Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Braune Verwandlung bei Trichocereus

Nach unten

Braune Verwandlung bei Trichocereus

Beitrag  stationnord am Mo 29 Jan 2018, 10:08

Moin liebe Experten,

seit drei Jahren pflege ich diesen Trichocereus Hybrid huascha. (Dritter von links, hinten) In 2016 wurde er zunehmend braun und stellte sein Wachstum ein. In 2017 hat er sich erholt und zeigt nun wieder grünes Wachstum.
Ich würde ihn nun mal gerne in frisches Substrat setzen.
Kann mir jemand sagen, woher das kommt. Überwinterung erfolgte die letzten Jahre immer bei Zimmertemperatur, weil ich den Topf nicht zwischen meine Doppelfenster bekommen habe.
Jetzt steht er seit einer Woche draussen.

Gruß Christoph

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
stationnord
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 43
Lieblings-Gattungen : Astrophyten, Turbinicarpen, ach eigentlich alles

Nach oben Nach unten

Re: Braune Verwandlung bei Trichocereus

Beitrag  Cristatahunter am Mo 29 Jan 2018, 10:38

Da waren vielleicht die Spinnmilben dran.
avatar
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 14908
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Re: Braune Verwandlung bei Trichocereus

Beitrag  stationnord am Mo 29 Jan 2018, 11:42

und woran erkennt man die/ wegen Ansteckung?
avatar
stationnord
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 43
Lieblings-Gattungen : Astrophyten, Turbinicarpen, ach eigentlich alles

Nach oben Nach unten

Re: Braune Verwandlung bei Trichocereus

Beitrag  Shamrock am Mo 29 Jan 2018, 12:00

Nutz mal die Suchfunktion mit dem Stichwort "Spinnmilben"...
Winzige Einstichstellen, träge Achtbeiner (welche man nur mit einer guten Lupe sieht und nie mit dem bloßen Auge), feine Gespinste, meist beim weichen Neutrieb im Scheitel aktiv, schwindes Grün und zunehmendes Braun, etc. Die Konsequenz ist dann eben stockendes Wachstum, etc.
Ansteckungsgefahr ist natürlich immer gegeben, zumal die Biester ihre Lieblinge haben und den Rest meist komplett verschonen. Frischluftaufenthalt verringert das Risiko, zumal auch die Gegenspieler wie Raubmilben so leichter an ihr Lieblingsfutter kommen. Dann noch im Sommer immer wieder mal Sprühen und somit die Luftfeuchtigkeit erhöhen, das mögen sie auch nicht.

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 12399
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Re: Braune Verwandlung bei Trichocereus

Beitrag  nordlicht am Mo 29 Jan 2018, 12:10

Könnte vielleicht durch zu warme und trockene Überwinterung ein Trockenschaden sein?

_________________
Grüße vom nordlicht (aka Günter)
"Wer die Dornen nicht ehrt, ist den Kaktus nicht wert"
avatar
nordlicht
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1679
Lieblings-Gattungen : Viele

Nach oben Nach unten

Re: Braune Verwandlung bei Trichocereus

Beitrag  william-sii am Mo 29 Jan 2018, 14:09

Sieht für mich auch nach Spinnmilbenbefall aus.
avatar
william-sii
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3098
Lieblings-Gattungen : Hybriden von Chamaecereus, Lobivia, Echinopsis, Trichocereus usw.

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten