Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Mammillaria perezdelarosae - Flache Schale???

Nach unten

Mammillaria perezdelarosae - Flache Schale???

Beitrag  Violus am Di 26 Dez 2017, 00:47

Hallo Allerseits,
ich habe eine Mammillaria perezdelarosae die ich zum Frühjahr umtopfen möchte; also unter diesem Namen gekauft, jetzt habe ich aber auch schon gelesen, dass sie Mammillaria bombycina subsp. perezdelarosae heißt; weiß das jemand?

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Jetzt die Frage:
Bei llifle.com habe ich gelesen, diese Mammillaria perezdelarosae soll in eine flache Schale gepflanzt werden; was ist flach? ergibt sich das aus dem Verhältnis zur Wurzeltiefe, welches Verhältnis dann?
Hat jemand Erfahrung damit und warum in eine flache Schale? Es steht weiter da: ...plants should be allowed to become crowded in their pot....soll das heißen, die Mammillaria solle bewußt in eine enge Schale gesetzt werden?
Hat es einen Vorteil, wenn sie sich beengt fühlt?
Mit flachen Schalen kann ich dienen, habe welche aus der Bonsaihaltung, auch aus Kunststoff...
Freue mich auf Antwort
Grüße
Jochen
avatar
Violus
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 217
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Re: Mammillaria perezdelarosae - Flache Schale???

Beitrag  Cristatahunter am Di 26 Dez 2017, 01:18

Unabhängig ob es sich um die perezdelarosae oder eine andere nicht rübenbildende Kakteenart handelt.
Es geht wohl eher darum keine hohen Töpfe wie für Turbinicarpus und Ariocarpus zu verwenden. Der Topf sollte nicht zu gross sein, weil sich darin Restfeuchte länger hält. 
Es gibt im Handel die eher hohen als breiten Töpfe für Rübenwurzeln und die eher breiten als hohen Töpfe für Faserwurzeln. Schalen sind dann gut wenn es Pflanzen mit der Neigung zum Sprossen sind. Wie Rebutia, Sulcorebutia, Chamaecereus usw.
avatar
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 15072
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Re: Mammillaria perezdelarosae - Flache Schale???

Beitrag  airabocse am Di 26 Dez 2017, 22:14

Hallo Jochen,

bleib ruhig bei dem Namen perezdelarosae. Es gibt auch Pflanzen, die als "perebomb" bezeichnet werden. Das sind Standortformen, die irgendwo Eigenschaften von perez und bombycina haben. Zur Topfgröße und Form möchte ich sagen, dass ich Pflanzen in verschiedenen Topfformen erfolgreich kultiviere. 4 cm Tiefe reicht völlig aus. Am Standort der Pflanzen ist oft nur wenig Substrat vorhanden. Sie stehen im Moos auf Gestein. Die Pflanzen sind allerdings deutlich kleiner, als so manche Pflanze aus der Gärtnerei oder dem Supermarkt.
Ich habe selbst schon oft perezdelarosae und Formen nachgezogen. Leider werden die Pflanzen mit den Jahren immer etwas länglich und im unteren Teil dünn. Auch harte Haltung kann das nicht völlig aufhalten. Sprossende Pflanzen habe ich am Standort nicht gesehen, in der Sammlung aber schon. Die Sprosse lassen sich sehr leicht bewurzeln.

Grüße
Wolfgang
avatar
airabocse
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 192
Lieblings-Gattungen : Mammillaria, Escobaria

Nach oben Nach unten

Re: Mammillaria perezdelarosae - Flache Schale???

Beitrag  Shamrock am Di 26 Dez 2017, 22:52

Violus schrieb:jetzt habe ich aber auch schon gelesen, dass sie Mammillaria bombycina subsp. perezdelarosae heißt; weiß das jemand?
Hunt hat sie mal als Unterart zur klassischen Mammillaria bombycina gestellt, aber mittlerweile ist die eigentlich von allen Autoren als eigene Art anerkannt. Das die beiden sehr nahe verwandt sind, ist nicht von der Hand zu weisen.

Schalen bieten durch die größere Oberfläche den Vorteil, dass das Substrat schneller trocknet - aber das kann man auch durch einen kleinen Vierkanttopf genauso gut steuern. Im Gegensatz zur Mammillaria bombycina neigt die Mammillaria perezdelarosae kaum zum Sprossen (wie von Wolfgang ja schon angemerkt), also sehe ich da keinen Sinn in einer Schale.
Nicht alles was man so im Internet liest, sollte man auch für bare Münze nehmen.

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 12743
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Re: Mammillaria perezdelarosae - Flache Schale???

Beitrag  Violus am Di 26 Dez 2017, 23:15

Danke der Antworten...sehr aufschlußreich, auch die Standortbeschreibung von Dir Wolfgang...

Shamrock schrieb:Nicht alles was man so im Internet liest, sollte man auch für bare Münze nehmen.

....drum frage ich ja hier nach.... Wink   ....weil:  wwwpunkthalbwissenpunktde´ee
avatar
Violus
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 217
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Re: Mammillaria perezdelarosae - Flache Schale???

Beitrag  Shamrock am Di 26 Dez 2017, 23:29

Wobei im Großen und Ganzen llifle.com schon ganz gut, verlässlich und kompetent ist. Nur so am Rande. Da gibt´s viel gröberen Unfug im Netz. Wink

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 12743
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten