Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Anacampseros alstonii

Seite 3 von 14 Zurück  1, 2, 3, 4 ... 8 ... 14  Weiter

Nach unten

Re: Anacampseros alstonii

Beitrag  screenfun2312 am Do 05 Apr 2012, 18:47

Kann nur sagen was ich bei meinen hatte. Und die haben sich selber bestäubt, da die 3 an unterschiedlichen Tagen blühten.
avatar
screenfun2312
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 207
Lieblings-Gattungen : Pseudolithos

Nach oben Nach unten

Re: Anacampseros alstonii

Beitrag  kauderwelsch am Mo 04 Jun 2012, 00:15

A. palmeri... da würde ich sagen, das handelt sich mehr um Talinum, oder sogar Phemeranthus palmeri. Das keine Anacampseros mehr.
avatar
kauderwelsch
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 9

Nach oben Nach unten

Re: Anacampseros alstonii

Beitrag  kauderwelsch am So 05 Aug 2012, 21:55

Ich habe mehrere Tage gewartet bis endlich die Knospen bei meiner A. alstonii aufgegangen sind... aber da waren die nur für ein Paar Stunden auf und gerade nicht wenn ich das erwartet habe, d.h. in voller Sonne, sonder erst am späten Nachmittag fast in Dunkelheit... Crying or Very sad

Hat irgenjemand Erfahrung mit Stecklingen von A. alstonii?? Ich würde sehr gerne meine 2 Pflanzen vermehren, um das nächstes Mal mehrere Blüten zu bekommen. Aus Samen geht es wirklich LANGSAM

Grüsse aus Mexiko
avatar
kauderwelsch
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 9

Nach oben Nach unten

Re: Anacampseros alstonii

Beitrag  screenfun2312 am So 05 Aug 2012, 23:24

Blüten von A. alstonii machen am Nachmittag um ca. 5 Uhr auf, was mir so aufgefallen ist. A. quinaria einige Stunden vorher oder nacher, habs vergessen wann genau.

Die sind selbstfertil, dh die sollten Samen machen auch wenn es nur eine Pflanze gibt.

Bei meiner (vor Jahren, wie es nur eine war) hab ich die 2 Blüten auf der Pflanze einfach mit den Pollen der anderen Blüte bestäubt und Samen draus bekommen.
Jetzt hab ich rund 15, da muss ich das nicht mehr, jedoch werden die Samen bei mir nie was.
avatar
screenfun2312
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 207
Lieblings-Gattungen : Pseudolithos

Nach oben Nach unten

Selbstfertil?!?

Beitrag  Ronaldos d. l. F. am Mo 06 Aug 2012, 08:35

Also ich habe die pink ( rosa) blühende Form. Aber Samen hat die Pflanze noch nie gehabt, oder ich habe unwissender Weise die trockenen Blütenreste weggeworfen. Geh ich doch glatt mal ins GH uns schau' nach. Meine Pflanze stammt von Specks/Exotica von vor. ca. 20 Jahren. :-)

Gruss
Roland


Nachtrag: Leider keine Samen an den Blütenresten. So'n Mist.


Zuletzt von Ronaldos d. l. F. am Mo 06 Aug 2012, 13:58 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Ronaldos d. l. F.
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 155
Lieblings-Gattungen : Mexikanische Kleingattungen

Nach oben Nach unten

Re: Anacampseros alstonii

Beitrag  Shamrock am Mo 06 Aug 2012, 10:10

Nach gefühlten Ewigkeiten ist doch tatsächlich gestern endlich die erste Knospe zur Anthese gekommen. In der elendig langen Wartezeit habe ich schon überlegt die Knospen bunt anzumalen, dann hätte sich die Avonia alstonii mit den Blüten ruhig Zeit bis Ostern lassen können...:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Ganz entgegen meiner bisherigen Avonia-Erfahrungen war bereits um 13:30 Uhr eindeutig zu erkennen, dass da was passieren wird. egen ca. 14:30 Uhr war´s dann auch soweit. Wider Erwarten war die Blüte dann doch tatsächlich bis 20:30 Uhr voll geöffnet. Jetzt bin ich mal gespannt, ob es die Blüten auch noch ein zweites mal schaffen - glaube aber kaum. Gibt bestimmt ein schönes Bild, wenn sich mal ein paar gleichzeitig öffnen sollten...!

@ Daniel (aka Echinopsis): Gut möglich, dass die dieses Pflänzchen bekannt vorkommt... Wink Danke nochmal!

@ Roland: Kleiner, feiner, weißer Samen, welcher irgendwann aus den vertrockneten Knospen rausrieselt (zumindest ist es so bei den anderen mir bekannten Anacampseros und Avonias). Kann man in der Tat leicht verpassen.

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 12399
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Re: Anacampseros alstonii

Beitrag  Echinopsis am Mo 06 Aug 2012, 17:17

Klasse Matthias!!!

Meine hängen auch voller Knospen!
Wie gehts eigentlich Deinem Übelmann? Cool

_________________
lG,
Daniel

Bilderhochladen im Forum leicht gemacht
avatar
Echinopsis
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 15066
Lieblings-Gattungen : diverse mexikanische Gattungen und Copiapoen

Nach oben Nach unten

Re: Anacampseros alstonii

Beitrag  Shamrock am Mo 06 Aug 2012, 20:45

Echinopsis schrieb: Wie gehts eigentlich Deinem Übelmann? Cool
Wächst und gedeiht aber von Blüten bisher noch keine Spur. Aber der Scheitel wird so langsam immer haariger... Very Happy

Um mal schnell wieder zum Thema A. alstonii zurückzukommen: Heute gab es drei Blüten aber dafür keine Sonne und Dauerregen. Die Blüten gingen heute auch erst gegen 16:30 Uhr auf und sind dafür aktuell noch offen. Also auch eine sehr wetterabhängige Angelegenheit.

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 12399
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Re: Anacampseros alstonii

Beitrag  Lorraine am So 09 Sep 2012, 19:55

Hat jemand von Euch auch eine Anacampseros tomentosa? Meine setzt gerade ihre erste Knospe an..
avatar
Lorraine
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 791
Lieblings-Gattungen : Adenium, Lithops,

Nach oben Nach unten

Anacampseros alstonii - wie trocken ist trocken?

Beitrag  Hortulanus am Sa 20 Jul 2013, 14:37

Ich habe eine winzige A.a. mit erstaunlich vielen Blütenknospen. Das Substrat ist rein mineralisch. Im Internet ist die Empfehlung zu finden, dass diese Art trocken zu halten ist (Namibia!). Doch was heißt trocken? Da sie sonnig stehen soll ein paar Tröpfchen jeden Tag/alle paar Tage, oder nur sprühen?

Wer hat Erfahrungen?

Vielen Dank für eure Antworten im Voraus.
Hortulanus
avatar
Hortulanus
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 13

Nach oben Nach unten

Seite 3 von 14 Zurück  1, 2, 3, 4 ... 8 ... 14  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten