Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands größter & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Altes Substrat aufbereiten / wiederverwenden?

+21
Tenellus
Pieks
Sheosha
kaktussnake
Ralle
Toledo
Akka von Kebnekajse
Aldama
cactuskurt
1965mick
Dorina
OPUNTIO
Jogler
Sabine1109
Aysha1024
william-sii
Shamrock
Torro
Fred Zimt
Cristatahunter
Dornenvogel
25 verfasser

Seite 6 von 8 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter

Nach unten

Altes Substrat aufbereiten  / wiederverwenden? - Seite 6 Empty Re: Altes Substrat aufbereiten / wiederverwenden?

Beitrag  Cristatahunter Sa 29 Mai 2021, 17:07

Keine Pflanze übersteht dauerhaft in einem Zinkgefäss. Ich habe eine Jardiniere aus Zinkblech. Ich lege immer von einem Erde Sack die Folie hinein und pflanze dann Sommerflor hinein. Ohne Folie geht es nicht.


Zuletzt von Cristatahunter am So 30 Mai 2021, 01:45 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Cristatahunter
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 21666
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Altes Substrat aufbereiten  / wiederverwenden? - Seite 6 Empty Re: Altes Substrat aufbereiten / wiederverwenden?

Beitrag  Tenellus Sa 29 Mai 2021, 17:10

Rouge schrieb:

Und auch Zinkeimer werden en masse im Handel angeboten ...

Hallo,
sicher nicht zur Aufbewahrung von Lebensmitteln!
Ciao Mario
Tenellus
Tenellus
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 244
Lieblings-Gattungen : Mexikaner

Nach oben Nach unten

Altes Substrat aufbereiten  / wiederverwenden? - Seite 6 Empty Re: Altes Substrat aufbereiten / wiederverwenden?

Beitrag  Tenellus Sa 29 Mai 2021, 17:44

bugfix schrieb:
Wenn du noch lange Weile hast kannst du dich mal mit dem Einsatz von Zink in der Industrie (ich empfehle Pharma-, Lebensmittelindustrie und außerdem der Einsatz bei der Trinkwasserförderung und Aufbereitung oder Abwasseraufbereitung) zu beschäftigen...
Hallo,
Vielen Dank für deine tollen Empfehlungen, die aber völlig überflüssig und unangebracht sind!
Einsatz von Zinkoxid in der Industrie; oh, da konnte ich mich schon ganz gut mit beschäftigen: Hab einige Jahre so ca. 1t/ Jahr davon verarbeitet (kleine Tipp; Glasschmelze Cool).
Was z.B. in der Pharmaindustrie damit gemacht wird, hat mit der Kultivierung von Pflanzen in Zinkgefäßen i.Ü. nichts zu tun Wink !
Ciao, Mario.
Tenellus
Tenellus
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 244
Lieblings-Gattungen : Mexikaner

Nach oben Nach unten

Altes Substrat aufbereiten  / wiederverwenden? - Seite 6 Empty Re: Altes Substrat aufbereiten / wiederverwenden?

Beitrag  bugfix Sa 29 Mai 2021, 17:47

Tenellus schrieb:
bugfix schrieb:
Wenn du noch lange Weile hast kannst du dich mal mit dem Einsatz von Zink in der Industrie (ich empfehle Pharma-, Lebensmittelindustrie und außerdem der Einsatz bei der Trinkwasserförderung und Aufbereitung oder Abwasseraufbereitung) zu beschäftigen...
Hallo,
Vielen Dank für deine tollen Empfehlungen, die aber völlig überflüssig und unangebracht sind!
Einsatz von Zinkoxid in der Industrie; oh, da konnte ich mich schon ganz gut mit beschäftigen: Hab einige Jahre so ca. 1t/ Jahr davon verarbeitet (kleine Tipp; Glasschmelze Cool).
Was z.B. in der Pharmaindustrie damit gemacht wird, hat mit der Kultivierung von Pflanzen in Zinkgefäßen i.Ü. nichts zu tun Wink !
Ciao, Mario.

schon mal sonnenmilch benutzt?
bugfix
bugfix
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 451

Nach oben Nach unten

Altes Substrat aufbereiten  / wiederverwenden? - Seite 6 Empty Re: Altes Substrat aufbereiten / wiederverwenden?

Beitrag  Tenellus Sa 29 Mai 2021, 17:54

Rouge schrieb:
Tenellus schrieb:
Zink reagiert mit Sauerstoff zu Zinkoxyd.

Na, so "einfach" scheint das ja nicht zu sein, sonst hätte mein Schwiegervater seinen Zaun nicht verzinken lassen dürfen!

Diese Richtlinie von 2002 ist immer noch in Prüfung ... und bei diesen Listen hier hab ich Zinkoxid nirgends gefunden:

https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_besonders_besorgniserregenden_Stoffe
https://de.wikipedia.org/wiki/Verzeichnis_der_zulassungspflichtigen_Stoffe_nach_Anhang_XIV_der_REACH-Verordnung
https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_beschr%C3%A4nkten_Stoffe_%E2%80%93_Anhang_XVII_der_REACH-Verordnung

Und auch Zinkeimer werden en masse im Handel angeboten ...

Hallo,
da hat dein Schwiegervater eine sehr gute Entscheidung getroffen! Dient sie doch dem Korrosionsschutz des Metaals, aus dem der Zaun gefertigt wurde. Im übrigen ist er auch gut beraten, wenn er die Verzinkung auch noch mit einem geeigneten Anstrich versieht.
Ciao, Mario.
Tenellus
Tenellus
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 244
Lieblings-Gattungen : Mexikaner

Nach oben Nach unten

Altes Substrat aufbereiten  / wiederverwenden? - Seite 6 Empty Re: Altes Substrat aufbereiten / wiederverwenden?

Beitrag  Tenellus Sa 29 Mai 2021, 17:54

bugfix schrieb:
schon mal sonnenmilch benutzt?

nicht getrunken
Tenellus
Tenellus
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 244
Lieblings-Gattungen : Mexikaner

Nach oben Nach unten

Altes Substrat aufbereiten  / wiederverwenden? - Seite 6 Empty Re: Altes Substrat aufbereiten / wiederverwenden?

Beitrag  bugfix Sa 29 Mai 2021, 18:07

Tenellus schrieb:
bugfix schrieb:
schon mal sonnenmilch benutzt?

nicht getrunken

wie ich bereits eingangs bemerkte, es kommt nie gut an...

recht haben recht bekommen
bugfix
bugfix
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 451

Nach oben Nach unten

Altes Substrat aufbereiten  / wiederverwenden? - Seite 6 Empty Re: Altes Substrat aufbereiten / wiederverwenden?

Beitrag  bugfix Mo 31 Mai 2021, 11:31

Moin,

um mal wieder zum Thema zurück zu kehren, und falls es interessiert: ich hab etwas im Internetz rumgeschnüffelt und heraus gefunden, dass eine Boden(teil)sterilisierung mittels Dampf auch positive Auswirkungen auf das Substrat hat, also nicht unbedingt ein totes Substrat hinterlässt. https://de.wikipedia.org/wiki/D%C3%A4mpfen_(Bodendesinfektion)

Ich könnte mir eher vorstellen dass meine selbszusammengerührten mineralischen Substrate z.B. keinerlei Bodenorganismen enthalten, da die ja einer Industriellen Fertigung entspringen, die im Grundsatz erst mal nix oder nicht primär mit Bodenkultivierung zu tun hat.

Anderenorts ist zu lesen, dass die hier beschriebene Heißrotte im Komposter nicht immer ausreichend Hitze erzeugt (für Fusarium mindestens 80°C) ... Wenn ich mal wieder mehr Substrat zusammen hab bastel ich mir vermutlich einen Haufendämpfer ( llachen das hört sich ja an!)

Soll natürlich nicht bedeuten, dass man deswegen seine guten Erfahrungen in den Wind schreiben soll...
bugfix
bugfix
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 451

Nach oben Nach unten

Altes Substrat aufbereiten  / wiederverwenden? - Seite 6 Empty Re: Altes Substrat aufbereiten / wiederverwenden?

Beitrag  Cristatahunter Mo 31 Mai 2021, 12:40

Hallo Torsten

Im Internet steht alles, man muss nur richtig danach suchen. Wenn man sich in der richtigen Blase bewegt. Bewiesen ist dass Wurzeln in Gemeinschaft mit Microorganismen leben.
Eine Hand voll Humus hat Millionen davon.
Rein mineralisches Substrat wird auch in der Natur abgebaut und enthält auch Mikroorganismen. Bims und Lava haben grosse Oberflächen durch ihre Porösität. Ideal für Microorganismen.
Cristatahunter
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 21666
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Altes Substrat aufbereiten  / wiederverwenden? - Seite 6 Empty Re: Altes Substrat aufbereiten / wiederverwenden?

Beitrag  bugfix Mo 31 Mai 2021, 13:09

Cristatahunter schrieb:Bewiesen ist dass Wurzeln in Gemeinschaft mit Microorganismen leben.

ich habe nichts gegenteiliges behauptet... Wenn man sich die Mühe macht und den Artikel auf Wiki mal liest, kann man auch feststellen, dass es nicht darum geht den Boden völlig vom Leben zu befreien, sondern nur von den Schädlichen bestandteilen, deswegen auch Teilsterilisierung (wobei das genaugenommen Quatsch ist, aber so ist das eben mit den Begrifflichkeiten) im Gegenteil, ich experimentiere gerade mit Endo-Mykorrhizza und Trichoderma Harzianum rum... mal sehen...

Cristatahunter schrieb:Eine Hand voll Humus hat Millionen davon.  

Auch das ist nichts unbekanntes, deswegen kann man Steriles Substrat auch ausgezeichnet mit gesundem Substrat impfen, wie du schon schreibst reicht eine kleine Menge um eine große Menge zu befruchten. Der Vorteli ist dann dass sich die "guten" Microorganismen, die man eingeimpft hat viel schneller und gezielt ausbreiten können...

Cristatahunter schrieb:Rein mineralisches Substrat wird auch in der Natur abgebaut und enthält auch Mikroorganismen. Bims und Lava haben grosse Oberflächen durch ihre Porösität. Ideal für Microorganismen.

Können wir uns darauf einigen, dass Bims und Lava, die im Tagebau gefördert werden und somit auch aus tieferen Schichten kommen, also nicht nur an der Oberfläche wo Regen, Luft und Partikel die mitgetragen werden einen Eintrag verursachen möglicher weise weniger Organisches Material und somit auch Organismen enthalten?

Ich habe in diesem Jahr für 160 oiro nur allein bei Vulkatec eingekauft, sicher nochmal ähnlich viel woanders (Das Vulkatec Zeug ist mir zu fein) ich denke das eine Substrataufbereitung in meinem Fall einen Versuch wert ist...
bugfix
bugfix
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 451

Nach oben Nach unten

Seite 6 von 8 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten