Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

COMPO Bio Insekten-frei Neem

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach unten

COMPO Bio Insekten-frei Neem

Beitrag  M.Ramone am Di 06 Feb 2018, 18:01

Hallo,

leider habe ich heute feststellen müssen, dass sich bei mir im Winterquartier die Trauermücken eingenistet haben. Gegossen habe ich das letzte mal im November, aber als ich heute zwei tote Pflanzen entsorgt habe, ist mir aufgefallen, dass das Substrat noch ordentlich feucht war und bei anderen Pflanzen mit Sicherheit auch noch ist. Deswegen mal die Frage, ob schon jemand Erfahrungen mit 'COMPO Bio Insekten-frei Neem' -in Bezug auf einen Trauermückenbefall- gemacht hat... ? Ich würde schon gern auf die Chemiekeule verzichten.
avatar
M.Ramone
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 729
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Re: COMPO Bio Insekten-frei Neem

Beitrag  Mexikaner am Di 06 Feb 2018, 18:23

Hi!
Waren es denn kleine Pflanzen die betroffen waren? Sonst wäre es sehr komisch,denn ältere Pflanzen sterben nicht sofort durch ein paar Trauermücken.Im Winter kommt das sehr selten vor. Ich vermute einmal,dass deine Pflanzen matschig geworden sind,oder? Wenn das der Fall ist,sind sie sicherlich durch eine Pilzinfektion durch die Kälte verbunden mit der Nässe im Substrat dahingerafft worden.Das wird das Problem sein.Stell die Pflanzen warm,lass die Erde trocknen und dann kannst du sie wieder kalt stellen. Du kannst es mit dem Produkt probieren,aber nur wenn es nicht auf Ölbasis ist,denn sonst verschlammt und verklebt dir der Boden.

Bilder wären hilfreich,aber ich glaube nicht an Trauermücken,denn die kommen und entwickeln sich nur wenn der Boden richtig feucht ist.
avatar
Mexikaner
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 444
Lieblings-Gattungen : Escobaria,Turbinicarpus

Nach oben Nach unten

Re: COMPO Bio Insekten-frei Neem

Beitrag  M.Ramone am Di 06 Feb 2018, 22:44

Hallo und danke!

Also gestorben sind sie nicht wegen der Trauermücken, sondern wegen der Kälte. Nur sind mir die Viecher heute beim Entsorgen aufgefallen, und auch dass das Substrat noch ziemlich feucht war. Jetzt befürchte ich, dass sie sich auch in den Töpfen der anderen Pflanzen aufhalten. Ist ja sehr wahrscheinlich. Ich werde deinen Tipp befolgen und sie alle wieder runterbringen und warm stellen. Da oben ist es eh zu kalt. Danach kommen sie dann in einen anderen kühlen Raum. Ist nur suboptimal, weil sie dann alle im Weg stehen werden. Also suboptimal für meine Freundin und meine Nerven.
avatar
M.Ramone
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 729
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Re: COMPO Bio Insekten-frei Neem

Beitrag  Cristatahunter am Mi 07 Feb 2018, 06:22

Hallo Marcus

die feuchte im Boden kann auch einen anderen Grund haben. Wenn ein Kaktus stirbt und verfault/verwest werden die Flüssigkeit die er gespeichert hat, in die Erde abgelassen. Denn vom giessen im letzten Jahr kann die Feuchte nicht sein. Der Modder hat dann auch die Trauermücken angezogen. Nicht in Panik geraten. Wie kalt ist es denn in deinem Winterquartier. Hast du einen Minimax Thermometer?
Sind die faulen Pflanzen weg, verschwinden die Trauermücken von selbst. Kontrolliere deine Sammlung gut ob noch mehr tote Pflanzen zu beklagen sind. Kranke oder schwache Pflanzen würde ich isolieren.

Gruss Stefan
avatar
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 15199
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Re: COMPO Bio Insekten-frei Neem

Beitrag  william-sii am Mi 07 Feb 2018, 08:10

Stülpe doch einfach Plastiktüten über einge Töpfe und verschließe die Tüten unten mit Gummi. So kannst du feststellen, ob aus dem Boden Wasser verdunstet und ob Trauermücken aus der Erde schlüpfen. Nach 1 Woche die Tüten entfernen.
avatar
william-sii
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3118
Lieblings-Gattungen : Hybriden von Chamaecereus, Lobivia, Echinopsis, Trichocereus usw.

Nach oben Nach unten

Re: COMPO Bio Insekten-frei Neem

Beitrag  Dropselmops am Mi 07 Feb 2018, 10:15

Bei mir haben in Punkto Trauermücken-Larven bisher nur Nematoden geholfen. Ansonsten stelle ich überall da, wo ich Angst um die Pflanzen habe, z.B. bei Sämlingen, Gelbtafeln auf. Die wirken auf jeden Fall. Ich hatte mal draußen auf dem Balkon einen Zikadenbefall am Rosmarin, den hab ich nur mit Gelbtafeln in den Griff bekommen, das Neem, was ich gesprüht und geossen habe, hat sie nicht gejuckt ...
avatar
Dropselmops
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2164
Lieblings-Gattungen : außer Opuntien find ich eigentlich alles interessant .... :)

Nach oben Nach unten

Re: COMPO Bio Insekten-frei Neem

Beitrag  M.Ramone am Mi 07 Feb 2018, 17:25

Also das Winterquartier besteht aus zwei Räumen im 1. Stock, die derzeit nicht genutzt werden, weil die Isolierung unter dem Dach nicht dicht ist. Da gibt es einmal einen Raum, der unmittelbar von der schlechten Isolierung betroffen ist und dann noch einen der davon abgeschirmt, aber dennoch kalt ist. Das Thermometer habe ich in den Raum gepackt, der nicht direkt betroffen ist, weil ich eher angst davor hatte, dass er durch die Mittagssonne zu warm werden würde. Die Mindesttemperatur betrug 6 Grad Celsius. Was jetzt die Mindesttemperatur in dem Raum mit den Aloen war, weiß ich somit nicht. Hab jetzt mal das Thermometer dort reingelegt. Aber gefühlt ist der Raum deutlich kälter. Was da nachts abgeht, weiß ich nicht.

Ich habe vorhin auch einige Aloen aus dem Substrat geholt und es auf Feuchtigkeit kontrolliert. Da habe ich das gleiche Substrat benutzt, wie bei denen, die gestorben sind. Die kamen nämlich alle zum selben Zeitpunkt bei mir an. Keine Feuchtigkeit. Und darauf hin habe ich mir alle Pflanzen ganz genau angeschaut und ein bisschen gewackelt, um zu testen, ob noch andere Pflanzen weich geworden sind. Alles soweit OK. Nur habe ich an einem Kaktus Spinnenmilben gefunden, die auch schon fleissig waren. Der Kaktus steht jetzt isoliert in einer Plastiktüte. Bei den anderen (hab nur ganz wenig Kakteen) ist nichts zu sehen.

Dann habe ich alles im anderen Zimmer kontrolliert und was sehe ich da? Trauermücken, die wohl aus einem Topf mit einer Yucca kommen. Die habe ich erst kürzlich oben reingestellt und vorher noch gewässert. Die Yucca ist jetzt raus.

Morgen werde ich aber zu Hagebau und mir Gelbtafeln und etwas gegen Spinnenmilben holen.

Zum Thema Nematoden. Können die in rein mineralischem Substrat überleben, bzw. nisten die Trauermücken nur in humosem Boden?
avatar
M.Ramone
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 729
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Re: COMPO Bio Insekten-frei Neem

Beitrag  Dropselmops am Mi 07 Feb 2018, 17:35

Wir hatten die Diskussion hier schon mal:
https://www.kakteenforum.com/t3156p170-trauermucken?highlight=Nematoden

Scheint, als könne es gehen. Ein Versuch wäre es wert!
avatar
Dropselmops
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2164
Lieblings-Gattungen : außer Opuntien find ich eigentlich alles interessant .... :)

Nach oben Nach unten

Re: COMPO Bio Insekten-frei Neem

Beitrag  M.Ramone am Mi 07 Feb 2018, 17:58

Danke! Aber anscheinend ist das beste Mittel, das Substrat austrocknen zu lassen, wie dort des öfteren geschrieben worden ist. Vor allem kostet das nichts grinsen2

Das werde ich jetzt erstmal machen und zu dem die Gelbtafeln aufhängen, um noch die erwachsenen Viecher zu erwischen. Dann hab ich ja auch gleich noch welche auf Vorrat, wenn das Problem wieder auftreten sollte.

Die Nematoden müssen ja mit dem Gießwasser in das Substrat gebracht werden und das ist mir etwas zu gefährlich. Ich möchte nicht noch einmal die gleichen Fehler begehen und meine Pflanzen vergeilen lassen. Ich habe im Winterquartier kein unterstützendes Licht. Nur die Sonne, die durch das kleine Dachfenster kommt. Von daher hat sich das auch mit dem Compo Bio-Zeug erledigt.
avatar
M.Ramone
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 729
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Re: COMPO Bio Insekten-frei Neem

Beitrag  TobyasQ am Mi 07 Feb 2018, 19:13

Markus, ich streue Diatomeen (Kieselalgen) deckend auf die Erde im Topf und schon ist Ruhe. Gib es in der Gartenabteilung als Ameisenmittel in Puderform in einer Flasche.

Diatomeen setzt sich an Insekten fest und reibt bei deren Bewegungen den Körper auf. Dann entzieht es dem Körper Feuchtigkeit und führt zur Austrocknung.
avatar
TobyasQ
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1681
Lieblings-Gattungen : Mammillaria, EC, Cleistocactus, Matucana, Epiphyten, Thelo-, Tephro-, Pterocactus

Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten