Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands größter & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziell geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt jeder gleich!
- nur einmal registrieren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in streßfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Aquaterrarium

4 verfasser

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach unten

Aquaterrarium Empty Aquaterrarium

Beitrag  romily So 14 Jan 2018, 18:09

Voriges Jahr habe ich mal Nägel mit Köpfen gemacht und die Minibecken zugunsten eines Größeren aufgegeben. War bei ebay-Kleinanzeigen so günstig zu bekommen, daß ich "bleede" gewesen wäre, hätte ich nicht zugeschlagen.

120 x 50 x 80 cm (B x T x H), Spezialanfertigung, incl. Beleuchtung (T5 innen), großem Korkast und diversem anderen Zubehör, alles unbenutzt, super verarbeitet und extra dickes, sehr klares Glas, für 120 €. Den Neupreis schätze ich auf ca. 1000 €.

Sauschwer, das Ding. Wir haben das zu zweit die 40 Stufen bis auf in die Wohnstube hochgeastet und ich hatte mehr Angst als sonstwas, daß es mit abrutscht und kaputtgeht... Aber, alles gut.

Dann erst mal alles rausgemacht, was ich nicht brauchen konnte
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Wasserteil abteilen, Rückwand anbringen (das ist Stryopor, verkleidet mit Hygrolon (https://www.roellke-orchideen.de/index.php/online-shop/zub/hygrolon)
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Und 3/4 Jahr später sieht es nun so aus:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Die Pflanzen fühlen sich offenbar wohl, der Rhipsalis blüht dieses Jahr sogar, obwohl ich ihn immer wieder einkürze.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
(ist das nun R. campos-portoana oder R. burchellii?)



Gebaut hab ich das Aquaterra eigentlich wegen ihm:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Das ist "Fröschi" - also eigentlich ist es kein Frosch, sondern eine Chinesische Rotbauchunke - aber er hat diesen Namen bekommen, als ich ihn vor ca. 7 Jahren kaufte. Die beiden Kumpels von damals sind inzwischen gestorben, er hält die Stellung. Deshalb hat er im Mai 2017 noch 6 Kumpels und Kumpelinen bekommen.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]



Im Wasserteil lebt noch ein ca. 10 Jahre alter Zwergkrallenfrosch, etliche Faunus ater, die übliche Müllsammelbrigade von Posthorn- und Turmdeckelschnecken und eine wachsende Population von Endler-Guppys. Der Wasserfrosch schafft es einfach nicht mehr, die zu dezimieren, früher hat er das ganz gut hinbekommen.  Very Happy
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
romily
romily
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1921
Lieblings-Gattungen : Gymnocalycium, Mammillaria, Echinopsis

Nach oben Nach unten

Aquaterrarium Empty Re: Aquaterrarium

Beitrag  Dropselmops So 14 Jan 2018, 19:12

Oh wow, das ist ziemlich cool. *Sabber*
Darf ich gleich mal nachfragen, wie Du das von der technischen Seite her betreibst? Also wie beleuchtest Du, wie heizt Du, wie filterst Du? Wieviel Liter Wasser sind da drin? Very Happy
Dropselmops
Dropselmops
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 5202
Lieblings-Gattungen : außer Opuntien find ich eigentlich alles interessant .... :)

Nach oben Nach unten

Aquaterrarium Empty Re: Aquaterrarium

Beitrag  romily So 14 Jan 2018, 20:56

Danke.

Es wird noch paar Jahre dauern, ehe Ficus, Wassernabel und Efeu die Rückwand zugewuchert haben. Im Moment wachsen sie eher verhalten.

Also, es sind rund 20 l Wasser drin. Gefiltert wird über einen HMF, links hinten in der Ecke. Zusätzlich wechsel ich wöchentlich ca. 10l Wasser.

Hinter der Filtermatte ist die Pumpe (3W / 200 l /h) und die Heizung mit Thermostat. Hinten auf dem Becken steht ein 1-m-Leuchtbalken mit 2 x 30 (?) W, 1 x warmweiß, 1 x kaltweiß, über dem Wasserteil hängt eine 10W-LED. Die Beleuchtung hängt an einer Zeitschaltuhr.
romily
romily
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1921
Lieblings-Gattungen : Gymnocalycium, Mammillaria, Echinopsis

Nach oben Nach unten

Aquaterrarium Empty Re: Aquaterrarium

Beitrag  Kaktusfreund81 So 14 Jan 2018, 22:38

Sehr interessantes Projekt, Katrin. *daumen*
Besonders die Wandbepflanzung ähnelt schon fast einem Urwaldhang - und das bei dir zuhause!
Da kann man ja neidisch werden... Shocked

Kleine Zwischenfrage: Leben die Unken ganzjährig in dem Aquaterraium? Machen die Tiere auch solche
Geräusche wie Teichfrösche im Sommer? Das Balzgequake von den wilden Tieren ist schon nen Hammer auf den Ohren!
Wenn das so wäre, wars das dann wohl mit erholsamen Schlaf. Laughing
Kaktusfreund81
Kaktusfreund81
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2321
Lieblings-Gattungen : Notokakteen, Gymnocalycien & andere Südamerikaner / Hybriden von Echinopsis, Trichocereus, Lobivia, Hildewintera & Chamaecereus

Nach oben Nach unten

Aquaterrarium Empty Re: Aquaterrarium

Beitrag  romily So 14 Jan 2018, 22:52

Freut mich, wenns Euch gefällt.

Die Unken leben ganzjährig im Terrarium. Die sind nicht winterhart. *lol* Eigentlich sollen sie wie Kakteen kühler überwintert werden, aber das mache ich nicht. Die kommen auch so klar, ich will ja nicht unbedingt Nachwuchs. Wobei im Winter die Temperatur tagsüber im Wohnzimmer schon mal bei 17°C liegt. Das Wasser ist wegen des Wasserfröschleins aber immer 22°C warm. Die Unken quaken auch, jedenfalls die Kerle. Aber ganz leise. Das klingt in etwa so, als würde weit entfernt ein kleiner Hund bellen. Es sind sehr nette Pfleglinge, die schnell lernen (wenn ich die Scheibe aufschiebe, kommen sie sofort angehüpft, weil sie etwas zu fressen erwarten), brav von der Pinzette fressen und auch mal 2 Wochen ohne Futter auskommen, wenn ich im Urlaub bin.
romily
romily
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1921
Lieblings-Gattungen : Gymnocalycium, Mammillaria, Echinopsis

Nach oben Nach unten

Aquaterrarium Empty Re: Aquaterrarium

Beitrag  Shamrock So 14 Jan 2018, 23:00

romily schrieb:Eigentlich sollen sie wie Kakteen kühler überwintert werden, aber das mache ich nicht.
Wer so aus Äquatornähe kommt wie Rhipsalis, der kann auch locker durchkultiviert werden.

Ich find das Teil gigantisch! Sowas würde mir schon auch sehr gefallen. *daumen*
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 28783
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Aquaterrarium Empty Re: Aquaterrarium

Beitrag  romily So 14 Jan 2018, 23:16

danke

Apropos Rhipsalis Wink - kannst Du mir sagen, welcher das ist?
romily
romily
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1921
Lieblings-Gattungen : Gymnocalycium, Mammillaria, Echinopsis

Nach oben Nach unten

Aquaterrarium Empty Re: Aquaterrarium

Beitrag  Shamrock So 14 Jan 2018, 23:21

Nicht wirklich, Rhipsalis baccifera vielleicht? scratch
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 28783
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Aquaterrarium Empty Re: Aquaterrarium

Beitrag  romily So 14 Jan 2018, 23:30

Dafür habe ich sie bisher auch gehalten. Was ist der Unterschied zu R. campos-portoana?
romily
romily
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1921
Lieblings-Gattungen : Gymnocalycium, Mammillaria, Echinopsis

Nach oben Nach unten

Aquaterrarium Empty Re: Aquaterrarium

Beitrag  Shamrock Mo 15 Jan 2018, 08:02

romily schrieb:Was ist der Unterschied zu R. campos-portoana?
Der Hauptunterschied ist wahrscheinlich, dass es R. baccifera in (fast) jedem Baumarkt gibt, während R. campos-portoana eher in Spezialsammlungen zu finden sein dürfte. Wink
Bei R. baccifera erscheinen die Blüten seitlich und die Früchte sind weiß, während bei R. campos-portoana die Blüten endständig erscheinen und die Früchte orange sind - was bei deinem Foto eindeutig für R. campos-portoana (*hüstel*) spricht. Hattest du schonmal Früchtchen?
Spontan weiß ich allerdings nicht, welche Rhipsalis-Arten noch so nackig daherkommen und somit als "Verwechslungsarten" angesprochen werden können. R. burchelli? Da müsste man sich etwas tiefer in die Materie einlesen.
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 28783
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten