Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Substrat für winterharte Opuntien in Töpfen

Nach unten

Substrat für winterharte Opuntien in Töpfen

Beitrag  robertl am Di 03 Apr 2018, 19:10

Hallo,
ich habe seit vielen Jahren eine große Schar an verschiedenen Opuntienarten, die (eingesenkt in einen Holzkasten) auch den Winter in Bayern draussen verbringen und gut damit zurecht kommen. Das Ganze steht auf dem Südbalkon, vollsonnig, und unter dem Dachüberstand, sodass es (außer es hat einen Sturm) kaum hinregnet.
Nun möchte ich die nächsten tage alle Pflanzen umtopfen, denn sie stehen entweder in bereits viel zu kleinen Töpfen (kaum noch Gießen möglich) und/oder sind bereits seit 5 Jahren oder länger in derselben Erde.
Nun meine Frage:
Ich würde eine Mischung aus 50% normale Blumenerde und je 25 % Spielkastensand und Bims verwenden. Die Oberfläche (ca. 2 cm hoch) könnte ich entweder mit grobem Lavagranulat oder Basaltgrus abdecken. Ist die Erdmischung ok? Womit soll ich die Erde abdecken?
Ach ja: da werden sicher etliche Glieder abbrechen. Wenn wer Bedarf hat, gebe ich sie gerne im Tausch ab. Die einzelnen Arten könnte ich genau benennen.
VG, Robert
avatar
robertl
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 5

Nach oben Nach unten

Re: Substrat für winterharte Opuntien in Töpfen

Beitrag  Fred Zimt am Di 03 Apr 2018, 21:02

Hallo Robert,
ich bin überhaupt kein Experte (für garnix) und meine Opuntien stehen in einer Mischung aus Gartenerde und Vulkatec-Substrat.
Ich halte das für unkritisch, vor allem wenn die Sache unter Dach steht aber Substratfragen sind ja immer ein Anlass für eine gepflegte Diskussion.
Als Abdeckmaterial gefällt mir Blähschiefer besonders gut.

Grüße

Fred
avatar
Fred Zimt
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 6380

Nach oben Nach unten

Re: Substrat für winterharte Opuntien in Töpfen

Beitrag  Shamrock am Di 03 Apr 2018, 22:10

Hallo Robert,

letztendlich sind da Opuntien völlig unkompliziert und nehmen was sie kriegen. Desto mehr humose Anteile, desto mehr Futter haben sie und wachsen entsprechend üppiger. Wenn du das Wachstum etwas moderater haben willst, dann erhöhe ruhig deine mineralischen Anteile.

Ansonsten kommt es etwas darauf an, wie fein dein Bims ist. Die normale Blumenerde und der Spielkastensand sind ja sehr fein. Ich würde noch etwas Gröberes mit Reinmischen. Salzfreie Streulava beispielsweise oder ein paar alte Dachziegel zermörsern, dann musst du nicht extra was bestellen.
Alternativ ist diese VulkaTec-"Fertigmischung", welche Fred angesprochen hat, ganz hilfreich: http://www.vulkatec-onlineshop.de/Dachbegruenung/Kakteenerde_Premium/530000084.html

Die Abdeckung ist ganz und gar Geschmacksache. Auf die kann man auch komplett verzichten.

Gutes Gelingen und viele Grüße,

Shamrock (aka Matthias)

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 11807
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten