Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Sheoshas Aussaat(en) 2018

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach unten

Sheoshas Aussaat(en) 2018

Beitrag  Sheosha am Di 03 Apr 2018, 18:31

Liebe Kakteenfreunde,

hier würde ich gerne meine Aussaaten für das Jahr 2018 vorstellen. Meine erste Aussaat ist vom 23.03. und beschränkt sich rein auf die Gattung Sulcorebutia.
Pro Art habe ich 10 Samen ausgesät. Ich habe mich für die klassische Variante im Mini-Gewächshaus entschieden. Das Substrat ist zu 80% mineralisch, angestaut wurde mit 0.1% Chinosollösung. Die Temperatur beträgt tagsüber ca. 26°C in der Nacht fällt sie auf knapp 20°C.

Hier eine Liste:

arenacea
atrospinosa
cantargalloensis
dorana
elizabethae
gemmae
heinzii
horacekii
lepida
mentosa
mentosa var.
naunacaensis
purpurea
rauschii
renatae
roberto-vasquezii
steinbachii
taratensis
vargasii
vasqueziana
veronikae

Wer sich etwas mehr für die genauen Daten interessiert findet hier eine Tabelle inklusive Grafiken: Klick mich!
Diese wird je nach Zeit mehr oder weniger aktuell gehalten.

Die zweite Woche hat nun angefangen die ersten Samen sind bereits gekeimt, jetzt hoffe ich, dass die anderen Arten auch noch Gas geben! Im Nachhinein hätte ich wohl etwas feineres Substrat wählen sollen, aber irgendwie werden die Würzelchen schon ihren Weg finden Laughing

sunny  sunny  sunny

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
Sheosha
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 123
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Re: Sheoshas Aussaat(en) 2018

Beitrag  Sheosha am So 08 Apr 2018, 11:47

Liebe Mitleser,

die Keimquote meiner Sulcorebutien hält sich (wie man in der Tabelle sehen kann) in Grenzen, doch das soll mich nicht entmutigen meine 2. Aussaat zu starten.
Diese werde ich die nächsten Tage in Angriff nehmen und freue mich schon riesig darauf!  bounce


Hier eine kleiner Überblick:

Blossfeldia andere

Cleistocactus smaragdiflorus

Copiapoa calderana

Coryphantha echinus

Corryocactus brevistylus

Echinocereus davisii

Echinopsis mirabilis

Frailea phaeodisca
Frailea andere

Lophophora decipiens

Mammillaria geminispina
Mammillaria mystax

Myrtillocactus geometrizans /schenckii

Oroya peruviana

Sclerocactus uncinatus

sunny  sunny  sunny

Wie man sieht habe ich mir Querbeet für mich interessante Arten ausgesucht. Falls wer Aussaat-Tipps/Erfahrungen für bestimmte Arten bzw Gattungen hat, bin ich immer sehr dankbar.
Außer mit Mammillaria und Echinopsis habe ich nämlich noch keine Erfahrungen. Umso gespannter bin ich auf das Ergebnis. Vielleicht versuche ich es dieses mal auch mit Beize.

Ich habe vor in kleinen Plastikschalen auszusäen welche ich mit Klarsichtfolie abdecke. Damit war ich letztes Jahr schon halbwegs erfolgreich Smile
avatar
Sheosha
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 123
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Re: Sheoshas Aussaat(en) 2018

Beitrag  Sabine1109 am So 08 Apr 2018, 19:08

Hallo Johannes!

tut mir leid, dass deine Sulcos nicht so gut gekeimt sind wie du erhofft hast - vielleicht hattest du einfach auch Pech mit dem Saatgut? Oder aber die nächtliche Tempaturabsenkung ist nicht deutlich genug, Sulcos sind als Gebirgsbewohner da doch deutlichere Unterschiede gewohnt....
Deine neue Liste liest sich auch sehr gut *daumen*
Ich bin auch so ein Querbeet-Aussäer, mag vieles und mich nicht festlegen. Wozu auch Smile
Das was du ausgesät hast, habe ich auch alles schon auf dem Substrat gehabt - bis auf Oroya, Myrtillocactus und Blossfeldia - und ich kann dir sagen, sie wuchsen eigentlich alle problemlos.
Cleisto smaragdiflorus sogar irrsinnig gut! Januar 2016 ausgesät ist der größte Sämling mittlerweile mehr als 15 cm groß, wurzelecht grinsen2

Meine Daumen hast du - ich wünsche dir viel Erfolg und viel Freude mit deiner Aussaat!
Sabine
avatar
Sabine1109
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1741
Lieblings-Gattungen : Rebutien, Sulcos, Thelos, winterharte und alles, was schön blüht :-)

Nach oben Nach unten

Re: Sheoshas Aussaat(en) 2018

Beitrag  Shamrock am So 08 Apr 2018, 22:34

Zu den Blossfeldien fällt mir dies hier ein: https://www.kakteenforum.com/t28480-fragen-zur-blossfeldia-aussat?highlight=blossfeldia

Maximalen Erfolg! *daumen*

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 10753
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Re: Sheoshas Aussaat(en) 2018

Beitrag  Sheosha am Mo 09 Apr 2018, 10:28

Vielen Dank für die guten Zusprüche! Ein paar wenige Sulcos haben mittlerweile noch nachgezogen.

@Sabine: Eine nicht ausreichende Temperaturabsenkung kann gut sein. Vielleicht ist es ihnen auch einfach zu warm. Tagsüber steigt im Moment die Raumtemperatur auf knapp 28°C, heute morgen um 6:00 Uhr hatte es immer noch ca. 20°C.
Sabine1109 schrieb:Das was du ausgesät hast, habe ich auch alles schon auf dem Substrat gehabt - bis auf Oroya, Myrtillocactus und Blossfeldia - und ich kann dir sagen, sie wuchsen eigentlich alle problemlos.
Das motiviert! Hoffentlich klappt es bei mir auch so gut, 15cm in zwei Jahren sind ja der Hammer!  bounce


@Shamrock: Danke für den Link! Den Tipp mit dem Einmachglas werde ich auf jedenfall ausprobieren!
avatar
Sheosha
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 123
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Re: Sheoshas Aussaat(en) 2018

Beitrag  Shamrock am Mo 09 Apr 2018, 10:43

Sheosha schrieb:@Shamrock: Danke für den Link! Den Tipp mit dem Einmachglas werde ich auf jedenfall ausprobieren!
Sehr aufmerksam gelesen! Blossfeldien wachsen eben so langsam - wenn da mal das Moos zuschlägt, dann überwuchert das alles bevor die kleinen Blossfeldien überhaupt "piep" sagen können...

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 10753
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Re: Sheoshas Aussaat(en) 2018

Beitrag  Sheosha am Di 10 Apr 2018, 14:36

Zunächst noch ein Bild der Sulco Sämlinge. Leider sind die meisten Aufnahmen unscharf geworden, deswegen nur das eine Bild.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


Zuletzt von Sheosha am Di 10 Apr 2018, 14:39 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
avatar
Sheosha
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 123
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Re: Sheoshas Aussaat(en) 2018

Beitrag  Sheosha am Di 10 Apr 2018, 14:38

Heute habe ich es dann endlich geschafft die Samen aufs Substrat zu bringen! Wie man sieht habe ich ähnlich zur Aussaat letzten Jahres in Plastikschalen ausgesät und diese mit Frischhaltefolie abgedichtet. Ich habe versucht so steril wie möglich zu arbeiten (insbesondere bei Blossfeldia). Hoffentlich zahlt es sich aus, indem Algen/Flechten/Pilze und Trauermücken fern bleiben.
Pro Topf sind es ca. 40-60 Samen. Etwas mehr als sonst, aber ich habe das Gefühl, dass die Kleinen besser wachsen wenn sie dicht beieinander sind. Vielleicht sollte man hierfür mal das Sozialverhalten von Kakteen genauer untersuchen  Gestört

Ein paar Eindrücke:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
Sheosha
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 123
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Re: Sheoshas Aussaat(en) 2018

Beitrag  Sabine1109 am Mi 11 Apr 2018, 16:08

Hallo Johannes! Ich finde, das sieht alles sehr gut und vielversprechend aus! Ich hätte es genauso gemacht und die Blossfeldien ins Glas verfrachtet....
Habe Ariocarpus-Saatgut da, das werde ich auch komplett "fleischern".
Die Gläser haben den großen Vorteil, dass man sie komplett mit Substrat, Deckel, Gummi und allem steril machen kann! Dann ist wirklich nur noch das Saatgut eine mögliche Problemquelle, ist das gebeizt und man arbeitet beim Aussäen einigermaßen steril, kann nichts mehr schief gehen. Hat bei mir mit Pedios auch schon mal sehr gut geklappt.
Mit was hast du denn nun gebeizt? Kaliumpermanganat?
Und ich glaube, das bestätigt dir jeder, der schon mal ausgesät hat: Zu mehreren wachsen sie besser. Und man weiß ja mittlerweile, dass Pflanzen über die Wurzeln sehr viele Botenstoffe austauschen! Ich kann mir also gut vorstellen, dass die entweder tatsächlich lieber im "Rudel" sind Very Happy , oder vielleicht über ihre Wurzeln in Konkurrenz treten. Und dann schneller wachsen, weil sie schneller sein wollen als ihr "Nebenkaktus", oder so. So nach dem Motto: "Der Stärkere gewinnt, also muss ich schneller sein als der" bounce
Egal warum, es funktioniert auf alle Fälle - ist auch meine Beobachtung.

In diesem Sinne weiterhin viel Erfolg *daumen*
avatar
Sabine1109
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1741
Lieblings-Gattungen : Rebutien, Sulcos, Thelos, winterharte und alles, was schön blüht :-)

Nach oben Nach unten

Re: Sheoshas Aussaat(en) 2018

Beitrag  Pieks am Mi 11 Apr 2018, 21:48

Heya,
dickes Lob auch von mir. Bei den Sulcos kann man sehr schwankende Aussaatergebnisse bekommen. Ich hatte Arten, die zu nahezu 100% gekeimt haben (ist aber die Ausnahme gewesen) und auch solche, bei denen nicht ein Korn gekeimt ist. Bei den Sulcos spielt da eine ganze Menge mit rein, vor allem die Art ist ausschlaggebend und in dem Zusammenhang auch das Alter des Saatgutes. Zu Tag/Nacht-Temperaturunterschieden kann ich nichts sagen, hab ich nie ein Augenmerk drauf gerichtet, meine Sulcos wohl auch nicht, allerdings ist es logisch was Sabine dazu anmerkt. Vor allem ist es ja beinahe logisch, dass die Kleinen erst dann schlüpfen, wenn sich zunehmend größere Temperaturunterschiede ergeben und nicht, wie im Winter, die Temperaturen annährend konstant sind.

Übrigens Sabine, ich habe mit der Keimung gebeizten Saatgutes in kleinen Weckgläsern schlechte Erfahrungen gemacht, sowohl Turbini/Rapi als auch Arios, vermutlich aber, weil ich zu großzügig mit dem Aatiram war. Meiner gewonnenen Einschätzung nach sollten Substrat dämpfen und Chinosol zum Angießen im Gläsken reichen.

Good growing!
Tim
Cool
avatar
Pieks
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 5120
Lieblings-Gattungen : Lithops, Mammis, Sulcos, Hybriden

Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten