Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Altes Substrat aufbereiten / wiederverwenden?

Seite 2 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter

Nach unten

Re: Altes Substrat aufbereiten / wiederverwenden?

Beitrag  Cristatahunter am Do 10 Jul 2014, 11:10

Katzenstreu hatte ich auch schon probiert. Es bestand aus gebranntem Ton und sei geeignet für Pflanzen. Vielleicht hatte ich nicht das richtige. Jedenfalls ist es irgendwie zerfallen und verschlemmte das Substrat. Mir scheint auch der ph- wert nicht ideal.
https://www.kakteenforum.com/t13219p10-fusarium
beachte Beitrag#11
Feiner Bims bleibt immer locker und stabil. Zerfällt nicht, nimmt Wasser und Dünger gut auf. Zieht keine Trauermücken an
Glaube mir, ich habe sehr viel rumexperimentiert

https://www.kakteenforum.com/t10253-cristatahunter-s-aussaatbericht
Gruss Stefan
avatar
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 15072
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Re: Altes Substrat aufbereiten / wiederverwenden?

Beitrag  Shamrock am Do 10 Jul 2014, 11:31

Dornenvogel schrieb:vielen Dank für eure Antworten. Verzeiht bitte einem absoluten Anfänger in Sachen Kakteenaussaat, ich verwende weder meine Socken zweimal, noch bin ich für Geiz bekannt, also das braucht man mir nicht unterstellen.
Jemand der geizig ist, hätte nicht gefragt, sondern einfach nur gehandelt  Wink 
Ich habe das jetzt in mein Repertoire der Faustregeln übernommen: Aussaatsubstrat nicht weiter verwenden, Punkt.
 Teufel 
Hat dir aber auch niemand untersellt. Irgendwie hatte ich lediglich das Bedürfnis meine Aussage greifbar zu unterstreichen...  Wink 


Noch eine kleine Faustregel für dein Repertoire:
william-sii schrieb:Bims 0-1mm gewaschen + Bims 1-2 mm ungewaschen
Ungewaschener Bims ist erlaubt aber ungewaschene Socken nicht!  Wink 

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 12743
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Re: Altes Substrat aufbereiten / wiederverwenden?

Beitrag  Dornenvogel am Do 10 Jul 2014, 11:53

danke man lernt ja immer dazu... Also Aussaaterde mache ich dann immer frisch. Das Herumexperimentieren macht echt Spaß, vielleicht sollte ich nur mal meine Vorgehensweisen und die Ergebnisse auch dokumentieren, wäre noch ne sinnvolle Faustregel...  Gestört 
werde mal was in Excel erstellen oder so...
avatar
Dornenvogel
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 45
Lieblings-Gattungen : Mexikanische und Südamerikanische, Anden

Nach oben Nach unten

Re: Altes Substrat aufbereiten / wiederverwenden?

Beitrag  Fred Zimt am Do 10 Jul 2014, 12:11

Socke hin, Geiz her-vielleicht sollte man hier sicherheitshalber noch erwähnen,
daß es auch völlig ungeeignete Katzenstreu-Sorten gibt.

Hier gäbs noch was zur Information:

https://www.kakteenforum.com/t9954-test-aussaat-auf-avancat-delux
https://www.kakteenforum.com/t6434-substrat-kieselgur-moler-katzenstreu-avancat



Matze schrieb:erlaubt aber ungewaschene Socken nicht!
Auch hier könnte man mal mit Kompostbeschleuniger experimentieren
und das Ergebnis in einer Excel- Liste...

Ich hör ja schon auf Bäh 
avatar
Fred Zimt
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 6591

Nach oben Nach unten

Was mache ich mit dem "alten" Substrat? Recycling?

Beitrag  Aysha1024 am Mo 01 Mai 2017, 13:32

Hallo Zusammen,

nachdem sich bei mir inzwischen einige Kakteen und Sukkulenten angesammelt haben stelle ich mir die Frage: Was mache ich mit dem "alten" Substrat? Muss das auf den Kompost? - Wobei ja ein grosser Anteil mineralisch ist.
Oder kann man das irgendwie durch Desinfektion und Zuführen von neuen Bestandteilen weiter verwenden?
Bisher habe ich mich nicht getraut "gebrauchtes" Substrat für Topfpflanzen weiter zu verwenden.

Grüsse
Bernhard
avatar
Aysha1024
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 61
Lieblings-Gattungen : Epiphyllum

Nach oben Nach unten

Re: Altes Substrat aufbereiten / wiederverwenden?

Beitrag  william-sii am Mo 01 Mai 2017, 14:11

Das Substrat von kranken oder abgestorbenen Kakteen werfe ich weg.
Das Substrat von gesunden Kakteen kommt in einen runden, geschlossenen Graf Komposter. Etwa alle 10 cm streue ich Kompostbeschleuniger drauf und halte das Ganze feucht. So zersetzen sich mit der Zeit die Wurzelreste. Dieses Recycling wird dann mit frischem Material 1:1 gemischt.
avatar
william-sii
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3102
Lieblings-Gattungen : Hybriden von Chamaecereus, Lobivia, Echinopsis, Trichocereus usw.

Nach oben Nach unten

Re: Altes Substrat aufbereiten / wiederverwenden?

Beitrag  Sabine1109 am Mo 01 Mai 2017, 16:35

Bei mir kommt eine "Wiederverwertung" von Substratresten eher selten vor.
Wenn ich nach Jahren umtopfe, sind da häufig auch nicht so viele Reste - das, was dann an alten Wurzeln und Substrat übrig ist, wandert auf den normalen Hauskompost und lockert diesen ganz gut auf.
Wenn aber wirklich mal eine Pflanze aus irgendwelchen Gründen abstirbt o.ä., kommen diese Substratreste auch nicht auf den Kompost sondern zum Grünmüllabfall.
Was ich aber unter umständen schon mal wiederverwerte, ist Substrat das beim Pikieren abfällt. Die Sämlinge waren nicht allzulang drin, sind nicht krank (also bisher waren sie das noch nie *dreimalaufHolzklopf*) und ich mische das Aussaatsubstrat gern unter des zukünftige Substrat - damit die Unterschiede nicht so groß sind.
Du kannst es im Backofen dämpfen, dann wird es schon wieder steril. Aber Düngerreste oder auch Kalkrückstände u.ä. sind dann natürlich immer noch im Substrat. Und das muss ja nun auch nicht unbedingt sein......

@Ernst: Funktioniert das mit dem Kompostbeschleuniger gut? Ich habe mal gelesen, dieser bestünde zu großen Teilen aus Kalk - seitdem benutze ich ihn nicht mehr so gern........ist das Ergebnis deinen Kakteen nicht zu alkalisch? Oder säuerst du auf andere Weise (TKS z.B.) wieder an?

Feiertägliche Grüße in die Runde!
Sabine

avatar
Sabine1109
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1856
Lieblings-Gattungen : Rebutien, Sulcos, Thelos, winterharte und alles, was schön blüht :-)

Nach oben Nach unten

Re: Altes Substrat aufbereiten / wiederverwenden?

Beitrag  Jogler am Mo 01 Mai 2017, 18:02

Hallo,
um altes Substrat "sauber" zu bekommen, braucht es nur etwas Feuchtigkeit und Hitze. Der Backofen ist dabei noch die teure Variante. Wie schon angesprochen lohnt es sich bei größeren Mengen einen geschlossenen Komposter zu nutzen, nach spätestens 2 Jahren müssten alle schädlichen Bestandteile abgebaut sein. Am besten stellt man den Komopster in die pralle Sonne, je wärmer umso besser und schneller.
Ich persönlich resycle auf etwas unkonventionelle Art: Das Substrat wird angefeuchet und kommt in einen gut verschlossenen schwarzen Plastiksack. Diesen lege ich über die Sommermonate auf mein Holzdach (mit Blechtafeln) Die Farbe und das Blech wirken wie ein Sonnenkollektor und erzeugen phasenweise Temperaturen an die 80 Grad, das überlebt auf Dauer keine Krankheit (Pilzsporen) ähnlich wie innerhalb der großen Mieten der Kompostierungsanlagen.

LG

Jo
avatar
Jogler
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 184

Nach oben Nach unten

Re: Altes Substrat aufbereiten / wiederverwenden?

Beitrag  OPUNTIO am Mo 01 Mai 2017, 18:19

Es kommt wahrscheinlich auch immer darauf an wieviel altes Substrat anfällt.
Ist die Sammlung auf viele Hundert ( oder noch mehr ) angewachsen, ist ein Substratrecycling gar nicht so abwegig.
Ich benutze altes Substrat ( von gesunden Pflanzen ) fast ausschließlich zur Auflockerung im Garten. Mineralisches Substrat das ich wieder verwenden will, fülle ich in alte Siebe ( zum Nudelabgießen o.ä.) mache einen Deckel drauf und versenke sie für einige Tage in einem Regenfass. Das Regenwasser ist leicht sauer und löst Kalk und Düngerreste raus. Am Sieb hab ich drei Schnüre befestigt die aus dem Fass raushängen. Wenn ich daran vorbei komme, schwenk ich das Sieb einige Male auf und ab, damit alles gut durchgespült wird.
Nach etwa 10 Tagen wird das gewaschene Substrat auf einer Folie in der Sonne zum Trocknen ausgebreitet. Fertig.

Gruß Stefan
avatar
OPUNTIO
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2385
Lieblings-Gattungen : Opuntienartige, Bonsai-artige Sukkulenten,und vieles mehr

Nach oben Nach unten

Re: Altes Substrat aufbereiten / wiederverwenden?

Beitrag  Dorina am Mo 01 Mai 2017, 19:28

Hallo
Ich benutze altes Substrat vom Umtopfen gesunder Kakteen für meine Sempervivien, die draußen in Kübeln, Trögen und Töpfen wohnen. Gab noch nie Probleme, funktioniert wunderbar.
Liebe Grüße
Dorina
avatar
Dorina
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 240
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Seite 2 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten