Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands größter & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Blühfähigkeit von Säulen

Seite 1 von 4 1, 2, 3, 4  Weiter

Nach unten

Blühfähigkeit von Säulen Empty Blühfähigkeit von Säulen

Beitrag  Dropselmops Mo 25 Dez 2017 - 9:48

Ich hab da mal ne Frage Very Happy

Ich weiß, daß Säulen-Kakteen erst ab einer bestimmten Höhe/in einem bestimmten Alter blühfähig sind. Auch hab ich gelesen, daß Kopfstecklinge von bereits blühfähigen Säulen weiter blühen, obwohl sie dann ja viel kürzer sind (Blüh-Hormon ist eben schon an Bord).
Wie ist das jetzt aber bei Säulen, die noch nicht geblüht haben und von denen man Kopfstecklinge macht? Nehmen wir mal an, wir haben eine 1m hohe Säule einer Gattung, die theoretisch bei 1,5m blüht. Wenn man jetzt einen 30cm Kopfsteckling abschneidet, würde der dann schon mit 80cm blühen, weil ja noch der halbe Meter dazu muß, oder ist das ne Milchmädchenrechnung? scratch
Woher weiß denn das Blüh-Hormon, wie hoch die Pflanze ist? Oder geht das eben doch eher nach dem Alter?
Dropselmops
Dropselmops
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4660
Lieblings-Gattungen : außer Opuntien find ich eigentlich alles interessant .... :)

Nach oben Nach unten

Blühfähigkeit von Säulen Empty Re: Blühfähigkeit von Säulen

Beitrag  Cristatahunter Mo 25 Dez 2017 - 12:18

Kakteen rechnen nicht und zählen auch nicht die Jahre. Die Blühfähigkeit hat viele Gründe. Alter, Grösse, Gesundheit, Ernährung, Platzangebot, Winterruhe, Rippenzahl, Cephalium,Topfgrösse und und und.....

Das Blühormon wie du es beschreibst ist wie die Geschlechtsreife bei uns. Die einen sind früher und die anderen später. Ist die Geschlechtsreife erlangt, ist es meist jedes Jahr so weit.

Beispiel: Ich habe ein Trichocereus pachanoii der ist eine Spitze einer grossen spanischen Pflanze und ist bei mir über einen Meter hoch gewachsen. Bei einem Sturm ist mir die Pflanze abgebrochen. Also wieder bewurzelt und wieder eingetopft und mittlerweile wieder über einen Meter gross und noch nie geblüht. Vermutlich ist der Topf einfach zu klein gewählt. 
Nächsten Sommer werde ich versuchen vollgas zu geben. Topf, Erde, Langzeitdünger, das volle Programm. Dann werden wir sehen ob es mit der Blüte klappt. Auch zwei Pilosocereen hatten ein ähnliches Leben. Einer ist uralt aus zweiter Generation Sammlung und hat auch noch nie geblüht. Ein anderer ist eine Spitze einer blühfähigen Pflanze und hat auch noch nie geblüht. Auch diese beiden sollten nächsten Sommer zur Blüte gefördert werden.

Schöne Grüsse Stefan
Cristatahunter
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 20369
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Blühfähigkeit von Säulen Empty Re: Blühfähigkeit von Säulen

Beitrag  Shamrock Mo 25 Dez 2017 - 20:58

Im Großen und Ganzen geht deine Milchmädchenrechnung schon halbwegs auf, aber wie Stefan ja so schön geschrieben hat, ist die Blühreife nicht nur von Alter und Größe abhängig. Auch bei Menschen gibt´s ja ja gewisse Unterschiede in der Entwicklung. Wink

Am besten holt man sich doch gleich die Säulen ins Haus, welche bereits bei sehr überschaubarer Größe blühfähig sind (Corryokakteen aus der früheren Gattung Erdisia, Micranthocereus, Arrojadoa, diverse Cleistokakteen und solche hübschen Sachen). Ist auf jeden Fall die platzsparendere Lösung. Wink

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 23553
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Blühfähigkeit von Säulen Empty Re: Blühfähigkeit von Säulen

Beitrag  Nopal Mo 25 Dez 2017 - 21:15

Sehr interessantes Thema.
Ich selbst habe einen Trichocereus pachanoii der über 1 Meter Größe hat und dieses Jahr deutlich kräftige Dornen in einem Bereich gebildet hat daher bin ich gespannt ob er dort nächstes Jahr Blüten bekommen wird.
Sollte er nicht blühen wird er gekürzt und das hab ich ihm auch schon deutlich gesagt.


Beste Grüße
Nopal
Nopal
Nopal
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2876
Lieblings-Gattungen : Frosttolerante Kakteen

Nach oben Nach unten

Blühfähigkeit von Säulen Empty Re: Blühfähigkeit von Säulen

Beitrag  Shamrock Mo 25 Dez 2017 - 21:29

Nopal schrieb:Sollte er nicht blühen wird er gekürzt und das hab ich ihm auch schon deutlich gesagt.
Alternativ zu Kulturoptimierungen helfen auch häufig auch Druck und diverse Drohszenarien wie Biomülltonne oder Fensterbank bei Tante Gisela - hat sich schon oft bewahrheitet.

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 23553
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Blühfähigkeit von Säulen Empty Re: Blühfähigkeit von Säulen

Beitrag  Nopal Mo 25 Dez 2017 - 21:31

Fensterbank bei Tante Gisela, das wäre auch ein Versuch wert. lol! lol! lol!

Beste Grüße
Nopal
Nopal
Nopal
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2876
Lieblings-Gattungen : Frosttolerante Kakteen

Nach oben Nach unten

Blühfähigkeit von Säulen Empty Re: Blühfähigkeit von Säulen

Beitrag  Dropselmops Di 26 Dez 2017 - 10:21

Vielen Dank für Eure Meinung. mir ging es ja eher generell um die Theorie und da scheint es ja so zu sein, daß es so funktionieren könnte, wie ich mir das gedacht habe.
Und ja, Matthias, ich geb Dir recht, kleinbleibende Säulen sind da sehr viel schicker. Very Happy
In meinem Fall habe ich ja eigentlich nur eine Säule, das Espostoopsis dybowskii ... das blüht ja auch erst ab 2m ... Vielleicht mache ich mir ja mal den Spaß und kappe das mal, wenn es mir zu groß ist, im Moment ist es aber erst bei 35cm über Topf, also wird das wahrscheinlich eine schöne Beschäftigung für die Rente Gestört
Naja und dann hab ich ja noch zwei Pfleglinge, die zwei abgeschnittenen Säulen (Espostoa guentheri und Pachycereus pecten-arboriginum https://www.kakteenforum.com/t28173-was-ist-das-und-ist-das-noch-irgendwie-lebensfahig). Die stehen nach wie vor im Vogelsand und sehen immer noch gut aus. Die wollte ich ja bewurzeln und wenn sie reif für "vernünftiges" Substrat sind, eintopfen wieder zurückbringen. Aber vielleicht warte ich noch ab und biete Ihnen mal ein paar Jahre artgerechtere Haltung und schaue mal, wie sie sich entwickeln. Immerhin waren die schon etwas größer (die Espostoa hatte locker 1 m und der Pachycereus war so um die 70-80 cm). Wie gut, daß es nie langweilig wird mit KuaS Very Happy
Dropselmops
Dropselmops
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4660
Lieblings-Gattungen : außer Opuntien find ich eigentlich alles interessant .... :)

Nach oben Nach unten

Blühfähigkeit von Säulen Empty Re: Blühfähigkeit von Säulen

Beitrag  Bombax Di 26 Dez 2017 - 12:51

Shamrock schrieb:
Nopal schrieb:Sollte er nicht blühen wird er gekürzt und das hab ich ihm auch schon deutlich gesagt.
Alternativ zu Kulturoptimierungen helfen auch häufig auch Druck und diverse Drohszenarien wie Biomülltonne oder Fensterbank bei Tante Gisela - hat sich schon oft bewahrheitet.

Oder zu Onkel Matthias in den Garten..., wenn das nicht hilft Fröhlich
Bombax
Bombax
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 429
Lieblings-Gattungen : Sukkulenten, Caudexpflanzen

Nach oben Nach unten

Blühfähigkeit von Säulen Empty Re: Blühfähigkeit von Säulen

Beitrag  OPUNTIO Di 26 Dez 2017 - 17:50

Schön zu lesen das ihr auch mit euren Pflanzen sprecht.
Dann bin ich nicht alleine. Gestört

Ich hab meiner gut 20 Jahre alten, absolut blühfaulen M. bombycina gedroht, ich würde sie mit Strohblüten spicken wenn sie nicht bald mit Blüten rüberkommt.

Gruß Stefan
OPUNTIO
OPUNTIO
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3896
Lieblings-Gattungen : Opuntienartige, Bonsai-artige Sukkulenten,und vieles mehr

Nach oben Nach unten

Blühfähigkeit von Säulen Empty Re: Blühfähigkeit von Säulen

Beitrag  Lutek Di 26 Dez 2017 - 18:13

Ne,  bist nicht alleine, auch wenn die Nachbarn hier manchmal irritiert schauen - von wegen ist er  Gestört   oder doch nicht?

@ Nicole - einen kleinen theoretischen Exkurs zu dem Thema findest du hier.

_________________
liebe Grüße und bleibt gesund!
Lutek (aka Lothar)
Lutek
Lutek
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 5921
Lieblings-Gattungen : Haworthia, Lithops, Conophytum, Gymnocalycium

Nach oben Nach unten

Seite 1 von 4 1, 2, 3, 4  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten