern bis sich die Pflanze wieder erholt hat. Gießen 1 x in der Woche ist o.k., oder schon zuviel???

Danke für jeden Hinweis
Stefan
Stachellos
Stachellos
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 10
Lieblings-Gattungen : Epiphylum

Nach oben Nach unten

Frage zu Epiphyllum - Seite 11 Empty Re: Frage zu Epiphyllum

Beitrag  Shamrock Do 24 Jun 2021, 01:46

Einfach mal etwas die foreninterne Suchfunktion nutzen. Im Epiphyllumbereich wird immer wieder mal ausgiebig über´s Substrat diskutiert. Ich finde etwas luftiger dürfte dein Substrat sein. Epiphyten sind´s schließlich gewohnt, viel Sauerstoff an den Wurzeln zu haben. Oder einfach mal hier gucken: https://www.kakteenforum.com/t1679-epiphyllum-pflege-ein-leitfaden?highlight=epiphyllum
Einmal in der Woche kann man nicht pauschalisieren. Das kommt eben auf´s Wetter, auf die Topfgröße, auf die Pflanzengröße, auf´s Substrat, etc. an. Bei einem Substrat welches schnell trocknet, kann man auch deutlich öfter gießen. Das würde dem heimatlichen Wachstum auf Bäumen am ehesten entsprechen - immer wieder Regen, aber alles trocknet auch flott wieder. So richtig sukkulent ist ja so eine Epiphyllumblatt auch nicht unbedingt.

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 25580
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Seite 11 von 11 Zurück  1, 2, 3 ... 9, 10, 11

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten