Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Was läuft mit meinem San Pedro Kaktus schief?

Seite 10 von 13 Zurück  1, 2, 3 ... 9, 10, 11, 12, 13  Weiter

Nach unten

Was läuft mit meinem San Pedro Kaktus schief? - Seite 10 Empty Re: Was läuft mit meinem San Pedro Kaktus schief?

Beitrag  M.Ramone am Sa 10 Feb 2018, 12:31

Ach so meintest du das. Das kenne ich ja auch von allen anderen Pflanzen, die ich habe. Gerade bei Rosen sieht man (sehe ich) das sehr gut. Sind die optimalen Bedingungen nicht vorhanden, werden die Triebe mickrig und die Pflanze ist voller Rußtau. Dann kommen noch die Blattläuse und feiern ganz schon große Partys.

Also ist es doch möglich einen Pilz auch aus einem Kaktus zu vertreiben, wenn ich dich richtig verstehe. Ich habe es anfangs so verstanden, dass die nicht mehr zu retten seien, weil immer etwas übrig bleibt. Also, dass die Pflanze bis zu ihrem Tod anfällig für einen Pilz (oder ein Wiederaufflammen) sein wird. Aber wenn der Pilz raus ist, alle Sporen beseitigt und optimale Bedingungen geschaffen werden, es doch möglich ist, dass aus diesem Kaktus noch ein richtig kräftiger werden kann.
M.Ramone
M.Ramone
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1305
Lieblings-Gattungen : Afrikaner

Nach oben Nach unten

Was läuft mit meinem San Pedro Kaktus schief? - Seite 10 Empty Re: Was läuft mit meinem San Pedro Kaktus schief?

Beitrag  Cristatahunter am Sa 10 Feb 2018, 15:11

Die Sporen sind immer da. Die sind auch da wenn eine Pflanze gesund ist. Die sind überall in deiner Umgebung.
Im Haus, am Auto, an den Schuhen. Sobald du deine Fenster öffnest kommen Pilzsporen geflogen.
Solange sich die Sporen nicht einnisten können, da die Bedingungen nicht gegeben sind, passiert nichts. Ist eine Pflanze gesund und unverletzt so haben Pilze nur eine minime Chance sich zu entfalten. 
Darum sind Pilzsporen zu abermillionen unterwegs und es braucht nur eine Spore die sich zu einem adulten Pilz entwickelt um die neue Generation zu sichern.
Cristatahunter
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 16033
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Was läuft mit meinem San Pedro Kaktus schief? - Seite 10 Empty Re: Was läuft mit meinem San Pedro Kaktus schief?

Beitrag  M.Ramone am Sa 10 Feb 2018, 16:09

Jap, stimmt. Wie ich auf den Trichter gekommen bin, weiß ich gerade selber nicht mehr. Vor allem weil ich mal was über Pilzinfektionen am Menschen gelesen habe. Da hieß es ja auch die Sporen seien überall und können durch kleinste Verletzungen an der Haut tiefer eindringen und gefährlich werden, wenn der Körper es nicht schafft sich dagegen zu wehren, bzw. der Pilz die richtigen Bedingungen vorfindet, usw..

War wohl ein Aussetzer.
M.Ramone
M.Ramone
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1305
Lieblings-Gattungen : Afrikaner

Nach oben Nach unten

Was läuft mit meinem San Pedro Kaktus schief? - Seite 10 Empty Frostschaden Trichocereus pachanoi cristata

Beitrag  downforme am Sa 10 März 2018, 11:34

Hallo,
meine Kakteen waren heuer zum ersten Mal zum überwintern am Dachboden (bester verfügbarer Platz mit Licht). Bis letzte Woche sahen sie auch ganz gut aus, dann kamen jedoch zwei Nächte mit relativ starkem Frost (-15°). Leider ist dabei mein Lieblingskatus geplatzt. Für mich stellt sich jetzt die Frage, ob da noch etwas zu retten ist, oder ob der Kaktus ohnehin zum verfaulen verurteilt ist.

Lg, David

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
downforme
downforme
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Was läuft mit meinem San Pedro Kaktus schief? - Seite 10 Empty Re: Was läuft mit meinem San Pedro Kaktus schief?

Beitrag  Vollsonnig am Sa 10 März 2018, 12:45

Hi David, ja schade dass er nen Frostschaden hat...leider vom Bild her schlecht zu beurteilen. Wie fühlt sich denn der Tricho insgesamt an? Ist er insgesamt weich oder hat er nur den Riß? Wenns nur der Riß ist könnte alles halb so schlimm werden, dann einach darauf achten dass die Stelle gut trocknen kann(nicht sprühen oder gießen). Falls er komplett durchgefrohren war und nun entsprechend weich oder matschig ist, würde ich schauen ob es noch feste Teile gibt, dann das zerfrorene Gewebe wegschneiden und ebenfalls trocken stellen.
...Warte aber mit zu voreiliger Handlung, viell. hat jemand noch einen anderen Vorschlag der dir besser gefällt.

Ich hoffe dass es nur der Riß ist!

Viele Grüße
Alrik
Vollsonnig
Vollsonnig
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 354
Lieblings-Gattungen : Lophophora, Ariocarpus, Echino.horizont., Turbinicarpus

Nach oben Nach unten

Was läuft mit meinem San Pedro Kaktus schief? - Seite 10 Empty Re: Was läuft mit meinem San Pedro Kaktus schief?

Beitrag  OPUNTIO am Sa 10 März 2018, 13:36

Hallo David
Wie kalt war es denn auf dem Dachboden?
Ist eher ungewöhnlich das es in einen Dachboden so dermaßen reinfriert.
Aber wenn der Tricho tatsächlich erfroren ist, dann ist der Echinocactus daneben mit ziemlicher Sicherheit auch hinüber.

Gruß Stefan
OPUNTIO
OPUNTIO
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2757
Lieblings-Gattungen : Opuntienartige, Bonsai-artige Sukkulenten,und vieles mehr

Nach oben Nach unten

Was läuft mit meinem San Pedro Kaktus schief? - Seite 10 Empty Re: Was läuft mit meinem San Pedro Kaktus schief?

Beitrag  tks am Sa 10 März 2018, 14:05

Das Bild mag täuschen, aber ich sehe da eher keine Chance mehr. Crying or Very sad
tks
tks
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 146

Nach oben Nach unten

Was läuft mit meinem San Pedro Kaktus schief? - Seite 10 Empty Echinopsis Pachanoi

Beitrag  Zuckerrübe am Mo 09 Apr 2018, 19:32

Hallo liebe Kakteenfreunde,

Ich habe ein Exemplar der Gattung Echinopsis Pachanoi. Der gute leistet mir schon seit fast 10 jahren Gesellschaft, aber ist irgendwie nie so recht gewachsen. Lag sicher auch an Platz, wenig Sonne, fehlende Düngung oder ich weiss nicht was. Naja ich wohne jetzt in einem Zimmer mit mehr Sonne und der Kaktus hat nun das erste mal angefangen auszutreiben. Auch ist er inwzischen an einer Stelle fast abgeknickt. Ich überlege ihn nun an dem Knick abzuschneiden und nach den Anleitungen (also erst trocknen lassen und dann einpflanzen ) aus der Spitze einen Steckling zu machen. Aber was ist mit den Sprossen? Ich hab gelesen, dass ich die einfach abknipsen könnte und auch noch extra ein pflanzen kann, wäre das dann auch mit der Schnittstelle nach unten? Oder sollte ich die lieber dranlassen und die helfen dann meinem Steckling nachher Wurzeln zu schlagen? Aber ich hab Angst dass die in der Trocknungszeit dann verenden. Bin froh über eure Meinungen, Vielen Dank!

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Zuckerrübe
Zuckerrübe
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Was läuft mit meinem San Pedro Kaktus schief? - Seite 10 Empty Re: Was läuft mit meinem San Pedro Kaktus schief?

Beitrag  Shamrock am Di 10 Apr 2018, 00:30

Hallo Zuckerrübe,

herzlich Willkommen hier im Forum!

Die arme Säule hat ja mächtig unter Lichtmangel gelitten...

Ein Kaktus hat ja Wasserspeichergewebe um Trockenzeiten zu überstehen. Wink Kopfsteckling schneiden, bewurzeln, fertig!
Aber wo siehst du Sprosse? Oder bin ich blind?

Ich würde empfehlen den Kopfsteckling so zu schneiden, dass du die beiden Luftwurzeln schön im Substrat versenken kannst - das erleichtert das Bewurzeln ungemein! Das verbliebene, dünne Zwischenstück kannst du dann immer noch bis zum dickeren Teil abschnippeln und entsorgen.
Dir ist bewusst, dass nach einem Schnitt der untere Teil möglicherweise mit mehreren neuen Austrieben weitermacht?

Mineralischeres Substrat wäre auch nicht verkehrt. Gutes Gelingen und viele Grüße - Shamrock (aka Matthias)

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 14816
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Was läuft mit meinem San Pedro Kaktus schief? - Seite 10 Empty Re: Was läuft mit meinem San Pedro Kaktus schief?

Beitrag  Zuckerrübe am Di 10 Apr 2018, 20:36

Hallo Shamrock,

Danke für deine Antwort. Ja der hat tatsächlich sehr gelitten scheinbar. Vor allem die Länge sollte der normalerweise in 1-2 Jahren erhalten Very Happy

Mit "bewurzeln" meinst du was genau? Ich habe eben bei Anleitungen zum Stecklinge schneiden immer gelesen, dass man nach dem Schneiden erst einmal die Schnittstelle austrocknen lassen soll, weil sonst Gefahre besteht dass die Schnittstelle verfault. Und die Luftwurzeln sind wohl das was ich für Sprossen gehalten habe. Die kommen also mit unter die Erde.

Die Erde hab ich damals aus Kies ud Blumenerde gemischt. Mineralischer heisst mehr Kies, oder wie? Oder mehr Düngen (was ich nie gemacht habe...)

Naja ich schneide ihn jetzt mal ab und warte mal deine Antwort ab ob ich ihn gleich morgen einpflanzen soll oder noch warten soll.

Zuckerrübe
Zuckerrübe
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Seite 10 von 13 Zurück  1, 2, 3 ... 9, 10, 11, 12, 13  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten