Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Die Kälte und die Frostharten

Seite 5 von 6 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter

Nach unten

Re: Die Kälte und die Frostharten

Beitrag  nordlicht am So 04 März 2018, 17:39

Hallo Elke,

danke für´s Daumendrücken. Ab Morgen soll es bei uns Tauwetter geben,.......dann werde ich sehen, ob es matschigen Kaktus  Sad  gibt, oder nicht Very Happy.

Matthias drücke ich natürlich auch einen Daumen (einen brauche ich für meine eigenen Dornenträger), dass alles gut ausgeht.

_________________
Grüße vom nordlicht (aka Günter)
"Wer die Dornen nicht ehrt, ist den Kaktus nicht wert"
avatar
nordlicht
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1477
Lieblings-Gattungen : Viele

Nach oben Nach unten

Re: Die Kälte und die Frostharten

Beitrag  cactuskurt am So 04 März 2018, 18:02

Shamrock schrieb:
Nopal schrieb:Sollte das ein Lau 088 sein dürfte es höchstwahrscheinlich kein Verlust der Pflanze bedeuten.
Dein Wort in Gottes Ohren!
Zudem noch etwas geschützt direkt an der Hauswand. Bis jetzt sieht er noch richtig gut aus, aber so richtig aufgetaut ist er ja auch noch nicht.

Danke für´s Daumen drücken, den Anblick hier würde ich sonst sehr vermissen:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Ich habe Anfang Februar Angegossen auch meine Lau 088 haben letzte Woche -20°C  für drei Nächte auch Tagsüber wahren -°C Temperaturen und Habe keine Angst das sie das nicht Aushalten
meine hielten schon einmal für eine Nacht -24°C aus und 14 Lange Tage -19°C in der Nacht und Dauerfrost am Tag aus, ich denke eure Angst ist Unberündet.
LG Kurt
avatar
cactuskurt
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 5120
Lieblings-Gattungen : alle Winterharten kakteen

Nach oben Nach unten

Re: Die Kälte und die Frostharten

Beitrag  Grandiflorus am So 04 März 2018, 21:34

nordlicht schrieb:Ojeh,

einen Tag, bevor die Temperaturen richtig in den Keller gerauscht sind, habe ich meine Rebutien, Mediolobivien und Aylosteras vom Balkon in den Keller umgeräumt.

Leider war ich tagsüber unterwegs und habe dann abends im Halbdunkeln geräumt,.......und habe ein paar Kandidaten übersehen. Die habe ich dann heute erst wiedergesehen.  affraid

Es sind eine Mammillaria backebergiana -ein Geschenk-, eine Sulcorebutia krugerae LH1171, blüht seit zwei Jahren zuverlässig, diverse Acanthocalycium und ein Ecc. viereckii subs.morricalii. Alle mussten unter Folie in einigen Nächten zwischen -8/-9 Grad ertragen. Tagsüber zwischen +1 Grad und -5 Grad.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Alle sind noch tiefgefroren confused .

Hallo Nordlicht,

ich fürchte, der Ecc. morricalii könnte Dir das übelnehmen.......
Hoffentlich hat er's trotz meiner Bedenken gut überstanden.

Beste Grüße.
Ingo
avatar
Grandiflorus
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 656
Lieblings-Gattungen : viele

Nach oben Nach unten

Re: Die Kälte und die Frostharten

Beitrag  Shamrock am So 04 März 2018, 23:09

Nopal schrieb:Halte uns doch diesbezüglich bitte auf dem laufenden.
Wird gemacht, versprochen! Bin ja selbst ganz gespannt.


Günter, wir beide drücken uns jetzt gegenseitig die Daumen. *daumen*
Aber nach dem Erfahrungsbericht von Kurt bin ich zumindest jetzt wieder halbwegs entspannt. Bei dir dürfte es wahrscheinlich ein bissl spannender zugehen. Dein Vorteil ist aber, dass es trotz allem nur relativ kurzzeitig war. Bei mir war´s halt die komplette Kältephase. Bald wissen wir mehr...

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 11493
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Re: Die Kälte und die Frostharten

Beitrag  Kaktusfreund81 am Mo 05 März 2018, 00:52

Heute früh habe ich gemerkt, dass ein Echinocereus reichenbachii HK1228 (die rechte Pflanze) auf dem Balkon die -18°C nachts
nicht überstanden hat und flach auf dem Topfrand lag. Außerdem war sein Gewebe eingeweicht und glasig-bräunlich
verfärbt - mein erster Toter für diesen Winter - ich hoffe mal es werden nicht noch mehr. Sad

Auf seinem Etikett von Haage steht, dass er bis unter -20°C frosthart sein soll.... Rolling Eyes
Nun ja, diese eine Nacht war eben hart an der Grenze und hat ihm endgültig sein Leben genommen.

Der andere daneben sieht noch gut aus. Ehrlich gesagt schmerzt es nicht so sehr um den einen. Ich finde, mein
Ehmaliger sah für einen Ecc. reichenbachii schon eigenartig aus. Überdüngt und prall, der andere ist das gesunde Gegenstück. Smile

Beide haben die gleiche Feldnummer - und sehen völlig verschieden aus.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
Kaktusfreund81
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 820
Lieblings-Gattungen : Notocactus, Echinopsis, Gymnocalycium - der Rest Querbeet

Nach oben Nach unten

Re: Die Kälte und die Frostharten

Beitrag  Dropselmops am Mo 05 März 2018, 06:41

Ich bin jetzt nicht so der super Experte, ich glaube tatsächlich, daß der linke die falsche Feldnummer trägt scratch
Aber schade ists irgendwie doch um jeden Kaktus Neutral
avatar
Dropselmops
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1298
Lieblings-Gattungen : Wüstenrosen, Echinocereen, Mesembs, Ascleps, ...

Nach oben Nach unten

Re: Die Kälte und die Frostharten

Beitrag  Cristatahunter am Mo 05 März 2018, 06:42

Da siehst du wie wichtig die Feldnummern sind und wie man sich darauf verlassen kann.


Auch die im Beitrag 42 Lau088 möchte ich bezweifeln.
avatar
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 14126
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Re: Die Kälte und die Frostharten

Beitrag  Shamrock am Mo 05 März 2018, 08:38

Cristatahunter schrieb:Auch die im Beitrag 42 Lau088 möchte ich bezweifeln.
Da sieht man ja auch kaum was vom Kaktus. Im Zweifelsfall empfiehlt sich eher ein Abgleich mit dem Foto von Beitrag 33.


Sami, mein Mitgefühl! Sehe es ein bissl als natürliche Auslese. Der wirklich harte Geselle hat noch eine vielversprechende Zukunft vor sich.

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 11493
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Re: Die Kälte und die Frostharten

Beitrag  cactuskurt am Mo 05 März 2018, 08:38

Kaktusfreund81 schrieb:Heute früh habe ich gemerkt, dass ein Echinocereus reichenbachii HK1228 (die rechte Pflanze) auf dem Balkon die -18°C nachts
nicht überstanden hat und flach auf dem Topfrand lag. Außerdem war sein Gewebe eingeweicht und glasig-bräunlich
verfärbt - mein erster Toter für diesen Winter - ich hoffe mal es werden nicht noch mehr. Sad

Auf seinem Etikett von Haage steht, dass er bis unter -20°C frosthart sein soll.... Rolling Eyes
Nun ja, diese eine Nacht war eben hart an der Grenze und hat ihm endgültig sein Leben genommen.

Der andere daneben sieht noch gut aus. Ehrlich gesagt schmerzt es nicht so sehr um den einen. Ich finde, mein
Ehmaliger sah für einen Ecc. reichenbachii schon eigenartig aus. Überdüngt und prall, der andere ist das gesunde Gegenstück. Smile

Beide haben die gleiche Feldnummer - und sehen völlig verschieden aus.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Hallo Sami
Der rechte Ecc. ist nicht Dehydriert darum ist er erfroren, der linke Ecc. ist gut Dehydriert so wie es sein muss um den Winter zu Überleben die Feldnummer sagt über das aussehen der Pflanzen nicht sehr viel aus weil auch am Standort die Kakteen sehr unterschiedlich sind. Bei den beiden im Bild ist der eine Dehydriert und der andere Voll im Trieb daher das unterschiedliche Aussehen
LG Kurt
avatar
cactuskurt
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 5120
Lieblings-Gattungen : alle Winterharten kakteen

Nach oben Nach unten

Re: Die Kälte und die Frostharten

Beitrag  Cristatahunter am Mo 05 März 2018, 12:59

Shamrock schrieb:
Cristatahunter schrieb:Auch die im Beitrag 42 Lau088 möchte ich bezweifeln.
Da sieht man ja auch kaum was vom Kaktus. Im Zweifelsfall empfiehlt sich eher ein Abgleich mit dem Foto von Beitrag 33.
Das hat nichts mit dem Aussehen zu tun. Ich stimme dir zu das er vielleicht auf das Haar genau gleich aussieht wie ein Lau088 aber ob er das auch ist?
avatar
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 14126
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Seite 5 von 6 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten