Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Blühfähigkeit von Säulen

Seite 2 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter

Nach unten

Re: Blühfähigkeit von Säulen

Beitrag  Orchidsorchid am Di 26 Dez 2017, 18:18

Bombax schrieb:
Shamrock schrieb:
Nopal schrieb:Sollte er nicht blühen wird er gekürzt und das hab ich ihm auch schon deutlich gesagt.
Alternativ zu Kulturoptimierungen helfen auch häufig auch Druck und diverse Drohszenarien wie Biomülltonne oder Fensterbank bei Tante Gisela - hat sich schon oft bewahrheitet.

Oder zu Onkel Matthias in den Garten..., wenn das nicht hilft Fröhlich

Aber nur wenn er vorher einen Fränkisch Sprachlehrgang besucht hat ,sonst versteht er Onkel Matthias nämlich nicht .

Grüsse Manfred
avatar
Orchidsorchid
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1219
Lieblings-Gattungen : Astrophytum,Echinoc.horizonthalonius,Ariocarpus

Nach oben Nach unten

Re: Blühfähigkeit von Säulen

Beitrag  Shamrock am Di 26 Dez 2017, 23:02

Orchidsorchid schrieb:Aber nur wenn er vorher einen Fränkisch Sprachlehrgang besucht hat ,sonst versteht er Onkel Matthias nämlich nicht .
A sua Gwaaf! Mai Kagdän färschdähn mi alla!


Lothar, dein Link in die Theorie ist sehr lesenswert. Wo sind denn nochmal bei den Kakteen die Laubblätter? Wink


OPUNTIO schrieb:Ich hab meiner gut 20 Jahre alten, absolut blühfaulen M. bombycina gedroht, ich würde sie mit Strohblüten spicken wenn sie nicht bald mit Blüten rüberkommt.
Also meine bekommt ihre Strohblüten alljährlich von ganz alleine:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


Bombax schrieb:Oder zu Onkel Matthias in den Garten..., wenn das nicht hilft Fröhlich
Im Gegensatz zu Tante Giselas Fensterbank behaupt ich jetzt mal ganz arrogant, dürften sich die Säulen in Bodenhaltung hier im Garten recht wohlfühlen. Sie dürfen im Sommer munter ihre Abzugslöcher durchwurzeln...
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

...und erfüllen auch sonst alle Erwarten, welche man so in sie setzt: Very Happy
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 12680
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Re: Blühfähigkeit von Säulen

Beitrag  Dropselmops am Mi 27 Dez 2017, 07:38

Sehr hübsch, das letzte Bild. Ich weiß nur noch nicht, was mich mehr fasziniert: die Blüten oder die Wolle .... wahrscheinlich ist es die Kombi Very Happy
avatar
Dropselmops
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2005
Lieblings-Gattungen : außer Opuntien find ich eigentlich alles interessant .... :)

Nach oben Nach unten

Re: Blühfähigkeit von Säulen

Beitrag  Lutek am Mi 27 Dez 2017, 11:52

Hallo Matthias (und alle anderen Interessierten),

zur Frage
Lothar, dein Link in die Theorie ist sehr lesenswert. Wo sind denn nochmal bei den Kakteen die Laubblätter? noch 'nen Link Dornen & Stacheln.
Ich hoffe, das beantwortet deine (ernst gemeinte ?) Frage ...


Zuletzt von Lutek am Mi 27 Dez 2017, 11:54 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : das Alter, Zitat vergessen)

_________________
liebe Grüße
Lutek (aka Lothar)
avatar
Lutek
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 5553
Lieblings-Gattungen : Haworthia, Lithops, Conophytum, Gymnocalycium

Nach oben Nach unten

Re: Blühfähigkeit von Säulen

Beitrag  Dropselmops am Mi 27 Dez 2017, 13:01

Ich hab mal noch eine Frage: wenn man Säulen nicht dreht, wachsen sie doch schief ... (es sei denn, sie stehen im GWH und kriegen von allen Seiten Licht). Also müsste man sie doch regelmässig drehen, damit sie schön gerade bleiben ... geht das aber nicht zu Lasten der Blütenbildung?
avatar
Dropselmops
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2005
Lieblings-Gattungen : außer Opuntien find ich eigentlich alles interessant .... :)

Nach oben Nach unten

Re: Blühfähigkeit von Säulen

Beitrag  Cristatahunter am Mi 27 Dez 2017, 15:31

Säulen ohne Gewächshaus ist nicht so optimal. Zumindest im Sommer ist ein Aufenthalt im Freien Ratsam. Das Fenstersims ist kein dauerhafter Platz. Auch mit fleissigem Drehen ist nichts zu erreichen
avatar
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 15060
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Re: Blühfähigkeit von Säulen

Beitrag  Shamrock am Mi 27 Dez 2017, 21:51

Dropselmops schrieb:Ich weiß nur noch nicht, was mich mehr fasziniert: die Blüten oder die Wolle .... wahrscheinlich ist es die Kombi Very Happy
Komisch, wenn ich mit soviel Wolle im Gesicht rumlauf, dann findet das niemand toll.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


Lutek schrieb:Ich hoffe, das beantwortet deine (ernst gemeinte ?) Frage ...
Mir schon klar, aber bei der Steilvorlage musste die kleine Entgleisung doch kommen. Wink


Dropselmops schrieb:Ich hab mal noch eine Frage: wenn man Säulen nicht dreht, wachsen sie doch schief ... (es sei denn, sie stehen im GWH und kriegen von allen Seiten Licht). Also müsste man sie doch regelmässig drehen, damit sie schön gerade bleiben ... geht das aber nicht zu Lasten der Blütenbildung?
Wenn du sie ständig auf den Kopf drehst, dann sieht das doch sicher seltsam aus.
Und wenn du sie zuviel oder gar zu schnell drehst, dann kommt sowas dabei raus: https://www.google.de/search?q=Eulychnia+castanea+f.+varispiralis&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=0ahUKEwiHsK7dh6vYAhXSEOwKHVcAAbcQ_AUICigB&biw=1280&bih=587

Manchen Pflanzen (z.B. manchen Orchideen) sagt man nach, dass sie ihre Knospen abwerfen, wenn man sie vor der Anthese dreht. Glaub nicht, dass da Kakteen so heikel sind (außer du drehst sie wirklich viel zu schnell). Förderlich dürfte es auch nicht gerade sein, aber ein Knospenabwurf dürfte daraus auch nicht resultieren.
Ansonsten müssen es nichtmal unbedingt Säulen sein, welche sich irgendwann unangenehm Richtung Licht neigen. Notos beispielsweise machen das auch sehr, sehr gerne. Abhilfe? Ganz einfach: Hinten steckt das Namensschild und wenn der Kaktus zu sehr auf die schiefe Bahn gerät, dann steckt in der nächsten Saison das Namenschild auf der anderen Seite des Topfes und wird wieder nach hinten gedreht. Manchmal (aber selten) sind sie (die Kakteen, nicht die Schilder!) dann sauer und lassen eine Saison mal die Blüte ausfallen, aber da gibt es doch Schlimmeres. Notfalls stellt man sie halt jedes Jahr anders zu Sonne, deshalb heißen die Stecketiketten ja auch Stecketiketten und nicht Fixetiketten. Wink

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 12680
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Re: Blühfähigkeit von Säulen

Beitrag  Dropselmops am Mi 27 Dez 2017, 22:56

Shamrock schrieb:
Dropselmops schrieb:Ich weiß nur noch nicht, was mich mehr fasziniert: die Blüten oder die Wolle .... wahrscheinlich ist es die Kombi Very Happy
Komisch, wenn ich mit soviel Wolle im Gesicht rumlauf, dann findet das niemand toll.

Dann kennst Du die falschen Frauen, Matthias  grinsen
Ich zum Beispiel bin der Meinung, daß ins Gesicht und auf die Brust von Männern Wolle gehört. Allerdings sprachen wir hier von der Attraktivität der Kombination von Wolle und Blüten und ganz ehrlich: Blümchen im Bart sind nicht sexy  drehen

Shamrock schrieb:
Und wenn du sie zuviel oder gar zu schnell drehst, dann kommt sowas dabei raus: https://www.google.de/search?q=Eulychnia+castanea+f.+varispiralis&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=0ahUKEwiHsK7dh6vYAhXSEOwKHVcAAbcQ_AUICigB&biw=1280&bih=587

Manchen Pflanzen (z.B. manchen Orchideen) sagt man nach, dass sie ihre Knospen abwerfen, wenn man sie vor der Anthese dreht. Glaub nicht, dass da Kakteen so heikel sind (außer du drehst sie wirklich viel zu schnell). Förderlich dürfte es auch nicht gerade sein, aber ein Knospenabwurf dürfte daraus auch nicht resultieren.
Ansonsten müssen es nichtmal unbedingt Säulen sein, welche sich irgendwann unangenehm Richtung Licht neigen. Notos beispielsweise machen das auch sehr, sehr gerne. Abhilfe? Ganz einfach: Hinten steckt das Namensschild und wenn der Kaktus zu sehr auf die schiefe Bahn gerät, dann steckt in der nächsten Saison das Namenschild auf der anderen Seite des Topfes und wird wieder nach hinten gedreht. Manchmal (aber selten) sind sie (die Kakteen, nicht die Schilder!) dann sauer und lassen eine Saison mal die Blüte ausfallen, aber da gibt es doch Schlimmeres. Notfalls stellt man sie halt jedes Jahr anders zu Sonne, deshalb heißen die Stecketiketten ja auch Stecketiketten und nicht Fixetiketten. Wink

Also so eine spiralförmige Eulychnia brauche ich definitiv auch noch! Und bei den vorhandenen Säulen werd ich mal Deinen Rat beherzigen und mal schauen, was draus wird Very Happy
avatar
Dropselmops
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2005
Lieblings-Gattungen : außer Opuntien find ich eigentlich alles interessant .... :)

Nach oben Nach unten

Re: Blühfähigkeit von Säulen

Beitrag  Kaktusfreund81 am Mi 27 Dez 2017, 23:01

Shamrock schrieb:Manchen Pflanzen (z.B. manchen Orchideen) sagt man nach, dass sie ihre Knospen abwerfen, wenn man sie vor der Anthese dreht. Glaub nicht, dass da Kakteen so heikel sind (außer du drehst sie wirklich viel zu schnell). Förderlich dürfte es auch nicht gerade sein, aber ein Knospenabwurf dürfte daraus auch nicht resultieren.

Mir ist bekannt, dass Notocactus leninghausii darauf empfindlich mit dem Abwurf der Knospen reagiert. So steht es im dicken Kakteenratgeber.
Aber sonst wird da nicht mehr erwähnt. Könnte eventuell für andere Notoarten bzw. für andere Gattungen zutreffen.
Ich weiß definitiv, dass Echinopsis-Hybr. damit keine Probleme haben. Ich habe bei denen schon den Topf während der
Blüteninduktion gedreht, damit die langen Knospenstiele nicht Übergewicht bekommen und abwärts auf Wanderschaft gehen. Wink
Danach sind die Knospen einfach in die andere Richtung gewachsen.

Bei anderen Gattungen habe ich da noch keine Experimente gemacht, während Knospen kamen (wäre ja auch zu schade wenns
schiefgeht). Es bietete sich aber auch nicht an, da z.B. Gymnos und Notos kurzstielige Blüten haben und nicht überhängen können.
Ich denke aber, dass ein Gymno jetzt nicht einfach seine Knospen abwerfen würde, dazu sind die viel zu robust wie Matthias schon
allgemein erwähnte. Das ist nur eine Vorstellung, vielleicht treffe ich ja damit voll ins Aus. Wie gesagt, getestet habe ich das noch nicht
und will es auch garnicht. Wenn jemand anderes noch Ergänzungen parat hat, bezüglich Blüteninduktion und Belichtungswechsel, immer
gerne.
avatar
Kaktusfreund81
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1020
Lieblings-Gattungen : Notos, EH's / LH's / HW's, Gymnos, Chams, Sulcos, Astros, Arios, Thelos, Pedios, Epis, Coryphantha, Escobaria, Rebutia, ECC, Winterharte

Nach oben Nach unten

Re: Blühfähigkeit von Säulen

Beitrag  Cristatahunter am Do 28 Dez 2017, 06:24

Zuerst müssen erst mal Knospen kommen. Nicole geht es darum, wie sie ihre Säulen dazu bringt Knospen zu machen. 
Notocactus sind teilweise schiefköpfig weil diese an sehr steilen fast senkrechten Wänden wachsen. 
Ich rate davon ab, Pflanzen zu drehen. Werden die Säulen schief so ist das ein Zeichen von Lichtmangel. Dieser wird durch drehen nicht besser. Zudem braucht es auch noch Kraft immer wieder von neuem sich nach dem Licht zu orientieren.
Besser ist ein heller Platz im Freien zu bieten und im Winter das Fenstersims zu bieten. Ich pflege im Gewächshaus und achte darauf das die Sonne immer von der gleichen Seite auf die Pflanze scheint.
avatar
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 15060
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Seite 2 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten