Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Fragen zur Pflege im Winter

Nach unten

Fragen zur Pflege im Winter

Beitrag  Captain Captain am Mi 14 März 2018, 15:59

Hallo zusammen,

vor ein paar Tagen habe ich meine ersten Sukkulenten geschenkt bekommen. Eine Sedum stahlii und eine nicht näher bestimmte Lithops.
Nun habe ich aber ein paar Fragen zur Pflege im Winter. Überall liest man, dass man Sukkulenten im Winter bei 5-15°C stehen lassen und nur sehr wenig gießen soll. Nun stehen die Pflanzen aber in meinem Zimmer, in dem es auch im Winter nicht kälter als 20° wird. Inwiefern ist das ein Problem und wie soll ich die Pflanze in diesem Umfeld gießen? Weiß die Pflanze dann überhaupt, dass Winter ist?
Ein anderes Problem ist, dass nach nur ein paar Tagen schon ein paar Blätter (nennt man das so?) meiner Sedum stahlii abgefallen sind. Dazu haben ein paar andere schwarze Flecken, die so aussehen, als wäre die Pflanze verbrannt. Woran kann das liegen und ist das Problematisch?

Vielen Dank schonmal!
avatar
Captain Captain
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2
Lieblings-Gattungen : Sedum stahlii

Nach oben Nach unten

Fragen zur Pflege im Winter

Beitrag  Pflanzenlust am Mi 14 März 2018, 18:31

Hallo,

soweit ich weiss, darf man Lithops in ihrer Ruhephase (von ca November bis Ende Mai) gar nicht gießen, da sie sich in dieser Zeit teilen.
Was sagen die Experten dazu?

Liebe Grüße
avatar
Pflanzenlust
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 12
Lieblings-Gattungen : Sukkulenten , Echeverien, Graptoveria, Graptosedum

Nach oben Nach unten

Re: Fragen zur Pflege im Winter

Beitrag  Kaktusfreund81 am Mi 14 März 2018, 19:13

Pflanzenlust schrieb:soweit ich weiss, darf man Lithops in ihrer Ruhephase (von ca November bis Ende Mai) gar nicht gießen, da sie sich in dieser Zeit teilen.

Nah dran, aber so lange muss man sie nicht durstig lassen. Trockenheit bis Ende April reicht aus, im Laufe des Aprils ab und zu
ganz leicht übersprühen - Die Kakteen dürfen im Gegensatz dazu schon einen Monat früher "erlöst" werden.

Die 20 °C sind selbst für Litops schon zu warm, sie mögen es zwar etwas wärmer, d.h. aber 12°-15°C. In meinem Winterquartier
geht die Temperatur teilweise bis 8°C runter, wenn es draußen knackig kalt ist - den Pflanzen schadet das nicht,
sondern sorgt für einen geregelten Jahresrhythmus.

@ Captain Captain:
Falls du keinen anderen Raum zur Verfügung hast, in dem es kühl ist, lass sie stehen - und sehr sparsam gießen,
sodass die Faserwurzeln nicht von der Heizungsluft austrocknen. Bei Litops geht die Temp. noch gerade so, aber bei Kakteen
sind solche Wintertemperaturen alles andere als artgerecht. In welchem Substrat stehen die Pflanzen bei dir?

Litops in Blumenerde sind nämlich der Klassiker der typischen Liebhaber-"Aufreger". Enttorfen, 1 Woche abtrocknen lassen
und in vernünftiges mineralisches Substrat lautet die Lösung dieses Problems. Ein paar Fotos deiner Pflanzen wären
hilfreich, dann wissen wir auch, ob die Flecken an einem Sonnenbrand oder an einer Pilzinfektion liegen...
Beim Letzteren besteht deutlich weniger Hoffnung auf Besserung - deshalb ohne Bild keine konkreten Aussagen.
avatar
Kaktusfreund81
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 987
Lieblings-Gattungen : Notocactus, Echinopsis, Gymnocalycium - der Rest Querbeet

Nach oben Nach unten

Re: Fragen zur Pflege im Winter

Beitrag  Cristatahunter am Mi 14 März 2018, 19:54

Wenn du einen Fisch kaufen würdest, aber kein Wasser und Aquarium hast, würdest du ihn im Trockenen halten aus Mangel an besserer Pflegebedingung. Mal hoffen das es gut geht und zur Sicherheit ein Forum fragen.
avatar
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 14944
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Re: Fragen zur Pflege im Winter

Beitrag  Captain Captain am Do 15 März 2018, 00:27

Also wenn ich das richtig verstanden habe, ist nicht die Sedum stahlii das Problemkind sondern die Lithops?
Wenn ich das richtig verstanden habe, soll ich die Pflanzen bis Ende Mai so stehen lassen, wie sie jetzt stehen und nur gerade so wenig gießen, dass die Wurzeln nicht ausstrocknen.
Das Substrat ist laut Auskunft Kakteenerde. Sieht auch sehr sandig mit weißen Punkten aus. Fotos kann ich leider erst später nachreichen.
Vielen Dank für die nette Auskunft.
avatar
Captain Captain
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2
Lieblings-Gattungen : Sedum stahlii

Nach oben Nach unten

Re: Fragen zur Pflege im Winter

Beitrag  Shamrock am Do 15 März 2018, 01:19

Herzlich Willkommen hier im Forum!

Die Pflanzen merken natürlich das es Winter wird, weil die Tage immer kürzer werden. Sukkulente Pflanzen sind lichthungrige Pflanzen und das Lichtangebot eines mitteleuropäischen Winters reicht nicht annähernd für ein gesundes Wachstum, deshalb werden sie schlafen geschickt. Kakteen überwintert man beispielsweise kalt und komplett trocken.
Wenn man sie warm hält und gießt, dann wollen sie wachsen und suchen beim Wachsen verzweifelt das Licht. Das Resultat sind dann krankheitsanfällige, vergeilte Pflanzen, welche komplett ihren natürlich Habitus verloren haben.
Such dir am besten für die Zukunft eine Möglichkeit, wo du deine Pflanzen kalt überwintern kannst. Keller, Garage, Dachboden, Treppenhaus, etc. Alles andere ist nicht artgerecht und da kann ich mich Stefan (aka Cristatahunter) nur vollumfänglich anschließen.

Ansonsten sind komplette Verallgemeinerungen etwas schwierig, da stets Ausnahmen die Regel bestätigen. Für kompetente Auskünfte müssten wir also deine Pflanzen kennen.

Eine Sedum-Blattdiagnose aus der Ferne ist unmöglich. Ein Foto wäre hilfreich, um Näheres sagen zu können.

Das Substrat für sukkulente Pflanzen sollte mineralisch sein, so wie in deren Heimat eben auch. Torf hat da rein gar nix verloren, da sukkulente Pflanzen nicht im Moor wachsen. Was aber bei Baumarkt und Co. als Kakteenerde bezeichnet wird, heißt nur so, weil es für Kakteen hochgradig ungeeignet ist.

Falls du es halbwegs ernst mit deinen neuen Pflanzen meinst, dann empfehle ich dir ein Büchlein über sie zu kaufen, um erstmal die nötigen Grundlagen zu schaffen. Gibt´s bei amazon & Co. fast geschenkt. Für alle weiteren Fragen stehen wir dann gerne zur Verfügung. Oder nutz einfach mal die foreninterne Suchfunktion, über welche sich auch die allermeisten Fragen klären lassen. Allein das Stichwort "Überwinterung" dürfte so einiges an brauchbaren Informationen liefern. Guck beispielsweise mal hier rein: https://www.kakteenforum.com/t28178-uberwinterung?highlight=%C3%BCberwinterung

Viel Erfolg mit deinen neuen Mitbewohnern und beste Grüße - Shamrock (aka Matthias)


Zuletzt von Shamrock am Do 15 März 2018, 01:37 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : Beitrag ergänzt)

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 12420
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Fragen zur Pflege im Winter

Beitrag  Pflanzenlust am Do 15 März 2018, 06:00

@Kaktusfreund81 wieder etwas dazu gelernt! Dankeschön
avatar
Pflanzenlust
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 12
Lieblings-Gattungen : Sukkulenten , Echeverien, Graptoveria, Graptosedum

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten