Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Aus einer Wüste entsteht ein Exotengarten

Seite 16 von 16 Zurück  1 ... 9 ... 14, 15, 16

Nach unten

Re: Aus einer Wüste entsteht ein Exotengarten

Beitrag  shirina am Sa 09 März 2019, 19:05

hallo Shamrock,
ja, so mache ich es !
Ich lasse die Folie liegen und gestalte so step by step mit großen Steinen u.a.  Ein bisschen Gefälle ist auch vorhanden.
Das kommt mir entgegen.
Beim Bepflanzen schneide ich sie dann großzügig ein.

hallo Elke, danke Dir für Deine Hinweise, Minze habe ich zum Glück nicht drin nur Gras. Ich mache es dann auch so wie Du, wenn ich mal was umpflanze,
muss die Folie wieder weichen.

hallo Karin
hier mal ein paar Bilder unserer Haustiere.
Das ist Shirina , ich habe sie von einem Züchter , vermutlich  wurde sie sehr schlecht behandelt, sie kann überhaupt nicht mit Menschen.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Zum Glück geht sie stundenweise raus, auf Toilette aber wieder rein. Hat immer große Angst mit den Hunden geht es .
und das sind unsere 3
Enise - Kangaldame 70 kg 5 Jahre  und die Patrona
Charlie Mischling  3 Jahre,aus der Region und total unterwürfig
Sasha  Mischlingsdame    1 Jahr ,aus schlechter Haltung (kleiner Zwinger ohne Schutz mit Betonboden   -  jetzt seit November bei uns zuerst als Pflegehund sollte nach Deutschland in ein Tierheim
Eine Blutuntersuchung hat sich als positiv herausgestellt - Leishmania-

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Wir behalten sie jetzt bei uns , sie ist eine  kräftige Hündin , kommt gut klar mit ihren größeren Kollegen , grundstückstreu  und sehr aufmerksam.
Wir brauchen unsere Hunde auch als Wachhunde.
lg. sofie

die nächsten Tage gibt es dann Bilder meiner Bepflanzung.
shirina
shirina
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 341
Lieblings-Gattungen : Agave Victoria reginae Agave Attenuata

Nach oben Nach unten

Aus einer Wüste...

Beitrag  Karin am Sa 09 März 2019, 20:20

Da hast du ja eine schöne Truppe beisammen! Ich hoffe auch, dass ich irgendwann einen Hund haben kann. Meine Schwester hat letztes Jahr einen Hund aus Spanien übernommen und hatte das Glück, ein richtig gutes Tier zu erwischen. Schön, dass ihr auch die kranke Hündin aufgenommen habt.

Aber solange ich arbeite, ist mein Kater mein kleiner Gartenhelfer :-) Durch ihn und meine vorherige Katze habe ich über die Jahre auch immer wieder Gastkatzen gehabt, Streuner und von Nachbarn beim Umzug ausgesetzte, manche kommen nur zum Futtern, aber andere sind auch längere Zeit geblieben. In meinem Schuppen gibt es eine Katzenbox für Gäste, damit die Streuner im Winter einen Unterschlupf haben. Sie sind aber meistens auch sehr scheu...

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

lg,Karin
Karin
Karin
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 70
Lieblings-Gattungen : Agave,Aloe,Haworthia

Nach oben Nach unten

Re: Aus einer Wüste entsteht ein Exotengarten

Beitrag  shirina am So 10 März 2019, 18:45

so , nun ein paar Bilder
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Trichocereus pachanoi              ( Gerti)
Echinocereus nicholii Arizona   (Silvia)
Dasylirion serratifolium              (Willi)
Agave shrevei                            (Silvia)
Agave lophanta quadricolor       (Gerti)
Kaktus   ohne Namen  vielleicht kann jemand helfen
Manfreda maculata                    (Silvia)
das Ziergras und Calafate -Berberis   aus Online-Handel
dazwischen sind noch ganz kleine Kakteen  ohne Namen von Elke  
sollten sich irgendwelche Schreibfehler eingeschlichen haben, gerne eine Verbesserung.
Bin gespannt wie sich alles entwickelt.
Die Tage geht es dann weiter
lg.sofie
shirina
shirina
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 341
Lieblings-Gattungen : Agave Victoria reginae Agave Attenuata

Nach oben Nach unten

Re: Aus einer Wüste entsteht ein Exotengarten

Beitrag  Knufo am So 10 März 2019, 19:40


Hallo Sofie,

da warst Du ja richtig fleißig. Gefällt mir sehr gut.
Drücke Dir die Daumen, dass alle KuS wachsen, gedeihen und Dich bald mit Blüten verwöhnen.
Knufo
Knufo
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3069
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Re: Aus einer Wüste entsteht ein Exotengarten

Beitrag  shirina am Mi 13 März 2019, 08:27

hallo Elke, vielen Dank  .
Blüten sind immer etwas Schönes , aber ich freue mich erstmal an der Entwicklung.
Vermutlich ist Einiges wieder zu eng gepflanzt,  oder es ist der falsche Platz.
Ich werde es beobachten und bei Zeiten dann rausnehmen.
Dazu kommen meine älteren Cereus,da sind bestimmt wieder ein paar dabei
und ich freue mich auch über die Blüten der Cacti von den  Forenmitglieder.

Die Tage hatten wir traumhaftes Wetter , die  Aloen strecken ihre Blüten , das ist auch ein herrlicher Anblick.
Ein paar Bilder von meiner ersten Anlage.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

lg. sofie
shirina
shirina
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 341
Lieblings-Gattungen : Agave Victoria reginae Agave Attenuata

Nach oben Nach unten

Aus einer Wüste...

Beitrag  Karin am Mi 13 März 2019, 09:12

Sofie,

das sieht so schön aus! Die Aloeblüten sind toll. Da hat sich all die Steineschlepperei und Arbeit doch wirklich gelohnt.

lg,Karin
Karin
Karin
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 70
Lieblings-Gattungen : Agave,Aloe,Haworthia

Nach oben Nach unten

Re: Aus einer Wüste entsteht ein Exotengarten

Beitrag  Knufo am Mi 13 März 2019, 14:33


Hallo Sofie,

toll sehen diese Beete aus. Diese Vielfalt ist wirklich herrlich.
Auf dem ersten Bild links ist das eine Mazaripalme??
Knufo
Knufo
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3069
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Agave parryi verwundert mich

Beitrag  shirina am Do 21 März 2019, 18:29

heute möchte ich nochmals ein paar Bilder einstellen von meinem ersten Beet
die Agave bringt mich zum Grübeln ?
Rückblick am 21.03.2017  hat sie begonnen eine Blüte zu schieben,  1,9 lang mit vielen Bulbillen.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

zu diesem Zeitpunkt waren die Aloen alle noch sehr klein und an den Bildern sieht man, das sie mit kaum Erde wachsen.

Nach einer längeren Trauerphase,  begann sie unzählig viele Kindel zu bilden, so dachte ich die Mutterpflanze stirbt ab.
Seit einigen Wochen kommen jetzt diese Stengel
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

was wird das nun ?

lg. sofie
shirina
shirina
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 341
Lieblings-Gattungen : Agave Victoria reginae Agave Attenuata

Nach oben Nach unten

Re: Aus einer Wüste entsteht ein Exotengarten

Beitrag  Shamrock am Do 21 März 2019, 23:53

shirina schrieb:was wird das nun ?
Oha, das würde mich auch interessieren... Heftig! Halte uns bitte mal auf dem Laufenden.
Wird zwar eh nie passieren, aber stell dir mal vor, die würden wirklich alle bis zur Anthese kommen...! Shocked

Schade, dass die Mama damals abgebrochen hat. Sie war ja schon recht weit gekommen.

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 14514
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Seite 16 von 16 Zurück  1 ... 9 ... 14, 15, 16

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten