Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Verkorkung oder Brennfleckenkrankheit oder Milben?

Nach unten

Verkorkung oder Brennfleckenkrankheit oder Milben?

Beitrag  papstcarl am Fr 16 März 2018, 23:24

Hallo,

habe an meiner Opuntie schon seit Längerem diese brauenen Stellen. Hatte oben an jüngeren Trieben auch schwarze Punkte die braun umrandet waren, habe aber die Triebe schon abgeschnitten. Die braunen Stellen sind unten nun vermehrt und wollte wissen ob ich mir Sorgen machen muss?
Oder es nur alte verheilte Stellen sind?
Ich konnte jedenfalls beim Aufkratzen von diesen keine Insekten finden.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
papstcarl
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 174
Lieblings-Gattungen : Wüstenkakteen

Nach oben Nach unten

Re: Verkorkung oder Brennfleckenkrankheit oder Milben?

Beitrag  Kaktusfreund81 am Sa 17 März 2018, 00:26

Hallo Pascal,

ich sehe keine akute Bedrohung und würde auf die Folgen eines Spinnmilbenbefalls tippen.
Die Viecher sind so klein, dass man sie manchmal gar nicht sieht.
Wenn die Pflanze noch fest ist, brauchst du dir keine Sorgen machen,
dann kann Fäulnis schon mal ausgeschlossen werden. Am Besten sprühst
du sicherheitshalber mal mit Neudorff Schild- und Wolllausfrei, das ist auch gegen
Spinnmilben wirksam und vernichtet auch noch die letzten Tiere. Ich sehe jedenfalls keine.

Sind die Wurzeln ok? Vielleicht sitzt im Boden die Ursache und du merkst es gar nicht.
Saugende und beißende Schädlinge im Wurzelbereich führen zu unschönen Verkorkungen, jedoch
ist die naheliegendsde Ursache ein Folgeschaden des Spinnmilbenbefalls.
avatar
Kaktusfreund81
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 932
Lieblings-Gattungen : Notocactus, Echinopsis, Gymnocalycium - der Rest Querbeet

Nach oben Nach unten

Re: Verkorkung oder Brennfleckenkrankheit oder Milben?

Beitrag  Shamrock am Sa 17 März 2018, 09:14

Naja, Spinnmilben gehen auch am liebsten auf das frische, weiche Gewebe. Wenn da noch welche da wären, dann wären sie jetzt auf den frischen Ohren.
Für mich sieht das wie eine ganz normale beginnende basale Verholzung aus. Typisch für alle Opuntien, welche etwas höher hinaus wollen. Der schöne, exponierte Kreis in der Bildmitte auf dem vorletzten Foto (der mit dem dunklen Zentrum) war aber ziemlich sicher eine Schildlaus. War, weil die so nicht mehr wirklich lebendig aussieht. Dennoch sollte man das mal im Auge behalten, nicht das mit der einsetzenden Vegetationsphase auch deren Nachwuchs aktiv wird.

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 12081
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Re: Verkorkung oder Brennfleckenkrankheit oder Milben?

Beitrag  papstcarl am Sa 17 März 2018, 18:03

@Sami an sich ist die Pflanze fest, auch die neueren Stellen an den jüngeren Ohren, die ich schon abgeschnitten hatte. Habe um sie herum noch einige andere Kakteen, die aber alle gesund aussehen, sollte ich diese ebenfalls besprühen?
Das Neudorf Zeug sieht gut aus, werde ich mir wohl besorgen , aber wer holt sich denn die Sprühflasche (500ml) für fast den selben Preis des Konzentrats(250ml=12,5L). Laughing
Also sie steht noch bombenfest im Topf, und wächst stetig, kann sie dann trotzdem was mit den Wurzeln haben?

@Shamrock meinstn du da, wo mal ein neier Trieb kommen wollte? Dann werde ich mal in nächster Zeit die Opuntie genauer anschauen.
avatar
papstcarl
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 174
Lieblings-Gattungen : Wüstenkakteen

Nach oben Nach unten

Re: Verkorkung oder Brennfleckenkrankheit oder Milben?

Beitrag  Shamrock am Sa 17 März 2018, 22:28

papstcarl schrieb:@Shamrock meinstn du da, wo mal ein neier Trieb kommen wollte? Dann werde ich mal in nächster Zeit die Opuntie genauer anschauen.
Eigentlich meinte ich genau hier:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Und da hier keine Areole sitzt, wollte hier auch sicher nie eine neuer Trieb kommen. Aber genauer anschauen kann nie schaden.


papstcarl schrieb:Also sie steht noch bombenfest im Topf, und wächst stetig, kann sie dann trotzdem was mit den Wurzeln haben?
Rein theoretisch ja. Wenn sie beispielsweise unter Wurzelläusen leidet, wächst sie anfangs dennoch munter weiter und steht auch bombenfest im Substrat. Allerdings seh ich in deinem Fall wirklich keinen Grund, ihr den Stress eines Austopfens für eine Wurzelkontrolle anzutun.

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 12081
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Re: Verkorkung oder Brennfleckenkrankheit oder Milben?

Beitrag  papstcarl am Sa 17 März 2018, 22:41

Ja genau da meinte ich doch. Und vielleicht sieht man es auf dem Foto nicht richtig, aber es handelt sich dort um eine Areole mit Glochiden. Aber diese ist alt und vertrocknet. Sieht quasi aus wie eine Pinselspitze.

Ich habe den Kaktus die letzten Tage intensiv betrachtet... Laughing


Zuletzt von papstcarl am Sa 17 März 2018, 22:43 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
papstcarl
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 174
Lieblings-Gattungen : Wüstenkakteen

Nach oben Nach unten

Re: Verkorkung oder Brennfleckenkrankheit oder Milben?

Beitrag  Shamrock am Sa 17 März 2018, 22:42

Okay, du kennst deinen Kaktus besser - ich kann ihn nur aus der Ferne und anhand des Fotos beurteilen. Wink

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 12081
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Re: Verkorkung oder Brennfleckenkrankheit oder Milben?

Beitrag  papstcarl am Sa 17 März 2018, 22:47

Ja meine Kamera macht zwar gute Bilder, aber muss sie hier für das Forum kleiner machen. Sad

Ich danke dir trotzdem. Smile War ja alles sonst super Smile
avatar
papstcarl
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 174
Lieblings-Gattungen : Wüstenkakteen

Nach oben Nach unten

Re: Verkorkung oder Brennfleckenkrankheit oder Milben?

Beitrag  Shamrock am Sa 17 März 2018, 22:52

Nichts zu danken, immer gerne!

Aber wie machst du denn deine Kamera kleiner? Mit heißen, nassen Handtüchern?

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 12081
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Re: Verkorkung oder Brennfleckenkrankheit oder Milben?

Beitrag  papstcarl am Sa 17 März 2018, 23:00

Die Bilder natürlich Very Happy
avatar
papstcarl
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 174
Lieblings-Gattungen : Wüstenkakteen

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten